Letztes Spiel (Erste)
Nächstes Spiel (Erste)

Letztes Spiel (Zweite)
Nächstes Spiel (Zweite)

Tabelle
1.  FV Bisingen
2.  SG Weildorf/ Bittelbronn
3.  FC Stetten/Salm.
4.  SGM TSV Boll/ TSV Stein
5.  SV Heiligenzimmern
6.  SV Rosenfeld
7.  TSV Geislingen
8.  SpVgg Leidringen
9.  FC Grosselfingen
10.  FC Onstmettingen
11.  FC Killertal 04
12.  SV Heselwangen
13.  SGM Gauself./Hausen
14.  1. FC Burladingen II

Sponsoren


News

Termine
18.11.2018 FVB-FC Stetten/ Salmendingen
24.11.2018 TSV Geislingen-FVB
30.03.2019 FC Wessingen-FVB II
31.03.2019 FVB-SG Rosenfeld/ Leidringen
alle Termine
 

14.10.2018 - 15:00 Uhr
Derbysieger!!!!
FV Bisingen - SG Boll/Stein 3:1
Auch der ewige Lokalrivale von hinterm Zoller konnte die Kuhlochkicker nicht stoppen, mit einem 3:1-Heimsieg über den TSV Boll konnte unser FVB seine Tabellenführung verteidigen. Und weil Verfolger Bittelbronn in Rosenfeld nicht über ein Unentschieden hinaus kam, haben wir jetzt zwei Punkte Vorsprung. Daniel Ebel per Elfmeter, Marco Distefano sowie Torjäger Nico Kästle trafen im Kuhloch.
Am Sonntag müssen wir nach Onstmettingen. Der Aufsteiger tut sich noch etwas schwer in der neuen Liga, belegt mit Punkten den 10. Platz. Doch in den vergangenen Wochen war ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen: Das Unentschieden in Heiligenzimmern war eine echte Duftmarke, zuletzt gelang ein Sieg in Burladingen. Es wird also definitiv kein Selbstläufer am Albtrauf für die Bisinger. Doch mit der Leistung und Begeisterung der letzten Wochen können wir getrost anreisen, um wieder Punkte mitzunehmen. Anstoß ist wie gewohnt um 15 Uhr.
Unsere Zweite hat gegen Tabellenführer SV Ringingen eine mehr als ordentliche Leistung geboten, fast eine Stunde lang konnte man dem Favoriten ein 0:0 abtrotzen, ehe es hinten raus noch ein 0:3 gab. Am Sonntag sind wir in Stetten/Hechingen zu Gast, da sollen die nächsten Punkte eingefahren werden. Anstoß hinterm Zoller ist um 15 Uhr.
 
07.10.2018 - 15:00 Uhr
SG Gauselfingen/ Hausen - FV Bisingen 1:7
Spitzenreiter, Spitzenreiter - Yeah!!!!

Mit einem souveränen und deutlichen 7:1 in Gauselfingen sind die Kuhlochkicker am 9. Spieltag an die Tabellenspitze der Kreisliga A gestürmt. Von Beginn an klar feldüberlegen dauerte es dennoch fast 20 Minuten, ehe Nico Kästle und Markus Pasternak unser Team mit einem Doppelschlag 2:0 in Führung schossen. Im Gefühl der sicheren Führung ging man in der Folge einmal mehr recht fahrlässig mit den sich bietenden Chancen um, und so konnten die Gastgeber kurz vor der Pause eine Unachtsamkeit der Bisinger ausnutzen: Ein Freistoß wurde schnell ausgeführt, und der Stürmer hatte keine Mühe, frei vor dem Tor zu vollstrecken. Doch die Kuhlochkicker zeigten sich nicht geschockt, im Gegenteil gelang es bereits zwei Minuten später, durch Marco Distefano den alten Abstand wiederherzustellen. Mit 1:3 ging es in die Pause. Auch im zweiten Spielabschnitt bot sich das gleiche Bild, es spielte nur der FVB, während sich der Gegner mehr oder weniger rustikal zu erwehren suchte. Die Tore fielen dann nahezu zwangsläufig, Markus Pasternak, Nico Kästle, der eingewechselte Luca Del Greco und zum dritten Mal Nico Kästle trafen in schöner Regelmäßigkeit zum 7:1. Zurück in Bisingen wurde die Tabellenführung dann noch bei Willi Mayer in der Halle gefeiert.
 
03.10.2018 - 13:00 Uhr
1. FC Burladingen II - FV Bisingen 0:3W
Spiel fällt aus, Burladingen bekommt keine Mannschaft zusammen.

Jetzt können alle um 11 Uhr nach Hörschwag pilgern.
 
23.09.2018 - 15:00 Uhr
SV Heiligenzimmern - FV Bisingen 0:2
Sieg beim Tabellenführer!!!!

Ein Blitzstart beschert den Kuhlochkickern einen ganz wichtigen Auswärtserfolg und katapultiert unser Team auf Platz 3. Nach sechs Minuten war es Jonas Mäurle, der schon früh den Bann brechen konnte und die Führung erzielte. schon nach einer Viertelstunde erhöhte Coach Sebastian Pasternak mit einem grandiosen Freistoß aus gut und gerne 40 Metern - mit etwas Windunterstützung - auf 0:2. Vom frühen Doppelschlag geschockt, kamen die Gastgeber nicht wirklich ins Spiel, das war durchaus umkämpft, aber zerfahren. Vor allem dem Keeper der Zimmerner war es zu verdanken, dass das Spiel nicht vorzeitig endgültig entschieden war. Letztlich ließ die Bisinger Jungs aber nichts anbrennen und erkämpften sich bravourös einen nicht unbedingt erwarteten Auswärtssieg. Höchstens die Chancenauswertung dürfte noch besser werden...
 
16.09.2018 - 15:00 Uhr
Heimspieltag im Kuhloch
Nach dem Sieg im Aufsteigerduell gegen Geislingen mussten wir im Derby beim FC Grosselfingen einen herben Rückschlag hinnehmen: Nach wenig berauschender Leistung unterlagen die Kuhlochkicker auf dem Alten Berg mit 2:3. Den Start haben wir regelrecht verschlafen, du so führte der Gastgeber nach weniger als einer Viertelstunde mit 2:0. Im Grunde war das Spiel damit schon gelaufen. Nach der Pause konnten wir zwar gleich durch Marco Distefano verkürzen, doch eine weitere kollektive Tiefschlafphase unserer Defensive sorgte für das vorentscheidende 3:1. Der Anschluss durch Kapitän Daniel Ebel per Elfmeter kam zu spät.
Am Sonntag ist wieder Heimspiel, der SV Rosenfeld ist zu Gast. Der Gegner vom kleinen Heuberg reist als Tabellenzweiter an, zuletzt hatte man jedoch einige Probleme, um Schlusslicht Burladingen II mit einem knappen 2:1 zu besiegen. Für unser Team ist Wiedergutmachung angesagt, denn bei der Niederlage in Grosselfingen vermissten einige der mitgereisten Fans doch das Feuer und die Leidenschaft, mit denen wir letzte Saison aufgestiegen sind. Dieses Feuer neu zu entfachen und das zweifellos vorhandene Potenzial auf den Rasen zu bringen, wird die Hauptaufgabe für Sonntag sein. Dann werden auch die Fans wieder voll hinter der Mannschaft stehen und sie zum Sieg schreien. Anstoß ist wie gewohnt um 15 Uhr.
Unsere Zweite musste sich auch im zweiten Spiel knapp geschlagen geben, in Steinhofen unterlag das Team mit 1:3. Erfreulich allerdings, wer so alles wieder für den FVB aufläuft… Am Sonntag heißt der Gegner SG Stein/Boll, Anstoß im Kuhloch ist um 13 Uhr.
 
28.08.2018 - 18:30 Uhr
SG Meßstetten II/ Tieringen II - FV Bisingen 0:6
Mit einem klaren 6:0 zogen unsere Kuhlochkicker in die zweite Runde des Bezirkspokals ein. Von Beginn an klar überlegen konnte das Team des FVB, das einige Leistungsträger schonte, in regelmäßigen Abständen seine Tore erzielen.
Gegner in der der nächsten Runde ist der TSV Frommern, gespielt wird am 27. September um 18 Uhr in Frommern.
 
28.08.2018 - 18:30 Uhr
SG Meßstetten II/ Tieringen II - FV Bisingen
Heute Abend findet jetzt das Spiel der ersten Runde im Bezirkspokal statt.

Spielbeginn um 18.30 Uhr in Tieringen.

Die Mannschaft freut sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung!!!
 
05.08.2018 - 13:00 Uhr
FV Bisingen - SG Meßstetten/Tieringen
Das Spiel fällt aus, der Gegner hat abgesagt...
 
03.07.2018 - 00:00 Uhr
Hohenzollernpokal 2018
Kommendes Wochenende (05.07-08.05.2018) findet der diesjährige HZ-Pokal in Steinhofen statt.
Unsere Mannschaft bestreitet ihre beiden Vorrundenspiele am Donnerstag um 18 Uhr gegen den SV Rangendingen und am Samstag um 13 Uhr gegen die SGM TSV Boll/TSV Stein II.
Also kommt zahlreich nach Steinhofen und unterstützt unser Team lautstark.

Hier der komplette Vorrundenspielplan:

05.07. 18:00 SV Rangendingen- FV Bisingen
05.07. 19:00 FC Wessingen - FC Grosselfingen
06.07. 18:00 SGM TSV Stein/TSV Boll II-TSVStetten/Hechingen
06.07. 19:00 FC Killertal - FC Steinhofen
07.07. 13:00 FV Bisingen - SGM TSV Boll/TSV Stein II
07.07. 14:00 FC Grosselfingen - FC Killertal
07.07. 15:00 FC Steinhofen - SGM TSV Stein/TSV Boll II
07.07. 16:00 SGM TSV Boll/TSV Stein II - SV Rangendingen
07.07. 17:00 TSV Stetten/Hechingen - FC Wessingen
 
23.06.2018 - 14:00 Uhr
Elfmeterturnier im Kuhloch
Folgende Mannschaften haben sich nun für das Elfmeterturnier angemeldet:
1. Hoschgeldiz
2. Don Promillos
3. Weizenbierfreunde Kuhloch
4. 1981
5. Girls on Fire
6. Lokomotive Lattendicht
7. Locosquad
8. mmmmhhh Bier
9. Schwa(l)bengötter
10. Chickendales
11. Zivi Zid
12. Jugendbetreuer
13. Lanzapeter + Crew
14. Abschuss
15. Ajax Dauerstramm
16. Rasentraktore Kuhloch
17. Borussia Bierdurst
18. Dauerstramm96

Turnierbeginn am Samstag ist um 14 Uhr!!!

Weitere Infos über den Turniermodus werden wir noch bekannt geben.
Startgeld wird vor Ort bezahlt!

Wir freuen uns auf euch!!
 
23.06.2018 - 13:00 Uhr
Elfmeterturnier im Kuhloch
Lust mal wieder aufs Tor zu bolzen und dabei gemütlich zu feiern?????
Am Samstag, 23. Juni 2018, ist es wieder soweit: Der FV Bisingen veranstaltet sein Elfmeterturnier im Kuhloch. Es können Jugend-, Frauen-, Männer- oder gemischte Mannschaften teilnehmen. Je nach Zahl der Anmeldung werden die Konkurrenzen ausgespielt, es werden wieder wertvolle Geldpreise ausgespielt. Auch das gesellige Element soll nicht zu kurz kommen, mit einem kurzweiligen und unterhaltsamen Tag ist zu rechnen…

Und natürlich kann auch das WM-Spiel der deutschen Nationamannschaft live verfolgt werden!!!

Jede Mannschaft muss aus 5 verschiedenen Schützen bestehen, falls eine Mannschaft nur mit 4 Spielern antritt, gilt ein 11m als verschossen.

Die Startgebühr beträgt je Mannschaft 25 Euro, Beginn ist um 13.00 Uhr.

Anmeldungen bitte per Nachricht an die Facebook-Seite des FV Bisingen oder an fvbisingen1919@web.de
 
03.06.2018 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SG Sickingen/ Hechingen II 8:0
Unsere Kuhlochkicker sind Meister!!!
Mit einem souveränen 8:0 im Heimspiel gegen Sickingen/Hechingen II konnte unsere Mannschaft am vorletzten Spieltag den Deckel drauf machen und sich die Meisterschaft vorzeitig sichern. Von Beginn an drückend überlegen, dauerte es eine halbe Stunde, bis Luca Del Greco mit dem 1:0 den Schalter umlegen und die Weichen früh auf Sieg stellen konnte. Markus Pasternak, Michi Ebel legten direkt nach, und Michael Muuhs sorgte noch vor der Pause für den beruhigenden 4:0-Vorsprung. Der Sekt durfte schon einmal kalt gestellt werden. Direkt nach der Halbzeit erhöhte Nico Kästle auf 5:0, Dimi Ioakimidis, Sebastian und noch einmal Markus Pasternak trafen dann noch zum klaren Kantersieg. Nach dem Schlusspfiff durfte gejubelt werden, und auch den Meisterwimpel bekamen wir schon aus der Hand des Staffelleiters. Danach war nur noch Party angesagt, die Mannschaft feierte mit den Fans.
 
27.05.2018 - 15:00 Uhr
FC Wessingen - FV Bisingen 3:3
Heute holten unsere Kuhlochkicker einen wichtigen Punkt im Kampf um die Meisterschaft. Bitter war zwar, dass der Gegentreffer in aller letzter Sekunde fiel, dieser war aber verdient für den FC Wessingen, da sie auf jeden Fall nicht schlechter waren, wenn nicht sogar eher die bessere Mannschaft.
Unsere Männer kamen von Anfang an nie richtig ins Spiel, und so entwickelte sich ein Spiel mit vielen langen Bällen. Gefährlich wurde es auf beiden Seiten eigentlich nur bei Standards. So auch in der 30. Minute beim 1:0 für den FV Bisingen. Ein Freistoß von der linken Seite köpfte ein Wessinger Spieler ins eigene Tor. Unser Torhüter Stefan Volm entschärfte mehrmals gefährliche Freistöße, und so ging es mit 1:0 in die Pause.
Anfang der zweiten Halbzeit veränderte sich das Spiel kaum, und so war es auch klar, dass das nächste Tor wieder daraus entstehen würde. Einen scharfen Freistoß konnte unser Keeper nur zur Seite abwehren, und der Gastgeber reagierte als einziger und konnte so zum 1:1 ausgleichen (49.). Nur zwei Minuten später gingen wir wieder durch einen Freistoß aus dem Halbfeld von Sebastian Pasternak wieder mit 2:1 in Führung.
In der 59. Minute glich der FC Wessingen wieder aus zum 2:2: Wieder ging ein Freistoß voraus, der nicht richtig geklärt wurde und es so zum Nachschuss kam aus ca 16 Metern, welchen Stefan Volm noch abwehren konnte, doch die Gastgeber setzten wieder nach und schoben zum Ausgleich ein. In der 87. Minute setzte Nico Kästle dann zum Solo an und fand am Ende Volker Heizmann, der souverän zum 3:2 einnetzte. Doch den größeren Willen hatte heute der Gastgeber, und so konnte dieser in der Nachspielzeit zum 3:3 ausgleichen.
Heute konnte unsere Mannschaft den Schalter einfach nicht umlegen und Vollgas für den Aufstieg den Kampf aufnehmen. Der FC Wessingen war einfach giftiger und gewann viel mehr Zweikämpfe als unsere Mannschaft. Dennoch wurde das Minimalziel heute erreicht - und somit kann nächste Woche die Meisterschaft daheim im Kuhloch klar gemacht werden!!! Deshalb heißt es, die Köpfe wieder hochzunehmen und die Woche mit Vollgas anzugehen für den Aufstieg.
 
27.05.2018 - 15:00 Uhr
FC Wessingen - FV Bisingen
Am Sonntag kann nun ein ganz großer Schritt gemacht werden - im Derby gegen den Tabellenzweiten FC Wessingen. Aktuell haben wir einen Vorsprung von vier Punkten – bei drei ausstehenden Spielen. Mit einem Sieg beim Lokalrivalen wären wir damit fast durch. Das sollte doch Motivation genug sein, um mit einer konzentrierten Leistung alles klar zu machen und sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen zu lassen. Doch wir müssen gewarnt sein. Die Wessinger stehen nicht umsonst dicht hinter uns; in den vergangenen Wochen haben sie mit deutlichen Siegen ihre Ambitionen auf den Aufstieg untermauert. Es darf also mit einem engen und spannenden Spiel gerechnet werden, bei dem am Ende Kleinigkeiten den Ausschlag geben dürften. Spielbeginn in Wessingen ist am Sonntag um 15 Uhr.
 
17.05.2018 - 18:30 Uhr
FV Bisingen - SV Ringingen 3:0
Unsere Kuhlochkicker gewannen am Donnerstag Abend das Spiel gegen den SV Ringingen mit 3:0 und gehen nun mit 4 Punkten Vorsprung in das Spitzenspiel am kommenden Sonntag.
Es war jedoch die erwartet schwere Aufgabe, denn der Gast kämpfte um jeden Meter und spielte ansehnlichen Fußball mit wenig langen Bällen.
Unsere Mannschaft hatte in der ersten Halbzeit zwar mehr Ballbesitz und erspielte sich ein paar Chancen der unbedingte Wille, das Tor zu machen, fehlte jedoch noch, und so ging es mit 0:0 in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit brannte der FVB von Anfang an ein Feuerwerk ab und erspielte sich eine Großchance nach der anderen. Der starke Gästekeeper oder Aluminium verhinderten jedoch die Treffer, und so musste der Gegner den Knoten platzen lassen. Nach einer scharfen Flanke von Nico Kästle schoss der Gast den Ball selber zum 1:0 (64. Minute). Am Spielverlauf änderte sich nicht viel, denn man erspielte sich weiter Chance um Chance, und Nico Kästle erzielte noch einen Doppelpack ( 77./84.).
Insgesamt war es ein verdienter Sieg für unsere Mannschaft, der noch höher hätte ausfallen können. Ein großes Kompliment aber an den Gast, der bis zur letzten Minute versuchte mitzuspielen und sich nie aufgab.
Am kommenden Sonntag kann nun ein ganz großer Schritt gemacht werden - im Derby gegen den Tabellenzweiten FC Wessingen.
 
17.05.2018 - 18:30 Uhr
FV Bisingen - SV Ringingen
Nach dem Arbeitssieg in Steinhofen wartet heute Abend ein anderes Kaliber auf unsere Kuhlochkicker. Mit dem SV Ringingen gastiert der Tabellenfünfte im Kuhloch. Das Hinspiel im Herbst konnten wir auswärts zwar mit 4:1 gewinnen, doch mussten unsere Jungs erst einmal starken Widerstand überwinden: Der Gegner ging früh in Führung, für den Ausgleich bedurfte es eines Eigentors. Doch angeführt von Coach Seba drehte der FVB dann mächtig auf und übernahm das Kommando. Der Sieg war letztlich souverän und hochverdient. Deshalb müssen wir heute von Beginn an hochkonzentriert zu Werke gehen, dann bleiben die Punkte sicher im Kuhloch. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung freut sich die Mannschaft auf jeden Fall!
 
13.05.2018 - 00:00 Uhr
FC Steinhofen II - FV Bisingen 0:3
Grad nochmal gut gegangen. Unsere Kuhlochkicker gewannen das Auswärtsspiel in Steinhofen trotz schwacher Leistung mit 3:0.
Unsere Mannschaft startete gut und ging nach 7 Minuten mit 1:0 in Führung.
Luca Del Greco erkämpfte sich einen Ball im letzten Drittel und war dann nicht mehr aufzuhalten. Doch dann gab es einen totalen Bruch in unserem Spiel.
Der Gastgeber presste früh und kaufte uns so den Schneid ab. Rausspielen war nicht mehr möglich, da aus dem Mittelfeld keiner bereit war, sich fallen zu lassen und beim Spielaufbau zu helfen; und nach langen Bällen gewann man keinen zweiten Ball, und so kam der Gastgeber immer wieder zu guten Chancen. So ging es glücklich mit 1:0 in die Pause.
Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit wurden nicht besser, der FC Steinhofen II hatte gleich eine Möglichkeit zum Ausgleich. In der 52. Minute sah man den FV Bisingen, wie man ihn eigentlich kennt. Ausgehend von einem Einwurf in der eigenen Hälfte spielten wir den Ball schnell durch und kamen mit wenigen guten Pässen nach vorne und am Ende des gut gespielten Angriffs vollendete wieder Luca Del Greco. Nur 3 Minuten später köpfte Marco Fiedler einen Freistoß zum 3:0 Endstand.
Hoffentlich war dieses Spiel eine Lehre für unser Team, dass es mit Halbgas einfach nicht geht. Am Ende sind nur die 3 Punkte wichtig, doch jetzt gilt es, wieder fokussiert in die letzten Wochen zu gehen.
 
06.05.2018 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Stetten/ Hechingen
Das Spiel fällt aus - Stetten hat abgesagt!!!
 
23.04.2018 - 00:00 Uhr
FV Bisingen - FC Schmiden 6:0
Unsere Männer vom FVB gewannen das Topspiel am Sonntag deutlich mit 6:0.
Der unbedingte Wille das Spiel als Sieger zu verlassen war von Anfang an spürbar.
Der FVB startete mit geduldigem Spielaufbau und langen Ballbesitzphasen und wurde von Minute zu Minute sicherer. In der 26. Minute belohnte der in den letzten Wochen stark aufspielende Steve Buchholz den FVB mit dem 1:0 nach feinem Zuspiel von Markus Pasternak. Nur 3 Minuten später war es wieder Steve Buchholz der mit einem tollen Sololauf überlegt zum 2:0 einschob.
Vom Gast kam relativ wenig, man merkte zwar die individuelle Klasse einzelner Akteure, die aber immer wieder an der gut sortierten Abwehr verzweifelten.
In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit versuchte der FC Schmiden zwar mehr, doch wurde schon in der 51. Minute ausgekontert nach einem gut gespielten Angriff von Markus Pasternak und Luca Del Greco, welchen Nico Kästle zum 3:0 einnetzte. Nun waren auch die allerletzten Hoffnungen der Gäste erloschen und dieser wurde immer aggressiver und schwächte sich selber mit einer gelb-roten Karte in der 62. Minute.
Wie unsere Jungs die Überzahl ausspielten war dann schon vorbildich. Mit geduldigem und struckturiertem Aufbauspiel erspielte man sich immer wieder Chancen. In der 67. Minute klingelte es wieder im Kasten der Gäste. Nach einem Eckball köpfte der starke Marco Fiedler zum 4:0.
Doch der FVB hatte nicht genug und machte immer weiter und Stürmer Nico Kästle erzielte noch zwei weitere Treffer zum Endstand von 6:0.
Dementsprechend war der Jubel der zahlreich erschienen Fans natürlich riesig als der Schlusspfiff ertönte. Mit diesem Sieg bauten unser FVB den Vorsprung in der Tabelle weiter aus und hat nun eine gute Ausgangslage für den Rest der Saison geschaffen. Die Mannschaft bedankt sich noch recht herzlich bei allen Fans die so zahlreich erschienen sind und hofft alle beim nächsten Spiel wieder begrüßen zu dürfen. Dieses findet jedoch erst am 06.05.2018 im Kuhloch statt, da wir kommendes Wochende spielfrei sind.
 
15.04.2018 - 20:15 Uhr
SGM SV Rosenfeld II/ Spvgg Leidringen II - FV Bisingen 0:8
Den letzten Härtetest vor dem Topspiel gegen den Tabellenzweiten FC Schmiden gewannen unsere Jungs heute souverän mit 8:0.
Unsere Kuhlochkicker waren von Anfang an spielbestimmend und gingen schnell durch einen Daniel Ebel Hammer (4.) und einen Treffer von Steve Buchholz (12.) mit 2:0 in Führung. Bis zum Pausenpfiff erhöhte der FVB noch auf 4:0 durch die Treffer von Michael Muuhs per Elfmeter und dem zweiten Treffer von Steve Buchholz, der mustergültig von Michael Muuhs vorbereitet wurde.
In der zweiten Halbzeit veränderte sich wenig am Spielverlauf und so erspielten sich unsere Jungs weiter munter Chancen. Eine davon nutzte Michael Muuhs (58.) im dritten Versuch, nachdem Nico Kästle uneigennützig quer legte. Markus Pasternak (63.) und Michael Muuhs (66.) schraubten das Ergebnis auf 0:7. Nach einem Eckball von Nico Kästle erzielte der Gastgeber den 0:8 Endstand per EIgentor. Mit einer besseren Chancenverwertung hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können, doch das ist Meckern auf hohem Niveau. Nun freut sich unsere Mannschaft auf das Topspiel am kommenden Sonntag gegen den FC Schmiden.
 
15.04.2018 - 13:00 Uhr
SG Rosenfeld II/ Leidringen II - FV Bisingen
Am vergangenen Wochenende waren wir spielfrei – die Wettbewerber aus Wessingen und Schmiden haben erwartungsgemäß ihre Aufgaben in Ringingen bzw. Heselwangen gemeistert.
Am Sonntag sind auch unsere Kuhlochkicker wieder gefordert, es geht zum Auswärtsspiel nach Rosenfeld. Die heimische Spielgemeinschaft durfte letzte Woche auch pausieren, das Spiel in Geislingen wurde auf kommenden Sonntag verlegt. Gegen den derzeitigen Siebten der Liga wollen wir den vierzehnten Saisonsieg einfahren. Allerdings sollte unsere Mannschaft gewarnt sein, im Hinspiel gab es nach einer eher dürftigen Leistung nur mit Ach und Krach einen 3:2-Heimsieg. Nach einer schnellen 2:0-Führung konnten die Gäste bis zur pause ausgleichen, in der 2. Halbzeit dauerte es bis eine Viertelstunde vor Schluss, ehe Torjäger Michael Muuhs Fans und Verantwortliche mit dem Siegtreffer erlöste. Diesmal sollten wir über 90 Minuten konzentriert und engagiert zu werke gehen, um allen Beteiligten ein erneutes Nervenspiel zu ersparen. Anstoß in Rosenfeld ist am Sonntag um 13 Uhr
 
30.03.2018 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - SGM SGSL Hörschwag/ FC Stetten-Salmendingen II/ TV Melchingen II 1:0
Der FV Bisingen gewann das Nachholspiel am Donnerstag Abend mit 1:0.
Das war es aber auch schon mit den guten Nachrichten, denn was unsere Jungs heute zeigten, war wahrscheinlich das schlechteste dieser Saison.
Der FV Bisingen begann zwar mit viel Ballbesitz und kam auch immer wieder zu Chancen, die jedoch selten gut rausgespielt waren.
Mit 0:0 ging es somit in die Halbzeitpause, da unsere Defensive noch sicher stand.
Unser Spiel wurde in der 2. Halbzeit nicht besser und somit wurde der Gast mutiger und kam immer wieder gefährlich vor unser Tor.
Spielerisch ging heute einfach wenig, und so war klar, dass ein Standard das Spiel entscheiden musste.
In der 68. Minute brachte Luca Del Greco einen Freistoß in den Strafraum und Markus Pasternak zeigte den unbedingten Wille, das Tor zu machen und köpfte zum 1:0.
Doch das Tor gab unserer Mannschaft keine Sicherheit, und somit mussten wir bis zur letzten Sekunde zittern.
Am Ende sind wir froh, dass die schlechteste Saisonleistung gereicht hat, um die 3 Punkte hier zu behalten. Für den Rest der Saison ist unser Team gewarnt, denn kein Gegner wird die Punkte verschenken und kampflos hergeben.
Am 03.04.2018 (18:00 Uhr) geht es für unsere Kuhlochkicker dann gegen den SV Heselwangen II.
Der FV Bisingen wünscht nun allen Frohe Ostern und gesegnete Feiertage.
 
25.03.2018 - 00:00 Uhr
FV Bisingen - SGM TSV Geislingen II/ SV Erlaheim II 9:2
Das erste Pflichtspiel im Jahr 2018 ist vorbei, und unsere Kuhlochkicker gewannen es mit 9:2. Man merkte von Anfang an, dass der FV Bisingen heiß war. Von Anfang an wurden viele Chancen herausgespielt, die jedoch alle ungenutzt blieben.
Erst in der 17. Minute war es dann soweit, Volker Heizmann erkämpfte sich einen Ball im Mittelfeld und startete Richtung Tor und vollendete souverän zum 1:0.
Danach dauerte es wieder knapp 10 Minuten, bis unsere Männer jubeln konnten.
Unser Neuzugang Nico Kästle erzielte seinen 1. Pflichtspieltreffer im neuen Trikot.
Nur eine Minute später erhöhte Kapitän Daniel Ebel zum 3:0.
Nach einer starken Kombination zwischen Luca Del Greco und dem agilen Nico Kästle beförderte der Gegner den Ball ins eigene Tor zum 4:0 Halbzeitstand.
Die zweite Halbzeit startete, wie die erste aufhörte: Unsere Jungs spielten weiter auf ein Tor und wurden durch einen Doppelschlag von Nico Kästle belohnt. (53./55.). Doch dann ein völlig anderes Bild, unsere Jungs verloren den Fokus, und Geislingen kam durch eigene Fehler immer wieder zu Chancen. In der 68. Minute wurde die Lässigkeit bestraft, und der Gegner erzielte das 6:1.
Durch einen Elfmeter von Michael Muuhs (73.) und den vierten Treffer von Nico Kästle (75.) ging man mit 8:1 in Führung. Doch die Unkonzentriertheiten wurden nicht weniger, und die SGM erzielte das 8:2. Den 9:2 Endstand besorgte Michael Muuhs nach einem Eckball.
Spielerisch war es ein sehr guter Start für unsere Kuhlochkicker, doch die zwei Gegentreffer zeigen, dass es immer noch Baustellen gibt und man sich nicht ausruhen darf, sondern weiter hart arbeiten muss, um unser Ziel zu erreichen.
Am Donnerstag geht es gleich weiter im Kuhloch (18:00 Uhr) gegen die SGM SGSL Hörschwag/ FC Stetten-Salmendingen II/ TV Melchingen II.
Die Mannschaft hofft wieder auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Fans.
 
24.03.2018 - 00:00 Uhr
FV Bisingen - SGM TSV Geislingen II/ SV Erlaheim II
Nach zwei wetterbedingten Spielabsagen, startet unsere Mannschaft endlich in das Pflichtspieljahr 2018. Nach mehreren Monaten Pflichtspielpause ist unser Team nun heiß endlich die ersten 3 Punkte im Jahr 2018 einzufahren.
Spielbeginn ist um 15 Uhr im Kuhloch.
Die Mannschaft hat ihren Teil getan und sich bestens vorbereitet und hofft nun auf die Unterstützung zahlreicher Fans.
 
23.03.2018 - 19:00 Uhr
Generalversammlung des FV Bisingen
Die Generalversammlung 2018 findet statt am Freitag, 23. März um 20 Uhr im Sportheim Kuhloch. Tagesordnung: 1. Begrüßung, 2. Berichte, 3. Entlastung, 4. Neuwahlen, 5. Anträge, 6. Verschiedenes. Anträge müssen spätestens bis 16. März schriftlich beim Vorstand eingereicht werden.
Wir freuen uns über eine rege Beteiligung, bitte pünktlich da sein. Für Speis und Trank ist gesorgt.
 
18.03.2018 - 13:00 Uhr
SV Heselwangen II - FV Bisingen abg.
Spiel fällt aus!!!

Neuer Termin: Dienstag, 03. April, 18 Uhr
 
18.03.2018 - 13:00 Uhr
SV Heselwangen II - FV Bisingen
Der Winter hat unseren Rückrundenauftakt verhindert, das Nachholspiel gegen Hörschwag musste abgesagt werden. Neuer Termin ist der Donnerstag, 29. März, um 18 Uhr im Kuhloch. Auch das geplante Testspiel gegen Jadran konnte nicht stattfinden.
Am Sonntag soll es jetzt aber nun tatsächlich losgehen, wir treten um 13 Uhr auswärts beim SV Heselwangen II an. Auf dem weg zurück in die Kreisliga A zählt nur ein Sieg, auch wenn nach der langen Winterpause noch niemand weiß, wo wir und die Gegner stehen. Das Hinspiel konnten wir im Kuhloch mit 7:0 gewinnen. Nach einer noch etwas zähen ersten Spielhälfte gelang mit einer konsequenten Chancenverwertung nach der Pause der deutliche Sieg. Mit der Unterstützung der mitreisenden Fans sollte es auch diesmal klappen, die nächsten drei Punkte mitzunehmen.
 
11.03.2018 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SG Hörschwag/ Stetten-Salmendingen II abg.
Spiel fällt aus!!!
 
11.03.2018 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SG Hörschwag/ Stetten-Salmendingen II abg.
Der Winter macht so langsam dem Frühling Platz, und so konnten auch unsere Kuhlochkicker endlich die ersten Testspiele absolvieren. Beim TV Derendingen II gelang ein verdientes 5:2, auch wenn spielerisch durchaus noch Luft nach oben war. Die Treffer für den FVB erzielten zweimal Daniel Ebel, zweimal Nico Kästle sowie Michael Muuhs. Am Mittwoch waren wir in Ofterdingen zu Gast, das Ergebnis war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Für Sonntag 14 Uhr ist das Nachholspiel im Kuhloch gegen Hörschwag angesetzt, aber ob das Punktspiel tatsächlich stattfinden kann, wird sich wohl erst ganz kurzfristig entscheiden. Falls nicht, testen die Jungs auf Kunstrasen gegen Jadran Balingen.
 
04.03.2018 - 14:00 Uhr
TV Derendingen II - FV Bisingen
Der Winter hat die Region fest im Griff, an Fußball spielen war in den vergangenen Wochen draußen nicht wirklich zu denken. Also waren unsere Kuhlochkicker indoor aktiv, beim Free-Fight oder auch zum CrossFit. Jetzt soll es ja zum Glück wieder etwas wärmer werden, so dass vielleicht doch eine Testspiel stattfinden kann. Am Sonntag heißt der Gegner TV Derendingen, Anstoß im Tübinger Vorort soll um 14 Uhr sein. Ob auch tatsächlich gespielt werden kann, wird sich wohl erst ganz kurzfristig entscheiden. Und schon kommende Woche ist das Nachholspiel im Kuhloch gegen Hörschwag angesetzt, auch die Austragung des Punktspiels steht noch in den Sternen.
 
02.02.2018 - 19:00 Uhr
Vorbereitung für Mission Wiederaufstieg
Die Hallensaison ist zu Ende, und unsere Mannschaft hat sich prima verkauft. Gab es ersatzgeschwächt noch gewisse Anlaufschwierigkeiten beim Turnier in Burladingen, sah es schon eine Woche später in Albstadt um Längen besser aus. Mit tollen Leistungen zog die Pasternak-Truppe durch ein 2:1 im Halbfinale über den FC Winterlingen ins Endspiel des kleinen Turniers ein, und musste sich erst mit einem unglücklichen Gegentreffer in der Schlusssekunde dem Bezirksligisten FC Burladingen mit 3:4 geschlagen geben. Auch im Hauptturnier konnten die Kuhlochkicker die blau-weißen Bisinger Farben glänzend vertreten. Zwar kam man gegen starke Konkurrenz nicht über die Gruppenphase hinaus, doch waren die Auftritte gen die höherklassigen Young Boys Reutlingen sowie den FC 07 Albstadt mehr als respektabel. Ein Unentschieden gegen Burladingen sorgte dann für den ordentlichen 3. Platz. Beim DEVK-Cup vergangene Woche in Haigerloch gelang erneut der Einzug ins Halbfinale, dort war allerdings Schluss, und auch im Spiel um Platz 3 mussten wir uns geschlagen geben.
Jetzt beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde, als Tabellenführer starten wir das Projekt „Wiederaufstieg“. Auftakt ist heute Abend. Neben intensiven Trainingseinheiten sind auch wieder einige Testspiele bzw. Turniere geplant. Los geht der Testspielreigen am Samstag, 18. Februar beim Blitzturnier in Ofterdingen, eine Woche später „blitzen“ unsere Kuhlochkicker dann in Reutlingen-Oferdingen. Am 4. März heißt der Gegner TV Derendingen, und schon eine Woche später ist das Nachholspiel gegen Hörschwag angesetzt.
 
31.12.2017 - 10:00 Uhr
Die besten Wünsche für 2018
Ein ereignisreiches Jahr geht für den FV Bisingen zu Ende. 2017 hatte viele Höhen und Tiefen für uns auf Lager. Doch nach dem bitteren Gang in die Kreisliga B haben wir uns neu aufgestellt – und der Neuanfang ist bisher hervorragend gelungen. Unsere Mannschaft hat die Herbstmeisterschaft errungen, steht nach der Vorrunde auf dem Aufstiegsplatz. Mit dem neuen Trainerduo ist frischer Wind ins Kuhloch eingekehrt, die Spielfreude begeistert auch unsere treuen, in letzter Zeit arg gebeutelten Fans. Wir dürfen also darauf hoffen, nach nur einem Jahr in die Kreisliga A zurückzukehren. Natürlich liegt noch viel Arbeit vor der Mannschaft, den Trainern und auch den Verantwortlichen. Doch gemeinsam werden wir im Jahr 2018 den Neuanfang schaffen und in eine hoffentlich wieder erfolgreichere Zukunft blicken können.
Der FV Bisingen wünscht allen Mitgliedern und Freunden, Sponsoren und Gönnern, Fans und Rabauken sowie allen Bisinger Bürgern einen guten und gesunden Rutsch ins Jahr 2018 – und im neuen Jahr die Erfüllung all Eurer/ Ihrer Wünsche und Träume!
 
09.12.2017 - 17:00 Uhr
Weihnachtsfeier des Gesamtvereins FV Bisingen
Vergangenen Samstag konnten wir in der rappelvollen Festhalle in Thanheim unsere Vereinsweihnachtsfeier zelebrieren – das Sportheim im Kuhloch ist einfach zu klein geworden für die große Schar. Jung und Alt, von den Bambini bis zum Jubilar mit 70 Jahren Vereinszugehörigkeit, war gesamte Vereinsfamilie versammelt und durfte sich über ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm freuen. Nach der Bescherung der Jüngsten durch den Nikolaus sorgte das leckere Buffet vom Geflügelhof Fecker für die Grundlage, um das weitere Festprogramm unbeschwert genießen zu können. Es folgten die Ehrung der verdienten Jubilare: Eine besondere Ehre wurde Ernst Gfrörer zuteil, er ist seit 70 Jahren Mitglied im FV Bisingen. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden Otto Rager und Erich Haug geehrt, und auf 50 Jahre im Fußballverein kann Heinrich Hauth zurückblicken. Solch eine lange Treue ist weder alltäglich noch selbstverständlich, der FV Bisingen sagt seinen Jubilaren ganz herzlichen Dank! Aber auch die traditionelle Tombola mit vielen wertvollen Preisen der heimischen Wirtschaft durfte nicht fehlen. Anschließend wurde an der Bar bei Musik und Tanz ausgelassen bis in den frühen Morgen gefeiert.
 
30.11.2017 - 06:00 Uhr
FV Bisingen setzt Zeichen für die Zukunft
Der Fußballverein Bisingen stellt frühzeitig die Weichen für die kommende Saison. Bereits vor der Winterpause können die Verantwortlichen die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Trainerduo bekannt geben: Sebastian und Markus Pasternak werden auch in der Saison 2018/ 2019 die sportlichen Geschicke der Kuhlochkicker leiten. Zudem wird mit Nico Kästle von der U23 der TSG Balingen ein spielstarker Offensivakteur den Kader zur Rückrunde verstärken.

Foto: Benni Bosch, Markus Pasternak, Nico Kästle, Sebastian Pasternak, Marco Knily

Als Tabellenführer der Kreisliga B3 geht der Bisinger Traditionsverein in die Winterpause 2017/ 2018. Nach dem bitteren Abstieg in der vergangenen Saison ist der Focus nur auf die Zukunft gerichtet. Der sofortige Wiederaufstieg und mittelfristig die Rückkehr ins Oberhaus des Bezirks Zollern stehen ganz oben auf der Agenda der Klubführung. Benjamin Bosch vom Spielausschuss freut sich daher, dass eine ganz wichtige Personalentscheidung zu diesem frühen Zeitpunkt getroffen werden konnte: „Wir sind absolut begeistert, was in diesen wenigen Monaten im Kuhloch passiert ist, und diese Entwicklung trägt den Namen Pasternak. Nicht nur der sportliche Erfolg, sondern vor allem die Art, wie wir Fußball spielen, und die mannschaftliche Geschlossenheit sind beeindruckend. Umso wichtiger war uns, die erfolgreiche Arbeit fortzusetzen und dies auch so früh wie möglich zu fixieren.“ Dies ist auch als Zeichen zu sehen, dass der Verein mit Volldampf ins Jubiläumsjahr 2019 gehen will, wenn der FV Bisingen 100 Jahre alt wird. Sebastian Pasternak betont, dass „wir hier etwas aufbauen wollen. Bisingen war der ideale Einstieg ins Trainergeschäft, das familiäre Umfeld und eine begeisterungsfähige und lernbereite Mannschaft machen uns die Arbeit sehr leicht.“ Und auch das bekannt kritische Publikum haben die Trainer im Sturm erobert, „es tut gut, dieses Feedback zu erhalten.“ Und so ist eine längerfristige Arbeit in Bisingen für Pasternak und seinen Bruder Markus schon eine Art Herzensangelegenheit. „Natürlich ist im Moment durch den Erfolg eine gewisse Euphorie spürbar, das zeigt auch die überragende Trainingsbeteiligung, wir könnten fast schon wieder eine zweite Mannschaft aufmachen“, erzählt der junge Coach mit einem Augenzwinkern. Da war es trotz des enormen Umbruchs im Kader auch kein Problem, eine Einheit zu formen, die nicht nur auf dem Platz funktioniert: „ Die Kameradschaft war immer ein wichtiges Pfund, mit dem der FV Bisingen wuchern konnte, und das ist auch ein großes Plus in der jetzigen Situation. Es stimmt einfach bei uns.“

Und so fiel es auch nicht besonders schwer, einen hochkarätigen Neuzugang ins Kuhloch zu lotsen: Vom Landesligisten TSG Balingen II schließt sich der 21-jährige Nico Kästle zur Rückrunde dem FVB an. Der vielseitig einsetzbare Offensivspieler freut sich auf die neue Herausforderung: „Nach meiner Verletzung möchte ich in Bisingen wieder durchstarten, ich bin super empfangen worden.“ Und da „ich aus beruflichen Gründen den hohen Aufwand in der Landesliga nicht mehr aufbringen konnte“, war der Weg quasi vorgezeichnet. Auch von anderen Vereinen umworben, fiel die Entscheidung schnell zugunsten von Bisingen, denn „hier hat es einfach sofort gepasst, wir sind schnell Freunde geworden.“ Vor allem das Umfeld hat es dem neuen Hoffnungsträger angetan, „das Kameradschaftliche hat mir zuletzt doch ziemlich gefehlt. Und im Kuhloch habe ich mich gleich pudelwohl gefühlt.“ Zunächst möchte Kästle wieder an die alte Form anknüpfen, um mit dem FVB aufzusteigen. Und am besten gleich zweimal, „aber ich muss noch viel an mir arbeiten, um wieder das Niveau zu erreichen, wo ich meinen Anspruch sehe.“ Mit der trotz der jungen Jahre bereits gewonnenen Erfahrung möchte er mit der Mannschaft „wieder etwas aufbauen, um langfristig Erfolg und Spaß zu haben.“ Denn auch wenn der Schritt aus der Landesliga auf den ersten Blick einen Rückschritt darstellt, hat Nico Kästle bereits nach kurzer Zeit das Gefühl, „dass der FVB in die Bezirksliga gehört, und da möchte meinen Beitrag dazu leisten. Darauf freue ich mich schon.“ Da wäre die Meisterschaft in der Kreisliga B dann eben nur der Anfang.
 
25.11.2017 - 14:00 Uhr
FV Bisingen - SG Hörschwag/ Stetten-Salmendingen II
Das abgesagte Spiel gegen Hörschwag wurde neu angesetzt:

Neuer Termin ist der Sonntag, 11. März 2018 um 13 Uhr!!!!
 
19.11.2017 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - SG Hart/ Owingen II 7:0
Heute konnten wir den nächsten Dreier einfahren und somit die Tabellenführung verteidigen. Unsere Männer waren von Beginn an spielbestimmend. Trotzdem dauerte es knapp eine halbe Stunde, bis der Ball das erste Mal seinen Weg in das Netz fand. Markus Pasternak schob den Ball nach einem Freistoß, den der Torwart abprallen ließ, zum 1:0 über die Linie. Steve Buchholz traf nur wenige Minuten später zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel machten unsere Jungs weiter Druck und konnten durch Tore von Daniel Ebel, Markus Pasternak, Viktor Bilmann, Luca del Greco und Dimi Ioakimidis das Ergebnis auf 7:0 schrauben.
 
05.11.2017 - 14:30 Uhr
SG Sickingen/ Hechingen II - FV Bisingen 1:4
Mit dem 4:1-Sieg auswärts bei der SG Sickingen/Hechingen 2 konnten wir die Tabellenführung verteidigen. Schon in der 7. Spielminute konnte Daniel Ebel den FVB in Führung bringen. Unsere Jungs hatten das Spielgeschehen von Beginn an gut im Griff. Der Gegner versuchte, sich meist mit langen Bällen auf ihre Stürmer zu entlasten, was unsere Abwehr aber vor keine größeren Aufgaben stellte. In der 23. Minute bekamen wir dann nach einem Handspiel einen Elfmeter zugesprochen, den Michael Muuhs souverän zum 0:2 verwandelte. Anschließend drängten unsere Jungs auf einen weiteren Treffer, doch nach einem Bisinger Ballverlust im Spielaufbau konnten die Gegner unsere aufgerückte Abwehr überspielen und der Stürmer hatte wenig Mühe damit, den Ball zum 1:2 in die Maschen zu schieben. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Der gegnerische Keeper ließ nur eine Minute später einen Freistoß von Sebastian Pasternak zum 1:3 durch die Hände rutschen. In der zweiten Halbzeit spielte dann nur noch der FVB. Viele Torchancen blieben ungenutzt. In der 58. Minute traf Luca del Greco zum 1:4 Endstand.
 
28.10.2017 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Wessingen 2:1
Im prestigeträchtigen Derby gegen unsere Freunde vom FC Wessingen konnten unsere Jungs einen verdienten Sieg einfahren. Gegen einen defensiv eigenstellten Gegner zeigten die Kuhlochkicker eine spielerische Top-Leistung und erarbeiteten sich einige Torchance, die bis zur Halbzeit allerdings ungenutzt blieben. Im zweiten Durchgang war es dann Markus Pasternak, der den FVB mit einem schönen flachen Schuss in das Toreck in Führung brachte. Nur wenige Minuten später konnte Daniel Ebel nach einem schönen Spielzug auf 2:0 erhöhen. Kurz darauf bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, den Manuel Mayer verwandelte, so dass das Spiel noch einmal spannend wurde. Doch unsere Jungs ließen nichts mehr anbrennen, und so durfte danach ausgelassen im Sportheim gefeiert werden. Und weil am Tag drauf der FC Schmiden "nur" mit 4:0 gegen Steinhofen II gewinnen konnte, bleiben wir weiter TABELLENFÜHRER!!!
 
22.10.2017 - 15:00 Uhr
SV Ringingen - FV Bisingen 1:4
Drei wichtige Punkte holten unsere Männer heute in Ringingen. Die Gastgeber begannen zunächst stark und gingen bereits in der neunten Minute nach einem Eckball in Führung.
Unsere Jungs kamen dann aber immer besser in das Spiel und schafften es immer mehr Druck auf das gegnerische Tor aus zu üben. Der Ausgleich fiel dann, nach einem Eckball für uns, durch ein Ringinger Eigentor. Im weiteren Verlauf spielte fast nur noch der FVB, ehe unser Coach Sebastian Pasternak durch einen schönen Schuss den Spielstand auf 1:2 stellte. In der 66. Minute erhöhte Luca del Greco auf 1:3, Leonardo Marijanovic sorgte in der 77. Minute für den 1:4-Endstand.
Nächste Woche Samstag erwarten wir den FC Wessingen zum Derby im Kuhloch. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Nach dem Spiel sind alle Zuschauer im Sportheim herzlich willkommen.
 
08.10.2017 - 15:00 Uhr
TSV Stetten/ Hechingen - FV Bisingen 0:14
Das heutige Spiel gegen Stetten/Hechingen gewannen unsere Jungs hochverdient mit 0:14. Gegen einen lustlos auftretenden Gegner war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet.
Mann des Spiels war Michael Muuhs mit 5 Toren.
 
08.10.2017 - 00:00 Uhr
TSV Stetten/ Hechingen - FV Bisingen
Nachdem wegen des Rückzugs von Türk Hechingen spielfreien Wochenende reisen wir am Sonntag nach Stetten bei Hechingen. Es gilt, unverdrossen weiter zu punkten, denn die Konkurrenz hat vorgelegt. Tabellenführer Schmiden hat in Rosenfeld gewonnen und liegt bei 2 Spielen mehr 6 Punkte vor uns. Im Verfolgerduell musste der FC Wessingen durch ein 1:3 in Hörschwag den Gegner vorbeiziehen lassen, der nun punktgleich mit uns auf Platz 3 liegt. In Stetten ist also ein Sieg Pflicht, nichts Anderes kann und darf der Anspruch sein im rennen um den Wiederaufstieg. Und nach der wirklich guten Leistung im Pokalspiel gegen Grosselfingen ist unsere Mannschaft auch bestens aufgestellt. Es sollte sich dementsprechend für unsere treuen Fans absolut lohnen, den Weg hinter den Zoller anzutreten und das Team lautstark zu unterstützen. Anstoß ist wie üblich um 15 Uhr.
 
03.09.2017 - 13:00 Uhr
SG Geislingen/ Erlaheim II - FV Bisingen 0:3
Und auch in Geislingen waren wir erfolgreich. Allerdings zeigte das 3:0 (2:0) gegen die SG Geislingen/ Erlaheim II auch die Kehrseite der neuen Liga. Nach drückend überlegen geführter erster Spielhälfte lagen wir „nur“ mit 2:0 in Front. Trotz teilweise klarster Gelegenheiten war das Spiel noch nicht entschieden. Fünf, sechs Mal vergaben unsere Offensivkräfte aus kürzester Entfernung und trafen nur den Keeper oder jagten die Kugel unbedrängt in den Wolken verhangenen Himmel. Nur Michael Muhhs war zweimal erfolgreich, hätte selbst aber auch noch öfter treffen müssen. Nach der Pause zeigte sich der Gegner engagierter, bei unserer Mannschaft ließ die Präzision ebenso nach wie der Druck. Das Spiel verflachte mehr und mehr, den Fans wurde jetzt echter Kreisliga B-Fußball geboten. Da passte ins Bild, dass das 3:0 durch Dimi Ioakimidis ein Spitzkick von der Sechzehnerlinie war, der ganz gemütlich durch Freund und Feind ins lange Eck kullerte. Aber auch die Gastgeber hatten nun, begünstigt durch Bisinger Nachlässigkeiten, einige gute Gelegenheiten – aber es kam nichts Zählbares dabei heraus. Die Tabellenführung sind wir jetzt aber erstmal los, Schmiden ist durch das 15:0 in Hart an die Spitze gerückt.
Am kommenden Sonntag erwarten wir ein spielfreies Wochenende und können die Konkurrenten beobachten, bevor dann die SG Rosenfeld/ Leidringen II ins Kuhloch kommt.
 
03.09.2017 - 13:00 Uhr
SG Geislingen/ Erlaheim II - FV Bisingen
Am Sonntag sind wir nun bei der SG Geislingen/ Erlaheim II zu Gast. Vergangene Woche spielfrei, hatte die SG zum Auftakt in Heselwangen verloren und rangiert noch ohne Punkt zurzeit auf dem 10. Platz. Für uns dennoch kein Grund, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Natürlich fahren wir nach Geislingen, um zugewinnen. Aber das Ziel Aufstieg erfordert höchste Konzentration in jedem Spiel, denn ein noch so kleiner Patzer kann am Ende verhängnisvoll sein. Gehen wir die Aufgabe also mit Vollgas an, dann sollten hinterher die drei gewünschten Punkte im Gepäck sein. Anstoß auf dem Geislinger Kunstrasen ist am Sonntag um 13 Uhr.
 
27.08.2017 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Heselwangen II 7:0
Es läuft – die Mission Wiederaufstieg hat erfolgreich begonnen.
Im ersten Heimspiel konnten wir an die Leistung aus Hart anknüpfen und den SV Heselwangen II deutlich 7:0 (2:0) besiegen. Dabei waren die Gäste nach ihrem Auftaktsieg als Tabellenzweiter abgereist und präsentierten sich in der Anfangsphase auch als unangenehmer Gegner. Obwohl klar feldüberlegen, konnten unsere Jungs zunächst nur wenig zwingende Torchancen herausspielen. Und wenn dann doch einmal einer durchkam, war der starke Keeper der Heselwangen auf dem Posten. Doch nach gut 30 Minuten gingen wir dann endlich durch Michael Muuhs in Führung. Noch vor der Pause erhöhte Markus Pasternak auf 2:0. In der zweiten Halbzeit konnten Serkan Tömek und Viktor Bilmann mit jeweils einem Doppelpack den Spielstand auf 6:0 erhöhen, ehe Dimi Ioakimidis zehn Minuten vor Schluss den Ball zum 7:0 über die Linie schob. Damit war die Tabellenführung gefestigt, 6 Punkte und 15:0 Tore sind ein viel versprechender Auftakt in der neuen Liga.
 
20.08.2017 - 13:00 Uhr
SG Hart/ Owingen II - FV Bisingen 0:8
Spitzenreiter!!!

Die ersten drei Punkte für die Mission Wiederaufstieg konnten heute in Hart eingefahren werden. Unsere Jungs gewannen mit 0:8 gegen die SGM Hart II / Owingen II.
Bereits zur Pause führte man durch Treffer von Serkan Tömek, Daniel Ebel, Markus Pasternak und Michael Muuhs mit 6 Toren Unterschied. Unmittelbar nach Wiederanpfiff erhöhte Luca Del Greco auf 0:7, den Schlusspunkt setzte Daniel Schimon kurz vor dem Abpfiff. Der Gegner hatte hingegen kaum Aktionen nach vorne, was unserem Torhüter Stefan Volm wiederum einen ruhigen Nachmittag bescherte.
 
17.08.2017 - 18:00 Uhr
SV Unterdigisheim - FV Bisingen 1:3
Premiere gelungen
In Unterdigisheim konnten wir die erste Pokalhürde nehmen und siegten mit 3:1 (2:1). Nach einer guten ersten halben Stunde und der 2:0-Führung durch Torjäger Michael Muuhs und Serkan Tömek stellte unsere Mannschaft leider das Fußballspielen nahezu komplett ein und ließ den Gegner ins Spiel kommen. Die Folge waren einige brenzlige Situationen vor dem Bisinger Tor, doch zum Glück gelang den Hausherren nur der Anschluss kurz vor der Pause. Nach der Halbzeit hatten wir die Partie zwar recht gut im Griff, doch der erlösende Treffer wollte einfach nicht fallen. Im Gegenteil, auf der anderen Seite plötzlich die große Chance zum Ausgleich: Ein Foulelfmeter nach unnötigem Einsteigen an der Strafraumkante. Doch Keeper Stefan Volm bewahrte sein Team mit einer glänzenden Reaktion vor dem Schlimmsten. Und nach Serkan Tömeks zweitem Treffer zum 1:3 war das Spiel dann gelaufen. Nach diesem Sieg wartet in der nächsten Runde das Derby gegen Grosselfingen.
 
05.08.2017 - 16:00 Uhr
FV Bisingen - TSG Margrethausen
Das Spiel musste leider abgesagt werden.
 
18.06.2017 - 17:00 Uhr
FV Bisingen - 1. FC Burladingen II 2:3
Was sich keiner im Vorfeld hat vorstellen wollen, ist tatsächlich doch passiert, der Super-GAU ist eingetreten: Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga müssen noch einmal runter und finden uns kommende Runde in der Kreisliga B wieder. Im Relegationsspiel gegen den FC Burladingen II mussten sich unsere Kuhlochkicker in Zillhausen mit 2:3 geschlagen geben. Trotz überlegen geführter erster Spielhälfte wollte der so wichtige Führungstreffer einfach nicht gelingen - obwohl genügend Chancen durchaus da gewesen wären. Doch wieder einmal wurde uns die eklatante Abschlussschwäche zum Verhängnis. Denn während die Bisinger Spieler den ball nicht einzunetzen vermochten, machte es der Gegner besser: Die erste Torgelegenheit wurde eiskalt genutzt – eine ganz kalte Dusche für den FVB. Auch nach der Pause stand Burladingen tief und ließ harmlose Bisinger spielen. Der nächste Konter saß erneut, nach einer Stunde hieß es 0:2. Dann hatte der FCB nun Oberwasser, und erzielte folgerichtig sogar das 3:0. Es spricht jedoch für die Moral unserer Truppe, dass sie noch einmal dagegen hielt und durch einen Doppelschlag von Volker Heizmann auf 2:3 herankam und der Gegner tatsächlich wieder zittern musste. Mehr war aber dann nicht drin, und wir müssen den bitteren Gang eine weitere Liga tiefer gehen.
Was bleibt, ist der herzliche Dank an die treuen Fans, die trotz einer desaströsen Saison weiter zum Team gehalten haben. Jetzt gilt es, in der kommenden Saison einen Neuanfang zu starten, um so schnell wie möglich wieder zurück zu kommen.
 
14.05.2017 - 15:30 Uhr
FV Bisingen - FC Wessingen
Derby-Time!
Am Samstag erwarten wir den FC Wessingen zum Lokalkampf im Kuhloch, und das ewig junge Kirchspielderby ist an Brisanz kaum zu überbieten. Denn für beide Mannschaften geht es um nicht weniger als den Klassenerhalt, beide brauchen weiterhin jeden Punkt. Aktuell belegt unsere Mannschaft mit 26 Punkten den Relegationsplatz, Wessingen weist lediglich einen Zähler auf. Vier Spieltage vor Schluss kommt damit natürlich den Duellen gegen die direkte Konkurrenz besondere Bedeutung zu, ein sogenanntes 6 Punkte-Spiel also. Und da muss das Kuhloch brennen – auf dem Platz wie auf den Rängen. Abstiegskampf kommt von Kämpfen, und das notfalls bis zur 97. Minute. Spielbeginn im Kuhloch ist morgen um 15.30 Uhr. Und danach wollen wir gemeinsam feiern.
Mit dem Punktgewinn in Leidringen haben wir eine gute Basis gelegt für dieses Derby. Nach einem schnellen 0:2-Rückstand hat die Mannschaft eine tolle Moral bewiesen und durch den Treffer von Giuseppe Fiorenza sowie ein Eigentor des Gegners noch vor der Pause ausgleichen können. In der zweiten Halbzeit gab es sogar noch Gelegenheiten, das Spiel komplett zu drehen, aber mit dem Punkt sollten wir dennoch gut leben können, denn im Vorfeld hätte man den sicherlich als selbstverständlich erachtet.
 
11.05.2017 - 13:00 Uhr
FV Bisingen setzt zur kommenden Saison auf junges Trainerduo
Der Fußballverein Bisingen möchte in der nächsten Saison neu durchstarten, dazu verpflichteten die Verantwortlichen mit den Brüdern Sebastian und Markus Pasternak zwei junge Trainer, die jedoch bereits über einige Erfahrung in höheren Spielklassen verfügen. Der scheidende Trainer Klaus Knily wird dem Verein weiterhin in der sportlichen Leitung zur Verfügung stehen.

Foto

„Das Flair im Kuhloch ist etwas ganz Besonderes. Wir möchten mithelfen, dass hier wieder erfolgreicher Fußball gespielt wird“, umschreibt der 27-jährige Sebastian Pasternak den Reiz der neuen Aufgabe. Die Brüder wechseln vom Landesligaaufsteiger TSV Straßberg nach Bisingen, der zeitliche Mehraufwand stellt einen weiteren Grund dar, zu diesem Zeitpunkt schon in jungen Jahren die Trainerlaufbahn einzuschlagen. „Ich baue zurzeit, außerdem steht unsere Hochzeit bevor, und auch mein Bruder als junger Familienvater strebt ein ruhigeres Fahrwasser an, beschreibt Sebastian Pasternak die Hintergründe. Und so war man sich sehr schnell einig, als die Anfrage des Vereins kam. Klaus Knily betont, „wir haben einen jungen Spielertrainer, der aber auch schon Erfahrung in höherklassigen Ligen gesammelt hat, gesucht. Und jetzt haben wir gleich zwei bekommen.“
Beide stammen aus der Jugend des FC 07 Albstadt, haben dort bereits in der Verbandsstaffel gespielt. Auch bei den Aktiven trug Sebastian das Trikot das FC 07 in der Landesliga, gemeinsam mit seinem ein Jahr jüngeren Bruder Markus auch beim TSV Frommern. Nach gemeinsamen Erfolgen in Burladingen verabschieden sich beide nun vom TSV Straßberg mit dem Titel des Bezirksmeisters. „In all den Jahren durften wir von vielen guten Trainern lernen, von jedem konnte man sich etwas abschauen. Diese Erfahrung wollen wir jetzt in den Neuaufbau beim FV Bisingen einbringen“, freut sich Markus auf die Herausforderung. Ein erstes Bild von der Mannschaft hat sich das Trainergespann bereits machen können, und so sind beide zuversichtlich, dass es auch in der neuen Saison in der Kreisliga A weiter gehen wird.
Und auch die Kaderplanungen sind in vollem Gange, gemeinsam mit Vorgänger Klaus Knily. Der betont: „Ich werde auch zukünftig nah an der Mannschaft sein, aber es ist an der Zeit, dass eine jüngere Generation übernimmt, die den direkteren Draht zu den Spielern hat. Erste Kontakte zu Neuzugängen haben wir geknüpft, und auch ehemalige Bisinger möchten wir gerne wieder zurückholen.“ Zudem ist man bei den Kuhlochkickern zuversichtlich, den aktuellen Kader zusammen halten zu können. Die Trainer werden in der neuen Saison zudem intensiv im taktischen Bereich arbeiten, ein modernes Spielsystem gepaart mit alten Tugenden soll den Bisingern wieder zum Erfolg verhelfen: „Wir freuen uns, dass wir hier etwas aufbauen können. Der FV Bisingen als gewachsener Traditionsverein hat mehr verdient als im Moment. Die Rückkehr ins Oberhaus des Bezirks muss mittelfristig das Ziel sein.“
 
21.04.2017 - 20:00 Uhr
Generalversammlung 2017
Der Fußballverein Bisingen stellt sich neu auf. Bei der diesjährigen Generalversammlung im Sportheim Kuhloch beschlossen die Mitglieder eine neue Satzung, die den Verein besser für die Aufgaben der Zukunft befähigen soll. Der scheidende Vorsitzende Hans-Günter Nimz übergab die Amtsgeschäfte in die Hände einer neuen Dreierspitze mit Dietmar Heinz, Erich Schäfer und Joachim Hausmann.

Hans-Günter Nimz schilderte in seinem Rückblick, wie er seit 2014 mit kritischem Blick die Entwicklung des Vereins, der ihm so am Herz liegt, verfolgt habe. Angetreten mit der Vision, neues Engagement und weitere Unterstützer mit ins Boot zu holen, musste er zusehen, wie im Gegenteil mehr und mehr Substanz verloren gegangen ist. Inzwischen sei die Mannschaft im Vorstand auf 4 bis Leute zusammen geschrumpft. „Damit ist es nahezu unmöglich geworden, einen Verein wie den FV Bisingen umzutreiben.“ Die eingesetzte Zukunftskommission hatte auch zwischenzeitlich Erfolg, doch seien auch diese neuen Mitarbeiter schon nach kurzer Zeit wieder ausgestiegen. Deshalb habe man nun beschlossen, einen neuen Weg zu gehen und dem Verein eine moderne Struktur zu geben, die Aufgaben und Verantwortung auf mehr Schultern verteilen soll. In der Hoffnung, damit die Hürde für neues Engagement zu senken.

Kassierer Dietmar Heinz berichtete von soliden Finanzen, aber auch stetig steigenden Ausgaben, die mühsam über Sponsoring und Veranstaltungen erwirtschaftet werden müssten. Dies werde jedoch immer schwerer, wie das Beispiel des Großen Ringtreffens der Bisinger Hexen gezeigt habe. Trotz ungeheuren Einsatzes von über 100 Helfern, sei letztlich der Überschuss aufgrund exorbitanter behördlicher Auflagen enttäuschend gering gewesen. Ein zuverlässiger Einnahmeposten ist dagegen die Photovoltaikanlage, die die Dachsanierung kostenneutral trage. Erheblich zu Buche schlagen die Kosten für die Instandhaltung der Sportanlagen. Dennoch blieb am Ende eine schwarze Null. Für zukünftige finanzielle Herausforderungen gelte es allerdings, neue Finanzmittel zu generieren.

Spartenleiter Harald Ebel berichtete von der aktuell nicht erfreulichen sportlichen Situation und der bevorstehenden andauernden Durststrecke in Bezug auf nachrückende Jugendspieler. Zudem dankte er Klaus Knily für die Übernahme des Traineramtes zu Saisonbeginn.

Jugendleiter Thorsten Schmidt konnte von steigenden Zahlen im Spielbetrieb der jüngeren Jahrgänge berichten, mittlerweile werden 50 Jungen und Mädchen durch sechs Trainer betreut. Dazu kommen in den älteren Jahrgängen Bisinger Spieler in den verschiedenen Spielgemeinschaften. Noch sei die Jugendarbeit ein „zartes Pflänzchen“, aber mit Unterstützung des gesamten Vereins sollte hier das Fundament für die Zukunft gelegt werden können.

Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassier hervorragende Arbeit und lobten die sorgfältige Buchführung, so dass die von Frank Binder beantragte Entlastung des Vorstands auch einstimmig erfolgte.

Anschließend wurde die geplante Satzung vorgestellt. Die neue Struktur sieht im Kern die Abkehr vom bisherigen System mit 1. und 2. Vorsitzendem hin zu einem Gremium aus gleichberechtigten Vorstandsmitgliedern vor. Aktuell sind drei Vorstände vorgesehen, bis zu fünf sind jedoch denkbar. Dazu wird der Vereinsausschuss aus den Vertretern der Abteilungen sowie fünf Besitzern bestehen. Nach der Aussprache wurde die neue Satzung einstimmig beschlossen, es erfolgt nun die Eintragung beim Amtsgericht.

Auch die Wahlen brachten eindeutige Ergebnisse: Zu den neuen Vorstandsmitgliedern wurden Dietmar Heinz, Erich Schäfer und Joachim Hausmann gewählt. Für das Amt der Beisitzer stellten sich Frank Kern, Frank Binder, Frank Schellinger Hans-Günter Nimz und Daniel Pflumm zur Verfügung. Vervollständigt wird der Hauptausschuss durch die Vertreter der Abteilung Fußball, der Jugend und der Hexen.

Damit, so rekapitulierte Dietmar Heinz zum Abschluss, sei die personelle Neuaufstellung des Vereins gelungen. Man stehe zwar vor großen Aufgaben, doch sei nun die Sorge, wie diese zu bewältigen wären, gelindert. Eine erste Zusammenkunft der neuen Vereinsspitze soll schon bald die Weichen für die Zukunft stellen.
 
13.04.2017 - 18:30 Uhr
FV Bisingen - FC Stetten/ Salmendingen 2:1
Es ist vollbracht, im Nachholspiel gegen den FC Stetten/ Salmendingen konnten wir endlich wieder gewinnen. Der 2:1-Sieg gibt uns hoffentlich das nötige Selbstvertrauen, um in den kommenden Wochen weiter für den Klassenerhalt punkten zu können. Diesmal kamen unsere Jungs gut ins Spiel, und so sind wir nach einer guten Viertelstunde durch Giuseppe Fiorenza in Führung gehen. Diese knappe Führung hielt auch zur Pause, doch dann kam sofort die kalte Dusche, als Peukert nach drei Minuten ausgleichen konnte. Das Unentschieden wäre definitiv zu wenig gewesen, doch dann bewies Coach Klaus Knily ein goldenes Händchen: In der 88. Minute brachte er mit Viktor Bilmann einen kopfballstarken Mann; und der schaffte tatsächlich in der Nachspielzeit den viel umjubelten Siegtreffer.
 
02.04.2017 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Gauselfingen
Letzten Sonntag standen wir in Hechingen trotz großem Kampf mit leeren Händen da und müssen jetzt im Heimspiel am Sonntag unbedingt angefangen, zu punkten. Gegner im Kuhloch ist der TSV Gauselfingen - einfach wird das nicht! Mit neuem Trainer und neuem Schwung ist die Mannschaft in die Rückrunde gestartet, und prompt konnte das schwere Auswärtsspiel in Weilheim 4:0 gewonnen werden. Damit liegt der TSV punktgleich mit uns auf dem 13. Tabellenplatz. Wir werden also eine top Performance abrufen müssen, um nicht am Ende einen kapitalen Fehlstart ins Jahr 2017 hinzulegen. Es sind wieder einmal alle gefordert, Mannschaft und Fans. Los geht’s am Sonntag im Kuhloch um 15 Uhr.
 
26.03.2017 - 14:30 Uhr
FC Hechingen - FV Bisingen 1:0
Der Start in die Rückrunde ist uns gründlich misslungen, beim ebenfalls gefährdeten FC Hechingen unterlagen die Kuhlochkicker mit 0:1. Bei spärlicher Kulisse auf dem Kunstrasen im Weiherstadion waren die treuen Bisinger Fans eindeutig in der Überzahl, zu feiern gab es bei perfekten äußeren Bedingungen jedoch wenig. Das Spiel bewegte sich auf dürftigem Niveau, beiden Teams war der große Druck deutlich anzumerken. Die Gastgeber waren anfangs feldüberlegen, ohne jedoch besonderen Druck aufbauen zu können. So wurde es nur einmal gefährlich vor dem Tor von Stefan Volm, als eine scharfe Hereingabe nur knapp den Angreifer im Zentrum verpasste. Auf der Gegenseite lief Steve Buchholz alleine auf Torwart zahn zu und scheiterte. Wenig später tat es ihm Richard Gärtner gleich, der steil geschickt wurde, aber nur das Außennetz traf. Und so nahm das Schicksal seinen Lauf: Ein sauberes Tackling von Marcel Ampuero deutete der Schiedsrichter als Foul und entschied völlig überraschend auf Elfmeter – und plötzlich lagen wir zurück. Doch die Mannschaft bewies Moral und erarbeitete sich im zweiten Durchgang einige gute Gelegenheiten, die jedoch allesamt ohne zählbares Ergebnis verpufften. Die größte Chance bot sich fünf Minuten vor Schluss per Strafstoß, doch Zahn im Tor des FC konnte parieren und sicherte seinem Team den Sieg.
Wirr stehen trotz großem Kampf mit leeren Händen da und müssen jetzt im Heimspiel am kommenden Sonntag unbedingt angefangen, zu punkten.
 
11.03.2017 - 14:30 Uhr
Wintervorbereitung III
Das Testspiel gegen Jadran Balingen musste ausfallen, weiter geht’s am kommenden Samstag um 14.30 Uhr beim TSV Geislingen; gespielt wird auf dem dortigen Kunstrasen. In die Rückrunde startet unser Team dann am 26. März mit dem Auswärtsspiel beim FC Hechingen. Das erste Heimspiel im Kuhloch steigt dann am 2. April gegen Gauselfingen. Weitere aktuelle Infos gibt’s zeitnah hier auf unserer Webseite.
 
04.03.2017 - 10:30 Uhr
HSD Jadran Balingen - FV Bisingen abg.
Das Spiel fällt aus!!!!
 
01.03.2017 - 10:00 Uhr
Wintervorbereitung II
Unsere Kuhlochkicker sind mitten drin in der Wintervorbereitung, nach der Fasnetspause beginnt jetzt der Endspurt für den Rückrundenbeginn. In den bisherigen Vorbereitungsspielen gab es Unentschieden gegen Frommern und Heselwangen sowie eine Niederlage in Pfeffingen. Und schon morgen am Samstag steht das nächste Testspiel an, wir messen uns mit den kroatischen Freunden von Jadran Balingen; die Partie wird auf dem Kunstrasen am Balinger Austadion ausgetragen, Anstoß ist zur besten Frühschoppenzeit um 10.30 Uhr - da muss die Kehrwoche eben warten… Weitere aktuelle Infos gibt’s zeitnah hier auf unserer Webseite.
 
09.02.2017 - 00:00 Uhr
Wintervorbereitung
Der Januar ist vorüber und der Schnee weggetaut – es kann wieder losgehen auf dem Platz. Und so ist unsere Mannschaft in dieser Woche in die Vorbereitung auf die Rückrunde gestartet. Drei- bis viermal pro Woche bittet Coach Knily seine Spieler zum Training ins Kuhloch. Es gilt, die körperlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche zweite Saisonphase zu legen. Um auch das spielerische Element zu forcieren, sind einige Testspiele anberaumt worden, das erste schon an diesem Samstag: Um 12 Uhr spielen die Kuhlochkicker auf dem Kunstrasen in Frommern gegen den TSV Frommern. Und am nächsten Wochenende stehen gleich 2 Spiele auf dem Plan: Am Samstag um 14.30 Uhr gegen Heselwangen, Sonntag Vormittag um 10 Uhr gegen Pfeffingen, beide Partie werden auf dem Kunstrasen am Balinger Austadion ausgetragen. Weitere aktuelle Infos gibt’s zeitnah auf unserer Webseite.
 
14.01.2017 - 00:00 Uhr
Burger King Super Cup 2017
Unsere Kuhlochkicker starten ins neue Jahr - beim Hallenturnier des FC 07 Albstadt.

In der Vorrunde des Burger King Super Cup 2017 geht es am Samstag um 13.14 Uhr los gegen den TSV Sondelfingen. Weitere Gegner sind der TSV Benzingen (13.47 Uhr) und der FC 07 Albstadt II (15.26 Uhr).

Liveticker

Die Zwischenrunde beginnt um 16 Uhr, der Sieger steht dann nach dem Finale um 20.15 Uhr fest. Das große Turnier steigt am Sonntag ab 9.30 Uhr.

Gespielt wird wie imer in der Zollern-Alb-Halle in Tailfingen.
 
27.11.2016 - 14:30 Uhr
SG Rangendingen/ Stetten - FV Bisingen
Das Heimspiel gegen Stetten/Salmendingen ist den widrigen Wetterbedingungen zum Opfer gefallen und musste abgesagt werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.
Am Sonntag müssen wir zur neuen Spielgemeinschaft aus Rangendingen und Stetten. Das Team der beiden Bezirksligareserven, in dem u.a. mit Lin-David Lohmüller, Mihael Nemecek, Dominik Gulde einige ehemalige Bisinger zu finden sind, tut sich in dieser Saison äußerst schwer und rangiert mit lediglich 5 Punkten am Tabellenende. Den einzigen Sieg gab es beim 2:1 im Hinspiel im Kuhloch. Diesmal wollen unsere Kuhlochkicker natürlich den Spieß umdrehen. Wenn sie es schaffen, an die Leistungen und Ergebnisse der zurückliegenden Wochen anzuknüpfen, sollte dieses Vorhaben auch von Erfolg gekrönt werden können.
Spielbeginn in Rangendingen ist um 14.30 Uhr, gespielt wird auf dem Kunstrasen an der Schule.
 
19.11.2016 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - FC Stetten/ Salmendingen
Am Sonntag erwarten wir zum nächsten Heimspiel den FC Stetten/ Salmendingen im Kuhloch. Hier wird sich das vermutlich allerletzte Aufgebot gegen einen starken Gast von der Alb erwehren müssen. Zwar musste man sich zuletzt in Weilheim geschlagen geben, doch blieben die Älbler gegen Rangendingen siegreich und punkteten gleichfalls gegen Heiligenzimmern und Grosselfingen. Derzeit rangieren sie 2 Punkte und einen Platz vor unseren Kuhlochkickern. Es ist also ein enges Spiel zu erwarten, in dem sich der die gierigere und geschlossenere Mannschaft durchsetzen dürfte. Deshalb wird auch die Unterstützung der Fans von außen mitentscheidend sein.
Spielbeginn im Kuhloch ist um 14.30 Uhr.
 
13.11.2016 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - SV Heiligenzimmern 1:0
Und wir konnten wir einen weiteren wichtigen, wenn auch sehr hart erkämpften Sieg einfahren, die drei Punkte tun in der aktuellen Situation richtig gut. Verteiltes Spiel im ersten Durchgang, Chancen auf beiden Seiten, Heiligenzimmern etwas feldüberlegen. Doch den späteren Siegtreffer erzielte bereits nach 21 Minuten Marco Fiedler. Nach der Pause wollte der Gegner zwar den Ausgleich, doch wirklich zwingend war das Spiel nicht, die ganz großen Torchancen blieben aus. In der Schlussphase sah Marcel Ampuero noch eine zweifelhafte Rote Karte, während sein Gegenspieler mit gelb-rot davon kam… Er wird uns einige Wochen fehlen, und das wird die ohnehin prekäre Personallage noch weiter verschärfen.
 
13.11.2016 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - SV Heiligenzimmern
Am Sonntag erwarten wir zum Heimspiel den SV Heiligenzimmern im Kuhloch. Im Spiel gegen den Tabellennachbarn können wir einen weiteren Schritt aus den gefährdeten Regionen schaffen. Doch Vorsicht ist angebracht, denn nach holprigem Start haben sich die Kicker aus dem Rosenfelder Teilort zuletzt deutlich gesteigert und blieben seit drei Spielen ungeschlagen. Letzten Sonntag gelang ein überzeugendes 4:0 gegen Weilheim/ Friedrichstraße. Wir werden also erneut eine engagierte und konzentrierte Leistung brauchen, um zum Jahresende noch ein Serie zu starten.
ACHTUNG: Anstoß im Kuhloch ist ab sofort bereits um 14.30 Uhr.
 
06.11.2016 - 14:30 Uhr
FC Grosselfingen - FV Bisingen 0:1
Derbysieg auf dem Alten Berg!!! Am Sonntag konnten unsere Kuhlochkicker endlich wieder jubeln - und das sogar beim ewigen Rivalen in Grosselfingen. Zu Beginn verteiltes Spiel mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Danach hat Viktor Bilmann die Chance zur Führung, kann jedoch nicht vollenden. Das goldene Tor von Steve Buchholz kurz vor der Pause besiegelte bereits das wichtige und viel umjubelte 1:0, mit dem wir uns vorerst einmal wieder von den Abstiegsrängen verabschiedet haben. In der zweiten Hälfte blieb die erwartete Drangperiode der Gastgeber fast vollkommen aus. Lediglich ein Pfostenschuss war zur verzeichnen, doch Stefan Volm wäre wohl ebenfalls dran gewesen. In der Nachspielphase bekam dann Serkan Tömek noch gelb-rot, doch am verdienten Auswärtssieg änderte sich jedoch nichts mehr.
 
06.11.2016 - 14:30 Uhr
FC Grosselfingen - FV Bisingen 0:1
Derbysieg auf dem Alten Berg!!! Am Sonntag konnten unsere Kuhlochkicker endlich wieder jubeln - und das sogar beim ewigen Rivalen in Grosselfingen. Zu Beginn verteiltes Spiel mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Danach hat Viktor Bilmann die Chance zur Führung, kann jedoch nicht vollenden. Das goldene Tor von Steve Buchholz kurz vor der Pause besiegelte bereits das wichtige und viel umjubelte 1:0, mit dem wir uns vorerst einmal wieder von den Abstiegsrängen verabschiedet haben. In der zweiten Hälfte blieb die erwartete Drangperiode der Gastgeber fast vollkommen aus. Lediglich ein Pfostenschuss war zur verzeichnen, doch Stefan Volm wäre wohl ebenfalls dran gewesen. In der Nachspielphase bekam dann Serkan Tömek noch gelb-rot, doch am verdienten Auswärtssieg änderte sich jedoch nichts mehr.
 
23.10.2016 - 15:00 Uhr
FC Wessingen - FV Bisingen 2:2
Ein Unentschieden im Derby – Punktgewinn oder Punktverlust? Dieser Klassiker aller Fragen stellt sich nach dem Spiel am vergangenen Sonntag natürlich. Dabei sahen die Fans zwei total unterschiedliche Halbzeiten. Vor der pause zeigten die Kuhlochkicker, warum es derzeit in der Tabelle eher dürftig ausschaut. Wessingen ging früh in Führung, und das auch verdient. Zu wenig kam von Bisinger Seite. Auch wenn im Laufe der Zeit einige Chancen ehrausgespielt werden konnten, sie wurden durchweg vergeigt. Und so kam es wie so oft – in der Nachspielzeit erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Nach der Pausenansprache von Coach Knily dann eine andere Bisinger Mannschaft, die dem Spiel nun ihren Stempel aufdrücken konnte. David Göckel schaffte den Anschluss, und als dann noch David Ampuero den Ausgleich erzielen konnte, war der Gegner geschockt. Die Gegenwehr erlahmte zusehends, doch trotz guter Gelegenheiten wollte der Siegtreffer nicht mehr fallen. Insgesamt war es dann ein durchaus gerechtes Unentschieden, das uns wahrscheinlich eher hilft als den Wessingen, die weiterhin das Tabellenende zieren. Insofern vielleicht doch ein Punktgewinn…
 
21.10.2016 - 15:00 Uhr
FC Wessingen - FV Bisingen
Am Sonntag müssen wir zum Derby nach Wessingen. Neben der ohnehin vorhandenen Brisanz im Nachbarschaftsduell erhält die Partie besondere Bedeutung aus der aktuellen Tabellenkonstellation. Zwar konnten wir uns etwas Luft verschaffen, doch stehen wir weiterhin gefährlich nahe an der bedrohlichen Zone, brauchen also nach wie vor jeden Punkt, um da unten wieder rauszukommen. Wessingen steht als Letzter ohne einen einzigen Saisonsieg schon mit dem Rücken zur Wand und droht schon frühzeitig den Anschluss zu verlieren. Entsprechend engagiert wird die Holloch-Elf auftreten, um endlich den ersten Dreier zu landen. So müssen wir uns auf ein erbittertes Kampfspiel einrichten, in dem sicherlich kein Schönheitspreis zu gewinnen sein wird. Vielmehr werden die alten Tugenden wie Leidenschaft und Wille entscheidend sein. Gewinnen wird am Ende das Team, das den Sieg unbedingt will und dafür alles gibt.
Zuvor bestreiten ab 13.30 Uhr die beiden E-Jugendmannschaften aus Wessingen und Bisingen das Vorspiel. Die Kinder haben bestimmt eine schöne Kulisse verdient, es lohnt sich also, schon früher anzureisen.
 
16.10.2016 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Killertal 04 1:0 (1:0)
War das die Wende zum Guten? Mit einem knappen1:0 im Heimspiel gegen den FC Killertal konnten unsere Kuhlochkicker die Niederlagenserie beenden und drei wichtige Punkte einfahren. Den Siegtreffer erzielte Volker Heizmann bereits nach 12 Minuten. Coach Klaus hatte einige Umstellungen vorgenommen, insbesondere durch die beiden Rückkehrer Loriano Del Greco und David Göckel bekam die Mannschaft mehr Struktur und Ordnung. Nach stürmischem Beginn ließ der Elan der Gäste nach dem Rückstand deutlich nach, bis zur Pause war jedoch durchaus das Bemühen zu erkennen, das Spiel noch umzubiegen. Nach dem Seitenwechsel war davon nur noch wenig zu erkennen, im Gegenteil hatte der FVB Gelegenheiten, die Partie vorzeitig zu entscheiden. Diese blieben jedoch ungenutzt, so dass bis zum Schluss gezittert werden musste.
 
16.10.2016 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Killertal 04 1:0 (1:0)
War das die Wende zum Guten? Mit einem knappen1:0 im Heimspiel gegen den FC Killertal konnten unsere Kuhlochkicker die Niederlagenserie beenden und drei wichtige Punkte einfahren. Den Siegtreffer erzielte Volker Heizmann bereits nach 12 Minuten. Coach Klaus hatte einige Umstellungen vorgenommen, insbesondere durch die beiden Rückkehrer Loriano Del Greco und David Göckel bekam die Mannschaft mehr Struktur und Ordnung. Nach stürmischem Beginn ließ der Elan der Gäste nach dem Rückstand deutlich nach, bis zur Pause war jedoch durchaus das Bemühen zu erkennen, das Spiel noch umzubiegen. Nach dem Seitenwechsel war davon nur noch wenig zu erkennen, im Gegenteil hatte der FVB Gelegenheiten, die Partie vorzeitig zu entscheiden. Diese blieben jedoch ungenutzt, so dass bis zum Schluss gezittert werden musste.
 
01.09.2016 - 19:00 Uhr
SG Weilheim/ Friedrichstraße - FV Bisingen
Die Saisonvorbereitung unserer 1. Mannschaft geht zu Ende. Doch während die Konkurrenten bereits an den beiden vergangenen Wochenende den ersten Spieltag absolviert haben, durften unsere Kicker noch zuschauen: Das erste Spiel bei der SG Weilheim/ Friedrichstraße wurde verlegt, am Sonntag waren wir spielfrei.
Die Vorbereitung verlief nach dem großen Umbruch wie erwartet äußerst durchwachsen. Unser neuer Trainer Klaus Knily hatte eine Menge Arbeit zu bewältigen, die nicht zuletzt durch urlaubsbedingte Abwesenheit eine große Herausforderung bedeutete. Entsprechend waren auch Ergebnisse der Testspiele nur bedingt aussagekräftig, auch gegen vermeintlich schlechtere, weil unterklassige Gegner tat sich die neuformierte Mannschaft mitunter recht schwer. Auch beim Hohenzollernpokal wechselten Licht und Schatten. Und so war man gespannt auf das erste Pflichtspiel, das Pokalspiel im Kuhloch gegen den 1. FC Burladingen. Und die Besucher wurden positiv überrascht. Die klaren Ansagen des Trainers hatten offenbar gefruchtet, die Kuhlochkicker zeigten sich taktisch diszipliniert und konnten dem favorisierten Gegner mehr als Paroli bieten. Ein unnötiger Patzer führte zum Rückstand, den Marco Knily jedoch in der 2. Halbzeit ausgleichen konnte. Letztlich war es dann ein umstrittener Elfmeter, der uns die Niederlage einbrachte. Dennoch können unsere Jungs auf dieser Leistung aufbauen und zuversichtlich in die Saison gehen.
Los geht’s dann jetzt am Donnerstag, dann wird das verlegte Auftaktspiel in Weilheim nachgeholt. Vor dem Auftakt ist erfahrungsgemäß trotz aller vagen Erkenntnisse der Vorbereitung jedes Team eine Wundertüte, der Ernstfall lässt sich nun einmal nur bedingt simulieren. Zumal der Aufsteiger am Sonntag mit einem klaren 5:0 im Derby beim FC Hechingen aufhorchen ließ, in Dennis Nudzic verfügt das Team über einen äußerst gefährlichen Torjäger, der sicher auch in der neuen Spielklasse seine Qualitäten zeigen wird. Doch wenn unsere Mannschaft ähnlich diszipliniert wie im Pokal gegen Burladingen auftritt und auch Leidenschaft und Wille stimmen, sollte der Neustart in die Kreisliga A gelingen können. Anstoß auf dem Platz in Weilheim ist um 19 Uhr.
 
30.08.2016 - 10:00 Uhr
Trauer um Frieder Haug
Der Fußballverein Bisingen hat eines seiner treuesten Mitglieder verloren. Am vergangenen Samstag verstarb Frieder Haug im Alter von 78 Jahren. Der bekannte Friseurmeister vom Lindenplatz war seit Jahrzehnten dem Verein treu verbunden. Als Jugendlicher und Aktiver der 1. Mannschaft lehrte er als starker Torhüter die gegnerischen Stürmer in allen Ligen das Fürchten. Doch auch nach seiner Karriere blieb er dem FV Bisingen stets treu, sein außergewöhnliches Talent hat er seinem Sohn vererbt. Bis zuletzt war er mit seiner Frau als treuer und fachkundiger Stammgast bei nahezu allen Spielen im Kuhloch und auch auswärts am Spielfeldrand anzutreffen. Er hinterlässt eine schmerzhafte Lücke.
Nun hat er seine letzte Ruhe gefunden, die Vereinsfamilie wird sein Andenken bewahren und in ehren halten. Frieder, du bleibst immer einer von uns!
 
27.07.2016 - 19:00 Uhr
Saisonvorbereitung
Seit zwei Wochen bereitet sich unsere Mannschaft intensiv auf die neue Runde vor. Nach dem bitteren Gang in die Kreisliga A liegt der Fokus nun auf dem Neuaufbau. Der neue, alte Trainer Klaus Knily muss seine Truppe körperlich und mental wieder in Schuss bringen, Neuzugänge sind zu integrieren, Rekonvaleszenten wieder heranzuführen. Die Aufgabe ist also keine kleine. Nach den ersten Testspielen war am vergangenen Wochenende Trainingsblock im Kuhloch; bei hochsommerlichen schwitzte der Kader entsprechend ordentlich. Zur Belohnung saß man hinterher noch gemütlich beim Grillen beieinander. Hier gilt ein ganz herzlicher Dank an die Bisinger Metzgerei Christoph Mayer, die Würste und Grillfleisch spendiert hat!
Heute Abend sind die Kuhlochkicker beim FC Pfeffingen zu Gast, am morgigen Samstag spielen die Jungs beim Blitzturnier in Haigerloch. Auf dem Sportplatz bei der Schule trifft man um 13 Uhr auf die Mannschaft des Gastgebers, weitere Gegner sind der TSV Stein (14:30 Uhr) und Rangendingen 2 (16 Uhr).
Das letzte Testspiel steigt dann am 7. August zur Frühschoppenzeit um 11 Uhr in Erzingen, bevor dann mit dem Hohenzollernpokal vom 11. Bis 14. August die finale Phase vor der Runde beginnt. Am Donnerstag, 18. August, erwarten wir den 1. FC Burladingen zum Bezirkspokal im Kuhloch – Achtung, das Spiel könnte noch verlegt werden! Zum offiziellen Auftakt der neuen Saison sind wir erst einmal spielfrei, wir steigen erst am 4. September um 15 Uhr mit dem Heimspiel gegen den FC Hechingen in den Wettbewerb ein.
 
25.06.2016 - 14:00 Uhr
Neuer Sieger beim Elfmeterturnier im Kuhloch
Bei angenehmen Temperaturen wurde das 9. Elfmeterturnier des FV Bisingen im Sport- und Freizeitgelände Kuhloch ausgetragen.

An sportlichem Ehrgeiz fehlte es beim Elfmeterturnier im Sport- und Freizeitgelände Kuhloch ebenso wenig wie an musikalischer Unterhaltung. Die 21 Mannschaften wurden in drei Gruppen unterteilt. Rund 150 Spiele und bestimmt weit über 1000 Elfmeter kamen den ganzen Tag über beim Turnier zusammen.

Die Stimmung auf dem Freizeit- und Sportgelände war perfekt. Groß und Klein kamen und ließen sich durch die engagierten Vereinsmitglieder des FVB verwöhnen. Für die beispielhafte Organisation war Andi Streib verantwortlich.

Die Spieler bolzten auf die Kiste und kämpften fair und diszipliniert um Sach- und Geldpreise - und dies bei optimaler Witterung. Die Zuschauer erlebten hautnah Spannung und Abenteuer, und für manches souverän erzielte Tor geizten sie nicht mit Applaus. Trotz allem, die Torhüter gaben alles - und so mancher Ball landete nicht im Netz. Die Fans spornten ihre Mannschaften an.

Zu guter Letzt ergaben sich folgende Platzierungen:

1. Platz: Die Mannschaft, die mir persönlich am besten gefällt, 2. Platz: Titelverteidiger Robys Kicker, 3. Platz: Companeros, 4. Platz: Huby and the gang.

Mit von der Partie war eine heitere Frauenmannschaft, die sich FC Rotkäppchen nannte und unter den männlichen Kickern kräftig mitmischte. Auch sie kamen in den Genuss einer Flasche Sekt und einer Siegerprämie, was sie zu feiern wussten. Die anschließende Siegerehrung mit Preisübergaben übernahm Andi Streib, der tagsüber auch die einzelnen Abläufe kommentierte. Seine Dankesworte galten den Spielern für deren Fairness und den Helfern für die Unterstützung, aber auch den Schiedsrichtern.

Bei guter Stimmung klang das 9. Elfmeterturnier auf dem Sport- und Freizeitgelände Kuhloch zur Abendstunde aus. Der Vorsitzende des FV Bisingen, Hansi Nimz, und sein Helferteam waren zufrieden mit der großen Resonanz und dem gelungenen Ablauf.

(Text/ Bild: Jörg Wahl)
 
01.05.2016 - 11:00 Uhr
Maihockete im Kuhoch
Hallo Zusammen,

wie in den vergangenen Jahren wird auch dieses Jahr wieder auf dem Sportgelände Kuhloch ein Maifest stattfinden.

Beginn: 11:00 Uhr
Ende: 20:00 Uhr

Für Essen und Getränke ist reichlich gesorgt.

Da dieses Jahr der 1. Mai auf einen Sonntag fällt, finden parallel zu der Veranstaltung die Rundenspiele unserer Aktiven statt.

Spiel 1: 13:15 Uhr Bisingen II - Burladingen II
Spiel 2: 15:00 Uhr Bisingen - Burladingen

Der FV Bisingen 1919 e.V. freut sich auf Euer Kommen.
 
02.04.2016 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Steinhofen 2:2
Das Kirchspielderby gegen Steinhofen endete mit einem unbefriedigenden Unentschieden, das beiden nicht weiterhilft, beide verharren nach wie vor auf Abstiegspläzen.
Von Beginn an entwickelte sich ein hitziges Bezirksliga-Derby. Zunächst war Steinhofen am Drücker. Als der Ball in der achten Minute am Pfosten landete, hatte der FC noch Pech. In der 20. Minute versenkte Bujar Bajraj dann das Leder im Tor der Bisinger. Nach einer Hereingabe zog er direkt ab, Torhüter Benjamin Bosch hatte keine Chance.
Fünf Minuten später wurde es das erste Mal auf der anderen Spielfeldseite gefährlich. Afrim Hoti riss Bisingens Ali Sert im Sechzehner um – Strafstoß. FV-Spielertrainer Christoph Bogenschütz hatte die Riesenchance, vom Elfmeterpunkt auszugleichen. Doch er scheiterte mit einem schwach geschossenen Strafstoß an Steinhofens Keeper Deniz Sakat. In der 39. Minute hatte Bogenschütz erneut die Chance zum Ausgleich – doch er köpfte den Ball über das gegnerische Tor. Im Gegenzug scheiterte Steinhofens Dennis Ruiz-Voigt an Benjamin Bosch.
Das 2:0 fiel dann quasi mit dem Halbzeitpfiff. Faton Hajra veredelte mit seinem Weitschusstor eine schöne Kombination der Steinhofener über mehrere Stationen.
Nach Wiederanpfiff wollten die Gäste den Sack endgültig zu machen. Sie gaben sich mit dem komfortablen 2:0-Vorsprung nicht zufrieden. Hajra köpfte nach einer schönen Flanke von Asare Kumi knapp über den gegnerischen Kasten (50.). Zwei Minuten später schoss Dionis Mavraj ebenfalls knapp drüber. Die Steinhofener machten nun richtig Druck. Mitten in dieser Phase fiel auch das dritte Tor – allerdings der Anschlusstreffer für die Gastgeber. In der 58. Minute verloren die Gäste den Ball im Aufbauspiel. Die Bisinger schalteten blitzschnell um und leiteten über die rechte Seite den Konter ein. Steve Buchholz bediente Christian Schieber, der zum 1:2 einnetze.
Nach dem Tor agierte Bisingen offensiver. Dadurch hatten die Steinhofener mehr Raum. Die FC-Spieler ließen aber zahlreiche Konterchancen ungenutzt. FV-Keeper Bosch parierte einen platzierten Freistoß von Mavraj (62.). Drei Minuten später hatte Ruiz-Voigt das 3:1 auf dem Fuß. Nach einem Fehlpass von Bosch fing Ruiz-Voigt den Ball ab und stand auf einmal mutterseelenallein vor dem Bisinger Torhüter, konnte diese Großchance allerdings nicht nutzen. Danach war es erneut Hajra, der nach einem Zuspiel von seinem Torhüter Sakat, den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbrachte.
Diese Fahrlässigkeit rächte sich. Anders als die Steinhofener nutzten die Bisinger ihre Torchancen konsequent. In der 77. Minute erzielte Ali Sert den 2:2-Ausgleichstreffer völlig aus dem Nichts.
In der 84. Minute sah Bisingens Firat Yorulmaz nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte. Beim danach fälligen Freistoß verletzte sich Bisingens Keeper Bosch schwer am Knie. Die Partie wurde lange unterbrochen. Danach taten sich beide Mannschaften schwer, nochmals ins Spiel zu kommen. Die wohl größte Chance hatte Bujar Bajraj in der 89. Minute. Beinahe hätte er die Gäste kurz vor Schluss wieder in Führung gebracht. Doch er scheiterte aus kürzester Distanz.
 
02.04.2016 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Steinhofen
Nach der kurzen Osterpause geht es in der Bezirksliga Zollern schon am Samstag, dem 2. April 2016 weiter: Das Kirchspielderby des FV Bisingen gegen den FC Steinhofen wurde vorverlegt und wird bereits am Samstag um 15 Uhr angepfiffen. Dann erwartet die Zuschauer im Kuhloch ein echtes Highlight: Beide Mannschaften brauchen jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Aktuell haben die Gäste vom Klingenbach die Nase leicht vorn, doch die heimischen Kuhlochkicker gehen sicherlich hochmotiviert in diese wichtige und richtungsweisende Begegnung. Nicht zuletzt die Erinnerung an das Hinspiel und seine emotionalen Begleitumstände dürfte zusätzlicher Ansporn genug sein, um den treuen Bisinger Fans endlich wieder Anlass zu ausgelassener Freude zu geben.
Und diese Freude soll dann im Anschluss in eine gemeinsame Party übergehen, das Sportheim ist eingerichtet auf viele fröhliche Gäste, es gibt Musik und reichlich zu essen und zu trinken! Es ist also angerichtet für ein schönes Fußballfest im Bisinger Kuhloch. Der FV Bisingen lädt alle Fußballfreunde aus nah und fern herzlich ein, am Samstag im Kuhloch ein sicherlich spannendes und umkämpftes Duell der beiden Ortsrivalen zu erleben und Derbystimmung und Gänsehautatmosphäre zu genießen – und anschließend gemeinsam im Sportheim und an der Bar gemeinsam fröhlich zu feiern.
 
20.03.2016 - 15:00 Uhr
SG Hart/ Owingen - FV Bisingen 3:2
Nach der Heimniederlage gegen Rangendingen mussten wir im Spiel beim Aufsteiger in Hart gleich die nächste Pleite hinnehmen. Schon in der ersten Minute hatten wir die Chance, in Führung zu gehen, doch Roman Dizendorf scheiterte mit einem Elfmeter am Harter Schlussmann Pierre Liener. Das rächte sich dann natürlich, Zwar konnte Kapitän Daniel Ebel die schnelle Führung der Gäste durch Beuter postwendend ausgleichen, doch kurz vor dem Pausentee brachte Sauter sein Team wieder in Front, und wir gingen mit 1:2 in die Pause. Noch schwerwiegender allerdings die Verletzung von Roman, der uns in den kommenden Wochen fehlen wird. Nach dem Wechsel wurden wir eiskalt erwischt, mit dem ersten Angriff erhöhte erneut Beuter auf 3:1. Eine weitere Schwächung bedeutete die Rote Karte für Daniel Ebel nach 68 Minuten – auch er wird uns einige Wochen fehlen. Wir schafften dann zwar noch den Anschlusstreffer durch den eingewechselten Tobias Boll in der Nachspielzeit, doch zu mehr reichte es nicht. Und so finden wir uns jetzt auf einem Abstiegsplatz wieder.
 
13.03.2016 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Rangendingen 2:3
Der Start in die Rückrunde ist missglückt, gegen Rangendingen mussten wir ein bitteres, weil unnötiges 2:3 einstecken. Die erste Hälfte verschlafen, dazu ein äußerst effektiver Gegner, der seine wenigen Chancen konsequent nutzen konnte. Die Bisinger dagegen ließen ihre Gelegenheiten liegen und gingen mit 0:2 in die Pause. Nach Wiederanpfiff kassierten wir schnell das 0:3, doch unsere Mannschaft kämpfte und hielt dagegen. Doch mehr als die beiden Treffer durch Chris Schieber und Kapitän Daniel Ebel sollten nicht mehr gelingen.
 
13.03.2016 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Rangendingen
Die Rückrundenvorbereitung ist vorbei, jetzt wird es wieder ernst. Wie nahezu in jeder Saison war es auch diesmal ein Jonglieren mit dem Wetter und den Verletzungen, unser Trainer Christoph Bogenschütz ist da nicht zu beneiden. Aber zum Glück geht es den Konkurrenten ja ähnlich. Und so bleibt abzuwarten, wer am besten aus den Startlöchern kommt.
Bevor nun die Punktspiele losgehen, mussten wir im Pokal auswärts beim FC Hechingen antreten. Deutlich ersatzgeschwächt und mit einigem Trainingsrückstand mussten wir uns dem A-Ligisten mit 0:2 geschlagen geben. Zwar hatten unsere Kuhlochkicker einige hochkarätige Chancen, die wurden jedoch allesamt vergeben. Die Hechinger waren insgesamt einfach effektiver.
Das erste Spiel der Rückrunde bestreiten wir nun am Sonntag zuhause im Kuhloch gegen den SV Rangendingen. Gleich der Auftakt ein Derby der schwereren Sorte! Wir belegen im Moment den Relegationsplatz und brauchen jeden Punkt, der Druck ist also da. Aber auch beim Gegner ist in der Vorrunde nicht viel nach Plan gelaufen, und so findet sich der ambitionierte Landesligaabsteiger auf einem unbefriedigenden Tabellenplatz 11 wieder. Der Abstand zur Abstiegszone beträgt lediglich 4 Punkte, dementsprechend werden wir nichts geschenkt bekommen. Beim Wiedersehen mit den ehemaligen Bisingern Marius Rosenau und Jonas Mäurle wird es also einen echten Abstiegskampf zu sehen geben. Anstoß ist um 15 Uhr.
 
01.03.2016 - 19:30 Uhr
TSV Geislingen - FV Bisingen
Das Spiel wird fällt aus!!!
 
21.11.2015 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - TSV Trillfingen 3:4
Gegen Trillfingen kassierten wir eine bittere Niederlage, die uns wieder zurück auf den Relegationsplatz wirft. Wieder einmal begannen unsere Kuhlochkochkicker furios und hatten auch gleich die erste Chance. Kurz darauf musste Benni Bosch einen flachen Ball aus dem Eck fischen. In der Folge zeigten beide Teams eine kämpferische, aber ausgeglichene Partie, ehe nach einer knappen halben Stunde der Unparteiische überraschend auf Strafstoß für die Gäste entschied – ein Stürmer hatte elegant abgehoben… Den fälligen Elfer verwandelte Krause sicher. Kurz darauf zielte Mittelstürmer Nelson zum Glück über den Querbalken, danach verfehlte Krause das Ziel. Die Bisinger bestraften dies in der 41. Minute konsequent, einen Konter über links beendete Chris Schieber mit einem Pass in die Mitte, wo Marco Fiedler eiskalt vollstreckte. Doch sollte die Führung nicht bis zur Pause halten, den unmittelbar vor dem Pausenpfiff bekam Schneider am Strafraumeck die Kugel traf ins lange Eck. Der Schock saß, doch der FVB kam grimmig entschlossen aus der Kabine und übernahm die Initiative. Nach einer knappen Stunde erreichte ein tödlicher Pass Daniel Ebel, und es hieß 2.2. Kurz darauf hatte Mustafa Yilmaz die Führung auf dem Schlappen, doch sein Schuss strich am langen Eck vorbei. Stattdessen schlug es auf der Gegenseite ein, als ein Bisinger Fehlpass im Spielaufbau zu Nelson kam, der über Bosch hinweg zum 2:3 traf. Damit nicht genug, keine zwei Minuten später Chaos im Strafraum des FVB: dreimal kann Benni glänzend reagieren, doch dann schafft wieder Krause im vierten Anlauf das 2:4. Doch die Kuhlochkicker gaben sich nicht geschlagen und kämpften weiter. In der 76. Minute der Anschlusstreffer durch Daniel Ebel, und 5 Minuten vor Spielende MUSS es Elfmeter für uns geben: Ein Trillfinger Verteidiger klärt einen Schuss deutlich mit dem Arm zur Ecke, nur der Schiedsrichter sieht es nicht – es gibt Abstoß statt ROT und Strafstoß. Alles Anrennen hilft nichts, es bleibt beim unglücklichen 3:4.
 
14.11.2015 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - SV Dotternhausen 5:3
Einen ganz wichtigen Dreier konnten unsere Kuhlochkicker im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SV Dotternhausen einfahren. Beim 5:3 erlebten die Zuschauer dazu auch noch jede Menge Spektakel. Beide Mannschaften gaben von Beginn an Vollgas, und so entwickelte sich ein munteres Offensivfestival. Die erste Gelegenheit nach 4 Minuten hatten die Gäste, doch Seifriz verzog aus 16 Metern. Dann der große Auftritt von Steve Buchholz (12.): Der Defensivspezialist kam über links, ließ 2 Gegner stehen wie Slalomstangen und scheiterte nur am starken Ringwald im SVD-Tor. Doch der Abpraller kam zu ihm zurück, und er musste nur noch zum 1:0 einschieben. Das war der Auftakt zu dem FVB, den sich die Fans über die ganze Saison wünschen würden. Angriff auf Angriff rollte Richtung SVD-Tor. Wieder über links, diesmal Daniel Ebel, der nach innen flankt, die Kugel kommt zu Firat Yorulmaz, und der zimmert die Kugel volley ins lange Eck. Zwei Minuten später schlägt Moritz Kleinmann einen zu kurz abgewehrten Freistoß aufs Tor, Ringwald faustet, jedoch direkt auf den Fuß von Yorulmaz, der aus gut und gerne 20 Minuten direkt ins Tor schießt – Doppelpack Firat! Doch was passiert dann? Wie so oft kommt der unerklärliche Bruck ins Bisinger Spiel, und damit können sich die Schlichemtäler aufrappeln und zurück ins Spiel kommen. Nach schönem Doppelpass ist es Rontke, der in der 29. Spielminute den Anschlusstreffer markiert. Nach der Pause ein ähnliches Bild, die Gäste sind nicht gewillt, die Punkte kampflos herzugeben. Doch es ergeben sich nur wenige Chancen, und so muss ein Strafstoß nach Foul an Seifriz herhalten: Erneut Rontke verwandelt zum 3:2. Aber bevor Dotternhausen vom Ausgleich träumen kann, ist Kapitän Daniel Ebel zur Stelle und verwandelt einen Freistoß direkt zum 4:2. Nachdem der eingewechselte Julian Heil kurz vor dem Ende den alten Abstand wieder hergestellt hatte, fällt dann das dritte Gegentor durch Dilger in der Nachspielzeit nicht mehr ins Gewicht. Mit einem hochverdienten Heimsieg im Gepäck wird der anschließende Schwäbische Aband im Sportheim zur rauschenden Party.
 
08.11.2015 - 14:30 Uhr
SV Gruol - FV Bisingen 3:1
Pleite beim Letzten, dazu im zweiten Abschnitt geradezu ein fußballerischer Offenbarungseid. Die Kuhlochkicker machen es ihren Fans derzeit nicht einfach, zu unterschiedlich sind Leistungen der Mannschaft. Nach dem Unentschieden gegen den Tabellenführer begann der FVB auch in Gruol druckvoll und war anfangs die klar überlegene Mannschaft. Einziges Manko: Selbst klarste Möglichkeiten wurden gleich reihenweise liegen gelassen. Anders der gegner, der uns nach einer knappen Viertelstunde zeigte, wie Effektivität funktioniert. Davor und danach hätten Dizendorf, Ebel, Schieber oder Yilmaz treffen müssen, andererseits zeigte auch Keeper Bosch seine Klasse. So hatte man auch zur Pause eigentlich nicht das Gefühl, dass es mit zunehmender Spielzeit nicht doch noch zum Sieg reichen würde. Aber es kam anders – und zwar gründlich. Eine Umstellung in der Bisinger Defensive, die mehr Zug nach vorne hätte bringen sollen, erwies sich als Bumerang, denn von nun ging gar nichts mehr; im Gegenteil, Gruol war jetzt spielbestimmend und eindeutig überlegen. Ein Doppelschlag von Pfister besiegelte die Pleite schon früh. In der Folge beschäftigte man sich mehr mit sich selbst oder dem Schiedsrichter. Bosch verhinderte noch ein paar Mal Schlimmeres, der Ehrentreffer durch Heils Kopfball änderte ebenfalls nichts mehr am verheerenden Gesamteindruck in Durchgang 2.
Gegen Dotternhausen folgt am morgigen Samstag das nächste Spiel gegen einen Kontrahenten auf Augenhöhe, die bisherige Saisonbilanz lässt nichts Gutes erwarten. Um aber aus dem Tabellenkeller rauszukommen, braucht es jetzt eine Trotzreaktion der Mannschaft: Teamgeist, Wille und Leidenschaft sind gefragt, will man nicht dem Abstieg entgegentaumeln. Spielbeginn ist morgen um 14.30 Uhr. Und mit einem Sieg wäre die anschließende Feier im Sportheim doch gleich viel schöner…
 
01.11.2015 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - TSV Nusplingen 2:2
Verstehe einer unsere Kuhlochkicker… Nur eine Woche nach dem Desaster gegen Hartheim nun dieses überzeugende 2:2 gegen den Tabellenführer aus Nusplingen!!!
Nach ausgeglichenem Beginn übernahmen die Gäste in der ersten Hälfte die Initiative, ohne jedoch wirklich große Chancen erspielen zu können. Zumeist waren es Bisinger Fehler oder Standards, die Gefahr im FVB-Strafraum heraufbeschworen. Nach einem Fehlpass von Christoph Bogenschütz konterte der TSV, doch nach einer schönen Flanke verfehlte der anschließende Kopfball das Tor doch deutlich. Ein Freistoß aus dem Mittelfeld fand ebenfalls den Kopf eines Nusplinger Stürmers, doch Benni Bosch war zur Stelle. Nach einer halben Stunde kamen auch die Kuhlochkicker zu einigen Gelegenheiten. Erst zielte Volker Heizmann aus 25 Metern noch zu hoch, danach kam Daniel Ebel nach herrlichem Konter im Zusammenspiel mit Ali Sert zum Schuss, doch Nusplingens Keeper Roth konnte parieren. Mit dem Halbzeitpfiff dann doch noch die Großchance der Gäste: Nach einem Eckball bekam die FVB-Abwehr den Ball nicht geklärt und ein Querschläger hätte fast per Eigentor den Rückstand bedeutet, doch Bosch rettete glänzend.
Nach der pause dauere es eine Weile, ehe die Partie wieder Fahrt aufnahm, doch dann waren die Kuhlochkicker präsent. Erst scheiterte Andreas Türk mit einem Schuss am Keeper, doch in der 60 Minute traf Kapitän Daniel Ebel mit einem herrlichen Freistoß aus fast 30 Metern. Die Freude währte jedoch nur kurz, denn im Gegenzug glich Zirn per Kopf für Gäste postwendend aus. Und es kam noch schlimmer, 5 Minuten später lagen wir sogar 1:2 zurück, der eingewechselte Horn hatte getroffen. Doch die Bisinger gaben sich nicht geschlagen und kämpften aufopferungsvoll weiter. Nun wurde es turbulent, erst zwang erneut Andreas Türk mit einem Fernschuss Nusplingens Roth zu einer Glanzparade, dann sahen nacheinander der Nusplinger Mauch sowie Christoph Bogenschütz gelb-rot. Und in Minute 80 war es soweit: Roman Dizendorf schlug einen wunderbaren Diagonalball in den Strafraum, Daniel Ebel nahm volley Maß – und zimmerte die Kugel ins lange Eck zum hochverdienten Ausgleich. In der Schlussphase hatten beide noch je eine Chance, doch das Spiel endete letztlich verdient 2:2 unentschieden.
 
25.10.2015 - 15:00 Uhr
FV Bisingen-SV Hartheim 0:3
Heimpleite gegen den Aufsteiger – und das vollkommen verdient! Hartheim war die bessere Mannschaft, zeigte die überlegene Spielanlange, hatte die besseren Chancen. Von Beginn an bestimmten die Gäste das Geschehen, ohne allerdings zunächst gefährlich vor das Bisinger Tor zu kommen. Nach 20 Minuten befreit sich der FVB etwas und kommt auch zu einigen Gelegenheiten, zumeist Standards, die jedoch wirkungslos verpuffen. Nach einer guten halben Stunde dann der plötzliche Rückstand: Ein Freistoß aus dem Mittelfeld findet im Strafraum die Fußspitze von Butz, der Bosch im Tor keine Chance lässt. Die Bisinger Antwort 5 Minuten später: ebenfalls nach einem Freistoß zieht Roman Dizendorf volley auf flache Eck, die Fans Kuhloch haben den Torschrei schon auf den Lippen, doch Hartheims Keeper Schreijäg ist blitzschnell unten und kratzt die Kugel aus dem Eck. Auch nach der Pause ist der Gegner die aktivere Mannschaft, doch auch jetzt ergeben sich kaum Torchancen. Erst ein vollkommen unnötiges Foul im Strafraum bringt den Elfmeter, den Dreher zum 0:2 verwandelt. Das Spiel ist nun im Grund gelaufen, insbesondere nachdem Schreijäg einen Schuss von Dizendorf sensationell aus dem Winkel holt. Bei einem Lattenschuss hat die FVB-Abwehr noch Glück, dann findet ein weiterer Freistoß, diesmal von Perchthaler. den Weg durch Freund und Feind zum 0:3 ins Bisinger Tor. Unrühmlicher Höhepunkt ist dann der Platzverweis gegen unseren Co-Trainer Chris Schieber nach einer unsportlichen Schwalbe des Hartheimer Keepers Schreijäg – immerhin gab er das nach dem Spiel auch zu.
 
18.10.2015 - 15:00 Uhr
1. FC Burladingen - FV Bisingen 0:2
Auswärtssieg!!!! In Burladingen konnten sich unsere Kuhlochkicker verdient mit 2:0 durchsetzen. Lediglich am Anfang hatten Benni Bosch und seine Vorderleute einige brenzlige Situationen zu überstehen, doch nach dem Auftaktfeuerwerk hatte der favorisierte Gastgeber sein Pulver schnell verschossen. Mit kluger Raumaufteilung und taktischer Disziplin konnte sich der FVB sogar eine leichte Feldüberlegenheit erarbeiten; nur das Spiel in die Spitzen blieb ungenau, so dass sich nur wenige gefährliche Aktionen ergaben. Die Führung in der 19. Minute entsprang dann auch einem Standard, nach einer Ecke war der aufgerückte Verteidiger Firat Yorulmaz zur Stelle und köpfte ein zum 0:1. Burladingen zeigte sich geschockt und konnte auch weiterhin keinen wirklichen Druck aufbauen, und so plätscherte die Partie bis zur Pause vor sich hin.
Nach dem Wechsel blieb der befürchtete Sturmlauf aus, die Bisinger hatten das Geschehen weitgehend im Griff, ohne sich jedoch ihrerseits große Chancen zu erspielen. Eine der wenigen Gelegenheiten nutzte Torjäger Chris Schieber 20 Minuten vor dem Ende im Nachschuss zum entscheidenden 2:0. Damit war der Widerstand des FCB gebrochen, der Auswärtssieg eingetütet.
 
04.10.2015 - 16:00 Uhr
Schwäbischer Abend im Kuhloch
Am Samstag, 14. November, steigt nach dem Heimspiel gegen Dotternhausen ein Schwäbischer Abend im Sportheim Kuhloch.

Ab 16 Uhr serviert Metzgermeister Christoph Mayer leckere Speziali-täten aus eigener Produktion. Bei der 1. Nagelmeisterschaft können sich Groß und Klein in der schwäbischen Kneipensportart Nummer 1 messen, der Most dazu kommt aus dem Saftladen Bittelbronn. Zu späterer Stunde lädt die Bar zum Verbleib bis in den frühen Morgen ein.

Der FV Bisingen freut sich auf einige schöne Stunden mit seinen Gästen!
 
17.09.2015 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Boll 1:3
Wieder so ein Spiel, in dem die Kuhlochkicker die Punkte leichtfertig und unnötig hergeschenkt haben. Der Start gegen ersatzgeschwächte Gäste von hinterm Zoller war vielversprechend. Engagiert spielte man nach vorne und führte bereits nach 3 Minuten durch den Treffer von Torjäger Chris Schieber. Doch dann war wie so oft Schluss. Mit der Führung schaltete dien Mannschaft zurück und ließ den Gegner ins Spielkommen. Die erste Großchance ließ Boll nach einem schnellen Konter noch liegen, doch in Minute 9 war es passiert: Nico Turansky hielt aus 30 Metern einfach mal drauf – und überwand den weit vor dem Tor stehenden Benni Bosch zum Ausgleich. Jetzt folgte die übliche Verunsicherung nach Gegentoren. Der FVB agierte nur noch mit langen Bällen, die vom Gast leichtabgefangen wurden. Nach einer halben Stunde dann wieder ein schöner Steilpass auf Roman Dizendorf, doch der schießt überhastet vorbei. Kurz darauf lädt Daniel Ebel mit einem schwach getretenen Freistoß den Gegner zum Konter ein, doch Turansky verzieht. Nach der Pause dreht Boll auf, einen Schuss aus 18 Metern zischt ganz knapp am Bisinger Gehäuse vorbei. Das Spiel verflacht zusehends, Der FVB kann nicht wirklich, Boll lauert auf Konter. Die sind aber stets gefährlich, nach einer Stunde führt ein solcher Links, der anschließende Kopfball streicht knapp am Tor vorbei. Kurz darauf erzielt Turansky mit seinem 2. Treffer die Führung für die Gäste, und in der 79. Minute schließt derselbe Spieler einen weiteren Konter zum entscheidenden 1:3 ab. Doch zuvor hatte der Schiedsrichter den Kuhlochkickern einen vermeintlich glasklaren Elfmeter verweigert, als Dizendorf in den Strafraum eingedrungen und vom Verteidiger umgegrätscht worden war. Doch der Pfiff blieb aus, und während die wütenden Bisinger noch protestierten, lief der verhängnisvolle Konter. Das Spiel war entschieden, die Punkte weg…
 
13.09.2015 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Strassberg 1:3
Wieder war’s nix mit dem Heimsieg. Und wieder mal war es ein Mix aus Pech, Unvermögen und Schiedsrichter… In Halbzeit eins sahen die wenigen Fans bei herrlichem Spätsommerwetter eine engagierte Bisinger Mannschaft, die wollte und nach vorne spielte. Zwar war es nicht immer die ganz hohe Spielkultur, doch Druck in Richtung gegnerisches Tor wurde entwickelt. Und auch Chancen ergaben sich, so hätte Chris Schieber alleine vor dem Tor unbedingt treffen müssen, und Volker Heizmann hatte direkt vor der pause gleich dreimal nacheinander die ultimative Torchance: zweimal scheiterte er am starken Kleiner im Straßberger Tor, dann verhinderte die Querlatte einen Treffer für die Kuhlochkicker. Das musste eigentlich der Ausgleich sein, denn zwischendurch hatten die Gäste gezeigt, wie es geht: 1 Chance, 1 Tor - gnaden-los effektiv. Nach der Pause nahm das Schicksal seinen Lauf, in der 50. Minute wollte Schiedsrichter Grübel bei Firat Yorulmaz ein zu-Boden-Reißen seines Gegenspielers gesehen haben – eine Wahrnehmung, die der Referee wohl absolut exklusiv hatte… Die Gäste jedenfalls nahmen das Geschenk dankend an – 0:2. Zwar waren noch 40 Minuten Zeit, um das Spiel zu drehen, doch im Gegenzug kam Chris Schieber beim Zweikampf im Strafraum zwar zu Fall, aber der Pfiff blieb diesmal aus, und die Chance zum Ausgleich damit auch. Nun waren unsere Jungs deutlich angeknockt, nichts ging mehr nach vorne. Straßberg beherrschte die Partie nun souverän und erhöhte sogar auf 0:3. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit durch einen ebenfalls zweifelhaften Elfmeter von Roman Dizendorf änderte dann auch nichts mehr
 
10.09.2015 - 18:00 Uhr
TSV Trillfingen - FV Bisingen 2:2
Sollen wir uns nun freuen oder ärgern? Am Ende war es mal wieder weder Fisch noch Fleisch, das dritte Unentschieden hilft uns tatsächlich nicht wirklich weiter. Schwerwiegender als der späte Ausgleich wiegt aber die Verletzung von David Göckel, der kurz vor dem Ende mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Platz getragen wurde, eine möglicherweise schwere Knieverletzung droht einen langen Ausfall zur Folge zu haben. Alles Gute, David!
Das Spiel begann verheißungsvoll für die Kuhlochkicker, schon nach sechs Minuten bediente der glänzend aufgelegte Firat Yorulmaz Chris Schieber, und der vollendete zum frühen 1:0. Doch immer wieder wurde es gegen optisch überlegene Trillfinger gefährlich, wenn die Kuhlochkicker sich selbst durch grobe Abspielfehler in höchste Bedrängnis brachten. In Minute 26 musste Keeper Benni Bosch Kopf und Kragen riskieren nach einem solchen Defensiv-Blackout im eigenen Sechzehner. Auf der anderen Seite blieb Bisingen mit schnell vorgetragen Kontern stets brandgefährlich. Nach einer halben Stunde war es Göckel, der auf und davon stürmte, seine flache Hereingabe konnte die TSV-Abwehr aber gerade noch klären. Dann der überraschende Ausgleich: Die FVB-Abwehr zögert bei einer Flanke quer durch den Strafraum, und Tömek trifft im Zweikampf auf der Auslinie den Fuß des Gegners: Elfmeter. Eine sehr harte, aber letztlich sogar vertretbare Entscheidung, die Heller zum 1:1 nutzt. Kurz vor der Pause dann wieder Schieber mit der Chance zur erneuten Führung: er startet an der Mittellinie mit einem langen Ball, dringt ein in den Strafraum, verzieht aber knapp am langen Pfosten. Nach dem Wechsel haben die Trillfinger die erste Großchance, vertändeln aber zum Glück leichtfertig. Dann geht der FVB wieder in Führung, eine herrliche Kombination über Göckel schließt Kapitän Daniel Ebel überlegt ab. Kurz darauf ein weiterer Bisinger Konter über Schieber, sein Pass findet zuerst keinen Abnehmer im Nachschuss trifft Göckel den Pfosten. Dann wieder Trillfingen über links, Andi Türk zu zögerlich, doch Yorulmaz rettet in höchster Not vor dem heranstürmenden Bürkle. Nun geht es hin und her, ein weiterer Bisinger Konter über Schieber, Dizendorf und Göckel wird vertändelt, dann muss erst Bosch retten, in der Folge verweigert der Referee einem Trillfinger Tor wegen Abseits die Anerkennung. Die Gastgeber drücken nun zwar immer stärker auf den Ausgleich, doch das Bisinger Bollwerk hält – bis in die Nachspielzeit. Bei einem langen Diagonalball zögert Bosch, und der eingewechselte Nelson überwindet den Bisinger Schlussmann mit einem überlegten Heber. Doch auch in der allerletzten Minute hätten die Kuhlochkicker doch noch gewinnen können: Noch ein über Schieber, der schießt oder passt Richtung Tor, doch Tobias Boll am langen Pfosten kommt zu spät und trifft nur den Pfosten. Es bleibt beim 2:2
 
06.09.2015 - 15:00 Uhr
FC Steinhofen - FV Bisingen 1:1
Insgesamt ein sicher leistungsgerechtes Unentschieden - die Umstände, die zum Ausgleich geführt haben, werden sicher noch lange kontrovers diskutiert werden...
Die Anfangsphase war geprägt durch Offensivbemühungen auf beiden Seiten, jedoch noch ohne deutliche Struktur. Die erste Chance hatte dann der FVB, als Chris Schieber nach 8 Minuten am Strafraum zum Schuss kommt, doch Sakat im Steinhofener Tor kann halten. Kurz darauf wird erneut Schieber von Andreas Türk geschickt, doch sein Abschluss kann von der Abwehr zur Ecke geklärt werden. Auf der Gegenseite hat Benni Bosch mit dem ersten Torschuss kein Problem, ehe dann David Göckel aussichtsreich kontert, aber zu unentschlossen vertändelt. Nach einer halben Stunde kommen die Gastgeber besser ins Spiel und zu guten Gelegenheiten, doch Bosch rettet den Blau-weißen zweimal glänzend das 0:0.Kurz vor dem Pausentee dann noch einmal Türk, der mit einem Schuss aus knapp 20 Metern fast Erfolg hatte: Sakat kann den Ball nicht festhalten, doch das Ledertrudelt am Pfosten vorbei. Nach der Pause gleich der erste Aufreger: Schieber erzielt in der 49. Minute die vermeintliche Führung, doch Referee hatte ein Abseits gesehen. Der Gastgeber versucht sein Glück mit Weitschüssen, die aber ungefährlich in den Armen von Bosch oder weit im Toraus landen. 64. Minute 0:1: Verteidiger Serkan Tömek fasst sich ein Herz aus gut 20 Metern, dessen Flatterball rutscht Sakat durch die Hände zur Gästeführung. Wenig später sorgt ein weiter Einwurf von FC-Kapitän Kumi für Gefahr im Bisinger Strafraum, doch den Kopfball von Heidemann kann Keeper Bosch mit den Fingerspitzen an die Latte lenken. Dann, 9 Minuten vor Spielende, DIE Szene des Spiels: Andi Türk liegt verletzt im eigenen Sechzehner, den langen Ball der Gastgeber köpft Peter Kozik ins Aus. Nach der Verletzungsunterbrechung bekommt der einwerfende Kumi den Ball von seinem Mitspieler zurück, und als alle damit rechnen, dass er wie allgemein üblich die Kugel fair zum FVB zurück spielt, knallt er direkt aufs Tor und überrascht den verdutzten Bosch – Ausgleich 1:1. Es folgen Tumulte, hektische Szenen in der Schlussphase, in der Steinhofen gegen die nun ungeordneten Bisinger zu zwei Großchancen kommt, diese allerdings nicht nutzen kann. So bleibt es beim Unentschieden, das auch die lokalen Medien noch tagelang beschäftigen soll…
 
30.08.2015 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SG Hart/ Owingen 3:3
Im ersten Heimspiel gab zwar den ersten Punkt, doch das ist definitiv zu wenig; vor allem auch angesichts der kuriosen Torfolge. So dämlich kann man sich eigentlich gar nicht anstellen, und schon gar nicht dreimal in Folge… Dabei hatten wir schon in der allerersten Minute in Führung gehen müssen, als eine Gemeinschaftsproduktion von Ali Sert, Chris Schieber und Daniel Ebel eben doch nicht den Weg ins Tor fand. In der Folge hatte dann der Gast etwas mehr vom Spiel, eine erste brenzlige Situation konnte nach neun Minuten von der Bisinger Abwehr gemeinsam abgeblockt werden. Nach einer Viertelstunde fand ein weiter Einwurf von Volker Heizmann den Kopf von Ali Sert, doch der Gästekeeper Liener ist zur Stelle. Eine ähnliche Situation auf der Gegenseite, nach einem Einwurf streicht der anschließende Schuss am Gehäuse von Benni Bosch vorbei. Mitte der 1. Hälfte schlägt Daniel Ebel einen Freistoß fast von der Mittellinie Richtung Strafraum, der Ball segelt an Freund und Feind vorbei – aber auch am langen Pfosten. Und kurz vor der Pause erneut ein langer Ball von Ebel, den ein Verteidiger unfreiwillig abfälscht, doch sein Keeper reagiert prächtig und verhindert den kuriosen Rückstand. Nur eine Minute später ist es Chris Schieber, dessen Schuss vom starken Liener entschärft wird.
Nach der Pause gehörte die erste Aktion den Gäste, als die Bisinger Abwehr einen langen Ball leichtfertig vertändelte, am Ende rettete Keeper Bosch das 0:0. Nach einer guten Stunde war dann der Bann gebrochen, Ali Sert legte mustergültig auf für Schieber, der den eingewechselten Kizgin im Tor eiskalt überlupfte. Im Gegenzug musste erneut Bosch einen Schuss der Gäste entschärfen. Noch zweimal war die Defensive der Kuhlochkicker weit aufgerückt und hatte bei langen Bällen große Probleme, ehe es dann in der 68. Minute klingelte. Diesmal war Bosch geschlagen – 1:1. Jetzt hatte die Partie Fahrt aufgenommen, und in der 76. Minute konnte Ali Sert aus einem unübersichtlichen Gestochere im Strafraum Kapital schlagen und zur erneuten Führung einschießen. Im Gegenzug der postwendende Ausgleich, Cracchiolo traf mit einem Gewaltschuss aus 25 Metern. Nur eine Minute später ging der FVB wieder in Führung: Daniel Ebel versenkte einen Freistoß von halb rechts aus 20 Metern Entfernung. Doch auch diesmal währte die Freude keine 60 Sekunden, Kaiser schloss die Aktion direkt vom Anstoß weg zum 3:3 ab. Danach mussten beide erst einmal Atem holen, es wurde wieder ruhiger. In den Schlussminuten hatte Bisingen dann noch 2 Gelegenheiten: erst scheiterte Schieber, anstatt quer zu Sert zu passen, und dann konnte Kizgin einen Schuss von Sert parieren, so dass es beim letztlich leistungsgerechten Unentschieden blieb.
 
30.08.2015 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SG Hart/ Owingen
Jetzt kommt der Aufsteiger aus Hart/ Owingen. Mit vielen Vorschusslorbeeren gestartet, verloren die Haigerlocher Teilstädter zum Auftakt ebenfalls und sollten gleichfalls dringend punkten, um den Fehlstart zu verhindern. Vielleicht ist diese Drucksituation für uns gar nicht so schlecht, besteht doch eigentlich keine Gefahr, das Spiel oder den Gegner zu leicht zu nehmen. Auf jeden Fall besteht die Chance, sich mit einem couragierten Auftritt vor heimischem Publikum zu rehabilitieren. Und nichts Anderes kann und muss von der Mannschaft erwartet werden! Anstoß im Kuhloch ist um 15 Uhr.
 
23.08.2015 - 15:00 Uhr
SV Rangendingen - FV Bisingen 6:1
Eine Woche nach dem Sieg beim Hohenzollernpokal kamen unsere Kuhlochkicker beim 1. Ligaspiel in Rangendingen kräftig unter die Räder. Nach einer indiskutablen Leistung stand am Ende ein auch dieser Höhe absolut verdientes 1:6 zu Buche. Einzelheiten wollen wir den Lesern ersparen, ein kollektives Versagen in Sachen Einstellung, Spritzigkeit, Taktik, Mannschaftsgeist und Spielverständnis ließ die treuen Fans entsetzt an die vergangene Saison denken, als der nahezu gleiche Saisonbeginn in eine desaströse Vorrunde mündete. Bleibt zu hoffen, dass dieser peinliche Auftritt alle wachgerüttelt hat. Warum klappt es beim HZ-Pokal? Nun ja, auch da brauchte es die Peinlichkeit im Auftaktspiel gegen Stetten…
 
16.08.2015 - 18:00 Uhr
Der Hohenzollern-Pokal bleibt im Kuhloch!!!
Mit viel Leidenschaft, Kampfkraft und einer Portion Glück hat unsere Mannschaft den Pokal verteidigt. Getragen von den überagenden Spielern Sert und Ebel, konnten wir nach Siegen gegen Stetten, Steinhofen, Boll sowie einem Unentschieden gegen Hechingen das Prachtstück wieder mit ins Kuhloch nehmen. Und auch der inoffizielle Torschützenkönig kommt vom FVB. Daniel Ebel gelangen starke 7 Turniertore.
Und auch bei der anschließenenden Feier im im Sportheim bewiesen die Kuhlochkicker ihre außerordentlichen Qualitäten.
 
13.07.2015 - 19:00 Uhr
Saisonauftakt im Kuhloch
Am Montag, 13. Juli 2015 ging es im Kuhloch wieder los: Cheftrainer Christoph Bogenschütz bat seine Mannschaft zum Trainingsauftakt.
Dabei waren erstmals fast alle Neuzugänge und präsentierten sich der Öffentlichkeit. Nach einem Foto-Shooting geht es zur ersten kräftezehrenden und schweißteribenden Einheit. Traditionell stehen in dieser Phase zwar Ausdauereinheiten auf dem Programm, zum Auftakt wurde jedoch auch viel Fußball gespielt, bevor es dann doch noch zum Laufen in den Wald ging.

Das Bild zeigt die Neuen (gemeinsam mit den Mitgliedern des Spielausschusses Fritz Zindritsch und Harald Ebel): v.l.n.r. Serkan Tömek (TKSV Hechingen), Tobias Boll (VfB Bodelshausen), Ali Khalil (vom TKSV Hechingen), Abdul-Hamid Erdogan (RW Ebingen), Andreas Türk (FC KIllertal), Steve Buchholz (TSV Frommern). Es fehlt Firat Yorulmaz (TKSV Hechingen).

Und bereits am am Samstag, 18.07.2015 steht das erste Testspiel auf dem Programm: Um 13 Uhr treten die Kuhlochkicker beim TV Melchingen an.
 
04.07.2015 - 14:00 Uhr
Elfmeterturnier im Kuhloch
Am kommenden Samstag, 4 Juli 2014, ist es wieder soweit: Der FV Bisingen veranstaltet sein Elfmeterturnier im Kuhloch.

Das Teilnehmerfeld steht, Turnierdirektor Andreas Streib darf sich freuen: 30 Damen-, Herren- und Mixed Teams haben sich für den Wettkampf angemeldet. Der Beginn ist um 14 Uhr, mit dem Endspiel wird gegen 19 Uhr gerechnet.

Die Auslosung hat folgende Einteilung ergeben:

Gruppe 1: Roby"s Kicker, PK-Iso-Team, Promillereiter, Bisinger Butzen, Dynamo Dosenbier, Holzbein Kiel, Frommern 36, Mia san mia, Bierbauchkicker, Uffsteiger, Furchtlos und unrasiert, 5 Inseln mit 10 Bergen

Gruppe 2: FC Tailfingen Young Boys, FC Zimmern, Arminia Bierzelt, 1. FC Kante, mhhh Bier, WER, Hinterhofkicker, Rasentraktor Kuhloch, Dynamo Dosenbier 2, FC V Hechingen, Sektknaller

Gruppe 3: The real Arminia Bierzelt, Born to loose, Human Zoo, KernSportsTeam, 1881, 1882, AFZ(Alkoholfreunde Zollernalb), Tequila Boys, One Touch 09, gemischter Salat, 5 Inseln mit 10 Bergen 2

Aus diesen Gruppen qualifizieren sich die 5 Erstplatzierten und der beste 6. für die Achtelfinalspiele

Es ist also angerichtet für eine wunderbare Fußballparty im Kuhloch. Das Wetter spielt mit, sommerliche Temperaturen sind angesagt; und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Niemand soll hungern oder dursten, das Team um Thomas Zindritsch hat alles bestens vorbereitet.

Und natürlich sind auch Zuschauer, Fans und Schlachtenbummler herzlich eingeladen, ein paar schöne Stunden bei guter Unterhaltung im Kuhloch zu verbringen.

Der FV Bisingen freut sich auf Euch!
 
30.06.2015 - 00:00 Uhr
Der FV Bisingen hat einen neuen Schiedsrichter: Ajnur Morina besteht Schiedsrichterprüfung
Unser C-Jugendspieler Ajnur Morina hat beim Lehrgang in Balingen seine Prüfung erfolgreich abgelegt. Nach sieben langen Lehrabenden mit über 20 Stunden war am Samstagmorgen im Balinger Austadion der Final Countdown: In der theoretischen Prüfung mussten die 17 Kandidaten ihr Regelkenntnis beweisen, 20 teilweise sehr knifflige Fragen zeigten deutlich auf, wer seine Hausaufgaben gemacht hatte. Im Anschluss musste noch die körperliche Leistungsfähigkeit nachgewiesen werden, für die allesamt aktiven Fußballer kein Problem. Als dann Lehrwart Hardy Landbeck die Prüfungen aushändigte und bekannt gab, wer bestanden hatte, durfte der 14-jährige Ajnur kräftig jubeln - denn er hatte es geschafft. Obmann Karl Ritter gratulierte seinem neuen Schützling und freute sich über die Verstärkung der zuletzt arg gebeutelten Schiedsrichtergruppe Hechingen.
Der FV Bisingen gratuliert seinem neuen Schiedsrichter Ajnur und wünscht allezeit "Gut Pfiff"!

Ajnur
 
31.05.2015 - 15:00 Uhr
Kuhlochkicker machen den Klassenerhalt fest: 4:3 gegen Tieringen
Es ist vollbracht. In einem in Spannung kaum zu übertreffenden Spiel sicherten sich die Kuhlochkicker in letzter Minute die so wichtigen drei Punkte gegen den Abstieg und den Relegationsplatz. Dabei wurden die Nerven der FVB-Anhänger allerdings unnötig strapaziert.
Von Beginn an entwickelte sich ein gutes Bezirksligaduell, bei dem die Gastgeber den besseren Start erwischten. Man merkte direkt, dass die Kuhlochkicker an diesem Sonntag nur eines im Blick hatten: 3 Punkte. So war es bereits in der 5. Spielminute Peter Birkle, der das 1:0 markieren konnte: Überlegt schob er mit links den Ball am gegnerischen Torwart vorbei in die Maschen. Lange hielt die Freude allerdings nicht. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld und einem Durcheinander in der FVB-Abwehr landete der Ball zum Ausgleich im Bisinger Gehäuse - ein durchaus vermeidbarer Treffer. Beide Mannschaften schenkten sich im Anschluss nichts. Benni Bosch im Tor bestätigte seine derzeit großartige Form und hielt, was es zu halten gab. In der Offensive hatte der FVB auch einige Einschussmöglichkeiten, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Bis zur 40. Minute, als Jonas Mäurle aus knapp 20 Meter Maß nahm und den Ball mit perfekter Schusstechnik genau in den Winkel hämmerte, Marke: Traumtor! 2:1 für den FVB. Aber auch über diesen hart erkämpften Vorsprung währte die Freude nicht lange. Kurz vor der Halbzeit lud die FVB-Defensive die Gäste erneut zum Tore schießen ein. Wieder ein vermeidbarer Gegentreffer. Somit ging es mit 2:2 in die Pause. Auch nach dem Pausentee wurde die Partie von beiden Mannschaften engagiert weiter gespielt. Zirka fünf Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als Peter Birkle mustergültig von Ali Sert im Sechzehner angespielt wurde. Der verwandelte eiskalt mit seinem rechten Strahl zur erneuten Führung für die Kuhlochkicker - 3:2. Aber irgendwie war an diesem Tag der Wurm in der Defensivbewegung der Bisinger Kicker. Wieder nur wenige Minuten nach dem Führungstreffer, konnten die Gäste einen gut gespielten Konter zum Ausgleich nutzen. Diesen Treffer markierte der gut bekannte Anton Kelsch. Die Bisinger steckten nicht auf, doch die Zeit lief gegen sie. Torchancen wurden nicht konsequent zu Ende gespielt oder leichtfertig vergeben. Die Zeit verstrich, und die Nachspielzeit brach an. Die drei Punkte, die für den sicheren Klassenerhalt benötigt wurden, waren noch in der Luft. Die Bogenschütz-Elf blieb dran und hörte nicht, auf Fußball zu spielen. Die 93. Minute: so gut wie alle Spieler sind im Tieringer Strafraum, der eingewechselte Roman Dizendorf bekommt den Ball am linken Strafraumeck, nimmt Maß, lässt ihn einmal aufspringen, fixiert ihn und haut den Ball an Freund und Feind vorbei in das Gehäuse der Gäste. Riesengroßer Jubel im Kuhloch, die Freude war groß, der Ballast von vielen abgefallen. Doch es war noch nicht vorbei. 94. Minute: Freistoß für den SVT, langer Ball in den Sechzehner, Christoph Bogenschütz kommt zum Kopfball, köpft aber Dennis Schuler an, plötzlich steht ein Tieringer Akteur mit dem Spielgerät alleine vor Bosch, Bosch taucht ab und kann den Ball abwehren – und rettet den Sieg! Konter für den FVB, der mit einem Foul unterbrochen wird. Der Schiri pfeift die Partie ab. Ein wahres Herzschlagfinale, im letzten Saisonspiel für den FVB. Nun war es tatsächlich geschafft. 4:3 für die Kuhlochkicker - und die damit verbundenen 3 Punkte, die aufs Konto gutgeschrieben werden, waren endlich in trockenen Tüchern. Die Freude und der Jubel war groß, somit konnte dann am Sonntagabend im Kuhloch bereits der Saisonabschluss ausgiebig gefeiert werden.
Die Spieler, Trainer und Betreuer bedanken sich für die unermüdlichen Zuschauer und Fans die Spiel für Spiel mit Leib und Seele und unterstützt haben. VIELEN DANK!!! Eine schöne und erholsame Sommerpause wünschen die Kuhlochkicker!!
 
17.05.2015 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Winterlingen 0:1
Am Sonntag haben die Kuhlochkicker ihre erste Heimpleite 2015 hinnehmen müssen. Gegen den Titelaspiranten aus Winterlingen setzte es eine 0:1-Niederlage. In einem guten und intensiven Bezirksligaspiel konnte sich der FCW zu Beginn leichtes Oberwasser erspielen, kam allerdings nur wenig gefährlich vor das Bisinger Gehäuse. Mitte der ersten Halbzeit musste der Schlussmann des FVB zeigen, in welch herausragender Verfassung er momentan ist: Benni Bosch blieb der Sieger in einer gefährlichen eins-gegen-eins Situation. Das war ein Wachmacher für die Gastgeber. Nach und nach bekamen sie die gegnerische Offensive in den Griff und konnten selbst Akzente nach vorne setzen. Leider wurden diese nicht entschlossen genug zu Ende gespielt oder vom Torwart der Gäste vereitelt. Mit einem 0:0 schickte der bis dahin gut pfeifende Schiri beide Mannschaften in die Pause. Nach dem Pausentee wirkte die Bogenschütz-Elf zunächst wieder lethargisch. So übernahm der Aufstiegsaspirant erneut das Zepter und konnte Chancen kreieren. Als der FVB das Spiel gerade wieder etwas ausgeglichener gestalten konnte, nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit der Gastgeberdefensive zum Führungstreffer. Aus abseitsverdächtiger Position konnte selbst Bosch den heranstürmenden Winterlinger nicht mehr am Einschuss hindern. Unsere Blau-Weißen legten nochmal alles in die Waagschale. Das Spiel wurde hektischer. Der FVB wollte die drohende Niederlage nicht hinnehmen, und der FCW suchte die Entscheidung. Nach und nach entglitt dem Schiedsrichter die Partie zusehends. Als die Winterlinger durch wiederholtes Foulspiel dezimiert wurden, hatten die Kuhlochkicker immer mehr von der Partie. Doch auch wie in den Spielverlauf davor wurden keine guten Chancen kreiert. So blieb es bis zum Abpfiff beim 0:1 Rückstand und somit war die Niederlage besiegelt.
 
10.05.2015 - 15:00 Uhr
Spfr. Bitz - FV Bisingen 2:1
Die Serie ist gerissen, bei den Sportfreunden in Bitz mussten wir uns mit 1:2 geschlagen geben. Nichts war geblieben vom Elan und der spielerischen Klasse aus dem Derby gegen Boll. Von Beginn an machte der Gegner Dampf; man merkte, dass es für Bitz um alles ging. Und schon nach 9 Minuten führte eine Tiefschlafphase in der FVB-Deckung zum 1:0. Es dauerte eine gute Viertelstunde, ehe sich unsere Kuhlochkicker etwas befreien konnten und ihrerseits nach vorne spielten. Kaum wurde es schneller, geriet die Bitzer Abwehr ins Schwimmen, und nach 19 Minuten hätte Ali Sert nach wunderbarer Vorarbeit von Daniel Ebel ausgleichen können, verpasste jedoch knapp. Doch auch die Bisinger demonstrierten im Defensivverhalten eine überwunden geglaubte Schlafmützigkeit und hatte nach einer guten halben Stunde Glück, als Die Sportfreunde einen Foulelfmeter neben das Tor setzten. Dann waren wieder die Bisinger am Zug, Marco Fiedler setzte sich über links energisch durch, doch sein präziser Schuss strich am langen Eck vorbei. Kurz vor der pause hatten die Gastgeber noch 2 Chancen, die aber leichtfertig vergeben wurden. Auch die erste Gelegenheit nach der Pause gehörte den Sportfreunden, doch mit zunehmender Spieldauer schien die Partie zu kippen und den Gastgebern die Luft auszugehen. In der 65. Minute erreichte eine gut getimte Flanke den freistehenden Sert, doch traf er den Ball beim Versuch der Direktabnahme aus 9 Metern nicht. Doch nach 72 Minuten war es soweit, eine Ecke von Daniele Cerabona drückte Torjäger Chris Schieber aus kurzer Entfernung zum Ausgleich über die Linie. Das sollte doch Sicherheit geben – aber nix war’s. Kaum 2 Minuten später erneut Tiefschlaf in der FVB-Defensive, ein langer Ball fand Conzelmann, der keine Mühe hatte, zum 2.1 zu vollenden. Jetzt holten die Bisinger die Brechstange raus und operierten mit langen Bällen, planvoll Angriffe Fehlanzeige. Und so hatten die Gastgeber auch kurz vor Schluss die größte Gelegenheit, die jedoch Benni Bosch im Tor vereiteln konnte. In der Nachspielzeit war es noch einmal Schieber, doch sein finaler Schuss wurde eine sichere Beute von Baasner im Bitzer Gehäuse.
Damit haben wir die Riesenchance vertan, uns vorzeitig zu retten; jetzt wird noch einmal spannend und eng, zumal wir am letzten Spieltag frei haben und zuschauen müssen. Doch bereits am Sonntag haben wir im Heimspiel gegen Winterlingen die nächste Gelegenheit, mit einem Dreier das Abstiegsgespenst endgültig zu vertreiben.
 
01.05.2015 - 10:00 Uhr
Maihockete
Wie in den vergangenen Jahren wird auch dieses Jahr am 1. Mai auf dem Sportgelände Kuhloch wieder ein Maifest stattfinden.

Beginn: 10:00 Uhr
Ende: Offen

Für Essen und Trinken ist reichlich gesorgt.

Ein Weizenstand ist ganztägig geöffnet und zu Eurem Vergnügen steht eine Torwand bereit.

Ab 18 Uhr Barbetrieb in der Zunftstube der Bisinger Hexen.

Der FV Bisingen 1919 e.V. freut sich auf Euer Kommen.
 
24.04.2015 - 17:30 Uhr
Bilder vom Schnuppertraining online
Ein ganz tolles Bild bot sich am vergangenen Freitag im Kuhloch - bei Bilderbuchwetter tummelten sich weit über 30 fußballinteressierte Kinder auf dem frisch gemähten Rasen vor dem Sportheim.

Die Trainer hatten ein buntes Programm vorbereitet, bei dem für jede bzw. jeden etwas dabei war. Und wer eine Übung noch nicht konnte, durfte eben kurz aussetzen. So hatten alle sichtlich viel Spaß, und wollen am nächsten Freitag um 17.30 Uhr wieder zum Spielen und Toben ins Kuhloch kommen.

Bilder vom Schnuppertraining findet Ihr in der Galerie.
 
19.04.2015 - 15:00 Uhr
Der FV Bisingen siegt deutlich im Kirchspiel-Derby 2015
Vollbesetzte Ränge, herrliches Fußballwetter und ein klarer und verdienter 3.0-Sieg im Derby - Fußballherz, was willst Du mehr!!!!
Im ewig jungen Kirchspiel-Derby gegen den FC Steinhofen setzten sich unsere Kuhlochkicker deutlich und hochverdient mit 3:0 durch. Zu Beginn, als man beiden Teams deutlich anmerkte, dass viel auf dem Spiel stand, bot sich den Fans eine zerfahrene Begegnung, in der vorerst Kampf und Einsatz im Vordergrund standen. Fußballer sich war es noch kein Leckerbissen, zu fehlerbehaftet agierten beide Reihen. Doch mit zunehmender Spieldauer konnte sich der FVB befreien und kam zu ersten Gelegenheiten; zunächst scheiterte Daniel Cerabona mit einem halbhoch getretenen Freistoß an Deniz Sakat im Steinhofener Tor, dann verpasste Ali Sert nach Cerabona-Flanke per Kopf. Kurz vor der Pause war es dann aber soweit: Flanke Sert, und erneut Cerabona erwischte den zu kurz abgewehrten Ball der FC48-Abwehr optimal, und hämmerte die Kugel aus 20 Metern in den Winkel. Weil der Gast im ersten Durchgang nicht eine ernsthafte Torchance herausspielte, gingen wir mit der verdienten Führung in die Pause. Nach dem Pausentee spürte man dem Gegner den Willen an, sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen, doch gelang dies auf dem Platz nur unzureichend; immer wieder stand man sich mit Fehlern selbst im Weg, versprühte keinerlei Torgefahr und spielte so der Heimmannschaft in die Karten. Die Bisinger hingegen übernahmen nun endgültig die Kontrolle auf dem Rasen und erspielten sich einige Torgelegenheiten. Nach einer Stunde wurde ein Schuss von Volker Heizmann abgeblockt, nach dem anschließenden Eckball verfehlte dessen Kopfball das Ziel nur knapp. Kurz darauf schickte Heizmann den deutlich verbesserten David Göckel über rechts, der flankte flach in den Strafraum, wo Chris Schieber aus gefühlt 20 Zentimetern einen Meter über das Tor schoss. Das muss ihm erst einmal einer nachmachen… Doch damit war die Abteilung Attacke wach gerüttelt, nun rollte ein Angriff nach dem anderen Richtung Gästetor. Es dauerte jedoch bis zur 84. Minute als erneut Heizmann Schieber in die Gasse schickte, und diesmal ließ sich der Torjäger die Möglichkeit nicht entgehen und ließ dem besten Gästeakteur im Tor keine Chance. Damit war die Messe gelesen und der Schlusspunkt des eingewechselten Peter Birkle noch das Sahnehäubchen auf einen phantastischen Fußballnachmittag im Kuhloch.
Herzlichen Dank auch an die vielen, vielen Zuschauer, die dem Derby einen würdigen Rahmen verliehen haben – und einen großen Extra-Dank an Vater Cerabona für die leckere original italienische Pizza; das hat diesen großen Derby-Sonntag perfekt abgerundet!
 
02.04.2015 - 18:30 Uhr
TSV Strassberg - FV Bisingen
Das Spiel fällt aus!!!

Der FV Bisingen wünscht allen Frohe Ostern!
 
29.03.2015 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Geislingen 2:1
Abstiegskampf pur bekamen die Zuschauer geboten - am Ende siegten die Kuhlochkicker mit 2:1 und fuhren drei ganz wichtige Punkte ein. Dabei hatten die Gäste in einer zerfahrenen Partie den besseren Start, bereits in den ersten 5 Minuten verfehlten 2 Schüsse nur knapp das Bisinger Gehäuse. Nach einer Viertelstunde hätten dann aber die Kuhlochkicker in Führung gehen können, als der Kopfball von Chris Schieber nach einer Ecke von Julian Heil gerade noch auf der Linie geklärt werden konnte. Die nächsten Gelegenheiten boten sich wieder dem gast, doch bei zwei Kontern war Keeper Benni Bosch auf dem Posten. Doch dann war auch er machtlos, einen von Daniele Cerabona verschuldeten Strafstoß verwandelte Geislingens Routinier Steffen Hauser souverän zum 0:1. Geislingen bleib weiter am Drücker, Bosch parierte gegen Hauser. Dann hatten die Gäste Glück, eine verunglückte Abwehr senkte sich fast über Freund und Feind hinweg ins Tor. Doch so blieb es bei der knappen Führung. Die Kabinenansprache von Coach Christoph Bogenschütz schien seinen Mannen geweckt zu haben, viel entschlossener kam der FVB zurück auf den Platz. Der erste Versuch von heil ging noch am Kasten vorbei, doch nach einer knappen Stunde bediente er mit einer Freistoßflanke Cerabona, der zum Ausgleich einnetzte. Kurz darauf drang der eingewechselte David Göckel in den Strafraum ein, doch fand sein Querpass keinen Abnehmer und die Gäste konnten klären. Nach einer Heil-Ecke versuchte Ali Sert es mit einer Direktabnahme, verzog jedoch deutlich. Die Gäste blieben mit schnellen Kontern stets gefährlich und hatten in der 78. Minute Pech, als der agile Fußnegger nur den Pfosten traf. Nur eine Minute später dann die Entscheidung: Sert eroberte im Mittelfeld das Leder, schickte Daniel Ebel über links, der spielte präzise nach innen, wo Torjäger Chris Schieber den viel umjubelten Führungstreffer markierte. Nach Gelb-rot für die Gäste wegen Reklamierens gab es nur noch einen Aufreger: In der Nachspielzeit sprach der Referee den Gästen einen indirekten Freistoß im Strafraum, zu Benni Bosch den Ball zu langen gehalten hatte. Doch die Bisinger Abwehr konnte den Ball abblocken; danach war Schluss und der Jubel entsprechend groß.
 
27.03.2015 - 19:30 Uhr
Zukunfts-Stammtisch
Auch an diesem Freitag wird der neue Zukunfts-Stammtisch stattfinden, auf vielfachen Wunsch jedoch erst ab halb acht. Wir wollen im lockeren Rahmen frei und ohne jegliche Verpflichtung über den FVB und seine Zukunft, den Fußball im Allgemeinen und Speziellen aber auch alles andere diskutieren. Vielleicht findet sich ja die eine oder andere Idee für die Zukunft unseres Vereins.
Wir treffen uns ab 19.30 Uhr im Kuhloch-Stüble – jeder ist herzlich eingeladen, Platz ist genug, und für Getränke ist auch gesorgt.
 
15.03.2015 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Dotternhausen 3:0
Mit einem ganz wichtigen Sieg sind unsere Kuhlochkicker ins neue Jahr gestartet: gegen Dotternhausen konnte man sich mit 3:0 durchsetzen. Dabei legten die Gäste los wie die Feuerwehr und hatten bereits nach 10 Sekunden die erste Ecke herausgeholt. Doch es blieb bei diesem Strohfeuer, nur bei einem schnellen Konter musste Benni Bosch in höchster Not klären; und in der 10. Minute hatte der FVB die große Chance, in Führung zu gehen, doch Daniel Ebel scheiterte mit einem Foulelfmeter am SVD-Keeper. Der SV Dotternhausen bleibt die aggressivere Mannschaft und mit seinen Schellen Angriffen brandgefährlich. Die Bisinger kommen vor allem bei Standardsituationen zu ihren Gelegenheiten, so verzieht Julian Heil aus 20 Metern nur knapp. Auf der Gegenseite leistet sich Bosch einen kapitalen Aussetzer und spielt unbedrängt direkt zum Gegner, doch kann er seinen Lapsus mit einer starken Parade wieder wettmachen. Nach einer halben Stunde wird ein Treffer von Ali Sert wegen Foulspiels zu recht nicht anerkannt, und kurz vor der pause muss Keeper Bosch erneut zweimal retten, ehe ein Bisinger Doppelschlag in der Nachspielzeit für die Vorentscheidung sorgt. Erst vollendet Daniele Cerabona eine herrliche Kombination auf Zuspiel von Chris Schieber mit einem überlegten Flachschuss ins lange Eck, dann nimmt Schieber selbst ein Geschenk der Gästeabwehr dankend an und muss nur noch einschieben. Nach der pause nimmt das Schicksal für die Gäste weiter seinen Lauf, bereits in der 48. Spielminute entscheidet erneut Chris Schieber mit seinem 3:0 die Partie vorzeitig. Zwei Minuten später durchkurvt Set im Slalom die gesamte Abwehr, scheitert dann jedoch knapp. Bei einem Freistoß für die Gäste kommt nach einer knappen Stunde etwas Hektik im Bisinger Strafraum auf, als die Abwehr nicht entscheidend klären kann, doch letztlich beendet ein Foul an Bosch die Situation. In der Folge kontrollieren die Kuhlochkicker die Begegnung sicher, das Spiel ist ausgeglichen, doch zwingende Aktion bleiben auf beiden Seiten Mangelware. Letztlich bleibt es beim verdienten Heimsieg des FV Bisingen, nun gilt es, am kommenden Sonntag in Trillfingen nachzulegen.
 
08.03.2015 - 15:00 Uhr
TSV Strassberg - FV Bisingen
Das Spiel fällt aus!!!

Neuer Termin: Gründonnerstag, 2. April um 18 Uhr im Schmeienstadion in Straßberg.
 
06.03.2015 - 19:00 Uhr
Stammtisch
Hallo liebe FVBler, am Freitag findet unser erster Stammtisch zum Thema "FVB Konzept 2019" statt. Beginn ist um 19 Uhr. Das Stüble ist so groß, da findet ihr alle Platz. Also keine Scheu und Vorbeischauen
 
27.02.2015 - 20:00 Uhr
Generalversammlung 2015
Bei der Generalversammlung waren exakt 19 Mitglieder Zeuge des Rücktritts unseres 1. Vorsitzenden Hansi Nimz, der angesichts der ernüchternden Beteiligung seitens der Mitglieder sein An-kündigung der vorherigen Versammlung wahr machte und sein Amt zur Verfügung stellte. Da auch sein Stellvertreter Frank Binder nicht mehr wieder antrat, sind nun beide Führungsposten vakant. Eine Findungskommision hat sich gefunden, die nun kurzfristig Lösungen für die Zukunft des Vereins suchen und finden will. Parallel dazu wollen wir ab sofort freitags einen offenen Stammtisch einrichten, in dem frei und ohne jegliche Verpflichtung über den FVB und seine Zukunft, den Fußball im Allgemeinen und Speziellen aber auch alles andere in lockerem rahmen diskutiert werden kann und soll.
Wir treffen uns ab dem 6. März freitags um 19 Uhr im Kuhloch-Stüble – jeder ist herzlich eingeladen, Platz ist genug, und für Getränke ist auch gesorgt.
 
21.02.2015 - 15:00 Uhr
SV Grün-Weiss Stetten-FV Bisingen


Das Spiel findet NICHT statt!
 
29.01.2015 - 19:15 Uhr
Trainingsauftakt
Die Vorbereitung auf die Rückrunde beginnt am Donnerstag, 29. Januar pünktlich um 19.15 Uhr im Kuhloch.

Trainingsplan
 
24.12.2014 - 10:00 Uhr
Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und ein gutes neues Jahr 2015!
Jetzt ist endgültig Schluss, das Fußballjahr 2014 mit dem Höhepunkt Hohenzollernpokalsieg geht zu Ende.
Da wird es Zeit, an dieser Stelle all den vielen Helfer herzlich zu danken, die den Spielbetrieb und damit auch den Erfolg erst möglich gemacht habe. Vielen Dank für ungezählte ehrenamtliche Stunden rund um das Kuhloch: Jugendtrainer und -betreuer, Spielerfrauen, -mütter und -väter, Wurstbräter, Bierzapfer und Bedienungen im Sportheim, Spielausschuss und alle Helfer rund um die aktiven Mannschaften, unsere Schiedsrichter, die AH, Hausmeister, Trikotwäscherinnen, Platzwart, allen Sponsoren und Gönnern, unseren treuen Fans und Schlachtenbummlern, nicht zuletzt der Gemeinde Bisingen und dem Schultes Roman Waizenegger, und und und…
Im März geht’s dann mit Fußball im Freien weiter. Vorher feiern wir aber das 60-jährige Jubiläum unserer Bisinger Hexen mit dem großen Ringtreffenim Januar: Das wir ganz bestimmt ein großes Erlebnis für uns akle!
Der FV Bisingen wünscht allen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren, Gönnern sowie allen Mitbürgern Frohe Weihnachten und ein friedliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2015!
 
17.12.2014 - 19:00 Uhr
Weihnachtsfeier des FV Bisingen
Wieder haben wir es geschafft, die Tage werden kürzer, und in ganz Bisingen riecht’s nach Glühwein; da wird es Zeit, ein turbulentes Jahr 2016 zu verabschieden. Deshalb möchten wir all unsere treuen Freunde, Fans und Gönner einladen und gemeinsam ohne Fußball ein paar schöne Stunden erleben. Unsere Weihnachtsfeier findet diesmal statt am Samstag, 17. Dezember, ab 19 Uhr. Ein weihnachtliches Festprogramm, leckeres Essen sowie die ein oder andere Überraschung erwarten Euch. Wer möchte, trifft sich vorher zur gemütlichen Wanderung auf dem Marktplatz. Der genaue Zeitpunkt wird noch festgelegt.
Alles bekommt Ihr wieder zum unschlagbar günstigen Pauschalpreis von nur 15 Euro pro Person. Inbegriffen sind Essen, Trinken, gute Stimmung… Für den späteren Verzehr an der Bar muss jeder selbst aufkommen! Anmeldung bis 30. November beim Vorstand.
 
07.12.2014 - 00:00 Uhr
Spiel gegen den TSV Straßberg fällt aus
Das Spiel gegen den TSV Straßberg fällt den bescheidenen Wetterverhältnisse zum Opfer.
Damit verabschieden sich die Kuhlochkicker in die Winterpause.
 
30.11.2014 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - TSV Nusplingen 1:1
Die Serie hält. Auch der TSV Nusplingen musste vergangenen Sonntag erfahren, wie schwer es gerade ist, gegen die Kuhlochkicker zu punkten. Mehr als ein Punkt sprang für die favorisierten Gäste nicht heraus.
Das Spiel wurde von Anfang an intensiv geführt. Beide Mannschaften hatten in der ersten Halbzeit ein bis zwei gute Einschussmöglichkeiten. Doch blieb jeweils der Defensivverbund Sieger. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste mit der energischen Spielweise des FVB immer weniger zurecht und gerieten immer wieder an den Schiedsrichter. So war das Spiel in der ersten Halbzeit ausgeglichen, und die Teams gingen mit einem 0:0 zum Pausentee. Die zweite Halbzeit begann zuerst ausgeglichen, doch merkte man den Gästen an, dass sie mit der Punkteteilung nicht zufrieden waren. So begann der TSV, immer mehr Druck aufzubauen. Diese Angriffe wurden aber von der Heimdefensive unterbunden, und der FVB schaltete um, allerdings oftmals mit zu wenig Zug zum gegnerischen Gehäuse. Nach einer Stunde Spielzeit gelang es dann aber, Roman Dizendorf auf der linken Seite frei zu spielen, der schlug eine scharfe Flanke in den Strafraum, die von der Gästeabwehr mit der Hand entschärft wurde. Es folgten der Pfiff des Schiedsrichters und der fällige Elfmeter. Es trat Daniele Cerabona an. Wie letzte Woche blieb er vom Punkt cool und verwandelte souverän. 1:0 für die Kicker aus dem Kuhloch. Das gefiel dem Tabellendritten überhaupt nicht, eine noch höhere Verteidigung der Gäste war die Folge. Aber auch das nutzte zunächst nicht viel. Die Angriffe wurden vom FVB immer gut unterbunden. Es folgte dennoch eine Phase, in der es für die Bisinger wenige Entlastungsangriffe gab. Gut zehn Minuten vor Schluss war es dann soweit, vorhandene Klärungsmöglichkeiten für die FVB-Defensive wurden nicht konsequent genutzt. So war es dann ein Abpraller, der dem Nusplinger Henne vor die Füße fiel und den dieser an den Beinen der Bisinger Abwehr vorbei in die Maschen versenkte. Nach dem Ausgleich behielten die Gäste weiter die Kontrolle über den Ball, konnten aber nichts Nennenswertes kreieren. Auch die wenigen Angriffe des FVB wurden nicht genau zu Ende gespielt. Am Ende kann sich der FVB mit dem einen Punkt glücklich schätzen, da den Gästen ein klarer Elfmeter verwehrt blieb. Sei es drum, der FVB musste in der laufenden Saison genug zweifelhafte Entscheidungen der Unparteiischen hinnehmen…
Jungs macht weiter so, wenn wir jetzt noch gegen Straßberg punkten, dann sieht‘s, insbesondere mit Blick auf den verkorksten Saisonstart, gar nicht mehr ganz so schlecht aus. Das hätten vor sechs Wochen nur ganz wenige für möglich gehalten!
 
30.11.2014 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - TSV Nusplingen
Jetzt folgt mit dem Heimspiel gegen Nusplingen eine ganz schwere Aufgabe. Der Gegner gehört zur Spitzengruppe der Liga und hegt entsprechende Ambitionen. Und auch die Statistik spricht eher gegen unsere Kuhlochkicker, konnten wir doch in der Vergangenheit selten etwas Zählbares erringen. Doch mit dem Rückenwind der aktuellen Erfolge wollen wir natürlich nahtlos an die Leistung aus Rosenfeld anknüpfen und noch vor der Winterpause kräftig Punkte hamstern, um für die Rückrunde eine gute Ausgangsposition für die Aufholjagd zu schaffen. Anstoß im Kuhloch ist am Sonntag um 14.30 Uhr.
 
22.11.2014 - 14:30 Uhr
SV Rosenfeld - FV Bisingen 3:5
Nun hat es auch den Angstgegner der Kuhlochkicker erwischt. Hatte man es in den vergangenen Spielzeiten nicht geschafft, gegen den SV Rosenfeld zu Punkten, wurden vergangenen Sonntag die 3 Punkte vom Kleinen Heuberg entführt. Nach einem spannenden Spiel, das so spannend nicht hätte sein müssen, konnte sich der FVB am Schluss mit 5:3 durchsetzen.
Zu Beginn der Partie waren die Gäste aggressiver und konzentrierter. Dennoch hatten die Hausherren vom SVR die erste nennenswerte Chance. Einen Freistoß, der präzise über die Mauer in den Winkel getreten wurde, kratzte Benni Bosch aus dem Winkel. Zwar schob anschließend ein Stürmer ein, jedoch stand dieser im Abseits. Nach einer guten Kombination durch das Bisinger Mittelfeld konnte sich die SVR-Defensive nur noch mit einem Foul gegen Ali Sert helfen. Den fälligen Freistoß hämmerte Daniele Cerabona eiskalt ins Torwarteck zum 1:0 für die Bisinger. Der FVB blieb dran, konnte aber nicht zwingend nachsetzen. Nachdem ein langer Freistoß von der Gäste-Defensive nur schlecht geklärt wurde, kamen die Gastgeber zum 1:1. Rosenfeld wachte nun auf und übte Druck aus, und die Blau-Weißen hatten in der Defensive jede Menge zu tun. Zwar streuten die Gäste ein paar Entlastungsangriffe ein, aber Rosenfeld wirkte entschlossener. Doch nennenswerte Situationen blieben bis zum Pausentee aus. Die zweite Halbzeit begann für unsere FVB-Kicker gut, so schickte Sert Christian Schieber auf die Reise, der umkurvte den heraus eilenden Keeper und traf in der 50. Minute zur erneuten Gästeführung. Die nächsten 20 Minuten wurden von beiden Mannschaften engagiert geführt. Ab der 72. Minute sollte die Partie aber nochmal richtig an Fahrt gewinnen. Zuerst traf der SVR, nach einem lang getretenen Freistoß und nicht vorhandener Defensive des FVBs, zum 2:2-Ausgleich. Eine Minute konnte Schieber jedoch seine Farben erneut in Front bringen. Auch dieses Tor bereitete der starke Sert vor. In der 76. Minute tankte sich Sert im Strafraum durch und wurde von der gegnerischen Abwehr gefällt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Cerabona souverän und krönte damit seine Leistung, wie Sert zeigte er an diesem Tag ein sehr gutes Spiel. 4:2 für den FV Bisingen, für die mitgereisten Fans stand der Sieger schon so gut wie fest. Doch unsere Kicker können es nicht lassen, und müssen die Partie nochmal spannend machen. In der 78. Minute kamen die Hausherren nach einer Ecke zum vermeidbaren 3:4-Anschlusstreffer. Nach diesen unterhaltsamen 6 Minuten, spielte sich die Partie meist im Mittelfeld ab, viele Zweikämpfe und Fouls waren die Folge. Rosenfeld wollte nachlegen, konnte aber nicht. Die letzte Szenen des Spiels gehörte an diesem Tag, wem auch sonst, Ali Sert. David Göckel schickte den Routinier in der 93. Minute ins eins gegen eins gegen den SVR-Keeper, doch auch hier blieb Sert der Sieger und netzte zum 5:3 Endstand ein.
Endlich konnten wir uns auch in einem direkten Duell, in einem „6-Punkte-Spiel“, die Punkte sichern. Zwar konnten wir keinen Platz gutmachen, aber unsere Serie hält, und wir sammeln weiter Punkte für das Ziel: KLASSENERHALT!!
 
09.11.2014 - 14:30 Uhr
SV Tieringen - FV Bisingen 1:1
Vergangenen Sonntag konnten die Kuhlochkicker einen weiteren Achtungserfolg gegen einen aus den Top 3 schaffen. Bei keinem Geringeren als dem Tabellenführer SV Tieringen blieb die Bogenschütz-Truppe im dritten Spiel hintereinander nun ungeschlagen. Nach einem harten Fight stand es nach dem Schlusspfiff 1:1 unentschieden. Welches – so blöd es klingt - für beide Mannschaften im Endeffekt glücklich war.
Die erste Hälfte konnte der FVB ausgeglichen gestalten, hatte sogar die erste nennenswerte Einschussmöglichkeit. Die Hausherren hatten deutlich zwar mehr vom Spiel, blieben aber das ein oder andere Mal an der guten Gästeabwehr hängen. Falls doch mal was durchkam, war da der an diesem Tag hervorragend aufgelegte Benjamin Bosch im Tor. In der zweiten Hälfte schwanden die Kräfte der Bisinger, und der Ligaprimus zeigte, warum man zurzeit Branchenführer ist. Der FVB hatte kaum Entlastung. So kamen die Hausherren zu guten Möglichkeiten, die sie entweder nicht auf das Gehäuse brachten oder in Bosch ihren Meister fanden. Ein ums andere Mal parierte Bosch in allerhöchster Not brillant - und war so der wichtigste Pfeiler zum Punktgewinn in Tieringen. Wo man beinahe sogar 3 Punkte hätte entführen können. Denn in der 84. Minute, bei einem der seltenen Entlastungsangriffe, sah Marco Knily den in Richtung Strafraum stürmenden Massai Cucca. Durch eine perfekt getimte Flanke in Szene gesetzt, kam Cucca durch den gegnerischer Sechzehner geflogen und überwand in perfekter Torjägermanier den Tieringer Keeper. So führte auf einmal der Außenseiter. Das konnte der SVT nicht auf sich sitzen lassen, wütende Angriffe waren die Folge. Aber die Kicker des FVB besannen sich auf alte Tugenden und kämpften um jeden Zentimeter, um jeden Grashalm. Dies gelang bis zur letzten Minute der Nachspielzeit, als eine Ecke den guten alten Bekannten Anton Kelsch fand, welcher die Kugel mit einem satten Volleyschuss an Freund und Feind vorbei in die Bisinger Maschen drosch.
Sicherlich ist der eine Punkt in Tieringen nur von wenigen Optimisten prognostiziert worden, doch zeigt wiederum diese Leistung, was die Mannschaft im Stande ist zu leisten. Hoffen wir, dass die Jungs nach dem spielfreien Wochenende weiter mit solchen guten Leistungen aufwarten können und bis Ende des Jahres noch einige Punkte sammeln.
 
02.11.2014 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - TSV Harthausen 2:1
Wir haben gerade einen Lauf!!!!
Vergangenen Sonntag gelang es unseren Kuhlochkickern, endlich den lang ersehnten Dreier zu holen. Gegen den bis dato Zweitplatzierten aus Harthausen kam man nach einer hitzigen Partie zu einem 2:1-Erfolg. Lediglich in den ersten 10 Spielminuten wurden die favorisierten Gäste ihrer Rolle gerecht. So schien es, dass die Gäste durch ihren Führungstreffer an einen Selbstläufer dachten. Allerdings bestraften dies die Bisinger. Durch konsequentes und enges Zweikampfverhalten bissen sie sich in die Partie zurück und erzielten durch Daniele Cerabona in der 33. Minute per Strafstoß den inzwischen absolut verdienten Ausgleich. Die Gastgeber blieben weiter dran und kamen immer besser ins Spiel. Bei weiteren guten Chancen fehlte jedoch die Präzision. Nach dem Pausentee blieben die Spielverhältnisse erst mal gleich. Bisingen stand kompakt, ließ nichts zu und wurde nach vorne immer gefährlicher. In der 60. Minute war es dann soweit: Einen langen Ball konnte die Gästeabwehr nur schlecht klären, der Ball fiel Roman Dizendorf vor die Füße, der das Leder eiskalt über die Linie beförderte. Das Spiel wurde nun intensiver, Harthausen wollte die drohende Niederlage natürlich nicht so einfach hinnehmen. Aber richtige Chancen bekamen sie nicht. Das zermürbende Defensivverhalten der Bogenschütz-Elf nahm den Gästespielern die Lust. Vielmehr hätten die Hausherren früher für die Entscheidung sorgen können. Trotz kleiner Nickligkeiten behielt der sehr gute Schiedsrichter Göbel bis zum Schluss die Ruhe und Übersicht. Unterm Strich kamen unsere Jungs so zu einem verdienten Erfolg und zu ganz wichtigen 3 Punkte. Dennoch muss klar sein, dass es „nur“ 3 Punkte sind, wir brauchen mehr um unseren Rückstand aufzuholen.
 
26.10.2014 - 15:00 Uhr
FC Winterlingen - FV Bisingen 1:1
Ein Punkt in Winterlingen, hieß es für die Spieler vom FVB, vergangenen Sonntag nach dem Schlusspfiff. Das Erfreuliche ist sicherlich hierbei, dieser Punkt ist durchaus verdient, und endlich kam nach dem immensen Aufwand, welchen die Mannschaft wieder einmal betrieb, etwas Zählbares bei rum. Es war zwar sicherlich nicht die höchste Fußballkunst, die die zwei Mannschaften auf dem schwer bespielbaren Untergrund boten, aber es war mal wieder spannend. Eigentlich stand die Bisinger Abwehr sehr solide, und nach vorne konnte schnell kombiniert werden, aber aufgrund mangelnder Präzision und technischer Schwierigkeiten konnten nur wenige gute Einschussmöglichkeiten herausgespielt werden. Und wie man unsere Defensivarbeit kennt, ist sie immer wieder für einladende Chancen für die gegnerische Offensive gut. So konnten diese kleinen Fehler meist gut ausgebügelt werden, doch kurz vor der Pause gelang den Gastgebern dann doch der Führungstreffer. Mit neuem Schwung kamen die Kuhlochkicker aus der Kabine, doch auch jetzt wurde der letzte Pass nur selten präzise genug gespielt. Die beste Chance zum Ausgleich hatte hier David Göckel, der ca. 20 Minuten vor dem Ende alleine vor dem gegnerischen Gehäuse stand. Doch dieser Ball landete, vorsichtig formuliert, nicht im Tor. Zu dieser Phase war es besonders Keeper Benjamin Bosch zu verdanken, dass der FVB nicht mit 2:0 in Rückstand geriet. Durch die aufgerückte Hintermannschaft musste der FVB-Keeper sich immer wieder gegen die anlaufende FCW-Offensive beweisen. In der Nachspielzeit kam, nach einer langen Hereingabe und Getümmel im 16er, der eingewechselte Volker Heizmann an den Ball, der den Ball unnachahmlich in die Maschen drosch. Ein verdienter Ausgleich, der den Aufwand der Mannschaft endlich mal in Punkte ummünzte.
Jungs weiter so!! Kämpft weiter und gebt nicht auf!! Das ist erstens nicht unser Stil - und zweitens ist im Fußball so Einiges möglich.
 
07.09.2014 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Trillfingen 2:0
Am Sonntag konnten die Kuhlochkicker den ersehnten ersten Dreier der Saison einfahren. Gegen den Liganeuling TSV Trillfingen konnte man sich im eigenen Stadion mit 2:0 behaupten.
Zu Beginn der 90 Minuten war wenig von der Fußballkunst beider Mannschaften zu sehen. Die Hausherren waren von Anfang an darauf bedacht, aus einer kompakten Defensive zu agieren - hatte man in den ersten zwei Saisonspielen doch schon sieben Gegentreffer kassiert. So überließ man den Gästen eher das Feld und die Spielanteile, aber die Defensive stand gut und sicher. Dabei blieb man dennoch mit schnellen Kombinationen und weiten Bällen gefährlich, die leider aber zu selten präzise gespielt waren. Wenn es mal gefährlich für die FVB-Abwehr wurde, dann bei leichtsinnigen Ballverlusten, die schlussendlich den Weg aufs Tor nur selten fanden. So stand es nach 45 Minuten 0:0. Nach der Halbzeit kamen beide Mannschaften mit mehr Elan aus den Katakomben, die konzentrierte Defensivarbeit beider Mannschaften blieb jedoch vorhanden. Dennoch konnte Peter Birkle in der 52. Minute mustergültig angespielt werden, mit einem satten Schuss konnte er den Torwarte aber nicht ganz überwinden, Jonas Mäurle schaltete am schnellsten und bugsierte, unter Bedrängnis der gegnerischen Defensivmannen, den Ball in die Maschen: 1:0 für den FVB, hatten wir schon öfters, anschließend wurde das Fußballspielen oft eingestellt. Doch konnten die Kuhlochkicker dieses Mal nachlegen? Denn eins war klar, die Trillfinger geben das Spiel garantiert noch nicht verloren. Die Gäste bekamen wieder mehr Spielanteile, die FVB-Defensive blieb konzentriert und ließ nur selten nennenswerte Torchancen zu. Für die Offensive der Gastgeber hingegen war es ein schwieriges Spiel, wenige Aktionen nach vorne, da die Bälle oft ungenau oder schwer zu kontrollieren an den Mann gespielt wurden. Umso länger das Spiel dauerte, desto umkämpfter wurde die Partie. Ein ruhiger Pol war hier Schiedsrichter Haller aus Stuttgart, der das Geschehen gut im Griff hatte. Auch als er ein Foul ca. 26 Meter vor dem Gehäuse der Gäste pfiff. Daniele Cerabona schnappte sich die Kugel und wuchtete sie mit einem abgefälschten Freistoß in das gegnerische Gehäuse. Beobachter sagen: „Der Ball wäre auch so reingefahren.“ 82. Minute, 2:0 für die Kuhlochkicker. Nun warfen die Gäste so gut wie alles nach vorne. Allerdings war die Defensivarbeit der Bogenschütz-Elf an diesem Tag zu konzentriert. So blieb es beim 2:0 für den FV Bisingen. Endlich hat man mal nach einer Führung nicht aufgehört Fußball zu spielen, sondern hat strikt die Vorgaben des Trainers weiter eingehalten. Mit dem 2:0 konnte man dann auch endlich mal nachlegen und sich so für die letzten 10 Minuten Sicherheit holen.
 
31.08.2014 - 15:00 Uhr
SV Dotternhausen - FV Bisingen 4:3
Auch beim Aufsteiger SV Dotternhausen war für uns nichts zu holen, und wir kassierten eine bittere 3:4-Niederlage.Die Zuschauer auf dem Dotternhausener Sportgelände erlebten dabei eine turbulente Begegnung, in der beide Mannschaften im Angriff mit offenem Visier kämpften, defensiv aber mit zahlreichen Fehlern den Gegner immer wieder ins Spiel brachten. Die ersten Gelegenheiten hatten die Hausherren durch Julian Rontke (2./3.), der zunächst an FVB-Keeper Patrick Sigg scheiterte. Im dritten Anlauf wurde Rontke aber vom Bisinger Torhüter im Strafraum gefällt, und Schiedsrichter Manuel Hellwig (Böblingen) entschied auf Elfmeter, den Martin Cyris zum 1:0 (10.) verwandelte. Die Freude währte aber nicht lange, denn auch Bisingen versteckte sich nicht, spielte gute Möglichkeiten heraus und schaffte nur vier Minuten später den 1:1-Ausgleich durch David Göckel. Auch danach kamen beide Teams zu hochkarätigen Möglichkeiten. Eine davon nutzten die Gäste nach 23 Minuten zum 2:1, als Peter Birkle in den Lauf von Chris Schieber spielte, der seinen Gegenspieler am Strafraum stehen ließ und den Ball zur Führung versenkte. Aber Dotternhausen hatte die passende Antwort gleich im Gegenzug parat: Danny Sumser setzte sich auf der linken Seite gut durch und legte ihn zurück auf Timo Ringwald, der das Leder zum 2:2 ins Netz donnerte. Und weiter wogte die Partie hin und her; es ging auf beiden Seiten rauf und runter – beide Kontrahenten hatte prima Gelegenheiten, um erneut in Front zu gehen. Die Führung fiel aber erst kurz der Pause für die Gäste, als Birkle klug in den Lauf von Ebel spielte, der die Innenverteidigung des SVD düpierte und zum 2:3-Halbzeitstand einschob.
Nach dem Seitenwechsel ging es turbulent weiter. Bereits nach fünf Minuten schwächten sich die Gäste selbst, als Göckel nach einem Foul die gelb-rote Karte sah. Dotternhausen war nun in Überzahl zwar am Drücker, ließ aber weiter hochkarätige Möglichkeiten aus. Daran änderte sich auch nichts, als die Kuhloch-Kicker den zweiten Platzverweis für Ebel hinnehmen mussten. Und so bedurfte es schon eines Eckballs von Rontke, den Bisingens Torsteher Sigg zum 3:3 in die eigenen Maschen faustete (68.). Dotternhausen witterte Morgenluft und wollte die drei Punkte. Aber immer wieder scheiterten die SVD-Stürmer am eigenen Unvermögen oder FVB-Torhüter Sigg. In der 90. Minute war aber auch Sigg machtlos, als Birkle im Strafraum Sumser im Strafraum umgrätschte, und Schiedsrichter Hellwig wieder auf den ominösen Punkte zeigte. Cyris ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte den Elfmeter zum 4:3-Siegtreffer in der Schlussminute.
 
24.08.2014 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Strassberg 2:3
Der FVB hat das erste Saisonspiel in der Bezirksliga mit 2:3 gegen den TSV STraßberg verloren. Leider konnte man somit nicht an die Erfolge im HZ- und Bezirkspokal anknüpfen. Wobei die Kuhlochkicker den klar besseren Start erwischten. Die Gastgeber spielten von Beginn an nach vorne und hatten gute Aktionen. So war es Chris Schieber der seine Farben bereits in der 12. Minute in Führung brachte. Ein großes Manko in der vergangenen Saison war, dass man nach solchen guten Anfangsminuten nicht weiter Druck machte um weitere Tore zu erzielen. Zwar war man weiterhin die gefährlichere Mannschaft aber konnte daraus kein Kapital schlagen. So nahmen die Gäste mehr und mehr am Spielgeschehen teil. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit, tauchte ein Gästespieler im FVB-Strafraum auf und provozierte ein Elfmeter. Ein Elfmeter, bei dem der Stürmer cleverer war als der Verteidiger, dennoch geben diesen Elfmeter nicht viele Schiedsrichter. Bei der Ausführung war Keeper Sigg machtlos. So ging es mit 1:1 in die Pause. Die erneute Führung für die Hausherren ließ nicht lange auf sich warten. In der 53. Minute war es wiederum Chris Schieber der, nach einem Ebel Pass, mit einem Lupfer seine Mannschaft wieder in Front brachte. Weiter war es in der zweiten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel, keine der beiden Mannschaften konnte sich ein Übergewicht erspielen. Durch zwei weitere Standardtore waren auf einmal die Gäste in Front. Leider konnten die Kuhlochkicker das Tempo nicht mehr entscheidend erhöhen. So war die erste Heimpleite des FVBs der Saison 2014/15 nach 90. Minuten bereits besiegelt.
Trotzdem heißt es jetzt Kopf nicht in den Sand stecken. Weiter geht’s! Nächste Woche geht’s zum Aufsteiger aus Dotternhausen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, Kampf und Wille werden wir dort die ersten drei Punkte der Saison einfahren.
 
20.08.2014 - 00:00 Uhr
FV Bisingen gewinnt den HZ-Pokal
Unsere Kuhlochkicker konnten am Sonntag nach spannenden und umkämpften Partien den traditionsreichen HZ-Pokal gewinnen.
Am Vortag begann man das Turnier mit einem überzeugendem 7:2 gegen den A-Ligisten vom FC Hechingen. Danach mussten der FVB gegen den SV Rangendingen 2 antreten, welche in den vergangene HZ-Pokalturniere sich immer wieder als Stolperstein erwies. Auch dieses Mal lief es zu Beginn nicht optimal und man konnte erst kurz vor Schluss den Ausgleich, der zum Gruppensieg reichte, erzielen.
Am Sonntagmorgen erwartete als bester Gruppenzweiter wieder der SVR 2, dieses Mal konnten wir uns nach einem intensiven Spiel mit 1:0 durchsetzen. Im zweiten Gruppenspiel ging es dann um den Einzug in das Finale, für das sich bereits der FC Grosselfingen qualifiziert hatte. Auch dieses Spiel konnten wir dank einer couragierten Leistung mit 1:0 für uns entscheiden. So kam es zum Endspiel zwischen dem FC Grosselfingen und dem FV Bisingen. Von Anfang an wurde das Spiel intensiv geführt. Der A-Ligist konnte sich Anfangs gute Chancen erspielen, diese blieben jedoch ungenutzt. Das Bisinger Bollwerk um Innenverteidiger Schuler, Heizmann und Torwart Sigg hielt wie in den Spielen zuvor dicht. Bei einem Vorstoß der Kuhlochkicker konnte dann Florian Beiter eine präzise Flanke in den 16er schlagen, wo Spieler-Co-Trainer Schieber sehenswert zum 1:0 einköpfte. Grosselfingen wirkte dadurch bis zur Halbzeit leicht geschockt. Nach dem Pausentee, hatte die Bisinger Defensive alle Hände voll zu tun. Nach hart umkämpften 60 Minuten stand schließlich der Hz-Pokalsieger von diesem Jahr fest. Der FV Bisingen konnte den prestigeträchtigen Pokal somit zum 7. Mal ins Kuhloch holen.
Somit geht die Vorbereitung zu Ende, hoffen wir, dass dieser Pokal zur Motivation dient und unsere beiden Mannschaften am Sonntag erfolgreich in die Saison starten.
 
19.08.2014 - 18:00 Uhr
Bezirkspokal
Der diesjährige Bezirkspokal ist ausgelost, für unsere Teams gibt es wieder je ein Heim-und ein Auswärtsspiel: Unsere Erste muss am Dienstag, 19. August, zum FC Pfeffingen, die Zweite erwartet am Donnerstag, 21. August, den Türk KSV Hechingen. In der 2. Runde haben beide Mannschaften ein Freilos und wären somit spielfrei.

Hhier der komplette Spielplan:

Bezirkspokal 2014-2015

 
01.08.2014 - 11:00 Uhr
Saisonvorbereitung
Die Vorbereitung hat Halbzeit, es wird intensiv trainiert im Kuhloch, Neuzugänge wie David Göckel vom TSV Ofterdingen werden integriert. Am Dienstag konnten wir beim FC Winterlingen mit 4:1 gewinnen, die Tore erzielten Daniele Cerabona (2), Jonas Mäurle sowie Neuzugang Daniel Haug.
Morgen geht es um 16 Uhr weiter mit dem Spiel in Zillhausen, weitere Testspiele sind vorgesehen gegen GW Stetten (8. August) und Laufen (9. August) Mit dem Hohenzollernpokal (14. – 17. August) in Weilheim biegen wir dann in die Zielgerade zum Saisonauftakt ein, ehe dann in der Woche vor dem 1. Punktspiel der Bezirkspokal wartet: Hier reist unsere Erste am Dienstag.19. August um 18.30 Uhr zum FC Pfeffingen, die Zweite erwartet dann am Donnerstag ebenfalls um 18.30 Uhr den Türk KSV Hechingen im Kuhloch.
 
18.07.2014 - 19:30 Uhr
Vereinsversammlung
Bei der Generalversammlung im März haben wir einige Maßnahmen zur Aktivierung des Vereinslebens beschlossen. Nun ist an der Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Das möchten wir am Freitag, den 18. Juli im Sportheim tun. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich einzubringen, Lob oder Kritik loszuwerden oder sich einfach nur zu informieren. Beginn der zwanglosen Zusammenkunft wird um 19.30 Uhr sein, ein gemütlicher Teil folgt im Anschluss, Ende offen
 
08.07.2014 - 00:00 Uhr
Saisonvorbereitung
Kaum haben wir uns von den Feiern zum Klassenerhalt wieder erholt, da beginnt auch schon die neue Saison.
Am Freitag, 11. Juli, bittet Trainer Christoph Bogenschütz um 19 Uhr seine Mannschaft zum Trainingsauftakt ins Kuhloch.

Trainingsplan

Und schon am Samstag steht das erste Testpiel auf dem Programm: Um 17 Uhr treffen auf dem Kunstrasen in Hechingen auf den Nachbarn TSV Boll.
 
04.07.2014 - 17:30 Uhr
Training und Informationsabend Bambini und F-Jugend
Das Training beginnt weiterhin jeden Freitag um 17.30 Uhr und wird etwa eine Stunde dauern. Natürlich sind alle anderen Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2006 und jünger aus Bisingen, Wessingen, Thanheim, Steinhofen oder Zimmern, die gerne Fußball spielen möchten, herzlich willkommen und eingeladen, mitzumachen und Spaß haben.

Weitere Auskünfte erteilen Thorsten Schmidt: 0152-53567379 und Hans-Günter Nimz: 0173-3055944.
 
22.06.2014 - 17:00 Uhr
Die "Kuhloch-Kicker" bleiben in der Bezirksliga Zollern.
Im entscheidenden Relegationsspiel gegen den A1-Vizemeister SV Erlaheim setzte sich das Bogenschütz-Team mit 3:0 durch. Dabei verzeichnete "Herausforderer" Erlaheim den besseren Start in die erste Halbzeit. So kam A1-Torschützenkönig Rico Müller nach sieben Minuten erstmals zum Abschluss, sein Schuss wurde aber geblockt. Auf der Gegenseite verpasste Daniel Ebel nach einer Ecke von Daniele Cerabona am zweiten Pfosten den Bal ganz knapp. In der Folge lieferten sich beide Teams eine kampfbetonte Partie, in der aber hochkarätige Torchancen Mangelware blieben. Bis zur 37. Minute, als sich Erlaheim gleich drei Mal die Möglichkeit zur Führung bot: doch der Schuss von Müller wurde von der Bisinger Abwehr geblockt, der Nachschuss von Pascal Eith landete ebenfalls nicht im Netz, und im dritten Anlauf zog Tobias Joos gegen FVB-Keeper Marius Rosenau den Kürzeren. Dies hätte sich fast gerecht, denn im Gegenzug verbuchte Bisingen eine dicke Gelegenheit, als ein langer Ball bei Christian Schieber landete, der auf rechts abging und nicht lange fackelte. Doch mit einer Fußparade verhinderte SV-Torhüter Dennis Günther einen Rückstand, und so ging es torlos in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel brachte Bisingens Spielertrainer Christoph Bogenschütz Angreifer Giuseppe Fiorenza, der mächtig Schwung ins Angriffspiel der "Kuhloch-Kicker" brachte. Erlaheim indes kam nur noch gelegentlich vor das Bisinger Gehäuse.
Der FVB erhöhte nun den Druck und erspielte sich auch gute Gelegenheiten durch Schieber (58.) und Julian Heil (60.), aber es dauerte bis zur 65. Minute, ehe Schieber nach einem Cerabona-Eckball frei zum Kopfball kam und das Leder zum 1:0 unter die Latte wuchtete.
Der quirlige Fiorenza überzeugte durch Zweikampfstärke und eroberte so mehrmals den Ball. So wie in der 80. Minute, als er sich auf der linken Seite gut durchsetzte und in die Mitte zu Peter Birkle passte, der aber das Leder knapp verpasste.
Drei Minuten später war es aber soweit: wieder leitete Fiorenza den Angriff ein und spielte auf der linken Seite in die Gasse auf den eingewechselten Luca Del Greco. Der leitete den Ball weiter auf Schieber, der an den zweiten Pfosten verlängerte zu Heil, der nur noch zum 2:0 einzuschieben brauchte.
Damit war die Entscheidung gefallen; Bisingen hatte aber noch nicht genug und erhöhte in der 87. Minute auf 3:0. Diesmal spurtete Del Greco auf der linken Seite und spielte in den Lauf von Fiorenza, der mit seinem Schuss zwar an Goalie Günther scheiterte, doch Birkle machte den Nachschuss rein. Und so durften die "Kuhloch-Kicker den Klassenerhalt bejubeln.
 
18.05.2014 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Strassberg 0:1
So langsam scheinen die Lichter dann doch auszugehen. Auch im wichtigen Heimspiel gegen den schon geretteten TSV Straßberg ging unsere Mannschaft leer aus, während die Konkurrenten aus Geislingen und Rosenfeld punkten konnten.
In der ersten Hälfte zeigten die Kuhlochkicker allerdings eine couragierte Leistung und bestimmten die Partie von Beginn an. Schon nach 4 Minuten zog Luca Del Greco ab, verfehlte das Ziel jedoch deutlich. Kurz darauf hatten wir Glück, als Straßberg konterte und 2 Stürmer aussichtsreich vergaben. Einen Schuss von Daniele Cerabona war sichere Beute von Schwellinger im Gästetor. Nach einem Cerabona-Freistoß köpfte Roman Dizendorf drüber. Darauf konnte sich unser Keeper Marius Rosenau auszeichnen, als er bei einem schnellen Angriff der Gäste glänzend reagierte und auch beim Nachschuss auf dem Posten war. Dann schloss erneut Dizendorf einen schön vorgetragenen Angriff ab, traf jedoch das Tor nicht. Dann hatte Cerabona bei einer Ecke Pech, die fast direkt den Weg ins Tor gefunden hätte, doch Schwellinger rettete mit dem Fuß. So ging es torlos in die Pause, nach der fast nur noch der Gast stattfand. War in der ersten Hälfte noch Kampf und Wille zu erkennen, schien sich die Mannschaft nun in ihr Schicksal zu ergeben. Ein erster Warnschuss nach 8 Minuten als der Schiedsrichter bei einem langen Ball der Gäste das Abseits nicht ahndete, doch Youngster Rosenau behielt die Nerven und siegte im 1 gegen 1. Auch kurz darauf hieß bei einem Freistoß der Sieger Rosenau, und nur eine Minute später bügelte der junge Schlussmann einen kapitalen Abspielfehler seines Trainers überragend aus. Einmal kam dann auch der FVB zu einer Chance; nach einer Cerabona-Flanke verpasst Schwellinger den Ball, doch der Schuss von Julian heil wird abgeblockt. Dann rettete uns noch einmal die Latte, doch 54 Minuten vor dem Ende war es dann soweit: Nach einer ecke köpfte Weiß den Siegtreffer. Zwar hatte in der Nachspielzeit Chris Schieber nach einer Flanke des eingewechselten Peter Birkle noch die Chance zum Ausgleich, doch er traf aus kurzer Entfernung nur den Pfosten. Beim anschließenden Konter verhinderte Rosenau glänzend noch das 0:2. Und so haben wir einmal einen Big Point liegen gelassen und haben jetzt 4 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Es wird immer schwerer…
 
11.05.2014 - 15:00 Uhr
SV Tieringen - FV Bisingen 5:4
Das Gastspiel in Tieringen endete mal wieder ohne Zählbares, nach einem unterhaltsamen Spiel unterlagen die Kuhlochkicker mit 4:5. Doch wenn man ehrlich ist, 4 Tore auswärts sollten eigentlich reichen zum Sieg… Und es ging auch gleich ganz schlecht los, nach der frühen Rückstand musste Keuper Benni Bosch nach einer Viertelstunde mit einer schweren Schulterverletzung ausgetauscht werden (Alles Gute, Benni!!!), für ihn kam der A-Jugendliche Marius Rosenau, der scih auch gleich auszeichnen konnte, als er an der strafraumgrenze im 1 gegen 1 glänzend das 0:2 verhinderte. Im Gegenzug konnten wir durch ein Eigentor ausgleichen, und nur 4 Minuten später erzielte Chris Schieber nach einem sehenswerten Solo und einem ebensolchen Schuss aus 20 Metern gar die Führung. Nach einer guten halben Stunde hätte Daniele Cerabona auf 1:3 erhöhen müssen, nachdem sich Martin Saupp im Slalom durch 5 Gegner gespielt hatte. Prompt bekamen wir die Quittung: 5 Minuten der Unachtsamkeit ließen Tieringen das Spiel drehen, und wir lagen plötzlich 2:4 zurück Wenigstens gelang erneut Schieber in der Nachspielzeit auf pass von Luca del Greco der Anschlusstreffer. Nach der Pause zunächst verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. 20 Minuten vor Schluss schaffte dann Schieber mit seinem dritten Tor sogar den Ausgleich. Nun wogte das Spiel hin und her, beide Teams suchten die Offensive, leider hatte der Gegner dabei mehr Erfolg und erzielte kurz vor Ende den entscheidenden Treffer zum 5:4, den unsere Jungs dann nicht mehr kontern konnten.
 
01.05.2014 - 11:00 Uhr
Maihockete des FV Bisingen
Auch in diesem Jahr findet die traditionelle Maihockete im Kuhloch statt. Alle aktiven und durstigen Maiwanderer sind herzlich eingeladen, mit uns bei kühlem Bier und leckeren Speisen den Frühling zu begrüßen. Morgens können die ersten zum Frühschoppen vorbeischauen, später warten Schnitzel & Co. auf hungrige Spaziergänger, nachmittags gibt’s dann auch Kaffee und Kuchen. Wir freuen uns auf schöne Stunden bei hoffentlich frühlingshaftem Wetter,
 
27.04.2014 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC 07 Albstadt II 2:0
Abstiegskampf pur wurde den Zuschauern im Kuhloch geboten – und am Ende hatten unsere Jungs einen ganz wichtigen Sieg eingefahren. Nach zerfahrenem Beginn, man merkte beiden Teams die Verunsicherung an, hatte der Gast die ersten Gelegenheiten, auch dank gütiger Mithilfe unserer Defensive – zum Glück wurden wir nicht bestraft. Nach einer knappen halben Stunde dann ein langer Abschlag von Benni Bosch, den Giuseppe Fiorenza aufnahm, einen Verteidiger rumkurvte und trocken zur Führung ein-schoss. Kurz darauf flankt der erneut starke Daniel Ebel, doch Luca Del Greco köpft - vollkommen frei - auf den Boden anstatt ins Tor. Bis zur Pause haben beide Seiten noch je eine Chance, doch es bleibt beim 1:0. Direkt nach der Pause prüft Daniele Cerabona mit einem gefährlichen Freistoß den FC-Keeper, beim anschließenden Konter kann Bosch durch rechtzeitiges Herauslaufen die Gefahr vereiteln. Dann auch schon das 2:0: Einen Freistoß von Del Greco köpft Albstadts Pascal Beck ins eigene Tor. In der Folge hat nun Thomas Gfrörer Chancen im Minutentakt, doch entweder ist ein gegnerisches Bein dazwischen oder es fehlt ein halber Schritt. Insgesamt fällt die Schlussoffensive des Gastes nahezu aus, denn auch bis in die Nachspielzeit hatte der FVB die besseren Gelegenheiten, aber weder Chris Schieber noch Cerabona mit einem weiteren Freistoß konnten treffen. Lediglich ein Platzverweis gegen Botta wegen einer Tätlichkeit war auf Seiten Albstadts noch zu vermerken. So blieb es beim verdienten Heimsieg, der uns von den Abstiegsrängen nach oben bringt.
Am Wochenende können wir leider nicht nachlegen, denn wir sind spielfrei. Am kom-menden Sonntag folgt dann das nächste richtungsweisende Spiel in Tieringen.
 
17.04.2014 - 18:30 Uhr
FV Bisingen - FC Steinhofen 0:1
Nichts ist es geworden mit der Überraschung und einem Prestigeerfolg im Derby... Nach einer starken Leistung mussten wir uns aber letztlich nicht unverdient mit 0:1 geschlagen geben. Dabei stand die erste Hälfte im Zeichen des FVB. Gleich zu beginn hatten wir einige Gelegenheiten, die beste vergab Roman Dizendorf freistehend nach 8 Minuten. In der Folge gestaltete der Gast die Begegnung ausgeglichen, und auch Benni Bosch im Bisinger Tor musste gelegentlich eingreifen. Es fehlte vor großer Kulisse al-lerdings auf beiden Seiten jene Aggressivität, die frühere Derbys noch gekennzeichnet hatte. So ging es torlos in die Kabinen, aus denen die Gäste mit mehr Elan zurückkamen. Und nach wenigen Minuten war es passiert, eine Unaufmerksamkeit der Bisinger Defensive nutzte Anton Kelsch zur Führung. Diesmal dauerte die kollektive Lähmung unserer Mannschaft nicht lange, und die Kuhlochkicker hielten wieder kämpferisch da-gegen. Zwingend waren die Aktionen jedoch leider nur selten, so dass die Steinhofener Hintermannschaft kaum in Verlegenheit geriet. Und auch die Schlussoffensive unserer Jungs geriet wenig druckvoll, so dass es letztlich beim 0:1 blieb. Und viel schwerer als die nicht ganz unerwartete Niederlage wiegen die Verletzungen von Dennis Schuler und Jonas Mäurle, die uns mit Bänderverletzungen im Saisonendspurt wohl länger fehlen werden. Beiden wünschen wir von dieser Stelle gute Besserung!

Bilder vom Spiel

Bilder vom Fest
 
13.04.2014 - 15:00 Uhr
FC Winterlingen - FV Bisingen 1:1
Einen Punkt gewonnen – oder zwei verloren? So ganz einfach fällt die Analyse nach dem Spiel beim Titelanwärter nicht. Im Vorfeld hätten sicher die meisten ein Unentschieden unterschrieben, nach der verpassten Großchance in der Nachspielzeit hätte es aber auch ruhig etwas mehr sein dürfen. Denn über 90 Minuten waren die Kuhlochkicker durchaus ebenbürtig, auch wenn der favorisierte Gastgeber die größeren Torchancen erarbeitete. Die Defensive mit dem Rückkehrer Peter Kozik stand zumeist sicher, vorne war mit Jonas Mäurle auf dem Flügel stets Unruhe und auch Chris Schieber beschäftigte die gegnerische Abwehr. Die Anfangsviertelstunde verlief ohne zwingende Aktionen, dann musste Keeper Benni Bosch eingreifen, um den Rückstand zu verhindern, und hatte kurz darauf Glück, dass der Stürmer vorbeischoss. Dann die erste Bisinger Chance, als Mäurle flankt, und Schieber nur knapp verpasst. Kurz darauf ein gelungener Angriff über Mäurle und Christoph Bogenschütz, der Abschluss von Roman Dizendorf wird abgeblockt. Bis zur Pause neutralisierten sich beide Teams. Doch direkt nach der Pause wurden wir kalt erwischt und lagen zurück. In der Folge erarbeitete sich der Gegner ein paar gute Gelegenheiten, scheiterte aber an Bosch oder der eigenen Umständlichkeit. Wie es geht, zeigte dann Mäurle, der nach schöner Kombination das Zuspiel von Daniele Cerabona nutzte und mit einem technisch perfekten Direktschuss aus 15 Metern den Ausgleich erzielte. Eine Schrecksekunde galt es noch zu überstehen, als Dennis Schuler einen langen Ball unterschätzte, der Winterlinger Stürmer aber am Kasten vorbei zielte. In der Nachspielzeit war es dann Luca Del Greco, der den Sieh hätte perfekt machen können: Konter FVB, Giuseppe Fiorenza legt quer, doch Del Greco kann zwar den Keeper tunneln, doch auf der Linie wird geklärt…
 
06.04.2014 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Harthausen 1:2
Wieder keine Punkte für die Kuhlochkicker. Und wieder weiß niemand ganz so recht, warum. Sicherlich, das Niveau des Spiels war sehr überschaubar. Auch die Einstellung, Körpersprache, Aggressivität, die gegen Stetten/Haigerloch und Gruol für eine starke Leistung der Bisinger sorgten, waren an diesem Sonntag wieder nicht zu spüren.
In der ersten Halbzeit war so Harthausen besser im Spiel. Gleich zu Beginn wurde es im FVB-Strafraum gefährlich, aber der Ball fand keinen Abnehmer und segelte ins Aus. Bisingen und Harthausen neutralisierten sich gegenseitig. Plötzlich nach einer Ecke, die Benni Bosch unterläuft und von der FVB-Defensive nicht richtig geklärt wird, steht ein Harthausener alleine vor dem leeren Tor und nickt zur Führung der Gäste ein. Kurz hatte man das Gefühl, dass dies der Weckruf für die Hausherren ist, aber es war kein Aufbäumen zu spüren. So plätscherte die restliche erste Halbzeit vor sich hin. In der 2. Halbzeit endlich eine Reaktion der Kuhlochkicker: Man spielte zwar immer noch nicht gut, aber kam nun zu Tormöglichkeiten. Zunächst traf Roman Dizendorf, nach einem Cerabona-Freistoß nur den Querbalken, nach einem sehenswerten Angriff über Luca DelGreco und Giuseppe Fiorenza scheiterte Chris Schieber alleine vor dem Torwart. Bei einer umstrittenen Situation, bei der DelGreco im Strafraum zu Fall kommt, nach Ansicht des Schiedsrichters aber nicht elfmeterreif, gab es diesen nicht. In der 78. Minute führte dann auf einmal ein langer Freistoß der Gäste zum 2:0. Bisingen steckte nicht auf und warf nun alles nach vorne. Der Anschluss in der 85. Minute, durch Spielertrainer Christoph Bogenschütz nach einer Cerabona-Ecke, kam wohl ein wenig zu spät. Zwar hatte man noch die Möglichkeit zum Ausgleich, aber der Gästetorhüter kratzte den Ball irgendwie aus dem Winkel. Zwingendes kam dann aber nicht mehr. Eine weitere strittige Situation geschah hinter dem Rücken des Schiedsrichters, als DelGreco im Strafraum einfach um getreten wird. Sei es wie es sei - mit mehr Kampf, Aggressivität, Laufbereitschaft und Engagement hätte man das Spiel für sich entscheiden können. So steckt man immer tiefer unten drin. Trotz allem muss die Devise heißen: Kopf hoch, Brust raus und den Abstiegs-KAMPF annehmen. Spiel für Spiel, denn aufgegeben wird nicht!
 
03.04.2014 - 18:00 Uhr
SV Gruol - FV Bisingen 2:2
Ein aufopferungsvoller Kampf wurde nicht belohnt - wann hätte man zuletzt Derartiges zu einem Auftritt unserer Kuhlochkicker sagen können? Heute war es tatsächlich so, nachdem es anfangs losging wie immer in den letzten Spielen. Wir hatten anfangs mehr vom Spiel und auch die erste Chance, doch das Tor machte der Gegner. Über rechts wurde Jonas Mäurle überlaufen, die Flanke konnte Benni Bosch noch wegfausten, doch Pfister nahm von der Strafraumkante Maß und traf in den Winkel. Die Antwort des FVB kam postwendend, als daniele Cerabona mit einem Freistoß aus gut 20 Metern nur am hervorragend reagierend Gruoler Keeper scheiterte. Doch ebenso schnell kassierten wir die nächste Bude: Gruol führt einen Freistoß im Mittelfeld schnell aus, wieder über unsere rechte Seite, Flanke zu Eger, der nur noch den Fuß hinhalten muss. Doch wir halten dagegen, qausi im gegenzug spielt Roman Dizendorf einen tödlichen Pass in die Spitze zum neuen alten Sturmtank Chris Schieber, doch der kommt einen Schritt zu spät und kann den Ball nur in die Arme des Keepers stupfen. Dann ist aber erstmal vorbei, es folgt ein Festival der Fehler, ehe nach einer unübersichtlichen Aktion in er Nähe der Eckfahne das Spielgerät zu Dizendorf geschlgen wird, der aus abseitsverdächtiger Position einnetzt. Danach prüfen Cerabona und Christoph Bogenschütz den Gruoler Schlussmann, und wir bestimmen mehr und mehr die Partie, die nun ruppiger wird. Kurz vor der pause hat Schieber gleich zweimal die Chance auszugleichen, trifft aber nur die Latte. Nach der Halbzeit bleibt Bisingen am Drücker, ohne jedoch zwingend vor das Tor zu kommen, Gruol mit Kontern stets gefährlich. Nach einer guten Stunde dringt Luca del Greco über links in den 16er ein, doch er legt quer anstatt selbst zu schießen, und findet keinen Abhnehmer. Dann schaut fast die gesamte Bisinger Mannschaft nur zu, wie ein gegner durch das Mittelfeld spaziert, aber zum Glück zielt Pfister dann über das Tor. 2 minuten später werden unsere Jungs belohnt, Giuseppe Fiorenza schickt Schieber steil, der am herausstürzenden Torwart vorbei den Ausgleich erzielt. Wir spielen wieter nach vorn, können aber ebenso wenig Kapital daraus schlagen wie der Gegner bei seinen schnellen Kontern. Es bleibt beim 2:2, und mit dem gewonnenen Auswärtspunkt können wir die Rote Laterne wieder an Albstadt II abgeben.
 
03.04.2014 - 18:00 Uhr
SV Gruol - FV Bisingen
Der Spielbeginn wurde vorverlegt:

Anpfiff ist bereits um 18 Uhr!
 
30.03.2014 - 15:00 Uhr
FVB auf dem Weg nach unten???
Es bleibt weiter turbulent im Tabellenkeller der Bezirksliga Zollern. Mit einem 2:0-Erfolg im Kellerduell gegen den FV Bisingen hat der SV Rosenfeld die "Rote Laterne" an die Kuhloch-Kicker weiter gereicht und sich von den Abstiegsrängen verabschiedet.
Dabei erlebten die Zuschauer auf dem Rosenfelder Sportgelände ein typisches Abstiegsduell, in dem lange Zeit vieles auf eine Punkteteilung hin deutete. Denn die Begegnung war geprägt von vielen Zweikämpfen und kleinen Fouls, während spielerisch beide Teams, bis auf wenige Ansätze nur wenig zu bieten hatten. Die Gastgeber hatten in den ersten 45 Minuten etwas mehr Spielanteile und legten auch gut los. vom Anpfiff weg landete der Ball auf der linken Seite bei Skander Boussadia, der gefoult wurde und den Freistoß selbst in den Bisinger Strafraum schlug, wo Waldemar Götte den Ball nur knapp verpasste (2.). Wenig später kam Eugen Boon nach einer Hereingabe von Boussadia zum Kopfball, das Leder landete aber drüber (11.)
In der Folge beharkten sich beide Mannschaften zumeist im Mittelfeld, Chancen waren hüben wie drüben Mangelware. Gefährlich wurde es zumeist nur bei Standards. So schlug Bisingens Spielertrainer Christoph Bogenschütz einen Freistoß nach rechts zu Chris Schieber, dessen Flanke aber noch zur Ecke geklärt wurde (13.). Nur einem Minute später setzte sich Luca Del Greco durch und flankte in die Mitte, doch Schiebers Kopfball parierte Rosenfelds Torhüter Daniel Seemann.
Die Partie zog sich mit vielen Duellen im Mittelfeld dahin und so ging es torlos in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel boten beide Mannschaften ein ähnliches Bild. Nun taten die Gäste mehr für das Spiel und versuchten, Druck aufzubauen. Dies gelang aber nur teilweise, denn wie auch bei den Gastgebern aus Rosenfeld kam zumeist der letzte Pass nicht an, so dass Torchancen weiterhin Mangelware blieben. In der Folge wurde die Partie etwas ruppiger, es gab viele Fouls und Nickligkeiten auf beiden Seiten, was sich auch auf den Spielfluss auswirkte.
In der Schlussphase nahm die Partie aber noch einmal etwas Fahrt auf. In der 76. Minute spielte Boussadia clever in die Bisinger Schnittstelle an der Strafraumgrenze zu Vitali Kevra, der sich im direkten Duell gegen Dennis Schuler durchsetzte, dann frei aufs Tor marschierte und FVB-Keeper Benjamin Bosch beim 1:0 keine Chance ließ. Auf der Gegenseite köpfte Spielertrainer Bogenschütz nach einem Freistoß von Daniel Ebel den Ball knapp am Rosenfelder Gehäuse vorbei (79.) . Und nur eine Minute später fiel dann die Entscheidung, als Boussadia einen Freistoß in Richtung Strafraum schlug, wo Rosenfelds Spielertrainer Schmid von seinem Gegenspieler zu Boden gedrückt wurde und Schiedsrichter Dietmar Traub (Dürmentingen) auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Boussadia zum 2:0. Dabei blieb es dann auch; Bisingen versuchte in der Schlussphase zwar noch einmal alles, um zum Anschlusstreffer zu kommen, doch die Kuhloch-Kicker schafften es nicht, den SVR in Bedrängnis zu bringen.
(Thomas Hauschel, Schwarzwälder Bote)
 
23.03.2014 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Grün-Weiss Stetten 1:1
Vergangenen Sonntag trennten sich der FVB und Grün-Weiß Stetten mit 1:1. Diesen Punktgewinn hatten wohl die wenigsten den Kuhlochkickern, speziell nach letztem Sonntag, zugetraut. Dennoch war die Punkteteilung gerecht.
Es entwickelte sich von Anfang an eine spannende und umkämpfte Partie. Klare Torchancen blieben zunächst Mangelware, aber das sollte sich ändern. Die Gäste hatten die erste nennenswerte Offensivaktion in der Begegnung, ein Distanzschuss von Seibold wurde von FVB-Keeper Benni Bosch gut pariert. In der Folge machten die Gastgeber Druck und kamen zu den besseren Chancen, aber immer wieder war der Abschluss zu ungenau oder der Gäste Keeper Stengel parierte. So auch gegen Luca Del Greco, der nach einer guten Kombination alleine vor Stengel auftauchte. Kurz vor der Pause beinahe der Führungstreffer für die Kuhlochkicker, aber die Stettener Defensive konnte nach einer Ecke den Ball von der Linie kratzen. Der FVB begann die zweite Hälfte druckvoll und wurde zwei Zeigerumdrehungen nach dem Pausentee belohnt. Kapitän Julian Heil bekam die Kugel auf der rechten Seiten in den Lauf und zog aus dem 16-Eck ab, die 1:0-Führung für die Gastgeber. Für den Landesligaabsteiger war dies wohl der Weckruf. Spielminute für Spielminute erspielten sich die Grün-Weißen immer mehr Vorteile auf dem Feld, aber die Defensivreihe der Kuhlochkicker stand sehr sicher. Gerade der in den letzten Spielen in die Kritik geratene Keeper Bosch, war in diesem Spiel ein sehr guter Rückhalt. In der 70.Minute war es dann eine kleine Unaufmerksamkeit der Bisinger-Abwehr, die Stetten zum 1:1 nutzte. Auf beiden Seiten gab es noch weitere Torchancen, die aber von beiden Teams vergeben wurden. Die wohl beste Torchance hatte bei seinem Comeback der eingewechselte Co-Trainer Chris Schieber, als er nach einem Eckball zwar den Grün-Weißen Schlussmann mit einem Kopfball überwinden konnte, aber wiederum ein Defensivspieler den Rückstand für die Gäste kurz vor der Linie verhindern konnte.
Eine engagierte Leistung unserer Kuhlochkicker, die man kommenden Sonntag wiederholen muss, um die 3 Punkte in Rosenfeld einzufahren.
 
09.03.2014 - 15:00 Uhr
Spfr. Bitz - FV Bisingen 3:0
In Bitz mussten sich die Kuhlochkicker mit 0:3 geschlagen geben, und anders als im Heimspiel gegen Nusplingen war die Niederlage hochverdient. Lediglich in den Anfangsminuten konnte Bisingen mithalten, in der Folge war Bitz die bessere von 2 schwachen Mannschaften. So blieb es nach ereignisarmen 45 Minuten beim 0:0 zur Pause. Auch nach dem Wechsel änderte sich als Spielverlauf wenig, doch musste ein Elfmeter herhalten, damit die Gastgeber in Führung gehen konnten. Damit war die Partie im Grunde gelaufen, die weiteren Gegentore spiegelten dann aber die Kräfteverhältnisse korrekt wider.
So wird das nichts mit dem Klassenerhalt, am Sonntag in Geislingen muss eine deutliche Leistungssteigerung her, wollen wir nicht entscheidend an Boden verlieren. Gegen den Letzten zählt nur ein Sieg, egal wie…
 
07.03.2014 - 19:30 Uhr
Generalversammlung 2014
Große Ziele hat der FV Bisingen in der Vergangenheit erreicht – laut Hans-Günter Nimz treten die Fußballer jedoch "seit Jahren auf der Stelle". Mit dem Engagement der Mitglieder könne das Tagesgeschäft bewältigt werden, für Visionen reiche es nicht. Dennoch zollte der Vorsitzende den Vereinsmitgliedern, die engagiert und stets hilfsbereit waren, Dank. Als Folge seiner Unzufriedenheit wollte Nimz sich zunächst auch nicht wieder als Vorsitzender zur Wahl stellen. Er würde zwar durchaus gerne weitermachen, erklärte er, aber die Vereinsgremien seien absolut unterbesetzt, es drehe sich einfach zu wenig. Wenn sich nicht mehr Mitglieder einbringen würden, um das kleine Vorstandsteam zu unterstützen, sehe er keine Perspektive, dass man in Zukunft etwas bewegen könne. Mit sieben Mann ließe sich so ein Verein allenfalls über Wasser halten, mehr aber nicht.

Nimz hat klare Vorstellungen, will den Verein voran bringen, aber "wenn die Schlüsselpositionen nicht besetzt sind, hat es keinen Zweck" mehr für ihn. Die anschließende lebhafte Diskussion führte zu einigen personellen Vorschlägen und Angeboten, um in den Bereichen Platzpflege, Mannschaftsführung und -betreuung sowie Festorganisation tatsächlich etwas zu bewegen. Nimz bot daraufhin an, unter diesen Umständen erneut anzutreten – aber nach einem Jahr Bilanz zu ziehen: Falls dann nicht wirklich Fortschritte erkennbar seien, sei für ihn vorzeitig und endgültig Schluss.

Die Mitglieder ergriffen die angebotene Hand und wählten Hans-Günter Nimz einstimmig wieder. Dieser betonte zum Abschluss noch einmal, dass es ihn sehr freue, an diesem Abend eine Diskussion in Gang gesetzt zu haben, die hoffentlich Früchte trage und den Verein voran bringe. Denn der Verein lebe von seinen Mitgliedern, nur wenn diese sich einbringen und deutlich machen würden, wie wichtig er für sie ist, könne man gemeinsam etwas bewegen. Sein Ziel: 100 Jahre FV Bisingen im Jahre 2019 feiern zu können und darauf stolz zu sein.

Die Wahlen ergaben außerdem die Bestätigung von Kassierer Dietmar Heinz im Amt sowie den Kassenprüfern Markus Gulde und Thorsten Schmidt. Mit dem Sieg im Bezirkspokal ging die Ära von Trainer Loriano Del Grecoso überragend zu Ende, in der der Verein den Wiederaufstieg in die Bezirksliga geschafft und sich dort etabliert hat, so Spartenleiter Klaus Knily.

Mit dem neuen Trainer Christoph Bogenschütz habe der FVB einen Mann aus dem eigenen Nachwuchs gewinnen können, der in der Fremde Erfahrung gesammelt hat und sich jetzt wieder mit 150 Prozent Einsatz für seinen Heimatverein engagiert.

Das wieder gewählte Vorstandsteam: Hansi Nimz, Thorsten Schmidt, Harald Ebel, Frank Binder, Dietmar Heinz, Markus Gulde, Frank Schellinger, Christoph Mayer, Fritz Zindritsch, Joe Hausmann.
 
22.02.2014 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - TSV Nusplingen 1:3
Im Nachholspiel gegen Nusplingen mussten sich die Kuhlochkicker mit 1:3 geschlagen geben, jedoch attestierten ihnen die neutralen Zuschauer ein Spiel mindestens auf Au-genhöhe, letztlich sorgten jedoch haarsträubende eigene Fehler für die vermeidbare Niederlage. Von Beginn an entwickelte sich munteres, intensives Bezirksligaspiel, dem die Tabellenkonstellation nicht sofort anzumerken war, beide Teams schenkten sich wenig. Doch schon bald offenbarte sich, was am Ende entscheidend werden sollte: Gleich zweimal vertändelte der FVB in der Anfangsphase den Ball schon im Aufbau, konnte jedoch gerade noch einen frühen Rückstand vermeiden. Nach einer knappen Viertelstunde wurde dann Luca Del Greco steil geschickt, doch Nusplingens Keeper Ne-her verhinderte das 1:0. Nun ging es rauf und runter, Nusplingen kam gefährlich über rechts, doch die Flanke senkte sich auf das Bisinger Tor. Im Gegenzug ein Bisinger An-griff über Michael Ebel, doch dessen Hereingabe wird von Del Greco und Dizendorf ver-passt. 2 Minute später ist es erneut Ebel, der frei vor Neher auftaucht, doch der TSV-Keeper pariert glänzend. Dann hat Bisingen Glück, als Benni Bosch einen tückischen Aufsetzer nur abklatschen kann, der Stürmer im nachsetzen aber zögert, so dass die Abwehr gemeinsam klären kann. Doch dann der Rückschlag: Julian Heil spielt den Ball Mitte der eigenen Hälfte unbedrängt zum Gegner, der lässt sich nicht zweimal bitten und trifft mit einem trockenen Flachschuss ins Eck. Der FVB nur kurz geschockt, dann schickt Ebel den Neu-Verteidiger Jonas Mäurle, doch der findet einmal mehr in Andreas Neher seinen Meister. Kurz vor der Pause schickt Kapitän Cerabona Heil, doch Neher ist rechtzeitig da. Eine Minute später dann Mäurle über rechts, Pass zu heil, dessen Schuss von einem Verteidiger abgeblockt wird. Nach der Halbzeit dringt Mäurle in den Strafraum ein, doch sein Lupfer findet keinen Abnehmer im Fünfmeterraum. Fehlpass Diebold, doch Bosch kann den anschließenden Schuss parieren. Auf der Gegenseite flankt Heil in Strafraum, Kopfball Christoph Bogenschütz, doch erneut Neher mit einer Glanztat. Dann Eckball Cerabona, Kopfball Roman Dizendorf – 1:1. Der Gegner scheint nun angeknockt, doch Bisingen versäumt es, gleich nachzulegen. Vielmehr kassieren wir 10 Minutenspäter den erneuten Rückstand, als Diebold im Sechzehner klären will, doch das Bein von Martin Horn trifft – und vom Strafraumeck findet die Kugel den Weg ins Tor. In der Folge findet der FVB kein Mittel gegen die nun sicherer wirkenden Gäste, in der Nachspielzeit kassieren wir sogar noch bei einem Konter das 1:3.
Da war mehr drin, die gezeigte Leistung gibt Anlass zur Hoffnung, doch hilft uns das vorerst nicht weiter, denn durch die Punkterfolge der Konkurrenten sind wir jetzt auf den relegationsplatz abgerutscht. Am Wochenende sind wir frei, das Spiel in Bitz wurde auf den 9. März verlegt. Es bleibt also noch eine Woche zeit zur Vorbereitung auf dieses wichtige Spiel gegen einen der Konkurrenten im Tabellenkeller.
 
13.01.2014 - 19:00 Uhr
DFB-Ehrenamtspreis für Anika Endriß
In einer Feierstunde hat der Vizepräsident des Württembergischen Fußballverbandes Norbert Laske unser Vereinsmitglied Anika Endriß mit dem DFB-Ehrenamtspreis 2013 ausgezeichnet. Neben einer Urkunde erhielt sie auch eine wertvolle DFB-Uhr. Damit würdigte der WFV das außerordentliche ehrenamtliche Engagement, mit dem Anika sich seit vielen Jahren um den FV Bisingen verdient gemacht hat - und dies natürlich auch weiterhin tut. Unter dem Motto „Junges Ehrenamt“ standen in diesem Jahr insbesondere solche Stützen der Vereine im Fokus, die trotz geringen Labensalters bereits großen Einsatz für ihren Verein bewiesen haben. Als solche lobte der Bezirksvorsitzende Rolf Niggel in seiner Laudatio, dass Anika mittlerweile aus dem Betrieb des Sportheims im Kuhloch nicht mehr wegzudenken sei. Engagiertes Mitglied der Abteilung Hexen einerseits, und dennoch stets präsent, wenn es um die Veranstaltungen des Gesamtvereins geht. Ob Weihnachtsfeier oder Maihockete – ohne das Zutun von Anika Endriß überhaupt nicht vorstellbar. Und auch wenn es kurzfristig klemmt, reicht ein Anruf, um ihre Hilfe zu erhalten. Kurzum, so stellt man sich das Engagement von Vereinsmitgliedern idealerweise vor! Aber leider gibt es das – nicht nur beim FV Bisingen – viel zu wenig… Möge Anikas Beispiel andere ermutigen, sich zum Wohle aller noch mehr einzubringen!
 
21.12.2013 - 17:00 Uhr
Jahresabschlussfeier 2013
In diesem Jahr wollen wir das Jahr mit einer zwanglosen Feier am 21. Dezember beenden. Wir treffen uns um 17 Uhr am Marktplatz und wandern durch die hoffentlich verschneite Heimat. Irgendwann landen wir dann im Kuhloch zum Essen und Feiern. Anmeldungen nimmt Hansi Nimz unter 07476-7999 entgegen.
 
08.12.2013 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - FC Steinhofen abg.
Spiel fällt aus!

Ebenso die Partie der Zweiten.
 
07.12.2013 - 16:00 Uhr
Info-Veranstaltung am 7. Dezember
Im kürzlich verschickten Brief an die Mitglieder haben wir unter anderem zu einer Zusammenkunft im Sportheim am Samstag, dem 7. Dezember eingeladen. Beginn ist bereits um 16 Uhr, damit auch möglichst viele von Euch Zeit haben. Vielen Dank für die zahlreichen Hinweise!

Hier noch einmal der korrigierte Mitgliederbrief mit dem neuen

Beginn um 16 Uhr.

 
01.12.2013 - 14:30 Uhr
SV Gruol - FV Bisingen abg.
Das Spiel fällt aus!!!
 
01.12.2013 - 14:30 Uhr
SV Gruol - FV Bisingen abg.
Das Spiel fällt aus!!!
 
23.11.2013 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - TSV Nusplingen abg.
Spiel fällt aus! Ebenso das Spiel der Zweiten.
 
17.11.2013 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - 1. FC Burladingen 2:0
Einen absolut verdienten Sieg konnten wir gegen den Aufsteiger aus Burladingen einfahren, der am Ende mit dem 2:0 noch gut bedient war. Von Beginn an war Feuer auf dem Platz, bereits nach wenigen Sekunden kam der Gast gefährlich vor das von Patrick Sigg glänzend gehütete Bisinger Tor. In Minute 3 war Giuseppe Fiorenza auf und davon, wurde jedoch vom Schiedsrichter wegen Abseits zurück gepfiffen – leider zu Unrecht. Nach einer knappen Viertelstunde muss Burladingen in Führung gehen, doch nach einem schön vorgetragenen Spielzug drischt der Mittelstürmer die Kugel völlig frei über die Kiste. Im Gegenzug schickt Coach Christoph Bogenschütz mit einem herrlichen Pass Luca Del Breco in den Strafraum, doch der verfehlt das Ziel knapp. Ein Schuss von Chris Schieber geht ebenso drüber wie ein weiterer Versuch von Bogenschütz. Nach 2 weiteren Gelegenheiten von Fiorenza sowie Jonas Mäurle wird es wieder auf der Gegenseite brenzlig, doch Patrick Sigg rettet mit einer phantastischen Reaktion im 1 gegen 1 gegen den Burladinger Stürmer. So geht es torlos in die Pause, aus der die Gäste mit sehr viel Wut wieder herauskommen, denn nun geht es richtig zur Sache. Ein paar strittige Entscheidungen des sehr umsichtigen Schiedsrichters sorgen für Emotionen, danach erzielt Fiorenza die Bisinger Führung Kurz darauf wird er Opfer des Burladinger Frusts, als er mehrere Schläge auf den Körper abbebekommt. Rot für den Gästespieler ist die logische Folge. Den fälligen Freistoß tritt Daniele Cerabona, der Ball wird abgefälscht und fliegt eigentlich unhaltbar Richtung Tor, doch Yilmaz im Kasten kann ihn irgendwie aus dem Winkel kratzen. Doch nun ist die Richtung vorgegeben, und wenig später macht es Cerabona noch besser: Diesmal schlägt sein Freistoß zum 2:0 ein. Die Entscheidung ist gefallen. Die Gäste machen nu auf, um doch noch etwas Zählbares zu erreichen. In die sich bietenden Räume starten die Bisinger ihrerseits gefährliche Konter, doch auf beiden Seiten fällt keine weiteres Tor. Damit bleiben drei wichtige Punkte im Kuhloch – und Youngster Sigg bei seinem Debüt in der Ersten ohne Gegentor.
 
17.11.2013 - 12:45 Uhr
FV Bisingen II - FC Grosselfingen II abg.
Das Spiel der Zweiten fällt aus!
 
10.11.2013 - 15:00 Uhr
Spfr. Bitz - FV Bisingen
Spiel fällt aus!!!!
 
03.11.2013 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Boll 3:3
3:3, Unentschieden! So lautet das Resultat im Zollerderby zwischen dem FV Bisingen und dem TSV Boll. Spektakulär war vor allem die erste Halbzeit. Von Beginn an ging es heiß her, so kam es bereits in der 4. Minute durch den ehemaligen FVB-Kicker, Simon Holloch, zum 0:1 für die Gäste. Ein Freistoß direkt ins Lattenkreuz war schlichtweg unhaltbar. Die Partie wurde durch dieses frühe Tor sehr unterhaltsam. Die Hausherren versuchten zu drücken um den Ausgleich zu erzwingen, dennoch blieben gute Chancen Mangelware. Boll blieb weiterhin gut im Spiel. Durch Abstimmungsschwierigkeiten der Bisinger Defensivreihe konnte André Pruss mit einem sehenswerten Lupfer zum 0:2 erhöhen. Die Kuhlochkicker steckten aber nicht auf und erzwangen sich weitere Torchancen. Schließlich konnte Chris Schieber in der 27. Minute eine Cerabona Ecke zum Anschlusstreffer einnicken. Damit nicht genug konnten der FVB in der 35. Minute durch ein Eigentor den 2:2 Ausgleich erzielen. Gab es im direkten Gegenzug für die Gäste einen Elfmeter. Damit war der Ausgleich wieder dahin. Praktisch mit dem Pausenpfiff konnten die Gastgeber durch einen wuchtigen Schuss von Luca DelGreco wieder ausgleichen. Die Zuschauer waren begeistert. Leider konnte das Tempo nicht in die 2. Halbzeit mitgenommen werden. Die intensiven ersten 45. Minuten waren beiden Mannschaften anzumerken. Dennoch blieb es umkämpft und spannend. Beide Teams hatten Möglichkeiten, das Derby für ihre Farben zu entscheiden. Schlussendlich blieb es beim Unentschieden, welches beiden Mannschaften in der Tabelle nicht weiterhilft.
 
22.10.2013 - 19:00 Uhr
FV Bisingen II - TSV Stetten/ Hechingen
Das ausgefallene Spiel der Zweiten gegen Stetten/ Hechingen wurde wieder neu angesetzt.

Termin ist jetzt der 22.10.2013 um 19 Uhr.
 
06.10.2013 - 15:00 Uhr
FC 07 Albstadt II - FV Bisingen 2:1
Auch in Albstadt gab es für unsere Jungs nichts zu holen, bei der Verbandsligareserve des FC 07 mussten wir uns mit 1:2 geschlagen geben. Und die Bilanz fällt zwiespältig aus, denn einerseits war sicherlich mehr drin, andererseits verliert man eben verdient, wenn man die wenigen Chancen, die sich einem bieten, dann vergibt.
Schnell lagen wir – wieder einmal – nach einem Eckball zurück, und in der Anfangsphase spielte das Ergebnis den Spielverlauf auch korrekt wieder. Im Grunde ging es nur Richtung FVB-Tor, es fehlte an Begeisterung und Feuer. Nach und nach wurde es dann besser, und in der 17. Minute muss Giuseppe Fiorenza eigentlich den Ausgleich erzielen, als er alleine auf den Keeper zuläuft. Doch der Abschluss wird ein Lupfer in dessen Arme… Nach einer guten halben Stunde dann erneut Fiorenza völlig frei, doch kann er den Ball nicht kontrollieren, und die Chance verpufft. Im Gegenzug hat der FC 07 eine Chance, als keiner angreift, doch zum Glück passiert nichts. Kurz vor der Pause dann der Ausgleich: Nach einem Freistoß aus 20 Metern springt der Ball einem Verteidiger in der Mauer an die Hand – Elfmeter. Daniele Cerabona lässt sich nicht zweimal bitten und vollstreckt eiskalt. In der Nachspielzeit dann wird Peter Birkle lang geschickt, kommt einen Moment vor dem Torwart an den Ball und wird gefoult. Es gibt dann unmittelbar am Strafraum Freistoß und – nur gelb statt rot für die Notbremse. Nach dem Wechsel hatte der FVB die erste Gelegenheit, Christoph Bogenschütz kam energisch über die rechte Außenbahn und spielte scharf zu Luca del Greco, der einen Schritt zu spät kam und so den Ball verpasste. Kurz darauf war es del Greco der einen schnellen Angriff nach vorn trieb, seinen Pass auf Fiorenza kann der Albstädter Schlussmann aber abfangen. Wenig später ein Angriff der Gastgeber, bei dem der Schuss aus großer Distanz auf die Querlatte des Bisinger Gehäuses fällt. Nur 5 Minuten später trifft erneut Fiorenza nach Zuspiel von del Greco nur den Pfosten. Und so kommt es, wie es kommen muss: Nach einer Ecke der Gastgeber landet der Kopfball am Pfosten, den Abprallerdrückt der Stürmer unbedrängt zum 2:1 über die Linie. Kurz darauf setzt Bogenschütz einen Kopfball an die Latte, und bei einem Angriff der Albstädter klärt Keeper Benni Bosch stark. Dann schießt Chris Schieber am Tor vorbei, und bei einer Doppelchance vergeben Jonas Mäurle und del Greco aussichtsreich im Strafraum. Einmal muss Bosch noch retten, dann hilft erneut der Pfosten – am Ende hilft nichts mehr, das Spiel geht 1:2 verloren.
Jetzt sind wir spielfrei und haben 2 Wochen Zeit, um uns auf das Heimspiel gegen Tieringen vorzubereiten. Da müssen wir endlich wieder punkten, wollen wir nicht endgültig tief im Tabellenkeller versinken.
 
22.09.2013 - 15:00 Uhr
TSV Harthausen - FV Bisingen 2:5
Nach der Pleite gegen Gruol gab die Mannschaft die richtige Antwort: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte ein toller Auswärtssieg errungen werden. Von Beginn an waren wir hellwach und präsent, die Mannschaft zeigte gleich, dass sie auf Wiedergutmachung aus war. Die erste Großchance hatte dann Spielertrainer Christoph Bogenschütz per Kopf nach 11 Minuten, doch Harthausens Keeper verhinderte mit einer Glanztat die Bisinger Führung. Kurz darauf musste ebenfalls bei einem Kopfball auf der Gegenseite die Latte helfen.. Doch quasi im Gegenzug schickte Martin Saupp mit einem exakten Pass seinen Mittelstürmer Giuseppe Fiorenza steil, und der zeigte sich abgezockt und markierte das 0:1. Kurz darauf hatten wir etwas Glück, dass der Gentner einen möglichen Elfmeter nicht zugesprochen bekam, aber 5 Minuten vor der Pause passierte es doch noch: Benni Bosch konnte einen Freistoß zwar glänzend zur Seite abwehren, doch sah unsere komplette Hintermannschaft tatenlos zu, wie der Gegner den Ball zurückholte. Pass zur Mitte – Tor. Bei einer weiteren Harthausener Großchance war Bosch dann ebenso stark zur Stelle wie sein Gegenüber, als Peter Birkle alleine aufs Tor zulief. Mit dem Pausenpfiff klärt erneut Bosch gegen einen durchgebrochenen Stürmer. Nach der Halbzeit scheint zunächst Harthausen wacher und aktiver, eine erste Chance wird zum Glück leichtfertig vergeben. Dann wird Birkle von Roman Dizendorf geschickt, doch er verzieht knapp. Kurz darauf kommt der FVB über links, Fiorenza bedient Saupp, doch dessen Abschluss ist zu schwach. Nach einer guten Stunde dann die Führung der Gastgeber: Bosch reißt einen Stürmer unnötig um, den fälligen Strafstoß verwandelt Baur zum 2:1. Doch diesmal ließen die Kuhlochkicker nicht den Kopf hängen, sondern hielten dagegen. Michael Ebel scheiterte mit seinem Schuss nur knapp, dann sah Harthausens Baur gelb-rot. Ein weiteres Mal vergab Michael Ebel, ehe dann Christoph Bogenschütz auf Zuspiel von Daniel Ebel einen mustergültigen Konter zum 2:2 abschloss. Damit nicht genug, zwei Minuten später brachte Fiorenza seine Farben wieder in Front. Und in der 90. Spielminute schickte Saupp Fiorenza ein letztes Mal auf die Reise - 2:4. Dann durfte Fiorenza zum Duschen, und in der allerletzten Minute erhöhte Daniele Cerabona sogar noch auf 2:5. Drei ganz wichtige Punkte waren eingefahren und hoffentlich die Trendwende eingeleitet.
 
01.09.2013 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Geislingen 3:1
Vergangenen Sonntag konnten die Kuhlochkicker ihre ersten drei Punkte der Saison sichern. Nach dem Fehlstart letzte Woche im Derby, konnte sich der FVB gegen den TSV Geislingen mit 3:1 durchsetzen. Zwar begann man furios, bereits in der 3. Minute nutzte Dizendorf einen Abpraller zur 1:0 Führung. Doch Sicherheit kam dadurch nicht ins Spiel der Gastgeber. Das Match wurde immer zerfahrener und den Zuschauern wurde nicht gerade hohe Bezirksligakunst geboten. Kurz vor der Pause erzielten die Gäste das 1:1. Nach der Pause bestimmten die Gastgeber wieder das Geschehen, dennoch blieb man weiter eher harmlos. Nach einer Stunde Spielzeit, konnte Luca Del Greco eine scharf getretene Ecke von Cerabona einnicken und somit seine Farben wieder in Führung bringen. Die Bisinger-Defensive lies wenig zu, allerdings wusste man, dass die Geislinger sehr stark bei Standards sind. So wurde es ein ums andere mal bei Keeper Benny Bosch im 16er gefährlich. Doch der Keeper blieb souverän und hielt für den Rest des Spiels seinen Kasten sauber. Den 3:1 Endstand besorgte Daniele Cerabona mit einem sehr sehenswerten 25m Freistoß. Zwar konnte man spielerisch noch nicht überzeugen, aber dennoch blieben die 3 Punkte im Kuhloch, was sicherlich das primäre Ziel der Mannschaft war.
 
25.08.2013 - 15:00 Uhr
FC Steinhofen - FV Bisingen 3:1
Derbypleite zum Auftakt – noch dazu eine hochverdiente. Das kann nur besser werden.
Beim 1:3 in Steinhofen knüpfte unsere Mannschaft nahtlos an die dürftigen Leistungen vom HZ-Pokal oder in Heselwangen an. Seltsam uninspiriert mutete die Darbietung an, von Derby-Feuer nichts zu spüren. Entsprechend fanden auf dem Platz auch vorwiegend die Gastgeber statt, zwingende Aktionen oder gar Torchancen des FVB blieben nahezu komplett aus. Einzig Giuseppe Fiorenza tauchte nach 20 Minuten alleine vor dem Tor auf, scheiterte jedoch am Keeper. Und als Fiorenza dann verletzungsbedingt vom Platz, war offensiv nicht mehr viel geboten. Und weil auch beim Gegner nur wenig ging, blieb es zur Pause torlos. Nach dem Wechsel hatte Jonas Mäurle die erste Gelegenheit, scheiterte jedoch mit einem Aufsetzer aus 20 Metern. Sonst übernahmen die Hausherren mehr und mehr die Initiative und machten Druck. Nach einer Stunde hatten sie Erfolg und gingen durch ein unglückliches Eigentor in Führung. Auch nach dem Rückstand war vorerst kein Aufbäumen zu erkennen, vielmehr mussten wir nach 68 Minuten das 2:2 hinnehmen, Anton Kelsch nutzte ein Blackout von Volkan Diebold eiskalt. Nun gab Bisingen doch etwas mehr Gas, allerdings brauchte es eine Einzelaktion, damit endlich etwas passierte: Roman Dizendorf nahm aus 25 Metern Maß und hämmerte die Kugel unter die Latte mitten ins Tor. Danach schöpften die Kuhlochkicker noch einmal Mut, ohne jedoch wirklich zwingend vor das Steinhofener Tor zu kommen. Im Gegenteil kassierten wir in der Nachspielzeit noch das dritte Tor durch Hipp.
 
22.08.2013 - 18:30 Uhr
SV Heselwangen - FV Bisingen 2:4
Mit einem dicken blauen Auge davon gekommen sind wir beim 4:2 in Heselwangen.
Nach ordentlichen Anfamgsminuten und der schnellen Führung durch Chris Schieber, stellte man jedoch das Fußballspielen ein, und der Gegner kam immer besser ins Spiel. Vor der Halbzeit musste Keeper Benni Bosch 2-3 Mal den Ausgleich verhindern. Nach der Pause waren 50 Sekunden gespielt, da hieß es 1:1, und nur weinge Minuten später lagen wir sogar zurück. Doch die Mannschaft hielt dagegen, zeigte wieder 15 gute Minuten und drehte die Partie durch einen Elfmeter von Jonas Mäurle und en 2.Treffer von Schieber erneut. Dann ließ man die Zügel wieder schleifen, so dass der B-Ligist noch zu Chancen kam. Mit dem Eigentor zum 2:4 war das Spiel dann aber endgültig gelaufen. Zum Derby am Sonntag in Steinhofen muss sich allerdings noch viel ändern und verbessern - so wird das nix!
In der 2. Runde müssen wir am 5. September zum TSV Laufen, der sich gegen Bezirklsligist Nusplingen durchgesetzt hat.
 
17.08.2013 - 11:20 Uhr
Hohenzollernpokal
Beim diesjährigen HZ-Pokal in Stein konnte unsere Mannschaft zwar in die Endrunde einziehen, der große Wurf wurde jedoch deutlich verfehlt.
In der Vorrunde gelangen 2 glanzlose Pflichtsiege, die zum Gruppensieg reichten: Sickingen/ Boll wurde mit 3:0 besiegt, gegen Wessingen siegten wir 4:1.
Am Sonntagmorgen unterlagen wir gegen Rangendingen mit 1:3, und nach dem Unentschieden der Rangendinger gegen Steinhofen war das Ausscheiden bereits fix. Dennoch zeigten die Kuhlochkicker im Kirchspielderby noch einmal eine engagierte Leistung und holten nach 2:0-Führung letztlich ein 2:2. Im Finale, das Boll gegen Rangendingen deutlich mit 5:0 gewann, mussten so wir ebenso wie der Lokalrivale zuschauen.

 
27.07.2013 - 17:00 Uhr
FV Bisingen - FC Ostrach 2:5
Bezirkspokalsieger FV Bisingen nach einer 2:5-Niederlage gegen Landesliga-Aufsteiger FC Ostrach in der ersten WFV-Pokalrunde ausgeschieden. Allerdings hielt der Bezirksligist am Samstag im Kuhloch ordentlich mit.
Dabei hatte das Team von Spielertrainer Christoph Bogenschütz nach einer Viertelstunde einen herben Dämpfer einzustecken. Mit einem Doppelschlag binnen weniger Augenblicke legte der FC Ostrach auf 2:0 vor. Bei beiden Toren war die Bisinger Abwehr ungeordnet und wurde durch einen Steilpass ausgehebelt. Alexander Klotz und Markus Gipson hatten jeweils keine Probleme zu verwandeln. Ostrach blieb am Drücker, und zwei Minuten später hatte es der FVB dem 42-Jährigen AH-Torhüter Andreas Streib – er stand zwischen den Pfosten weil gleich drei Torhüter verletzt oder wegen Urlaubs ausfielen – zu verdanken, dass Ostrach die Führung nicht weiter ausbaute. Die Schüsse von Gipson und Kapitän Christoph Rohmer parierte der Oldie glänzend.
Bisingen wurde in der 21. Minute erstmals gefährlich. Zuerst fand Giuseppe Fiorenzas Weitschuss nicht den Weg ins Tor, danach landete ein abgefälschter Bisinger Freistoß bei Jonas Mäurle, der zum Anschlusstreffer einschob. Bisingen setzte nach und zehn Minuten später wurde ein Weitschuss von Julian Heil gerade noch so an die Oberkante der Latte gelenkt. Dann hatten die Gastgeber Glück, dass Volkan Diebold kein Eigentor fabrizierte und Simon Fischer nicht verwerten konnte (40.). Drei Minuten später aber gelang Heil mit einem sehenswerten Freistoß der 2:2-Ausgleich für Bisingen.
Die Strapazen waren beiden Teams in der zweiten Hälfte anzumerken, bis zur 70.Minute kam es nur durch Defensivfehler und Weitschüsse zu vereinzelten Chancen auf beiden Seiten. Dann setzte sich der eingewechselte Ostracher Fabian Riegger auf der linken Seite durch, flankte auf den ebenfalls eingewechselten Simon Mykoda, der wuchtige den Ball per Kopf zum 3:2 für die Gäste ins Tor. Fortan dominierte Ostrach und erhöhte durch Gipson per Nachschuss (81.) und Klotz per Strafstoß (89.) zum 5:2- Endstand.
"Das war eine anständige Leistung. Nach dem 0:2 sind wir zurück gekommen, haben den Ausgleich erzielt und waren zwischenzeitlich sogar am Drücker. Dann setzte sich aber die Ostracher Cleverness und Chancenverwertung durch. Das 2:4 und das 2:5 hätten nicht mehr sein müssen", so Bisingens Spielertrainer Bogenschütz.

Dennis Breisinger (Schwarzwälder Bote)
 
27.07.2013 - 17:00 Uhr
FV Bisingen - FC Ostrach
Nach dem Test beim Nachbarn und Neu-Landesligisten SV Rangendingen am vergangenen Mittwoch steht am Samstag mit dem Heimspiel im WFV-Pokal gegen den Landesligaufsteiger FC Ostrach schon das erste Pflichtspiel der noch jungen Spielrunde auf dem Programm; das Spiel im Kuhloch beginnt um 17 Uhr. Bei den zu erwartenden hochsommerlichen Temperaturen wird beiden Mannschaften sicherlich alles abverlangt, ein Sieg gegen die favorisierten Gäste dürfte wohl nur bei optimalem Verlauf möglich sein. dennoch werden unsere Kuhlochkicker alles daran setzen, ihren treuen Fans ein tolles Spiel zu zeigen, um am Ende vielleicht doch die Überraschung zu schaffen und eine Runde weiter zu kommen. Sollten wir nämlich gewinnen, treffen wir in der 2. Runde – am kommenden Mittwoch ebenfalls zuhause - auf den Verbandsligisten FC Wangen oder die Balinger Zweite. Wenn das nicht Ansporn genug ist…
 
17.07.2013 - 00:00 Uhr
Spielplan Saison 2013/ 2014
Auf dem gemeinsamen Staffeltag des Bezirks wurden die vorläufigen Spielpläne ausgegeben, wir starten am 25. August mit einem derby beim FC Steinhofen, die muss zur Reserve von Türk Dechingen. Der komplette Spielplan:

25.08.13 15:00 FC Steinhofen - FV Bisingen
25.08.13 13:15 Türk KSV Hechingen II - FV Bisingen II
01.09.13 15:00 FV Bisingen - TSV Geislingen
01.09.13 15:00 FV Bisingen II - Pamukkale Haigerloch
08.09.13 15:00 SV Grün-Weiss Stetten - FV Bisingen
08.09.13 15:00 SV Ringingen - FV Bisingen II
10.09.13 18:30 1. FC Burladingen II - FV Bisingen II
12.09.13 18:00 TSV Nusplingen - FV Bisingen
15.09.13 15:00 FV Bisingen - SV Rosenfeld
15.09.13 13:15 FV Bisingen II - SG Weilheim/ Friedrichstraße
17.09.13 18:30 FV Bisingen II - TSV Stetten/ Hechingen
19.09.13 18:00 FV Bisingen - SV Gruol
22.09.13 15:00 TSV Harthausen - FV Bisingen
22.09.13 15:00 FC Thanheim - FV Bisingen II
29.09.13 15:00 FV Bisingen - FC Winterlingen
29.09.13 13:15 FV Bisingen II - TSV Gauselfingen
06.10.13 15:00 FC 07 Albstadt II - FV Bisingen
06.10.13 13:15 SG Hörschwag/Stetten-Salm. - FV Bisingen II
13.10.13 13:15 FV Bisingen II - FC Killertal 04
20.10.13 15:00 FV Bisingen - SV Tieringen
20.10.13 13:15 FV Bisingen II - SG Sickingen/Boll II
27.10.13 15:00 TSV Strassberg - FV Bisingen
27.10.13 13:15 TV Melchingen II - FV Bisingen II
03.11.13 14:30 FV Bisingen - TSV Boll
03.11.13 12:45 FV Bisingen II - FC Wessingen
10.11.13 14:30 Spfr. Bitz - FV Bisingen
10.11.13 12:45 SG Weildorf/ Bittelbronn II - FV Bisingen II
17.11.13 14:30 FV Bisingen - 1. FC Burladingen
17.11.13 12:45 FV Bisingen II - FC Grosselfingen II
23.11.13 14:30 FV Bisingen - TSV Nusplingen
23.11.13 12:45 FV Bisingen II - 1. FC Burladingen II
01.12.13 14:30 SV Gruol - FV Bisingen
01.12.13 14:30 TSV Stetten/ Hechingen - FV Bisingen II
08.12.13 14:30 FV Bisingen - FC Steinhofen
08.12.13 12:45 FV Bisingen II - Türk KSV Hechingen II
16.03.14 15:00 TSV Geislingen - FV Bisingen
16.03.14 13:15 Pamukkale Haigerloch - FV Bisingen II
23.03.14 15:00 FV Bisingen - SV Grün-Weiss Stetten
23.03.14 13:15 FV Bisingen II - SV Ringingen
30.03.14 15:00 SV Rosenfeld - FV Bisingen
30.03.14 13:15 SG Weilheim/ Friedrichstraße - FV Bisingen II
06.04.14 15:00 FV Bisingen - TSV Harthausen
06.04.14 13:15 FV Bisingen II - FC Thanheim
13.04.14 15:00 FC Winterlingen - FV Bisingen
13.04.14 15:00 TSV Gauselfingen - FV Bisingen II
27.04.14 15:00 FV Bisingen - FC 07 Albstadt II
27.04.14 13:15 FV Bisingen II - SG Hörschwag/Stetten-Salm.
04.05.14 15:00 FC Killertal 04 - FV Bisingen II
11.05.14 15:00 SV Tieringen - FV Bisingen
11.05.14 13:15 SG Sickingen/Boll II - FV Bisingen II
18.05.14 15:00 FV Bisingen - TSV Strassberg
18.05.14 13:15 FV Bisingen II - TV Melchingen II
25.05.14 15:00 TSV Boll - FV Bisingen
25.05.14 15:00 FC Wessingen - FV Bisingen II
01.06.14 15:00 FV Bisingen - Spfr. Bitz
01.06.14 13:15 FV Bisingen II - SG Weildorf/ Bittelbronn II
07.06.14 13:15 FC Grosselfingen II - FV Bisingen II
07.06.14 15:00 1. FC Burladingen - FV Bisingen
 
11.07.2013 - 08:00 Uhr
Auslosung Bezirkspokal
Die Spiele im Bezirkspokal der neuen Saison sind gestern ausgelost worden. Unsere Mannschaften haben interessante Gegner bekommen: Die Erste muss zum B-Ligisten SV Heselwangen muss, erwartet die Zweite den Bezirksligaaufsteiger FC Burladingen im Kuhloch. Gespielt wird voraussichtlich am 21. und 22. August, die genaue Ansetzung steht noch aus.

Hier die komplette Auslosung Bezirkspokal
 
25.06.2013 - 00:00 Uhr
Christoph Bogenschütz neuer Trainer im Kuhloch
Bezirksligist FV Bisingen hat einen neuen Trainer: Christoph Bogenschütz wird ab der Saison 2013/ 2014 das Kommando im Kuhloch im Kuhloch übernehmen; er tritt die Nachfolge von Loriano Del Greco an, der nach 3 überaus erfolgreichen Jahren in Bisingen erst einmal eine Pause einlegen wird.
Mit Bogenschütz kehrt ein Urgestein zurück nach Bisingen, hat er doch hier alle Jugendmannschaften durchlaufen und auch im Aktivenbereich lange Jahre die Kickstiefel geschnürt und Erfolge gefeiert: Er gehörte ebenso zum Aufstiegsteam 2003 wie zur Pokalsiegermannschaft 2005. Nach Stationen in der Landesliga bei den Spfr. Isingen sowie beim SV Grün-Weiß Stetten übernimmt er nun als Spielertrainer erstmals auch die Verantwortung an der Seitenlinie im Aktivenbereich. Ihm zur Seite stehen wird auch weiterhin der bisherige Co-Trainer Christian Schieber; beide haben auch schon früher als Spieler gemeinsam die Bisinger Farben in der Bezirksliga getragen.
Beim FV Bisingen endet mit dem Abschied von Del Greco eine sehr erfolgreiche Ära. Nach dem Abstieg übernahm er eine verunsicherte Mannschaft und führte sie gleich wieder in die Relegation, wo man unglücklich im Elfmeterschießen scheiterte. Im Jahr darauf gelang als Meister der Wiederaufstieg, und in der abgelaufenen Saison konnte frühzeitig der Klassenerhalt gesichert und mit Sieg im Bezirkspokal das Sahnehäubchen auf eine phantastische Saison gesetzt werden. Der scheidende Trainer hat sich einen Platz in den Annalen des Bisinger Fußballs gesichert.
Mit Christoph Bogenschütz haben sich die Bisinger Verantwortlichen wieder für einen Spielertrainer entschieden. „Mit seinen 30 Jahren ist er im besten Alter und wird uns mit seiner Erfahrung aus der Landesliga auf und neben dem Platz sicher ein gutes Stück weiterbringen“, so der Vorsitzende Hans-Günter Nimz. Dabei ist es sicherlich auch nicht von Nachteil dass Bogenschütz das besondere Umfeld im Kuhloch bestens kennt, der auch während seiner Zeit in der Fremde stets den Kontakt zur alten Heimat gehalten hat.
Der Start als Trainer lässt dem neuen Bisinger Kommandogeber allerdings keine Zeit zur Eingewöhnung, denn bereits am letzten Juliwochenende wartet der WFV-Pokal auf seine Mannschaft. Hier droht, je nach Auslosung, unter Umständen bereits ein ganz dicker Brocken aus der Verbands- oder gar Oberliga. Nach dem Trainingsstart am 8. Juli bleibt nicht viel Gelegenheit zur
Vorbereitung, dient diese Phase doch dem Grundlagentraining, wo insbesondere in konditioneller Hinsicht die Basis für die am 25. August beginnende Saison geschaffen werden soll.
 
23.06.2013 - 14:00 Uhr
FC Winterlingen II - FV Bisingen II 6:0
Es hat nicht sein sollen - auch im zweiten Relegationsspiel gegen Winterlingen II hatten wir nicht den Hauch einer Chance und müssen weiter in der Kreisliga B spielen.
Die Bezirksligareserve des FC Winterlingen bleibt auch in der kommenden Saison in der Kreisliga A1. Im entscheidenden Relegationsspiel setzte sich das Team von Spielertrainer Marc Gebhardt gestern Nachmittag auf dem Sportgelände in Erzingen gegen den Vizemeister der Kreisliga B1 FV Bisingen klar mit 6:0 (4:0 )durch.
Der A-Ligist startete furios in die Partie, die bereits nach 18 Minuten entschieden war. Schon in der dritten Minute eröffnete Lars Eschment den Torreigen, als er aus 22 Metern abzog und der Ball zum 1:0 im Bisinger Netz landete. Nur eine Minute später reklamierten die Kuhloch-Kicker einen Elfmeter, als Matthias Weiß im Strafraum zu Fall kam, doch die Pfeife von Schiedsrichter Markus Teufel (Horb) blieb stumm.
Dafür rappelte es dann wieder auf der Gegenseite, als Patrick Draskovic einen Freistoß über die Mauer zum 2:0 ins Netz zirkelte (7.). Nur fünf Minuten später erhöhte Eschment von links mit einem Schuss in den rechten Winkel gar auf 3:0.
Auf der Gegenseite hatte Bisingen Pech, dass ein Kopfball von Weiß nur an der Latte landete (13.). Und es kam noch bitterer für die Kuhloch-Kicker, als Gebhardt auf der linken Seite Eschment anspielte, der auf 4:0 erhöhte.
Damit war der Drops gelutscht; Winterlingen hatte das Spiel im Griff und hätte zur Pause noch höher führen können, doch angesichts der klaren Führung schaltete Winterlingen etwas zurück und war auch nicht mehr so konsequent.
So tat sich auch zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht viel, ehe Eschment mit einem Schuss aus spitzen Winkel, der am Pfosten landete, etwas Pech hatte. Der FC kontrollierte aber auch im zweiten Durchgang Spiel und den Gegner, der sich noch zwei, drei gute Gelegenheiten erspielte, und in der Schlussphase machten wiederum Eschment mit seinem vierten Treffer (80.) und Marcel Kosic (85.) das halbe Dutzend voll.
"Wir haben zu Beginn viel Druck gemacht und das Spiel nach 20 Minuten entschieden. Die Mannschaft hat sich damit für die starke Rückrunde belohnt", freute sich Winterlingens Spielertrainer Gebhardt.
Thomas Hauschel (Schwarzwälder Bote)
 
16.06.2013 - 14:00 Uhr
FV Bisingen II - SG Hart/ Owingen 0:3
Mit einem 3:0-Sieg gegen den FV Bisingen II hat die SGM Hart-Owingen den Aufstieg in die Kreisliga A perfekt gemacht. Gegner Bisingen kann aber mit einem Sieg gegen den FC Winterlingen II am kommenden Sonntag noch folgen.
Hart-Owingen war von Beginn an die bessere Mannschaft und kam bereits in der fünften Minute zu einer guten Kopfballchance. Der nachfolgende Eckball von Steffen Ruderschmidt landete bei Philipp Sauter, der zur 1:0-Führung für die SG einköpfte, die weiter am Drücker blieb und in den ersten 15 Minuten zu weiteren guten Torchancen kam. In der 20. Minute hatten die Bisinger ihre größte Tormöglichkeit: Ein Kopfball Volker Heizmann wurde aber von einem Harter Verteidiger noch auf der Linie per Kopf gerettet.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde die schon in der ersten Halbzeit kämpferisch geführte Partie noch zerfahrener, und viele kleine Fouls auf beiden Seiten erstickten jeglichen Spielfluss schon im Keim.
In der 57. Minute war es Sebastian Beuter, dessen Schuss ein Bisinger auf der Linie entschärfte, der für die erste Torchance in Halbzeit zwei sorgte. Sechs Minuten später schoss Sauter über das Tor.
Erst in der 66.Minute kam Bisingen zum ersten Mal in den Harter Strafraum, der eingewechselte Mario Pfeffer bekam den Ball aber nicht unter Kontrolle. In den letzten fünf Minuten setzte Bisingen alles auf eine Karte und agierte wesentlich offensiver. Dies bot der SG Raum zu Kontern. Nach dem Daniel Beuter zwei Mal scheiterte, waren es in der 90. Minute Sebastian Beuter und in der Nachspielzeit doch noch Daniel Beuter, die mit zwei Kontertoren noch das 2:0 und das 3:0 f erzielten.
"Wir haben verdient gewonnen und sind auch verdient aufgestiegen", freute sich SG-Trainer Walter Ruderschmidt. "Hart-Owingen war fitter und hatte mehr vom Spiel", resümierte der enttäuschte Bisinger Trainer Sven Diebold.

(Dennis Breisinger, Schwarzwälder Bote)
 
09.06.2013 - 13:15 Uhr
FV Bisingen II - SG Heinstetten/ Hartheim/ Schwenningen 4:1
Unsere Zweite hat die Relegation erreicht und spielt nun um den Aufstieg in die Kreisliga A!

Im letzten Spiel konnte sich die Diebold-Elf mit 4:1 gegen die SG Heinstetten/ Hartheim/ Schwenningen II durchsetzen. Die Fans im Kuhloch sahen eine einseitige Partie, in der Bisingen vom Anpfiff weg überlegen agierte und keinen Zweifel aufkommen ließ, dass man diesen Relegationsplatz verteidigen wollte. Die frühe Führung durch Knittel gab zusätzliche Sicherheit, und nachdem Marco Fiedler und Daniele Rigoni mit einem wunderschönen Freistoß in den Winkel auf 3:0 erhöht hatten, war eigentlich bereits frühzeitig alles klar. Nach der Pause kehrte dann im Gefühl des sicheren Sieges ein wenig der Schlendrian ein, und der Gast konnte verkürzen. Letztlich sorgte dann aber Volker Heizmann in der Schlussphase für den verdienten Endstand. Danach durfte gefeiert werden.
Die richtige Feier soll aber am Sonntag steigen, dann treffen wir im Entscheidungsspiel auf den Sieger der Partie Hart/ Owingen gegen Türk Hechingen. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche und lautstarke Schlachtenbummler. Das Spiel wird in Erlaheim ausgetragen, Anstoß ist um 14 Uhr. Wenn wir gewinnen, steigen wir auf. Wenn nicht, gibt es eine weitere Chance am 23. Juni gegen Winterlingen II.
 
30.05.2013 - 16:30 Uhr
FV Bisingen - SV Tieringen 4:1
Da ist das Ding!!!! Bezirkspokalsieger 2013 FV Bisingen!!!!!!
Von Thomas Hauschel (Schwarzwälder Bote)
FV Bisingen heißt der Bezirkspokalsieger der Saison 2012/13: auf dem Sportgelände des TSV Straßberg sicherten sich gestern Nachmittag die Kuhlock-Kicker mit einem 4:1-Sieg gegen Tieringen die begehrte Trophäe.
Beide Mannschaften spielten von Beginn an nach vorne. Tieringen hatte zwar spielerische Vorteile, doch gleich die erste gute Chance nutzte Bisingen zur Führung (9.), als Daniele Cerabona einen Freistoß aus 18 Metern über die Mauer zum 1:0 in den Winkel haute.

Doch es kam noch besser für das Team von FV-Trainer Loriano Del Greco, der seine Mannschaft taktisch gut eingestellt hatte; nur sechs Minuten später zirkelte Julian Heil einen Eckball auf den zweiten Pfosten, Jonas Mäurle spielte zurück Cerabona, und der hämmerte den Ball aus 25 Metern fulminant zum 2:0 ins Netz. Aber damit nicht genug: in der 24. Minute brachte Heil einen Freistoß gefährlich in den Strafraum, Tieringen konnte nicht klären, und Salvatore Prestifilippo nahm den Ball aus elf Metern direkt: 3:0! Tieringen antwortete mit wütenden Angriffen, doch Bisingen stand hinten kompakt und konterte immer wieder gefährlich. Dennoch wäre Tieringen fast das 1:3 gelungen, doch Marco Pfister köpfte aus guter Position vorbei.

Nach der Pause probierte Tieringen noch einmal alles; doch die Krämer-Elf wurde kalt erwischt, als Bisingen nach einem Tieringer Freistoß konterte und Luca Del Greco per Diagonalpass Giuseppe Fiorenza bediente, der auf 4:0 (49.). Tieringen berannte danach zwar das Bisinger Tor und erspielte sich auch einige gute Chancen, aber es dauerte bis zur 86. Minute, ehe Daniel Stier nach einem Freistoß per Kopf zum 1:4 verkürzte. Und so durften am Ende die Kuhloch-Kicker von Pokalspielleiter Horst Schweizer den Pokal in Empfang nehmen.

"Meine Mannschaft hat taktisch clever gespielt. Wir waren bissiger und wollten den Sieg mehr. Natürlich haben wir auch zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht", freute sich Bisingens Coach Del Greco. "Der Sieg für Bisingen ist verdient, aber vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen. Wir hatten auch unsere Chancen, sind jedoch bei den Standards kalt erwischt worden", so Tieringens Spielertrainer Krämer.
 
09.05.2013 - 15:00 Uhr
TSV Trillfingen-FV Bisingen 8:9 n.E.
Finale!!!! In einem dramatischen Halbfinale konnten wir uns letztlich im Elfmeterschießen glücklich beim TSV Trillfingen durchsetzen und ins Pokalfinale einziehen. Dabei sah es lange so aus, als sollte der A-Ligist erfolgreich sein können, eine Stunde lang schien Trillfingen den Sieg mehr zu wollen, die Bisinger wirkten gehemmt, brannten nicht so, wie es in einem Halbfinale sein sollte.
Nachdem sich Chris Schieber beim Warmmachen verletzt hatte, rückte Jonas Mäurle in die Anfangsformation, und Peter Birkle durfte sich als Außenverteidiger versuchen. Die erste Chance des Spiels hat Luca Del Greco, doch er vergab überhastet. Nach 20 Minuten konnte Benni Bosch einen Fernschuss nur zur Ecke abwehren, der anschließende Kopfball strich knapp übers Tor. 10 Minuten später Elfmeter für Trillfingen, doch Bosch konnte mit glänzendem Reflex gegen Dennis Söll abwehren. Die anschließende Ecke war wieder gefährlich, ein Kopfball landete am Lattenkreuz. Wenig später ging Trillfingen dann in Führung, und bis zur Pause gelang den Kuhkochkickern außer einem Freistoß von Daniele Cerabona nichts Nennenswertes mehr. Nach dem Wechsel schien die Partie innerhalb weniger Sekunden, als Trillfingen sofort auf 2:0 erhöhte. Und auch in der Folge blieb der Gastgeber tonangebend, ließ jedoch ein paar Mal die nötige Konsequenz vermissen. Und so konnten wir uns befreien und zurück ins Spiel finden. Erst klatschte ein Freistoß von Julian Heil aus 30 Metern an den Pfosten, dann durfte er vom Elfmeterpunkt ran, nachdem Mäurle gefoult worden war: Souverän verwandelte Heil zum Anschluss. Jetzt war Trillfingen geschockt, und nur eine Minute später setzte der eingewechselte Lori Del Greco Mittelstürmer Giuseppe Fiorenza glänzend in Szene - es stand unentschieden 2.2. Jetzt spielte der FVB nach vorne, doch Chancen von erneut Del Greco, Cerabona und zweimal Fiorenza konnten nicht genutzt werden. Kurz vor Schluss sah Fiorenza noch die Ampelkarte. Im Elfemeterschießen konnte Benni Bosch gleich den Strafstoß parieren, und nachdem alle anderen Schützen erfolgreich waren (Birkle, Cerabona, Lori sowie Luca Del Greco), hatte Julian Heil mit dem letzten Schuss den Sieg auf dem Fuß. Doch Trillfingens Krause hielt, und so ging es weiter. Dennis Schuler und Jonas Mäurle trafen sicher, dann schoss der nächste Trillfinger über das Tor. Jetzt war es Martin Saupp vorbehalten, die Kuhlochkicker mit einem trockenen Schuss flach ins Eck ins Finale zu schießen. Hier wartet am 30. Mai der SV Tieringen, gespielt wird um 16.30 Uhr in Strassberg.
 
05.05.2013 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Winterlingen 3:1
Mit dem 3:1 im Heimspiel gegen Winterlingen haben wir endgültig den Klassenerhalt gesichert und damit das Saisonziel vorzeitig erreicht! Den Zuschauern wurde bei herrlichem Frühlingswetter ansehnlicher Sport geboten, beide Mannschaften bemühten sich um eine offensive Spielweise. Bisingen hatte bereits nach wenigen Sekunden die erste Gelegenheit, als Giuseppe Fiorenza seinen Landsmann Salvatore Prestifilippo in Szene setzen konnte; dessen Schuss wurde jedoch von der Gästeabwehr abgeblockt. Danach kam Winterlingen jedoch besser in die Partie, einen Freistoß aus 30 Metern, der tückisch aufsetzte, konnte Bisingens Keeper Bosch nur abprallen lassen, im zweiten Anlauf wurde er dann gefoult. In der 22. Minute flankt Daniele Cerabona von der linken Seite, und ein herrlicher Flugkopfball eines Winterlinger Verteidigers überwindet den eigenen Torwart zum 1:0. Fast im Gegenzug wäre den Gästen der Ausgleich gelungen, doch aus kurzer Distanz verfehlt der Ball das Tor um Zentimeter. Nach einem Kopfball von Chris Schieber, der ebenfalls am Tor vorbei geht, haben die Gäste Pech mit einem Pfostentreffer. Besser macht es Bisingens Peter Birkle, der, von Fiorenza geschickt, den Ball vom Strafraumeck mit einem strammen Schuss zum 2:0 in die Maschen jagt. Nach der Pause hat erneut Fiorenza nach wenigen Sekunden die erste Chance, doch Winterlingens Keeper rettet. Wenig später kann Fiorenza dann doch jubeln, von Schieber wunderbar freigespielt schiebt er die Kugel routiniert ins Tor. Das Spiel verflacht etwas, nimmt erst nach dem Winterlinger Anschlusstreffer wieder Fahrt auf: Beim Handelfmeter ist Benni Bosch machtlos. Jetzt dreht der Gast etwas auf, Bisingen wirkt geschockt. Erst muss der eingewechselte Daniel Ebel einen Konter am Strafraum stoppen, dann sieht Peter Kozik im Mittelfeld gelb-rot. Die Gäste machen noch mehr Druck, aber wirklich zwingende Aktionen bleiben aus. Erst recht nach der nächsten gelb-roten Karte, jetzt ist es wieder ausgeglichen, und die Kuhlochkicker bringen den Sieg über die Zeit.
 
30.04.2013 - 18:30 Uhr
FV Rot-Weiß Ebingen - FV Bisingen 2:7
Mit einem Sieg in Ebingen haben wir das Halbfinale im Bezirkspokal erreicht, 7:2 hieß es am Ende gegen den A-Ligisten, sicherlich ein paar Tore zu hoch. Denn der Gegner hielt hervorragend mit, zeigte, dass man nicht zu Unrecht in der Liga ganz oben mitspielt. Trotzdem hatte Bisingen die ersten Chancen, nach 9 Minuten muss Julian Heil die Führung erzielen, als er von Daniele Cerabona wunderbar freigespielt wird und vollkommen frei aufs Tor schießen kann – aber am langen Eck vorbei schießt. Dann hat Luca Del Greco eine Schussgelegenheit, doch er trifft den Ball im Sechzehner nicht richtig. In der 13. Minute dann die Führung: Heil wird im Mittelfeld steil geschickt, dringt in den Strafraum ein, aber zögert und vertändelt den Ball schier, doch Ebingens Verteidiger grätscht und schießt ins eigene Tor. Rot-Weiß bleibt zunächst bei Standards gefährlich, eine Eckenserie übersteht unsere Mannschaft mit Mühe. Dann erkämpft erneut Heil im Mittelfeld den Ball, setzt Lori Del Greco in Szene, der weiter auf Sohn Luca – der ist völlig frei, doch drischt er die Kugel unbedrängt weit übers Tor. Quasi im Gegenzug spielt Ebingen schnell, doch beim Steilpass passt Benni Bosch auf und hat den Ball. Doch Ebingen bleibt dran, und bekommt nach 29 Minuten einen Elfmeter zugesprochen, der aber zum Glück am Außenpfosten landet. Glück gehabt! Kurz darauf Ebingen über links, Volkan Diebold klärt zur Ecke. Die wird kurz ausgeführt, und Mittelstürmer Fischer knallt den Ball vom Strafraumeck unhaltbar in den Winkel zum verdienten Ausgleich. Jetzt geht es hin und her, und kurz vor der Pause bedient Lori Del Greco den agilen Giuseppe Fiorenza - 1:2. Doch Ebingen setzt nach, ein Angriff wird noch wegen Abseits zurück gepfiffen, doch dann muss Benni Bosch gegen den durchgebrochenen Stürmer den Vorsprung in die Kabine retten. Nach dem Wechsel erhöht Cerabona schnell auf 1:3, den Abpraller seines eigenen Freistoßes hämmert er mit dem schwachen rechten Fuß aus 20 Metern ins Tor. 2 Minuten später erhöht Lori mit einem wunderschöner Schlenzer ins lange Eck auf 1:4. Der Drops scheint gelutscht, doch Ebingen gibt nicht auf, immer wieder mit langen Bällen auf Fischer, den Bisingens Abwehr nicht in den Griff bekommt. So in der 56. Minute, als ein langer Ball die Viererkette überlistet, Bosch kommt zu spät und wird zum 2:4 überlupft. Rot-Weiß schöpft Hoffnung und macht Druck, doch die Kuhloch kicker lassen jetzt wenig anbrennen, es dauert aber eine Viertelstunde, ehe erneut Cerabona mit dem 2:5 für die Vorentscheidung sorgt. Als 2 Minuten später Fiorenza auf Pass von Luca Del Greco auf 2:6 erhöht, ist die Partie entschieden, es passiert nicht mehr viel. Einmal muss Benni Bosch noch eine Glanzparade zeigen, einmal vergibt Salvatore Prestifilippo nach Pass Lori Del Greco, bevor der dann in der letzten Minute per Hackentrick den Endstand von 2:7 besorgt.
 
28.04.2013 - 15:00 Uhr
SV Rangendingen - FV Bisingen 7:2
Auch wenn es nach einem 2:7 seltsam anmutet: Da war definitiv mehr drin. Das Gastspiel beim Tabellenführer Rangendingen endete zwar mit einer deftigen Niederlage, die letztlich auch absolut verdient war; wenn wir in den entscheidenden Momenten der 1. Hälfte aber konzentrierter, abgezockter oder cleverer gewesen wären - wer weiß, was möglich gewesen wäre…
Der Tabellenführer war von Anpfiff weg tonangebend und ging auch schnell durch Gasparovic in Führung, vorangegangen war ein missglückter Abwehrversuch von Chris Schieber. darauf hatte der SVR auch schon das 2:0 auf dem Fuß, doch Daniel Ebel konnte gerade noch klären. Der erste geordnete Bisinger Angriff brachte in der 9. Minute den Ausgleich, als Julian Heil mit einem mustergültigen Pass Jonas Mäurle schickte, der ließ 2 Verteidiger aussteigen und traf mit einem herrlichen Schuss aus 16 Metern in den Winkel. Dann klärte Benni Bosch nach einem Rangendinger Schuss noch zur Ecke, doch gleich danach schlug Gasparovic zum zweiten Mal zu. In Minute 19 zeigen die Kuhlochkicker erneut einen brillanten Spielzug, über rechts spielen Giuseppe Fiorenza, Heil und Luca Del Greco die Abwehr gekonnt aus, doch der Abschluss des völlig freistehenden Del Greco rauscht am Tor vorbei. Das hätte der Ausgleich sein müssen! Nach einer knappen halben Stunde schickt del Greco Mäurle auf die Reise, doch der scheitert in aussichtsreicher Position am SVR-Keeper Pridanzew. 2 Minuten später läuft Del Greco alleine Richtung Tor, doch er legt sich den Ball zu weit vor, so dass Pridanzew an den Ball kommt. Und dann die letzten Minuten vor der Pause: Eine Unachtsamkeit in Bisingens Defensive, und Binanzer erhöht auf 3:1. Die Gäste sind geschockt, Gasparovic legt das 4:1 nach. Und in die allgemeine Bisinger Unordnung schickt Wolf noch das 5:1 hinterher. So ging es in die Pause, und ein Debakel bahnte sich an. Nach dem Wechsel ist dann weniger los, die Fronten sind geklärt. Nach 10 Minuten kontert Bisingen gefährlich, Mäurle schickt Fiorenza, der muss eigentlich verkürzen, schießt aber freistehend neben das Tor. Rangendingen erhöht auf 6:1, doch Luca Del Greco verkürzt noch einmal zum 6:2, ehe in der Schlussphase dann wieder Rangendingen zuschlägt: nach einer zuvor vergebenen Großchance netzt Gaksteder zum Endstand von 7:2 ein.
 
18.04.2013 - 18:30 Uhr
Spfr. Bitz - FV Bisingen 3:0
Eigentlich ein typisches 0:0-Spiel, das wir in der Schlussphase aus der Hand gegeben und letztlich verdient verloren haben. Zu Beginn war die Beginn sehr zerfahren, beiden Teams merkte man deutlich an, dass die mentale Vorbereitung nach Arbeit oder Studium ausgefallen war. Kaum zusammenhängende Spielzüge, keine zwingenden Aktionen, so dass auch unsere A-Jugend-Keeper Patrick Sigg sein Bezirksliga-Debüt eher ruhig beginnen konnte. Nach einer Viertelstunde kam dann Bitz erstmals gefährlich Richtung FVB-Tor, doch Dennis Schuler konnte mit sauberem Tackling im 16er klären. Kurz darauf bekam Mittelfeldstratege Salvatore Prestifilippo einen Bitzer Ellbogen schmerzhaft auf die Nase und musste behandelt werden. Er konnte jedoch bald wieder zurückkehren, hoffentlich ist nicht doch etwas kaputt!. Dann hatte Chris Schieber die erste Gelegenheit, doch sein Schuss geriet eine Etage zu hoch. Dann war es Jonas Mäurle, der sich gegen 3 Bitzer durchsetzen konnte, von der Strafraumlinie aber an Torwart Kizgin scheiterte. Für den Paukenschlag der 1. Hälfte sorgte unser Kapitän Daniele Cerabona: Ein Freistoß aus gut 40 Metern schlug er direkt aufs Tor, und nur der Pfosten verhinderte die Gästeführung, den Ball hätte kein Keeper der Welt gehabt. Wenig später hatte Bitz dann den Führungstreffer auf dem Fuß, als unsere Abwehr nicht entschlossen klärte, aber Youngster Sigg reagierte prächtig aus kurzer Distanz. Vor der Pause hatten wir dann noch ein paar Chancen, die aber letztlich wenig zwingend ebenso wirkungslos verpufften wie ein letzter Fernschuss der Hausherren. Nach der Pause war Bitz dann insgesamt die aktivere Mannschaft, ohne jedoch großartige Chancen herauszuspielen. Vielmehr war es Jonas Mäurle, der in der 54. Minute allein auf Kizgin zulief; sein Schuss war dann zu schwach, um den erfahrenen Schlussmann zu überwinden. Hätten wir hier das 1:0 gemacht... Aber so kam es, wie es kommen musste, wir zogen uns zurück, waren immer einen Meter zu weit vom Mann entfernt, und in der 72. Minute war es passiert: einen eklatanter Fehlpass nahm Bitz dankend an, und Jegel schlenzte den Ball vom Sechzehnereck unhaltbar in den langen Winkel. Die Bisinger Aufholjagd blieb diesmal aus, stattdessen gelangen Bitz in der Schlussphase noch 2 weitere Tore zum zwar verdienten, aber zu hoch ausgefallenen Heimsieg.
 
17.04.2013 - 20:00 Uhr

Der FV Bisingen gratuliert seinem 1. Vorsitzenden Hans-Günter Nimz ganz herzlich zum 50. Geburtstag!!!

HG, wir wünschen Dir alles, alles Gute im neuen Lebensjahr, allzeit eine robuste Gesundheit und noch viele schaffensreiche Jahre im Katzenloch und im Kuhloch für den FVB!!!!
 
07.04.2013 - 15:00 Uhr
SV Dotternhausen - FV Bisingen 2:3
Ein hart umkämpftes Spiel in Dotternhausen konnten die FVB-Kicker am Sonntagmittag mit 3:2 für sich entscheiden. Dabei begann die Mannschaft konzentriert und engagiert, so dass es nach nicht mal zwei Zeigerumdrehungen schon 1:0 für die Kuhlochkicker stand. Chris Schieber blieb mit einem Distanzschuss an der Abwehr hängen, doch Jonas Mäurle verwandelte den Abpraller eiskalt mit links in die lange Ecke. Einen weiteren Distanzschuss von Schieber konnte der Torwart des SVD gerade noch aus der Ecke fischen. Dann aber wachten die Hausherren auf, mit konsequenter Zweikampfführung, Pressing und Engagement zeigten sie den Bisingern, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen, um den Abstand zu dem Relegationsplatz zu vergrößern. So kamen die Gäste aus Bisingen kaum noch aus der eigenen Hälfte; und wenn, dann sehr ungenau mit langen Bällen. So schnürten die Dotternhausener die Bisinger förmlich ein - und war der Ausgleich eine logische Folge dieser Drangphase. Die Kuhlochkicker versuchten sich zu befreien, dies gelang aber sehr selten. Dennoch hatte Bisingen eine riesen Torchance zur erneuten Führung, als Peter Birkle aus kürzester Entfernung das Leder noch über das Tor brachte. Diese Offensivaktionen der Gäste waren dennoch in dieser Phase Mangelware. Kurz vor der Halbzeit konnten die Hausherren, mit einem langen Ball über die FVB-Abwehr, die Führung zum 2:1 erzielen. Dann die zweiten Halbzeit, es wird wohl die Ansprache von Trainer Del Greco gewesen sein, welche bei den Bisingern neue Kraft und neuen Willen freisetzte. Von Anfang an spielten nun die Gäste das, was die Hausherren über den größten Teil der ersten Halbzeit gezeigt hatten. Aber auf beiden Seiten blieben klare Torchancen zunächst aus. Nach ungefähr einer Stunde legte sich Cerabona den Ball zum Freistoß aus gut 25m zurecht, der Torwart konnte den Ball nur abprallen lassen. und Luca del Greco reagierte am schnellsten zum 2:2-Ausgleich. Nach 75 Minuten ein weiterer Freistoß aus dem rechten Halbfeld, diesesmal tritt Julian Heil, Mäurle verlängert auf Schieber und dieser überlupft den Schlussmann gekonnt mit dem Oberschenkel zum 3:2-Führungstreffer für den FVB. In den letzten 15 Minuten musste sich Bisingen beinahe ausschließlich mit intensiver Defensivarbeit begnügen. Aber die Hausherren kamen in dieser Viertelstunde nicht gut genug vor das Gehäuse. So konnten die Kuhlochkicker ihren dritten Sieg im vierten Spiel 2013 feiern.
Nun gilt es dennoch die Konzentration hoch zu halten, denn am Donnerstag kommen mit Albstadt 2 und am Sonntag, zum Lokalkampf, der FC 48 Steinhofen, zwei Gegner ins Kuhloch, die mitten im Kampf um den Relegationsplatz stehen. Und um selber nicht mehr in diese Regionen abzurutschen, müssen beide Spiele erfolgreich beendet werden.
 
01.04.2013 - 13:15 Uhr
SV Tieringen - FV Bisingen 3:1
Im dritten Spiel des Jahres 2013 hat es uns erwischt, auf dem Geislinger Kunstrasen mussten wir uns dem SV Tieringen mit 1:3 geschlagen geben. Und das letztlich auch verdient. In der Anfangsviertelstunde merkte man beiden Teams an, dass sich erst an den Untergrund gewöhnen mussten, und so passierte erstmal nicht viel. Dann die Bisinger Führung quasi aus dem Nichts: Daniele Cerabona schlug eine Ecke auf den kurzen Pfosten, dort wartete Salvatore Prestifilippo und köpfte die Kugel zur Führung ins Netz. Doch Tieringen reagierte mit wütenden Angriffen und setzte unsere Abwehr mächtig unter Druck, ein ums andere Mal droht Gefahr, und auch der Schiedsrichter hatte ein Einsehen. Nach einer guten halben Stunde half dann aber alles nichts mehr: Ballverlust – Foul im 16er – Elfmeter – Tor. Beim versuch, einen weiteren Elfmeter zu schinden, sah ein Tieringer dann völlig zu recht die gelbe Karte, und fast mit dem Halbzeitpfiff rettete der SVT-Keeper nach einem Cerabona-Freistoß gerade noch. Auch nach dem Wechsel hat der Gegner die erste Gelegenheit, die jedoch wirkungslos verpufft. Nach 10 Minuten kombiniert Bisingen schnell über links, Peter Birkle setzt Cerabona in Szene, der weiter zu Luca Del Greco – doch der scheitert am Tieringer Torsteher. Nach einer Stunde fordert Tieringen erneut erfolglos einen Strafstoß, doch eine Minute später gelingt dennoch das 2:1. Kurz darauf klärt del Greco bei einem Eckball auf der Linie, und nur wenig später verliert Birkle den Ball im Spielaufbau und Benni Bosch im Tor muss alleine gegen den durchgebrochenen Stürmer klären. In der 76. Minuten dringt Giuseppe Fiorenza in den Strafraum ein und verzieht knapp am langen Eck vorbei. Dann sieht ein Tieringer Spieler glatt Rot, wir können die Überlegenheit nicht nutzen, im Gegenteil bei einem langen Ball schläft die Defensive kollektiv – 3:1. Kurz vor Schluss kommt Chris Schieber nach einem Freistoß von Julian Heil völlig frei zum Kopfball, verfehlt aber das Tor. Dann ist Schluss, und Tieringen siegt verdient mit 3:1.
 
25.03.2013 - 00:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Harthausen 2:1
Im ersten Heimspiel des Jahres konnten wir den Tabellenführer aus Harthausen mit 2:1 besiegen - und das trotz Unterzahl in der Schlussviertelstunde!
Von Beginn an entwickelte sich ein intensives Kampfspiel, in dem nicht zu erkennen war, wer denn nun Tabellenführer und wer der Aufsteiger war. Und auch die Bisinger Fans sahen sich heftiger Gegenwehr aus dem Gästeblock gegenüber. So ergaben sich in der Anfangsphase kaum Gelegenheiten vor beiden Toren, man belauerte sich aufmerksam. Die erste hatte dann der Gastgeber, als Volkan Diebold eine lange Flanke von links quer durch den Strafraum schlug, Luca Del Greco legte auf für Salvatore Prestifilippo, der aber leider nur die Latte traf. Nur eine Minute später fing der FVB einen Ball im Mittelfeld ab, Giuseppe Fiorenza stürmte Richtung Sechzehner und legte dann mustergültig mit dem Außenrist quer zu seinem Sturmpartner Del Greco, der den Ball aus kurzer Entfernung und spitzem Winkel ins Tor bugsierte. Nach einer halben Stunde erneut der FVB, doch eine Direktabnahme von Del Greco verfehlt das Ziel ganz knapp. Dann kommt auch der Gast zu einer Chance, die FVB-Defensive zu unentschlossen, doch am Ende kann gerade noch auf der Linie geklärt werden. Dann streicht ein Dockhorn-Freistoß aus 20 Metern nur knapp am Tor von Benni Bosch vorbei, ehe unmittelbar vor der Halbzeit die Zuschauer den Torschrei schon auf den Lippen hatten. Balleroberung FVB im Mittelfeld, Daniele Cerabona auf dem Weg zum Tor, spielt Del Greco frei, der den Ball nur noch ins leere Tor schieben muss. Doch urplötzlich ist da noch ein Verteidiger, der auf der Linie klären kann. Nach der Pause sind die Gäste wie ausgewechselt, schon nach wenigen Sekunden muss Bisingens Keeper Bosch erstmals eingreifen. Kurz darauf eine Freistoß für Harthausen, Missverständnis in der FVB-Abwehr, doch es gibt nur einen Eckball, der nichts einbringt. Nach einer knappen Stunde dann aber doch der mittlerweile nicht mehr unverdiente Ausgleich durch Dockhorn. Aber schon im Gegenzug schlägt Bisingen zurück: Volkan Diebold mit einem langen Ball in die Spitze, die Abwehr ist sich nicht einig und auch der Torwart zögert - Giuseppe Fiorenza lässt sich nicht zweimal bitten und lupft die Kugel zur Führung in die Maschen. Die Einwechslung von Peter Birkle sorgt dann noch einmal für frischen Wind, doch nach 65 Minuten fordern die Gäste vehement einen Foulelfmeter, als ein Stürmer im Strafraum auf Chris Schieber aufläuft und zu Fall kommt. Doch der Schiedsrichter erkennt kein Vergehen und lässt weiterspielen. Das macht die Gäste wütender und sie drängen nach vorn, vor allem nach der Ampelkarte gegen Luca Del Greco. Der Druck wird größer, aber wirklich zwingende Aktionen bleiben Mangelware. Ein Freistoß aus dem Mittelfeld sorgt für Verwirrung im Bisinger Strafraum, doch auch der abschließende Schuss geht drüber. bei einem Konter verzieht Fiorenza knapp, wird aber dennoch mit einem Eckball belohnt...In den Schlussminuten hat Harthausen dann noch 2 Großchancen, bei denen sich Benni Bosch jedoch auszeichnen kann, so dass es am Ende beim wichtigen Heimsieg bleibt.

Video zum Spiel
 
24.03.2013 - 13:15 Uhr
FV Bisingen II - TSV Harthausen II
Das Spiel der Zweiten fällt aus!!
 
17.03.2013 - 15:00 Uhr
FC Hechingen - FV Bisingen 1:2
Ein ebenso wichtiger wie hochverdienter Auswärtssieg gelang unserer Mannschaft beim 2:1 über den FC Hechingen. Von Beginn waren wir die dominierende Mannschaft, Hechingen war jedoch stets mit langen Bällen in die Schnittstelle unserer Viererkette brandgefährlich. Nach 10 Minuten verlängert Daniele Cerabona einen schnellen Einwurf per Kopf auf Giuse Fiorenza, der am Keeper scheitert. Nach einer guten Viertelstunde ist es erneut der Bisinger Spielführer, der in den Strafraum eindringt und zurücklegt auf Luca Del Greco; der hämmert die Kugel aber aus 10 Metern am Tor vorbei. Im Gegenzug kontert Hechingen schnell, ein vermeintliches Abseits wird übersehen, doch der Stürmer verzieht knapp. Dann marschiert Youngster Daniel Ebel über die rechte Angriffsseite, sein Torschuss ist jedoch zu schwach. Dann das 1:0: Ein langer Ball in die Spitze auf den knapp im Abseits befindlichen (?) Mittelstürmer, Keeper Benni Bosch kommt einen Schritt zu spät, und Nol kann das Leder mit einem Heber von der Strafraumgrenze versenken. Dann findet ein langer Abschlag von Bosch Stürmer Del Greco, der legt ab auf Fiorenza - vorbei. Nach einer weiteren Fiorenza- Chance dann wieder die Gastgeber, nach einem langen Ball kann Bosch gerade noch klären, das anschließende Durcheinander im Strafraum geht glimpflich aus. Und mit dem Halbzeitpfiff kann Bisingen ausgleichen: Cerabona spielt den Ball zu Christian Schieber, der steht am 16er mit dem Rücken zum Tor, dreht sich blitzschnell und trifft zum 1:1. Nach dem Pausentee zunächst der FC mit einem Kopfball nach Eckstoß, doch Bisingen kontert schnell über Cerabona, der legt auf für Ebel, doch Hechingens Torwart pariert stark. Kurz darauf ist es erneut Cerabona, der den vollkommen freistehenden Fiorenza bedient, doch dessen Abschluss gerät mehr als harmlos. Dann fliegt Hechingens Noll wegen Nachtretens gegen Cerabona vom Platz, doch es dauert 10 Minuten, ehe Bisingen wieder gefährlich in Aktion tritt. Nach einem Cerabona-Freistoß verfehlt Fiorenzas Kopfball das Tor nur knapp. Dann Fasst sich Julian Heil aus 25 Metern ein Herz und prüft den Hechinger Schlussmann; der kann den ball zunächst an die Latte lenken, doch den Abpraller drückt Salvatore Prestifilippo zum 1:2 über die Linie. Was nun folgt, lässt die mitgereisten Fans verzweifeln, die nun hoch überlegene Gästemannschaft erspielt sich Chance um Chance, einer klarer als die andere - doch im Abschluss versagen insbesondere Fiorenza reihenweise die Nerven. In der 77. von Del Greco mustergültig freigespielt, schiebt er die Kugel aus einem Meter am Pfosten vorbei, und als kurz darauf Heil auf rechts 4 Gegner wie Slalomstangen stehen lässt, trifft Fiorenza aus 11 Metern die Latte. danach vergibt Prestifilippo, und kurz vor dem Ende vereitelt Hechingens Keeper erneut gegen Fiorenza, so dass mit dem allerletzten Hechinger Eckball in der Nachspielzeit sogar noch einmal gezittert werden muss. Doch als auch diese Chance harmlos verpufft, ist der verdiente Dreier unter Dach und Fach.
 
17.03.2013 - 13:15 Uhr
TSV Straßberg II - FV Bisingen II abg.
Das Spiel der Zweiten in Straßberg fällt aus!!!
 
12.03.2013 - 19:00 Uhr
TSV Geislingen - FV Bisingen
Kurzfristig bestreitet unsere Mannschaft noch ein weiteres Testspiel: Am Dienstag spielen wir auf dem Geislinger Kunstrasen gegen den TSV Geislingen. Spielbeginn ist um 19 Uhr.
 
10.03.2013 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Gruol abgesagt
Das Spiel fällt aus!!!
 
10.03.2013 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Gruol
Am vergangenen Wochenende fiel das Nachholspiel in Bitz wie erwartet aus, neuer Termin 18. April um 18.30 Uhr. Stattdessen testete unsere Mannschaft auf dem Kunstrasen in Hechingen gegen den TSV Boll. Diesmal war die Partie ausgeglichen, und die Rivalen trennten sich mit 2:2.
Am Sonntag wäre nun das nächste Heimspiel gegen Gruol; aber auch wenn überall der Frühling ausgebrochen ist, schaut es im Kuhloch halt doch anders aus, und an eine Austragung der Partie ist wohl eher nicht zu denken, auch wenn das Spiel bei Redaktionsschluss noch nicht offiziell abgesagt war. Von daher heißt es, die Meldungen in der Presse bzw. hier auf unserer Webseite zu verfolgen, ob um 15 Uhr der Anstoß erfolgen kann.
 
24.02.2013 - 10:15 Uhr
FC Onstmettingen - FV Bisingen
Am Sonntag kann im Kuhloch nicht gespielt werden, das Nachholspiel gegen den FC 07 Albstadt II fällt aus. Neuer Termin ist Donnerstag, der 11. April, 18.30 Uhr.

Stattdessen testen wir zur Frühschoppenzeit um viertel elf gegen den FC Onstmettingen.

ACHTUNG: Das Spiel findet in Belsen statt!
 
31.01.2013 - 18:00 Uhr
Kaderveränderungen II
Kurz vor Ende des Wechselfensters hat auch der FV Bisingen noch auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Vom TSV Oferdingen wechselt Marco Fiedler mit sofortiger Wirkung ins Kuhloch und spielt ab der Rückrunde für den FVB.

Herzlich Willkommen!!!
 
18.01.2013 - 10:00 Uhr
Kaderveränderungen
In der Winterpause haben uns 2 Spieler verlassen, um woanders ihr Glück zu suchen:

Simon Holloch wechselt hinter den Zoller und spielt ab der Rückrunde für den TSV Boll.
Matthias Schraitle kehrt zum SV Rangendingen zurück.

Wir wünschen beiden in ihren neuen Vereinen viel Erfolg (außer gegen uns) und würden uns freuen, wenn sie sich in späteren Jahren daran erinnern, wie schön es im Kuhloch war und - wie schon viele vor ihnen- wieder zurückkehren.
 
12.01.2013 - 10:00 Uhr
Albstadt-Hallenturnier
Beim Burger King-Cup spielen wir ab Samstag um 10 Uhr in Gruppe 4 gegen Pfeffingen (10:00), Hettingen/ Inneringen (11:06) und RW Ebingen (12:12). Ab 14.15 Uhr beginnt dann die Zwischenrunde - hoffentlich mit unserer Mannschaft, und am Sonntag steigt das Hauptturnier ab 9.30 Uhr.
 
28.12.2012 - 00:00 Uhr
Testspiel
Die Zweite Mannschaft bestreitet am Samstag den 26.1.2013 ein Testspiel gegen Sickingen/ Boll 2
 
09.12.2012 - 14:30 Uhr
Spielabsage
Das Spiel in Bitz fällt aus!!!
 
08.12.2012 - 14:00 Uhr
TSG Balingen II - SG Bisingen/ Grosselfingen/ Wessingen
Das Spiel der A-Jugend in Balingen fällt aus!
 
24.11.2012 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - TSV Boll 2:2
Das Unentschieden in Kirchspiel-Derby war letztlich sicher verdient, auch wenn es für unsere Mannschaft durchaus unglücklich zustande gekommen ist.
Von Beginn an gaben beide Mannschaften Vollgas, und es entwickelte sich ein hitziges Fußballspiel, das den Zuschauern allerlei Unterhaltung zu bieten hatte. In der ersten halben Stunde gab es auch Torchancen hüben wie drüben. Benjamin Bosch musste gleich gegen Gulde retten, auf der anderen Seite hatte Giuseppe Fiorenza die erste Chance. Kurz darauf drang der stark aufspielende Youngster Daniel Ebel in den Strafraum ein, doch sein Pass fand keinen Abnehmer. Dann hätte Boll in Führung gehen müssen, als Kozik einen Diadonalpass unterläuft, doch Uhl aus 15 Metern freistehend die Kugel nicht unterbringen kann. Glück hatten die Gäste, als ein Freistoß von Daniele Cerabona ans Lattenkreuz klatscht. Im Gegenzug verhindert erneut Bosch den Rückstand. In der 37. Minute ist es erneut Daniel Ebel, der über links stürmt, seine Hereingabe findet Salvatore Prestifilippo, doch dessen platzierten Schuss fischt Bolls Keeper Gauss noch aus dem Winkel. Kurz vor der pause nutzt dann Torjäger Gulde einen Bisinger Abwehrfehler zum 0:1. Nach der pause ist Bisingen die aggressivere Mannschaft, und immer wieder ist es der junge Ebel, der das Spiel über links ankurbelt. Zwei seiner Kopfbälle enden an der Latte bzw. knapp neben dem Pfosten, doch dann versenkt er nach einer guten Stunde eine Flanke von Prestifilippo zum Ausgleich. Und es kommt noch besser: 10 Minuten später überwindet Fiorenza Bolls Gauss aus 20 Metern, und der FVB führt 2:1. Doch dann kippt die Partie mit der gelb-roten Karte, ab dem Zeitpunkt ist Boll obenauf und drückt gewaltig auf den Ausgleich. Es fliegen nun die gefürchteten langen Bälle in Richtung FVB-Strafraum, Bisingen kann die nur noch wegschlagen. Doch irgendwann klappt auch das nicht mehr, und erneut Gulde erzielt den Ausgleich. In der Nachspielzeit muss dann Benni Bosch noch einmal gegen Walz all sein Können aufbieten, um das Unentschieden zu retten.
 
17.11.2012 - 14:30 Uhr
A-Jugend siegt in Trillfingen
Nach dem 1. Sieg über Rangendingen hat unsere A-Jugend zum Beginn der Rückrunde gleich nachgelegt. Mit 3:2 bei der SGM Trillfingen konnten die Jungs den nächsten Dreier einfahren und sich weiter Luft im kampf um den Klassenerhalt verschaffen.
 
15.11.2012 - 00:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Strassberg 0:4
Straßberg von Beginn an die bessere Mannschaft, gleich mit einigen Torgelegenheiten. Bisingen operierte vorwiegend mit langen Bällen auf Giuseppe Fiorenza, der aber vorne auf sich allein gestellt war und sein Heil mit in Schüssen aus der Distanz suchen musste. Ein geordeneter Spielaufbau fand eher nicht statt. Der Gegner hingegen profitierte mehrfach von Bisinger Fehlern und tastete sich bei seinen regelmäßigen Torchancen immer näher Richtung Bisinger Gehäuse. Nach einer halben Stunde rettete Keeper Benjamin Bosch hervorragend gegen einen durchgebrochenen Stürmer, doch nur eine Minute später zögerte bei einer weiten Flanke viel zu lange, so dass Knobel keine Mühe hatte, freistehend die Führung zu erzielen. Weitere 3 Zeigerumdrehungen bereits später das 0:2, als sich ein Schuss aus großer Distanz ins Tor senkte; und mit dem 0:3 kurz vor der Pause war die Messe im Grund schon endgültig gelesen. Nach dem Wechsel war dann auch in erster Linie Schadensbegrenzung angesagt, denn auch weiterhin lief das Spiel vorwiegend Richtung FVB-Tor. Einmal hatte Fiorenza noch Pech bei einem Fernschuss, doch in der Schlussphase kassierten wir dann noch ein Eigentor zum Endstand von 0:4. So steht am Ende eine auch in dieser Höhe verdiente Heimniederlage, die sogar noch höher hätte ausfallen können, wenn der umsichtige Schiedsrichter nicht bei einigen Straßberger Abseitsstellungen ganz genau hingeschaut hätte.
 
11.11.2012 - 12:45 Uhr
FC Onstmettingen II - FV Bisingen II
Das Spiel wurde gedreht, findet in Onstmettingen statt, nicht im Kuhloch...
 
08.11.2012 - 19:45 Uhr
SV Rangendingen - SG Bisingen/ Grosselfingen/ Wessingen 0:3
1. Sieg für unsere A-Jugend!
Gestern Abend gewann die SG Bisingen/ Grosselfingen/ Wessingen das vorgezogene Punktspiel beim SV Rangendingen mit 3:0. Damit verlassen die Jungs von HG Nimz und Zacki Ebel den Abstiegsplatz, den nun der gestrige Gegner innehat.
Herzlichen Glückwunsch!!!
 
04.11.2012 - 14:30 Uhr
FC Pfeffingen - FV Bisingen 3:4
Ein ganz wichtiger Sieg ist uns beim Mitaufsteiger in Pfeffingen gelungen, das insgesamt hochverdiente, am Ende aber in Überzahl erzitterte 4:3 wirft aber dennoch einige Fragen auf. Eine Stunde lang machten wir Vieles richtig und führten so hochverdient mit 4:1. Die Pfeffinger Anfangsoffensive hatte genau 3 Minuten gedauert, dann setzte Volker Heizmann einen ersten Warnschuss aus der Distanz noch deutlich am Tor vorbei. Daniel Cerabona traf eine Minute später mit deinem Freistoß dann die Latte und nach 9 Minuten hieß es 0:1, als Julian Heil im Nachschuss, Cerabona hatte den nächsten Freistoß an den Pfosten gesetzt, aus 10 Metern flach einschoss. In der Folge zeigte sich Bisingen überlegen, Pfeffingen gelangen gelegentliche Konter, die jedoch harmlos verpufften. In der 22. Minuten zog dann Salvatore Prestifilippo am Sechzehner ab, seinen parierte Pfeffingens Schlussmann glänzend, doch Chris Schieber war zur Stelle und staubte zum 0:2 ab. Kurz darauf Sekundenschlaf bei einem schnell ausgeführten Pfeffinger Freistoß, doch Keeper Benjamin Bosch eilt aus seinem Gehäuse und kann rechtzeitig klären. Vor der Pause noch einmal die Gastgeber, über links mir einem schnellen Angriff wird der Mittelstürmer in Position gebracht, doch steht er knapp im Abseits. Kurz darauf sieht ein Akteur aus Pfeffingen nach rüdem Einsteigen im Mittelfeld die Rote Karte. Nach der Pause sind keine 2 Minuten gespielt, da dringt Chris Schieber über links in den Strafraum ein, passt flach zur Mitte, wo Luca Del Greco glänzend postiert ist und keine Mühe hat, zum 0:3 zu vollenden. Doch diese Führung sorgte nicht für die entscheidende Ruhe im Bisinger Spiel. Zehn Minuten später flog ein Pfeffinger Freistoß fast von der Mittellinie in unseren Strafraum, Keeper Bosch verschätzte sich kräftig - und plötzlich hieß es 1:3. Zwar gelingt fast im Gegenzug Giuseppe Fiorenza auf Zuspiel von Schieber das 1:4, doch wer geglaubt hatte, nun sei der Sieg in trockenen Tüchern, sollte sich täuschen. Das Spiel lief auch weiterhin eher in Richtung Pfeffinger Tor, doch selbst beste Gelegenheiten blieben ungenutzt, Cerabona traf aus 25 Metern noch einmal die Latte. Dann konnte sich Bosch noch zweimal auszeichnen, die mitgereisten Fans wurden langsam unruhig. Und richtig, und den letzten 7 Minuten kam der Gastgeber noch heran, zwei haarsträubende Aussetzer machten es den Pfefinger Stürmern leicht, noch einmal für Spannung zu sorgen. Doch reichte die Zeit nicht mehr für den Ausgleich, und wir konnten 3 Punkte mit ins Kuhloch nehmen.
 
28.10.2012 - 09:00 Uhr
Winter im Kuhloch
Wie nicht anders zu erwarten, findet heute im Kuhloch KEIN Fußball statt. Alle Fußballspiele fallen aus.
 
21.10.2012 - 15:00 Uhr
FC Winterlingen - FV Bisingen 2:2
Ein Start nach Maß gelang den Kuhlochkickern in Winterlingen: Bereits nach 5 Minuten gelang Salvo Prestifilippo die Führung. Zuvor hatte Giuseppe Fiorenza den Ball nach einer Ecke von Spielführer Daniele Cerabona für den besser postierten Mitspieler durchgelassen. In der Folge war der Gastgeber zwar optisch überlegen und zeigte die reifere Spielanlage, doch die gefährlicheren Aktionen hatten die Bisinger. So ging Julian Heil über rechts auf und davon und flankte zur Mitte, doch die Abnahme durch Simon Holloch konnte die Verteidigung abblocken. Kurz darauf doch einmal Gefahr vor dem Bisinger Tor; ein langer Ball wurde zu kurz abgewehrt, der Schuss des Angreifers verfehlte das Tor aber deutlich. Ansonsten gab es kein Durchkommen für die Angreifer des FC Winterlingen. Da musste die FVB-Abwehr mithelfen; nach einer halben Stunde brachte man die Kugel mehrfach nicht aus dem Gefahrenbereich heraus, am Ende gab es dann einen saudummen berechtigten Elfmeter. Zum Glück nahm Winterlingen das Geschenk nicht an, der Ball ging an den Pfosten. Und postwendend der schnelle Bisinger Konter, doch Heils Pass auf Fiorenza geriet zu ungenau. Eine Ecke von Cerabona fand den Fuß von heil, doch dessen Schuss konnte der Keeper des FCW parieren. Mit dem Halbzeitpfiff forderten die Gastgeber stürmisch Elfemeter, den der da noch gut leitende Referee ihnen jedoch zu Recht verweigerte. Nach der Pause kamen die Gastgeber mit deutlich mehr Dampf aus der Kabine, die Bisinger kamen kaum noch in die Zweikämpfe und reagierten nur noch. Doch zwingende Aktionen brachte keine Seite zustande. Nach einer Stunde schlug Cerabona einen Eckball direkt aufs Tor, Torwart Konzelmann konnte gerade noch das 0:2 verhindern. 10 Minuten später dann aber doch der nächste Bisinger Treffer, als Julian Heil einen Abwehrfehler eiskalt ausnutzte. Spätestens war der Gegner aufgewacht und warf wütend alles nach vorn. Eine Viertelstunde vor Schluss wäre es fast passiert, ein tödlicher Pass in die Nahtstelle der Bisinger Viererkette riss die Abwehr auf, doch Benni Bosch war aus seinem Kasten geeilt und rechtzeitig vor dem Angreifer zur Stelle. Drei Minuten musste er sich bei einem Freistoß der Winterlinger mächtig strecken, um den Schuss zu entschärfen. Doch dann war auch er machtlos: In der 83. Minute schaute die gesamte Bisinger Mannschaft tatenlos zu als der Gegner um den Strafraum herum spielte, anschließend schlug die Kugel unter der Latte zum Anschluss ein. Drei Minuten später kassierten wir auch noch den Ausgleich; ein Freistoß von der Seite flog an Freund und Feind vorbei, Eschment touchierte ihn nur leicht – und es stand 2:2. Im Gegenzug konterte Bisingen schnell, Keeper Konzelmann eilte heraus und riss den einschussbereiten Heil kompromisslos um, doch der mittlerweile recht einseitig pfeifende Schiedsrichter entschied auf Eckball. Der darob erzürnte Fiorenza sah gelb-rot, und in der Nachspielzeit vergab Holloch bei einem weiteren Konter alleine vor dem Tor leichtfertig den möglichen Siegtreffer. So blieb es beim insgesamt sicher gerechten, dem Spielverlauf nach aber sehr unglücklichen Unentschieden.
 
13.10.2012 - 16:00 Uhr
FV Bisingen - SV Rangendingen 0:2
Es wurde das erwartet schwere Duell gegen den SV Rangendingen, und nach großem Kampf wurden die Kuhlochkicker leider nicht für ihre gute und kämpferische Leistung belohnt. Es fing schon denkbar schlecht an. Gleich in der 4. Minute bekamen die Gäste einen Strafstoß zugesprochen, hierbei stellte sich der Stürmer einfach cleverer an als unser Verteidiger. So musste der FVB gleich einem Rückstand hinterher rennen. Trotz einer couragierten Leistung konnten die Gastgeber keine zwingenden Chancen erarbeiten. Das hart geführte Spiel bot relativ wenige echte Torszenen, zumeist beherrschten Zweikämpfe im Mittelfeld das Geschehen auf beiden Seiten. Die Gäste spielten sich ab und zu vor das Gehäuse des FVB, wurden aber immer wieder beim Abschluss gestört. Man merkte den Kuhlochkicker an, dass sie die Schmach von Nusplingen wieder gut machen wollten. Die zweite Hälfte begann so wie die erste, nämlich mit einem Tor für Rangendingen. In der zweiten Halbzeit drehten die Gastgeber noch einmal richtig auf und hatten mehr vom Spiel als die Gäste. Aber klare Chancen blieben leider Mangelware. Der SVR kam auch noch ab und an zu Torgelegenheiten, traf aber auch nicht mehr. Es war ein sehr intensives und gutes Bezirksligaderby, das der Favorit am Ende mit 2:0 gewann.
 
07.10.2012 - 15:00 Uhr
TSV Nusplingen - FV Bisingen 6:0
1. Halbzeit in Ordnung, da waren wir sogar leicht besser und hätten in Führung gehen können, wenn der SR unseren Giuse nicht im Abseits gesehen hätte... Schon nach 4 Minuten ein schneller FVB-Angriff über Chris Schieber und Giuseppe Fiorenza zu Luca Del Greco, doch dessen Schuss kann der Nusplinger Torwart zur Ecke klären. Kurz darauf verfehlt ein Holloch-Freistoß aus 30 Metern das Ziel recht deutlich. In der Folge entwickelt sich ein intensives Spiel vorwiegend im Mittelfeld, beide Seiten suchen ihr Heil zumeist mit langen Bällen, die jedoch wenig planvoll gespielt werden. Dennoch hat der gast mehr vom Spiel, lädt allerdings den Gegner ein ums andere Mal mit haarsträubenden Abspielfehlern zum Kontern auf eigenem Platz ein. Doch die besseren Gelegenheiten hat der FVB. Fiorenza dringt über recht in der Strafraum ein, schießt aber flach am langen Pfosten vorbei. Simon Holloch kommt über links, zieht aus 20 Metern ab, doch scheitert am gut reagierenden Torwart. Kurz darauf kommt Bisingens Keeper Bosch bei einer Flanke zu spät und erwischt nur den gegnerischen Stürmer, doch der Schiedsrichter übersieht die Aktion großzügig... Dann ist Peter Birkle zweimal auf rechts auf und davon, findet mit seinen Flanken jedoch keinen Abnehmer. 3 Minuten vor der Pause dann der fällige Führungstreffer, als Fiorenza geschickt wird und am Keeper vorbeischießt - doch der Schiedsrichter sieht ein Abseits... Mit dem Halbzeitpfiff hat dann erneut Fiorenza nach einem langen Abschlag von Bosch die Torgelegenheit, wird jedoch in letzter Sekunde gestört.
Nach der Pause spielt nur noch Nusplingen, wir haben innerhalb von 3 Minuten das Spiel aus der Hand gegeben. Zwar fiel das 1:0 aus stark abseitsverdächtiger Position, doch kann das nie und nimmer das nun folgende kollektive Blackout des gesamten Teams rechtfertigen. Im Minutentakt kassierten wir die nächsten Tore - danach waren die Kuhlochkicker mausetot. Nach dem 4:0 und 5:0 ebenfalls innerhalb weniger Sekunden, musste ein Schützenfest befürchtet werden. Und tatsächlich hätte der Gegner weit mehr als nur diese sechs Tore erzielen können denn nun rollte Angriff auf Angriff gegen die offene Bisinger Abwehr., das Schema war stets das gleiche: schnell vorgetragene Spielzüge über die flinken Außen, Flanke - und stets akute Gefahr im Bisinger Strafraum. Eigene Akzente erst wieder in der Nachspielzeit, dazwischen pure Hilflosigkeit. Nicht wirklich erwärmend für die frierenden mitgereisten Fans. Solch eine Halbzeit möchten wir nicht mehr erleben müssen, umso unverständlicher nach der Leistung vor der Pause...
Es bleibt abzuwarten, an welche Halbzeit man am kommenden Samstag gegen den SV Rangendingen anknüpfen kann. Das Trainerteam hat eine Menge zu tun in dieser Woche.
 
03.10.2012 - 15:00 Uhr
SV Hartheim - FV Bisingen 1:6
Am Ende siegten die Kuhlochkicker deutlich auf dem Heuberg, doch entspricht das Ergebnis nicht unbedingt dem Spielverlauf. Der Gegner wehrte sich über die gesamte Spielzeit nach Kräften und wurde letztlich zwar verdient, aber doch zu hoch geschlagen. Die Partie begann mit einem Paukenschlag, nach 7 Minuten legte sich Hartheim ein Eigentor ins Nest, wie es nur selten passiert. Ohne wirkliche Bedrängnis spielten sich Verteidiger und Torwart gegenseitig aus... In der Folge war Bisingen zwar optisch überlegen, doch die gefährlicheren Aktionen besaß der A-Ligist mit schnellen Kontern. Doch unser A-Jugendtorwart Patrick Sigg war glänzend aufgelegt und regelmäßig zur Stelle, um Schlimmeres zu verhindern. Nach einer knappen halben Stunde wäre aber auch er machtlos gewesen, doch diesmal klärte Roman Dizendorf auf der Linie. Und im Gegenzug nahm Volkan Diebold am Strafraum Maß, und die Kugel schlug flach neben dem Pfosten ein zum 0:2. Dann sorgte ein langer Ball auf Giuseppe Fiorenza für Verwirrung beim Gastgeber, der Rettungsversuch des Abwehrspielers flog in hohem Bogen knapp über das eigene Tor. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte dann Fiorenza nach Flanke von Chris Schieber auf 0:3. Nach der Pause spielte zunächst nur Hartheim, Angriff auf Angriff rollte gegen unser Tor, doch Keeper Sigg blieb souverän. Nur einmal war er dann doch machtlos, 1:3 in der 53. Minute. Danach wachten die Kuhlochkicker wieder auf, und mit dem 1:4 durch Daniele cerabona war das Spiel dann entschieden. So konnten erneut Fiorenza per Strafstoß und Simon Holloch in der Schlussphase das Ergebnis gegen einen resignierenden Gegner noch auf 1:6 schrauben.
 
30.09.2012 - 15:00 Uhr
FC Steinhofen - FV Bisingen 1:2
Derbysieg!!! Auch wenn es knapp war und letztlich etwas glücklich zustande gekommen ist, so haben wir uns den Sieg in der 2. Halbzeit durch ein deutliche Leistungssteigerung redlich verdient. Mit diesen drei Punkten aus Steinhofen können wir nun zuversichtlich in die kommenden Aufgaben gehen.
Wir dürfen aber bei aller Euphorie nicht vergessen, dass es auch ganz anders hätte kommen können… Der FC 48 ist schon nach ein paar Minuten durch Jochen Trinks in Führung gegangen, und auch in der Folge bestach unsere Offensive weniger durch planvolles Spiel als vielmehr durch wütende Aktionen ohne Durchschlagskraft. Nach einer Viertelstunde nahm Giuseppe Fiorenza einen Abpraller der Steinhofener Abwehr im Strafraum auf und drosch die Kugel über die Latte. 5 Minuten später herrschte erneut Chaos im Sechzehner der Gastgeber, doch wirklich entschlossen setzten wir nicht nach, so dass die Situation wirkungslos verpuffte. Dann verfehlte Daniele Cerabona mit einem Freistoß aus 20 Metern das Tor nur knapp. Postwendend die Steinhofener Antwort: Manuel Hipp wurde mit einem langen Ball auf die reise geschickt, doch er vertändelte zum Glück in aussichtsreicher Position gegen unseren Keeper Benjamin Bosch. Nach einer halben Stunde der nächste Warnschuss aus gut 25 Metern, den Bosch wohl nicht mehr hätte erreichen können, der aber knapp am Tor vorbei flog. Dann die Schlüsselszene des Spiels: Bisingen nach einem Cerabona-Freistoß mit mehrfacher Torgelegenheit, die allesamt von Göktas im FC-Tor vereitelt werden, doch der finale Kopfball wird von Carotenuto per Hand auf der Linie geklärt – Rot und Elfmeter die Folge. Doch Kapitän Cerabona scheitert am starken Göktas, und nun kommt ein Bruch ins Bisinger Spiel. zwar spielen wir auch weiterhin nach vorn, doch der Zug zum Tor schwindet zusehends, der Gegner ist dagegen weiterhin mit Kontern brandgefährlich. Auch nach der Pause ist Steinhofen zunächst dem 2:0 näher als wir dem Ausgleich. Der ehemalige Bisinger Hipp hat alleine dreimal die Gelegenheit, seine Farben in Unterzahl auf die Siegerstraße zu bringen, jedoch ist entweder bei Keeper Bosch oder an der Latte Endstation. So bleiben wir im Spiel, auch weil Mavraj nach einer Stunde ebenfalls alleine vor Bosch an diesem hängen bleibt. Dann bekommt Cerabona gelb-rot, und 2 Minuten später gleicht Giuseppe Fiorenza nach einem langen Pass überlegt zum 1:1 aus. 5 Minuten danach fast die gleiche Situation, doch diesmal bleibt Göktas Sieger gegen Fiorenza. Nun geben beide Teams noch einmal richtig Gas und erspielen sich Chancen. Doch es klingelt nur noch einmal, und zwar im Tor der Gastgeber. 3 Minuten vor Schluss kann die Abwehr eine Ecke des eingewechselten Youngsters Daniel Ebel nur kurz abwehren, Roman Dizendorf hält vom Strafraum drauf, und der Ball prallt vom Pfosten ins Tor – 1:2. Dabei blieb es dann auch, und der wichtige Dreier war perfekt. Und im Nachhinein ist es auch völlig egal, dass der Gegner vielleicht auch ein Pünktchen verdient gehabt hätte…
 
16.09.2012 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Hechingen 6:2
6:2 stand es nach 90. Minuten im Kuhloch gegen den FC Hechingen. Die Kuhlochkicker begannen stark und gingen auch schnell durch ein Eigentor in Führung. Danach überließ man viel zu schnell den Hechingern das Mittelfeld, ohne richtig aggressiv in die Zweikämpfe zu gehen. Dadurch wurden die Gäste selbstbewusster und spielten sich immer näher an den Bisinger – Kasten. Dann nach 21. Minuten der Ausgleich, durch die Schnittstelle der Abwehr und Heil kam nicht mehr hinterher. Nach kurzem Schock übernahmen die Hausherren wieder das Kommando im Kuhloch. Über einen sauberen Konter konnte dann Lori del Greco zum 2:1 treffen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabine. Die Bisinger machten dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört haben. Druckvoll ging es Richtung Gästetor, Fiorenza ließ sich nicht lange bitten und erzielte nach 51. Minuten das 3:1. Im Prinzip war damit die Messe gelesen. Die Kuhlochkicker waren Spielbestimmend und erzielten durch Luca del Greco, Holloch und wieder Fiorenza noch drei weitere Tore. Hechingen spielte im Mittelfeld, vor allem durch Einzelaktionen, gut mit. Konnten dies allerdings nur einmal in ein Tor ummünzen. Ein richtiger Maßstab war dieses Spiel nicht, da die Hechinger Mannschaft im Gegensatz zur letzten Saison stark verändert wurde. Jetzt geht es am Donnerstag gegen den ungeschlagenen Tabellenprimus TSV Harthausen/Scher.
 
13.09.2012 - 18:00 Uhr
Bayrischer Abend am Samstag, 13. Oktober
Am Samstag, 13. Oktober bestreitet der FV Bisingen sein Punktspiel gegen die Sportfreunde vom SV Rangendingen. Und im Anschluss wird im Kuhloch gefeiert; nach dem Spiel gibt es deftige Schmankerl aus bayerischen Landen, und hinterher laden wir alle Bisinger herzlich zum zünftigen Bayerischen Abend ins Sportheim.

Los geht der Abend um 18 Uhr, gleich nach dem Abpfiff beim Pokalspiel. Natürlich freuen wir uns, wenn viele Fußballfreunde auch schon zum Spiel kommen. Der Anstoß erfolgt um 16.00 Uhr, entsprechend ist auch ab dann richtig was los im Kuhloch!

Im Verlaufe des Abends wird dann auch die Gaudi nicht zu kurz kommen, es wird wieder die „Bayerischen Olympiade“ ausgespielt. In vier bajuwarischen Disziplinen wetteifern die Teams um schöne Sachpreise. Anschließend wird gefeiert, bis der/die letzte keine Lust mehr hat…
 
13.09.2012 - 08:00 Uhr
SV Gruol - FV Bisingen 5:2
Eine deftige Packung mussten wir aus Gruol mitnehmen, die zudem auch noch hochverdient war. Dabei waren wir zu Beginn die bessere Mannschaft, mit schnellen Kontern über außen gelangten wir bis zur Grundlinie, nur der finale Abschluss misslang. So bereits in der 2. Minute, als eine schöne Kombination über Giuseppe Fiorenza und Julian heil zu Simon Holloch kam, der aber aus gut 10 Metern knapp übers Tor zielte. Die kalte Dusche dann nch einer Viertelstunde: bei einer Ecke kam Keeper Bosch zu spät, und Torjäger Pfister war Stelle - 1:0. Doch Bisingen reagierte couragiert, und schon 3 Minuten später war Daniele Cerabona auf und davon, eine präzise Flanke auf Julian Heil - doch der schlug aus 8 Metern frei vor dem Tor am Ball vorbei; das hätte der Ausgleich sein müssen... Im Gegenzug rettete Keeper Bosch glänzend im 1 gegen 1, danach verfehlte Fiorenza nur knapp vom Elfmeterpunkt. Und 2 Minuten später muss Salvo Prestifilippo den Ausgleich machen: Nachdem Heil von der Grundlinie wunderbar zurücklegt, verfehlt der Mittelfeldstratege das Tor jedoch in Bedrängnis um Haaresbreite. Und passiert das Unvermeidliche, Gruol fährt einen Konter gegen die zu hoch stehende FVB-Viererkette, und Pfister macht sein 2. Tor. Glück haben die Kuhlochkicker dann, als nach einem weiteren kapitalen Defensivbock der Ball einschussbereit daliegt, Gruol aber leichtfertig vorbeischießt. So kann Prestifilippo auf Zuspiel von Luca Del Greco kurz vor der Pause verkürzen. Die Geschichte der 2. Halbzeit ist schnell erzählt: Schon nach 2 Minuten hebelt erneut ein langer Ball die Bisinger Abwehr aus - 3:1. Ab dann war von spielerischer Linie bei den Gästen nicht mehr viel zu sehen, lange Bälle statt taktisch diszipliniertem Spielaufbau machten Gruol die Kontrolle des Geschehens leicht. Nach dem 4:1 gelang zwar postwendend der Ausgleich durch Peter Birkle, doch mehr war an diesem Abend einfach nicht drin. Zweimal gelb-rot sowie das Finale 5:2 machten diesen unerfreulichen Abend perfekt.
 
09.09.2012 - 00:00 Uhr
FV Bisingen - Spfr. Bitz 3:1
Der erste Dreier der noch jungen Saison ist perfekt. Am vergangenen Sonntag konnte unsere Mannschaft mit 3:1 gegen die Sportfreunde Bitz gewinnen. Von Anfang an gingen die Gastgeber couragiert zur Sache, aber auch die Gäste zeigten, dass sie nicht umsonst in dieser Liga mitspielen. So kam ein interessantes Spiel zu Stande, bei dem jedoch die Torchancen zunächst leider Mangelware blieben. Wenige Fehler wollten die Bisinger machen und hielten dies zunächst auch ein. Bis zur 28. Minute, als dem neuen Keeper Benjamin Bosch ein Patzer unterlaufen ist, und wenn einem Schlussmann so etwas geschieht ist, das halt meistens ein Gegentor. Aber die Hausherren gaben sich nicht auf und versuchten noch energischer, den Gegner unter Druck zu setzen. Dies gelang in der 36. Spielminute gut, als Fiorenza im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Holloch verwandelt den fälligen Elfmeter eiskalt! Nach einem Fehler in der Gästeabwehr konnte Fiorenza mit einem platzierten 18m-Schuss zur 2:1-Führung einnetzen. So ging es dann zum Halbzeit-Tee. In der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste, druckvoller zu spielen; dies gelang auch, und so kam es, dass die FVB-Abwehr mehr und mehr gefordert war. Bisingen blieb mit Kontern aber dennoch gefährlich. Die Gäste kamen dem Tor immer näher, unter anderem gelang ihnen ein Pfostenschuss. Kurz darauf dann wieder zu ein Konter der Kuhlochkicker: Luca del Greco schickte Salvatore Prestifillipo auf den Weg, der alleine vor dem Keeper der Gäste keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen. Damit war die Partie zugunsten der Hausherren entschieden - und die 3 Punkte blieben im Kuhloch.
 
01.09.2012 - 16:00 Uhr
TSV Boll - FV Bisingen 3:1
Der FVB kommt mit leeren Händen aus Boll zurück. Wie erwartet hingen die Trauben sehr hoch, für unsere Mannschaft an diesem Samstag zu hoch. Im Prinzip war das Spiel nach der ersten Spielminute schon gelaufen. Die Gastgeber konnten bereits in der ersten Spielminute den ersten Freistoß direkt verwandeln. So versuchten die Kuhlochkicker, auf die gut organisierte Bollemer Abwehr Druck aufzubauen, aber dies gelang sehr selten. Die Hausherren hatten im Gegenteil, durch das schnelle Überbrücken des Mittelfelds, immer wieder gefährliche Torsituationen, die sie dann in der 20. Minute zum 2:0 nutzten. Dies war dann auch der Halbzeitstand. Hatte man letzte Woche noch einen 0:3 Rückstand zu einem 3:3 umbiegen können, begann es diesmal nach dem Pausentee deutlich schlechter für den FVB. In der 53.Minute konnten die Hausherren auf 3:0 erhöhen. Boll stand hinten felsenfest, lauerte auf Konter, und Bisingen gelang nichts Zwingendes. So kam das 3:1 durch Daniele Cerabona deutlich zu spät.
Am Sonntag kommen nun die Sportfreunde Bitz ins Kuhloch, dies wird sicherlich auch keine leichte Aufgabe.
 
26.08.2012 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Tieringen 3:3
Erstes Saisonspiel, erstes Bezirksligaspiel seit zwei Jahren im Kuhloch - und der erste Krimi in dieser Saison. Den Zuschauern im Kuhloch wurden zwei Halbzeiten geboten, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Spannung pur zwischen dem FVB und dem SV Tieringen! Die Kuhlochkicker, die nach zwei Jahren Abstinenz in der Beletage des Bezirks wieder angreifen wollen, verschliefen die erste Hälfte beinahe komplett. Am Anfang hielt man noch gut mit, allerdings wurde den Gastgebern gleich aufgezeigt, wie eiskalt in dieser Spielklasse die Abwehrfehler bestraft werden. So stand es bereits nach 11 Minuten 2:0 für die Gäste aus Tieringen. Davon eingeschüchtert wirkte der FVB paralysiert und überließ das Spiel den Gästen. 6 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit kamen die Tieringer zum verdienten 3:0. Das hatten sich Zuschauer und Fans der Bisinger ganz anders vorgestellt. Aber es war ja noch nicht aller Tage Abend. Denn die Kuhlochkicker legten los wie die Feuerwehr. Gute zehn Minuten waren gespielt, als Peter Birkle auf rechts angespielt wird und auf Giuseppe Fiorenza zurücklegt, und dieser mit einem gekonnten Volleyschuss einnetzt: 3:1, das machte Mut! Wieder 10 Minuten später, kommt Fiorenza im 16er zu Fall, ein Pfiff, der Schiri zeigte auf den Punkt, ein glücklicher Strafstoß. Allerdings ließ sich Simon Holloch davon wenig irritieren und haute den Ball in die Maschen. Anschlusstreffer und es war noch genügend Zeit. Die in der ersten Halbzeit sehr wacklige Abwehr stand in der zweiten Halbzeit von Minute zu Minute immer sicherer. Der SV kam ab und an auch noch zu Torgelegenheiten, aber sie waren nicht mehr so gefährlich wie in der ersten Halbzeit. 3:2 kurz vor Ende. Der FVB bekommt nochmal einen Freistoß gut 25 Meter vor dem Tor. Der neuen Spielführer Daniele Cerabona schnappt sich das Leder, und mit einem fulminanten Schuss gelang ihm schließlich der Ausgleich - der verdiente Ausgleich für die Heimmannschaft.
Nun steht die nächste spannende Partie an, bereits am Samstag kommt es zum Duell um den Zoller. Der TSV Boll erwartet die Kuhlochkicker.
 
25.08.2012 - 00:00 Uhr
Bisinger AH gewinnt Turnier in Bittelbronn
Ein sensationeller Erfolg krönt das Comeback unserer Alten Herren beim Turnier des SV Bittelbronn. In der Vorrundengruppe 4 schafften wir zusammen mit Ofterdingen den Sprung ins Halbfinale. Durch ein 1:0 gegen Weitingen erreichten wir das Finale gegen Geislingen. Hier wartete nun ein absoluter Krimi auf die Zuschauer: nach dem 0:0 in der regulären Spielzeit musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen: Nachdem beide Keeper, Wolfi Welte und Andy Streib, fast unbezwingbar waren, entschied erst der 20. Strafstoß die Partie zu unseren Gunsten.

Für den FVB spielten:

Andreas Streib, Markus Gulde, Frank Bogenschütz, Frank Schellinger, Frank Stobitzer, Peter Schuler, Björn Litzki, Adrian Krainz und Frank Binder Binder.
 
16.08.2012 - 00:00 Uhr
Stadionsprecher gesucht
Wer hat Lust, bei den Heimspielen im Kuhloch für Stimmung und Information zu sorgen???

Damit bei unseren Spielen etwas Eventatmosphäre entsteht, suchen wir einen oder eine, der/die Zuschauer und Mannschaften begrüßt, mit Musik einheizt, Aufstellungen. Tore und Auswechslungen ankündigt und alles mehr, was zum Fußballspiel gehören könnte....

Wer Lust oder Ideen hat, meldet sich einfach beim Vorstand oder per Mail: fvbisingen@web.de.
 
15.08.2012 - 00:00 Uhr
Bisingen sucht den Supertipper
Das Tippspiel geht wieder los!!!!
Auch zur neuen Saison wollen wir wieder die Spiele in der Bezirksliga tippen. zu gewinnen gibt es wie immer das Wissen, sich am besten in deh heimischen Ligen auszukennen - oder die die erkenntnis, dass es doch noch bessere gibt...

Die ersten Spieltage stehen zur Tippabgabe bereit, meldet euch einfach an...

Tippspiel oder auf den Button in der linken Leiste klicken...

 
11.08.2012 - 00:00 Uhr
Testspiel
Die Zweite Manschaft bestreitet am Mittwoch den 15.8 ein weiteres Testspiel gegen Sickingen/Boll. Treffpunkt: 18.15 Rose Spielbeginn 19.30
 
07.08.2012 - 19:30 Uhr
Testspiel
Das Trainingsspiel in Ofterdingen wurde von Montag auf Dienstag verschoben, Anstoß ist um 19.30 Uhr.
 
21.07.2012 - 15:00 Uhr
Saisonvorbereitung
Seit letzter Woche läuft im Kuhloch die Vorbereitung auf die Bezirksliga; drei- bis viermal pro Woche bittet Trainer Loriano Del Greco seine Mannschaft zum Training. Dabei steht neben der Konditions- und Ballarbeit insbesondere die Integration der Neuzugänge im Vordergrund.

Vom FC Hechingen stoßen Benjamin Bosch, Daniele Cerabona und Roman Dizendorf zum FVB, Mit Volkan Diebold und Dennis Schuler kommen 2 Spieler aus Hausen i.K. dazu, Daniel Meyer vom TSV Stein und Tobias Kostanzer vom Nachbarn aus Wessingen vervollständigen den Kader für die neue Saison. Außerdem rücken die Jugendspieler Viktor Bilmann und Daniel Ebel in den Kader der Aktiven. Verlassen hat die Kuhlochkicker dagegen Co-Trainer Vito Puccio, er kehrt als Trainer zurück zum FC Stetten-Salmendingen. Als weitere Abgänge sind Joachim Fecker (FC Pfeffingen), Armin Heckhoff (SV Grün-Weiß Stetten) sowie Manuel Hipp (FC Steinhofen) zu verzeichnen.

Auch einige Testspiele sind selbstverständlich vorgesehen: Als ersten Test bestritt der Neu-Bezirksligist aus dem Kirchspiel das Blitzturnier beim TSV Boll und erreichte hinter dem Gastgeber den 2. Platz. Die weiteren Begegnungen: Am 29. Juli gastiert der FVB um 11 Uhr beim TSV Gauselfingen, am 4. August um 16.00 Uhr wartet der FC Stetten-Salmendingen auf die Kuhlochkicker; der Gegner am 11. August steht noch nicht fest. Danach folgt der Hohenzollernpokal mit Vorrundenspielen gegen Thanheim und Steinhofen. In der 1. Runde des Bezirkspokals müssen die Bisinger am 23. August zur Spvgg Binsdorf. Rundenstart in der Bezirksliga Zollern ist dann am 26. August mit dem Heimspiel gegen den SV Tieringen
 
14.07.2012 - 00:00 Uhr
Elfmeterturnier im Kuhloch am 14.07.2012
Das Elfmeterturnier 2012 ist nun schon wieder Geschichte, aber es war ein wunderschönes Fest! Zum Glück hat auch der Wettergott mitgespielt...

Nach vielen spamnneden und teilweise hart umkämpften Begegnungen trafen im Fnale mit Leider Geil und Robys Kickern zwiefellos die ebiden besten teams auf einander, Und am Ende hatten Robys Kicker das bessere Ende für sich und durften die Siegesprämie in Empfang nehmen.

Bei den Damen setzte sich in einer Runde "jede gegen jede" die Familie Rotkäppchen vor den Lenau Hexen 1 durch.

Beiden Siegern: Herzlichen Glückwunsch!!!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Frauen:
1. Familie Rotkäppchen
2. Lenau Hexen 1
3. FC Murphy
4. Wendy Mauthe Kicker

Männer:
1. Roby"s Kicker
2. Leider Geil
3. Gemischter Salat
4. Arminia Bierzelt

Vielen Dank allen Teilnehmern und Helfern für ein wirklich gelungenes Turnier! Die nächste Auflage 2013 folgt bestimmt....

In der Bildergalerie findet Ihr ein paar Impressionen vom Fäschd.
 
30.06.2012 - 17:00 Uhr
Staffeleinteilung Kreisliga B
Der Bezirksvorstand hat für die neue Saison die Staffeln der Kreisliga B neu festgelegt: Künftig gibt es nur noch 3 statt 4 Staffeln. Unsere Zweite ist ab der Saison 2012/2013 neu in der Staffel 1:

FV Bisingen II
TSG Margrethausen
TSV Harthausen II
TSV Benzingen
Spfr. Bitz II
Spvgg Truchtelfingen
Türk Winterlingen
SG Heinstetten/Hartheim
SG Laufen/Tieringen
RW Ebingen II
FC Grosselfingen II
FC Onstmettingen II
FC Pfeffingen II
TSV Straßberg II

 
21.06.2012 - 19:30 Uhr
AH-Training
Es geht wieder los: Am Donnerstag, 21.06.2012 um 19.30 Uhr beginnt wieder das Training der AH im Bisinger Kuhloch. Alle zwischen 30 und 99 sind herzlich eingeladen, sich in lockerer Form mit Freunden sportlich zu betätigen. Dabei soll der Spaß im Vordergrund stehen; wenn dann sogar noch Erfolge dazu kommen – umso schöner! Kleinfeld- oder Hallenturniere, Großfeldmeisterschaft, Ausflüge – alles ist möglich, wenn wir das möchten…
Ansprechpartner sind Markus Gulde (0174-9284336) und Frank Schellinger (07471-7024000).
 
03.06.2012 - 16:50 Uhr
FV Bisingen ist Meister der Kreisliga A2 und steigt auf in die Bezirksliga!!!
Im letzten Saisonspiel beim FC Schmiden sicherten sich die Kuhlochkicker mit einem hart umkämpften 3:2-Auswärtssieg die Meisterschaft in der Kreisliga A II. Die Ausgangslage war klar: Wollte man sich nicht auf einen Ausrutscher des Konkurrenten aus Steinhofen verlassen, musste ein Sieg her, um den hauchdünnen Vorsprung zu verteidigen. Und so begannen die Bisinger druckvoll und überlegen, doch ein Konter sorgte schnell für den Rückstand. Aber die Mannschaft kam schnell zurück, nach 12 Minuten forderte die zahlreiche Bisinger Anhängerschar nach einem Foul an Prestifilippo lautstark einen Elfmeter, doch der Schiedsrichter erkannte auf Vorteil, den Del Greco aus 7 Metern dann leider nicht nutzen konnte. Kurz darauf erneut Del Greco im 16er, Schmiden kann ihn aber abdrängen. Den Ausgleich schafft dann Simon Holloch: Ein Freistoß aus 30 Metern schlägt mitten im Schmidener Tor ein. Der eingewechselte Thomas Gfrörer hat die nächste Gelegenheit, ein Schmidener Fuß verhindert seinen Treffer. Den macht dann kurz vor der Pause Spielertrainer Lori Del Greco, er zirkelt den Ball von der Strafraumgrenze herrlich in den Winkel zur umjubelten Führung. Zur Pause war man also Meister… Nach dem Wechsel ist es Fiorenza, der die erste Chance hat, aber am Torwart scheitert, bevor es dann zur Schlüsselszene kommt: Ein Schmidener Angreifer kommt im Strafraum zu Fall, und es gibt Elfmeter… Jetzt der Ausgleich – nicht auszudenken!!!! Doch da ist ja noch der Obba. Obwohl der Strafstoß nicht schlecht getreten ist, taucht der große alte Mann im Bisinger Tor blitzschnell ins linke Eck und fischt die Kugel mit einer grandiosen Rettungstat. Danach wird er von den Kollegen fast erdrückt. In der 69. Minute erhöht Giuseppe Fiorenza auf 3:1 – und alles glauben, die Messe ist gelesen. Doch Schmiden lässt nicht locker und kommt 7 Minuten vor dem Ende zum Anschluss – jetzt beginnt das kollektive Zittern; aber als dann auch noch 4 Minuten Nachspielzeit rum sind, brechen alle Dämme: Bisingen ist Meister!!! Es folgten Sekt- und Bierdusche, Jubel mit und Dank an die Fans, Wimpelübergabe, Meisterfoto für die Presse…. Und dann geht’s ab im Autokorso nach Bisingen, vorneweg die Mannschaft auf dem Schlepper hinterm Schlepper (Danke, Koschi!!!!). Natürlich darf das Bad im Kreiselbrunnen sowie Ehrenrunde nicht fehlen, aber dann werden die Helden auch schon sehnsüchtig von den Fans im Kuhloch erwartet – der Rest ist Party, Party, Party….
 
20.05.2012 - 15:00 Uhr
SV Grün-Weiss Stetten II - FV Bisingen 1:1
Einen zwar insgesamt hochverdienten, am Ende jedoch mehr als glücklichen Punkt konnten wir aus Stetten mitnehmen. Damit bleiben wir zwar weiter Tabellenführer, der Vorsprung ist aber auf ein mageres Pünktchen zusammengeschrumpft, und wir dürfen uns jetzt keinen weiteren Ausrutscher erlauben. Irgendwie erinnerte das Spiel fatal an das „Finale dahoam“ vom Vortag: Bisingen war vom Anpfiff weg die klar überlegene Mannschaft, konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen. Drei Chancen bereits in der Anfangsphase – und dann vielleicht DIE Schlüsselszene in der 12. Minute: der Ex-Bisinger Lin-David Lohmüller kann eine Strafstoß von Prestifilippo parieren. Die Kuhlochkicker auch weiterhin im Vorwärtsgang, doch Birkle, Fiorenza, Del Greco und Co. scheitern immer wieder an der vielbeinigen und aufopferungsvoll kämpfenden Stettener Abwehr. Die Gastgeber ihrerseits suchen ihre Chance in schnellen Kontern, und nach 20 Minuten muss Andreas Streib im Bisinger Tor Kopf und Kragen riskieren, um den Rückstand zu verhindern; unmittelbar danach rettet dann noch die Latte. Doch weiter geht es in Richtung Stettener Tor, wieder gelingt Fiorenza zweimal nicht der finale Schuss. Auf der Gegenseite geschieht das Unvermeidliche: Einen mustergültig vorgetragenen Konter schließt Preis zum 1:0 ab. Doch Bisingen marschiert weiter, Fecker scheitert abermals an Lohmüller, in der Nachspielzeit sieht Stettens Pottrick gelb-rot. Nach der Pause weiter Powerplay – jedoch ohne die ganz zwingenden Aktionen. Nach einer knappen Stunde muss Stetten auf 2:0 erhöhen, doch Streib rettet sensationell. und hält seine Farben im Spiel. Del Greco trifft mit einem Freistoß nur das Außennetz, ein Schuss von Prestifilippo wird gerade noch zur Ecke abgeblockt. Dann hat der eingewechselte Thomas Gfrörer den Ausgleich auf dem Fuß, nach der anschließenden Ecke kommt Schieber zum Kopfball, aber Stetten klärt auf der Linie. Weitere Gelegenheiten durch zweimal Mäurle, Gfrörer und Del Greco verpuffen, ehe zwei Minuten vor Schluss der ebenfalls erst kurz zuvor gekommene Julian Heil aus 20 Metern einfach drauf hält und sein Ball flach im Eck zum viel umjubelten Ausgleich einschlägt. In der Nachspielzeit hat Heil sogar den Siegtreffer auf dem Schlappen, doch der überragende Lohmüller kann einmal mehr parieren und sichert seiner Mannschaft so einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.
 
13.05.2012 - 15:00 Uhr
HSD Jadran Balingen - FV Bisingen 0:6
3 Punkte eingefahren und 3 Tore aufgeholt - nicht mehr und nicht weniger bedeutet der Sieg bei Jadran. Dabei hätte man durchaus noch deutlich mehr für die Tordifferenz machen können und müssen. Aber auch so ist der nächste Schritt auf dem Weg zum großen Ziel erfolgreich absolviert.
Die erste Gelegenheit hatten allerdings die Kroaten, doch war der Abschluss mehr als kläglich. Danach spielte nur noch der FVB, und nach 10 Minuten vollendete Loriano Del Greco nach einer schönen Hereingabe von Joachim Fecker zur Führung. Jadran blieb aber zunächst wweiter mit Kontern gefährlich, so dass Vito Puccio einmal in höchster Not eingreifen musste und sich die Gelbe Karte einhandelte. Doch dann war Giuseppe Fiorenza zur Stelle, und es hieß 0:2. Die nächste Fiorenza-Chance konnte ein Jadran-Verteidiger auf der Linie klären. Zwischendurch immer wieder Fehlpässe im Spielaufbau, die den Kroaten gefährliche Vorstöße ermöglichten, doch je näher das Tor kam, umso harmloser präsentierte sich das Schlusslicht. Nach einer halben Stunde kommt Chris Schieber frei zum Kopfball, verzieht aber deutlich, kurz darauf erhöht Simon Holloch per Freistoß auf 0:3. Vor der Pause noch ein Lebenszeichen der Gastgeber, als Armin Heckhoff auf der Linie klärt. Nach dem Wechsel erhöht Fiorenza auf 0:4, Salvatore Prestifilippo verwandelt einen Foulelfmeter zum 0:5. Danach trifft Jadran noch einmal den Pfosten, ehe Fiorenza mit seinem dritten Tor zum Endstand von 0:6 trifft. In der Schlussphase verpassen es der eingewechselte Mäurle, Fiorenza und Heil, das Ergebnis noch höher zu schrauben.
 
06.05.2012 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Heiligenzimmern 5:1
Einen Pflichtsieg hat Tabellenführer Bisingen beim 5:1 gegen den abstiegsbedrohten SV Heiligenzimmern eingefahren. Nicht mehr, nicht weniger. Über die gesamte Spielzeit waren die Del Greco-Schützlinge die klar dominierende Mannschaft, ohne jedoch voll überzeugen zu können. Vor allem in der Anfangsphase konnten die Gäste gut dagegen halten und hatten sogar einige Offensivaktionen. Bisingen erspielte sich die erste Gelegenheit nach 10 Minuten, doch Sturmführer Fiorenza kam um Zentimeter zu spät, um eine Hereingabe von Holloch zu erreichen. Kurz darauf verfehlte Coach Del Greco mit einem Schuss knapp das gegnerische Gehäuse, ehe dann ein Tor von Fiorenza wegen Abseits zu recht keine Anerkennung fand. Dann tankt sich erneut Fiorenza zur Grundlinie durch, passt zurück auf Del Greco, der die Kugel jedoch nicht voll trifft. Nach 27 Minuten endlich das erlösende 1:0, als Simon Holloch ein Zuspiel von Fiorenza verwerten kann. Nach einer halben Stunde muss der agile Fiorenza eigentlich das 2:0 erzielen, verfehlt jedoch freistehend mit einem Kopfball das Tor aus kurzer Distanz. Kurz vor der Pause muss Martin Saupp vor dem eigenen Tor klären, fast im Gegenzug wird Fiorenza mit einem langen Ball gesucht, doch Heiligenzimmerns Torwart ist rechtzeitig aus dem Gehäuse geeilt und kann klären. Nach der Pause dauert es exakt 12 Sekunden, bis Loriano del Greco mit einem satten Schuss das 2:0 markiert. Doch wie so oft, schaltet der FVB nun einen gang zurück, der Gegner kommt auf. In der 49. Minute rettet di die Latte für Routinier Streib, der nach der Verletzung von Keeper Schraitle das Bisinger Tor hütet. In der Folge glänzt die Bisinger Offensive durch wiederholtes Tappen in die Abseitsfalle oder das konsequenten Treffen der falschen Entscheidung: Torschuss, wenn Abspielen angesagt wäre oder umgekehrt. Nach einer knappen Stunde macht Saupp dann alles richtig: Nach einem Flankenlauf bedient er mustergültig Salvatore Prestifilippo, der auf 3:0 erhöht. Kurz darauf fast die identische Situation: Heil auf Holloch, der am langen Pfosten aus wenigen Zentimetern weit drüber schießt… Doch Simon Holloch macht das wieder gut und erhöht auf 4:0. Nach dem Gegentreffer per Strafstoß vertändelt der eingewechselte Mäurle zweimal in aussichtsreicher Position, Schieber sieht gelb/rot wegen Meckerns, Heiligenzimmern trifft noch den Pfosten - und Peter Birkle erhöht nach exzellenter Vorarbeit von Julian Heil auf 5:1. In der Schlussphase hätten Mäurle und Fiorenza noch erhöhen müssen.
 
28.04.2012 - 16:00 Uhr
Spielverlegung
Die Spiele beim TSV Trillfingen wurden vorverlegt auf den Samstag.

Erste: 28.04.2012 Anstoß 16 Uhr
Zweite: 28.04.2012 Anstoß 14 Uhr in Bad Imnau
 
22.04.2012 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Rangendingen II 3:3
Ernüchterung pur nach dem Spiel gegen Rangendingen: Das 3:3 ist ein herber Rückschlag im Titelkampf; zumal dieses Unentschieden absolut unnötig war. Denn über weite Strecken war das Spiel eine recht einseitige Angelegenheit, in der ersten Halbzeit beherrschte Bisingen Ball und Gegner nahezu nach Belieben, das frühe 1:0 durch einen direkt verwandelten Freistoß von Loriano Del Greco sorgte zusätzlich für Ruhe. Weitere Gelegenheiten ergaben sich zwangsläufig, doch stemmten sich die Gäste zuweilen äußerst rustikal dagegen. Bisingen suchte seine Chance weiterhin auf spielerischem Wege und wurde kurz vor der Pause belohnt: Ein Freistoß von Simon Holloch kann der SVR-Keeper nicht entscheidend klären, und Joachim Fecker vollendet zum 2:0. Kurz darauf stürmt Giuseppe Fiorenza alleine aufs Tor zu, doch kann er die Gelegenheit nicht nutzen und schießt unbedrängt über den Kasten. Nach dem Wechsel findet zunächst erneut nur der FV Bisingen statt, 2 Gelegenheiten durch Fiorenza und Mäurle werden von der Gästeabwehr geblockt. Danach muss erstmals Bisingens Torwart Schraitle eingreifen und in höchster Not retten. Doch dann war auch er machtlos, Rangendingen verkürzt nach einer knappen Stunde auf 2:1. Die Bisinger Reaktion erfolgt prompt, Holloch prüft den Schlussmann aus der Distanz, 2 Minuten später ist Jonas Mäurle über rechts auf und davon, passt nach innen zu Fiorenza, und der hat nur wenig Mühe, den alten Abstand wieder herzustellen. Ab diesem Moment stellten die Gastgeber dann das Fußballspielen nahezu völlig ein, der Gegner legt in punkto Härte noch eine Schippe drauf und war nun spielbestimmend. So dauerte es keine 5 Minuten bis zum Anschlusstreffer, und auch in der Folge hatte der SVR die besseren Chancen. Erst nach dem Ausgleich wachte Bisingen aus dem Tiefschlaf auf, und versuchte, das Spiel erneut zu drehen, doch außer einem Kopfball von Prestifilippo an den Pfosten sprang nicht viel dabei heraus. Und als Coach Del Greco mit einem Schuss in der letzten Minute der Nachspielzeit am Keeper scheiterte, war die Messe gelesen und die Gäste durften im Kuhloch jubeln – sie hatten sich den Punkt am Ende aber auch redlich verdient.. Damit ist unser Vorsprung auf 3 Punkte zusammen geschrumpft, zudem haben Grosselfingen und Steinhofen das bessere Torverhältnis.
 
01.04.2012 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Ringingen 6:0
Deutlich setzte sich Tabellenführer Bisingen gegen den wackeren Aufsteiger von der Alb durch. Das 6:0 drückt die Überlegenheit aus, bei einer konsequenteren Spielweise wäre auch ein noch höherer Sieg möglich gewesen. Vom Anpfiff weg ging es nur in Richtung SVR-Tor, allerdings waren die ersten Versuche der Gastgeber noch wenig zielgenau. Doch deutete sich der zuerwartende Spielverlauf schon an.Nach einer Viertelstunde dann hatte Joachim Fecker die erste Großchance, doch sein Kopfball strich knapp am Gehäuse vorbei. Kurz darauf verfehlte der flinke Außen Peter Birkle mit einem Schuss ebenso. Doch dann konnte Giuseppe Fiorenza die hochverdiente Führung erzielen. Diesd schien auch den gast zu wecken, bei einem Freistoß von der Strafraumecke musste Keeper Matthias Schraitle mit einer Glanztat die Führung retten. Doch dann wieder der FVB: Holloch kam über außen, bei seinem Schuss ins kurze Eck war der Torwart zur Stelle, ein Schuss von Salvatore Prestifilippo wurde auf der Linie gerade noch geklärt, ehe Fiorenza zum zweiten Mal zuschlug: aus 18 Metern schob er überlegt durch die gesamte Abwehr flach ins lange Eck ein. Es folgte der Auftritt von Holloch, als er einen direkten Freistoß aus über 20 Metern gefühlvoll über die Mauer in den Winkel zirkelte. Mit 3:0 wurden dann auch die Seiten gewechselt. Direkt nach der Pause legte Fiorenza quer auf Jonas Mäurle, der aus acht Metern wenig Mühe hatte, das vierte Tor zu erzielen. Bisingen blieb am Drücker und nutzte die nunmehr drückende Überlegenheit durch das dritte Fiorenza-Tor zum 4:0. Der durfte danach vorzeitig zum Duschen, doch der eingewechselte Julian Heil macht für ihn weiter: traf erst die Latte und eine Minute später zum 6:0.In der verbleibenden halben Stunde wollte dann trotz einiger weiterer hochkarätiger Chancen kein Treffer mehr gelingen; Heil traf in der Nachspielzeit nur den Pfosten.
 
25.03.2012 - 15:00 Uhr
FC Grosselfingen - FV Bisingen 2:2
Ein rassiges Derby endet schließlich mit einem gerechten Unentschieden. Zu Beginn machten die Gäste aus Bisingen mächtig Dampf und erspielten sich einige Chancen; ein gekonntes Solo von Giuseppe Fiorenza durch die Grosselfinger Abwehr führte dann auch zum frühen 0:1. Die Gastgeber waren dagegen zumeist mit Standards gefährlich, bei denen die Bisinger Abwehr nicht gut aussah. Nach 20 Minuten dann wie der der FVB, Joachim Fecker schickte Luca Del Greco in den Sechzehner, der hatte freie Bahn, legte jedoch quer, wo er aber keinen Abnehmer fand. Bei einem weiteren Freistoß des FCG reagierte Keeper Schraitle glänzend, ehe Puccio endgültig klären konnte. Doch nach einer halben Stunde segelte ein langer Freistoß von Boussadia aus dem Mittelfeld an Freund und Feind vorbei und senkte sich ins lange Eck zum Ausgleich. Bisingen war geschockt und hatte kurz darauf Glück, als die Gastgeber nur die Latte trafen. Kurz vor der Pause war erneut Fiorenza im Strafraum, doch das Leder versprang unglücklich. nach dem Wechsel kamen die Gäste mit viel Elan aus der Kabine, Luca Del Greco und Simon Holloch verfehlten jedoch das gegnerische Gehäuse. Dann setzte Fiorenza Holloch in Szene, der jedoch zu unentschlossen vertändelte, Ein Schuss des aufgerückten Martin Saupp verfehlte sein ebenso. Das Tor fiel dann auf der anderen Seite, als Torjäger Daniel Mayer der Abwehr davon eilte und überlegt zum umjubelten Führungstreffer einschob. Bisingen stellte um, Libero Puccio ging nach vorn, doch die Aktionen wurden nur bedingt zwingender. So legte Puccio für Chris Schieber auf, dessen Schuss ging jedoch deutlich übers Tor. bei einem Freistoß der Grosselfinger klärte Fecker direkt vor die Füße von Mayer, der jedoch zu überrascht schien und den Fehler nicht ausnutzen konnte. 10 Minuten vor dem Ende der Ausgleich: Salvatore Prestifilippo verwandelte mit etwas Glück einen Foulelfmeter zum 2:2. danach hatte Vito Puccio noch eine Chance, und auf der Gegenseite haderte man mit dem Schiedsrichter, der Mayer noch einen Foulelfmeter verweigerte. Schieber musste nach einem Zusammenprall mit einer Platzwunde das Feld verlassen, doch Bisingen überstand mit nur noch 10 Mann auch die Nachspielzeit. Mit diesem Punktgewinn konnte die Tabellenführung verteidigt werden, und das Polster auf Grosselfingen beträgt weiterhin 3 Punkte.
 
18.03.2012 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SG Weildorf/ Bittelbronn 8:5
Welch ein Spektakel!!! Der neutrale Zuschauer durfte sich über 13 Tore freuen, den Verantwortlichen dürfte es nahe der Verzweiflung getrieben haben...
Bei der Heimpremiere im Jahr 2012 begannen die Kuhlochkicker wie die Feuerwehr und drückten die Gäste in die Defensive. Schon in der Anfangsphase ergaben sich reihenweise Torgelegenheiten für die Offensivkräfte Lori Del Greco und Giuse Fiorenza, doch der SG-Keeper war auf dem Posten. Nach einer Viertelstunde konnte dann Del Greco mit einem gefühlvollen direkten Freistoß die verdiente Führung erzielen. Auch in der Folgezeit Chancen in Hülle und Fülle, jedoch geriet der finale Pass zumeist ungenau, oder Torwart Maute reagierte glänzend. So dauerte bis zur 28. Minute, ehe Fiorenza eine zu kurze Abwehr aufnahmen und auf 2:0 erhöhen konnte. Doch noch in derselben Minute kassierten wir den Anschlusstreffer, nachdem Julian heil den ball eigenen Strafraum vertändelt hatte. Mit einem Mal war die Souveränität dahin, der Gegner kam auf und sogar zum Ausgleich. Das wiederum weckte die Bisinger, die nun ihrerseits Druck machten. Ein zu Recht nicht anerkanntes Abseitstor von Fiorenza sowie eine 1000%ige Chance von Luca Del Greco waren Ausdruck der neuerlichen Drangperiode, die dann kurz vor dem Pausenpfiff durch das 3:2 durch Fiorenza belohnt wurde. Doch noch einmal hieß es Luftanhalten, als der Gast mit der letzten Aktion fast den erneuten Ausgleich erzielt hätte. Nach dem Wechsel erhöhte Fiorenza direkt auf 4:2, doch wer gedacht hatte, nun sei die Partie entschieden, sah sich getäuscht. Vielmehr kamen die Gäste - begünstigt durch haarsträubende Bisinger Patzer - wieder zum Ausgleich - 4:4. Und wieder legte der FVB nach: Einen Fiorenza-Schuss ließ der Gästekeeper abprallen, und Lori del Greco traf per Kopf zum 5:4. Und weiter ging es nach vorne, mit Chancen im Minutentakt; es dauerte jedoch bis 5 Minuten vor Schluss, ehe Salvatore Prestifilippo im Anschluss an eine Holloch-Ecke mit 6:4 alles klar machte. Sollte man meinen... Doch nachdem Matthias Schraitle erst eine Großchance vereiteln konnte, erzielte Bittelbronn in der 90. Minuten noch den Anschluss. Die Nachspielzeit hatte es dann wieder in sich: der eingewechselte Jonas Mäurle (oder sein Gegenspieler???) erhöhte nach Vorarbeit von Joachim Fecker auf 7:5, ehe Simon Holloch mit einem Freistoß aus gut und gerne 25 Metern den Endstand von 8:5 markierte. Der Rest war ausgelassener Jubel - erst recht, nachdem die Kunde vom Punktverlust des Rivalen aus Grosselfingen gekommen war…
 
11.03.2012 - 15:00 Uhr
FC Killertal 04 - FV Bisingen 1:6
Ein Auftakt nach Maß ist den Kuhlochkickern in Jungingen gelungen. Das 6:1 war gleichermaßen deutlich wie verdient. Allerdings musste zu Beginn auch hart gearbeitet werden, waren die Gastgeber doch nicht gewillt, sich dem Tabellenführer kampflos zu ergeben. Und so sahen die zahlreich mitgereisten Fans in der Anfangsphase eine eher defensiv agierende Bisinger Mannschaft, die sich der Junginger Angriffe erwehren musste. Ein, zwei Gelegenheiten ergaben sich auch, die jedoch wirkungslos verpufften. Nach gut 10 Minuten war dann auch der FVB im Spiel und hatte gleich 2 gute Chancen durch Youngster Luca Del Greco, der jedoch am guten Schlussmann des FCK scheiterte. Ein abgefälschter Freistoß beschwor dann noch einmal Gefahr im Bisinger Strafraum herauf, doch danach übernahm der FVB endgültig das Kommando. Und nach einer knappen halben Stunde war es dann, Kapitän Chris Schieber, der nach überlegtem Rückpass von Loriano Del Greco aus 12 Metern in den Winkel zum Führungstreffer einnetzte. Noch vor dem Pausentee erhöhte Giuseppe Fiorenza auf 0:2: Martin Saupp hatte einen genauen Pass aus dem Mittelfeld in den Fuß gespielt, Fiorenza nahm das Leder am Strafraum mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich um seinen Gegenspieler und traf flach ins Eck. Ein Tor wie aus dem Lehrbuch! Nach der Pause dauerte es eine Viertelstunde bis zum dritten Bisinger Treffer: Lori del Greco kam im Sechzehner zu Fall, den fälligen Elfmeter verwandelte Salvatore Prestifillipo sicher. In der Folge wurden insgesamt 4 Bisinger Tore wegen Abseits nicht gegeben, dennoch fielen noch mehr Treffer. Erste verwertete Joachim Fecker ein Puccio-Zuspiel zu 4:0, ehe der Gegner mit einem direkten Freistoß verkürzen konnte. In der Schlussphase 2 weitere Bisinger Tore: Erst traf Lori Del Greco nach Pass von Fecker, danach wurde dieser im Strafraum gelegt, und Keeper Matthias Schraitle vollendete sicher zum Endstand von 1.6.
 
04.03.2012 - 12:00 Uhr
SV Grün-Weiss Stetten - FV Bisingen
Auf ein Neues:

Neuansetzung des Spiels: Samstag, 4. März um 12 Uhr auf dem Kunstrasen in Frommern!!!

Letztes Testspiel vor der Rückrunde...
 
24.02.2012 - 10:00 Uhr
Saisonvorbereitung
Nach der Fasnet geht es auch schon in den Endspurt der Vorbereitung: Am Aschermittwoch war gleich das erste Training, und schon am gestrigen Donnerstag haben wir in Hechingen erneut gegen den TSV Boll getestet. Und am Sonntagvormittag treten wir um 11 Uhr zur Frühschoppenzeit beim SV GW Stetten/ Haigerloch an. Das letzte Testspiel bestreiten wir dann am 3. März in Rangendingen. Zum Rückrundenauftakt am 11. März müssen wir zum FC Killertal.
 
04.02.2012 - 14:30 Uhr
FC 07 Albstadt II - FV Bisingen
Das Spiel fällt aus!!!

Stattdessen Training im Kuhloch...
 
01.02.2012 - 19:00 Uhr
Vorbereitung auf die Rückrunde
Nach der erfolgreichen Vorrunde, die uns an die Tabellenspitze geführt hat, gilt es nun, sich optimal auf die Rückrunde vorzubereiten, um auch nach dem letzten Spieltag ganz oben zu stehen und nicht erneut in die Relegation zu müssen. Das erste Training ist auf den 1. Februar terminiert. Um 19 Uhr bittet Trainer Loriano Del Greco seinen Kader von 1. und 2. Mannschaft zum Trainingsauftakt.

Trainingsplan

Neben den notwendigen Einheiten stehen auch zahlreiche Testspiele auf dem Programm, um die Mannschaft für das Projekt „Wiederaufstieg“ fit zu machen. Das erste Spiel findet bereits am Samstag, 4. Februar um 14.30 Uhr beim FC 07 Albstadt 2 statt. Weitere Testspiele sind in Boll, Stetten/Haigerloch sowie Rangendingen vorgesehen. Außerdem nimmt die Mannschaft an den Hallenturnieren in Tailfingen (14./15.1.), Burladingen (21./22.1.) und Geislingen (28./29.1.) teil.
 
28.01.2012 - 10:00 Uhr
DFB-Ehrenamtspreis für Branko Bagaric
In einer Feierstunde hat der Bezirksvorsitzende Rolf Niggel unseren Platzwart Branko Bagaric mir dem DB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet. damit finden die ungezählten, die Branko im Kuhloch verbringt, um den Platz und das gesamte Gelände zu pflegen, eine angemessene Würdigung. In seiner Laudatio der Vorsitzende darauf hin, dass Branko seit langem unermüdlichen Einsatz bringe, der aber viel zu oft ungewürdigt bleibe; man sieht immer nur, wenn der Rasen nach einem Spiel ramponiert sei, nicht aber, wie viel Arbeit die Reparatur benötige. Dass der Platz im Kuhloch inzwischen eine ansehnliche Qualität erreicht habe, beweise die Brankos Leistung ausdrücklich. Entsprechend sei Branko ein absolut würdiger Preisträger, der diese Auszeichnung mehr als verdient habe.
 
27.01.2012 - 10:00 Uhr
WFV-Vereinsehrenamtspreis
Der FV Bisingen ist vom Württembergischen Fußballverband für das Jahr 2011 mit dem Vereinsehrenamtspreis ausgezeichnet worden; im Bezirk Zollern kam der FVB auf Platz 3. Damit wurden die Leistungen des Vereins in den zurückliegenden Jahren ausgezeichnet, insbesondere fanden die gute Jugendarbeit und die Bemühungen um die Schiedsrichtergestellung besondere Würdigung.
 
20.01.2012 - 10:00 Uhr
Albstadt-Hallenturnier
Auch dieses Jahr war der FV Bisingen wieder beim Burger King-Cup vertreten. Aus der Vorrundengruppe mit Onstmettingen, Neufra und Andelfingen konnten wir uns für die zwischenrunde am Nachmittag qualifizieren, wo dann erst im Halbfinale gegen den FC 07 Albstadt U19 denkbar knapp Endstation war: Hauchdünn unterlagen die Del Greco-Schützlinge mit 3:4. Im Spiel um Platz 3 gelang dann ein Sieg im Neunmeterschießen über Pfeffingen, so dass man sich am Ende über den Bronzerang 3 freuen durfte. tags drauf beim „Großen Turnier“ musste man dann dem Kräfteverschleiß Tribut zollen und schied bereits in der Vorrunde aus.
 
20.01.2012 - 10:00 Uhr
Albstadt-Hallenturnier
Auch dieses Jahr war der FV Bisingen wieder beim Burger King-Cup vertreten. Aus der Vorrundengruppe mit Onstmettingen, Neufra und Andelfingen konnten wir uns für die zwischenrunde am Nachmittag qualifizieren, wo dann erst im Halbfinale gegen den FC 07 Albstadt U19 denkbar knapp Endstation war: Hauchdünn unterlagen die Del Greco-Schützlinge mit 3:4. Im Spiel um Platz 3 gelang dann ein Sieg im Neunmeterschießen über Pfeffingen, so dass man sich am Ende über den Bronzerang 3 freuen durfte. tags drauf beim „Großen Turnier“ musste man dann dem Kräfteverschleiß Tribut zollen und schied bereits in der Vorrunde aus.
 
20.01.2012 - 10:00 Uhr
Butzen-Jubiläum
beim Nachtumzug der Bisinger Butzen waren wir mit einem großen Barzelt vertreten. Hier herrschte vom ersten Augenblick an allerbeste Stimmung, die bis tief in die Nacht anhielt, als die meisten anderen Locations im Narrendorf längst ihre Pforten geschlossen hatten. Nicht zuletzt auch dank der phantastischen Musik, mit der Maco vom Hechinger Wunderwerk das Publikum immer wieder anheizte, gab es im Zelt kaum noch ein Durchkommen: Wer einmal drin war, blieb auch! Deshalb ergeht an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die mit ihrer Arbeit und Unterstützung vor, hinter und neben der Bar dieses tolle Fest ermöglicht haben. Und allen, die das nächste Mal kaum noch erwarten können, sei gesagt: Am Fasnetsdienstag geht’s weiter!
 
01.01.2012 - 00:00 Uhr
2012
Der FV Bisingen wünscht allen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren und Gönnern sowie der gesamten Bisinger Bevölkerung ein frohes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2012!
 
17.12.2011 - 19:00 Uhr
Weihnachtsfeier
Die diesjährige Vereinsweihnachtsfeier des FV Bisingen findet am Samstag, 17. Dezember ab 19 Uhr im Sportheim Kuhloch statt. Neben einem weihnachtlichen Programm und leckeren Speisen und Getränken erwartet die Mitglieder auch wieder eine kleine Tombola. Anmeldungen sind bei Hans-Günter Nimz (07476-913223) sowie bei den übrigen Mitgliedern des Vorstands noch bis zum 11. Dezember möglich. Der zu entrichtende Kostenbeitrag beträgt trotz Stuttgart 21 und Eurokrise weiterhin lediglich 15 Euro. Inbegriffen sind Essen, Trinken, gute Stimmung… Für den späteren Verzehr an der Bar muss jeder selbst aufkommen! Sollte jemand noch einen Programmpunkt beisteuern wollen, darf er/sie sich jederzeit ebenfalls bei HG Nimz melden.
 
27.11.2011 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - FC Schmiden 3:1
Pflichtsieg gegen Schmiden und die Tabellenführung verteidigt – mit dem letzten Hinrundenspieltag können wir absolut zufrieden sein. Vom Anpfiff weg zeigte unsere Mannschaft, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Bereits nach exakt 12 Sekunden hatte Schmiden, dass der Schuss von Giuseppe Fiorenza nicht ins Tor, sondern nur zur Ecke abgefälscht wurde. Und so drängte man den Gegner in die eigene Hälfte, der FC Schmiden fand erst einmal überhaupt nicht statt. Und es gab in den ersten Minuten einige weitere viel versprechende Gelegenheiten, die aber leider noch zu überhastet vergeben wurden. Nach 9 Minuten Getümmel im Gästetorraum, doch Julian Heil köpft drüber. 3 Minuten später dringt Simon Holloch in den Strafraum, doch sein Schuss geht flach am langen Pfosten vorbei. Dann half der Gast gründlich mit: Martin Saupp wurde an der Strafraumlinie völlig unnötig und ungeschickt umgerissen und bekam folgerichtig einen Elfmeter zugesprochen, den Salvo Prestifilippo souverän zur Führung verwandelte. Auch in der Folge brannte es lichterloh vor dem Gästetor, und in der 27. Minute war der Kapitän zur Stelle: 2:0 durch Chris Schieber. Nach einer halben Stunde war es dann Fiorenza, der von der Strafraumlinie überlegt ins lange Eck zum 3:0 ein schoss. Doch dann kam leider etwas der Schlendrian auf, und Schmiden fand besser ins Spiel. Nach einer Ecke rettete die Latte, danach Hatte Keeper Schraitle Glück, als der Schiedsrichter bei einem Ausflug nicht auf Foul entschied. Doch dann war es zu spät, bei einem langen Ball auf rechts verschätzte sich Libero Del Greco, und Letsch hatte freie Bahn zum 3:1. Damit ging es in die Kabine, und nach dem Wechsel war das Spiel dann ausgeglichen. Die ersten Chancen hatte Bisingen; erst lässt der eingewechselte Jonas Mäurle prallen auf Fiorenza, dessen Schuss kann Schmidens Schlussmann zur Ecke klären. dann versucht sich Prestifilippo aus der Distanz, auch hier ist die Nummer 1 der Gäste zur Stelle. Nach einer Stunde verpasst erneut Holloch nur knapp, doch auch die Gäste sind immer wieder gefährlich, so dass Matthias Schraitle ebenfalls sein Können beweisen kann. Kurz vor dem Ende ist dann Peter Birkle über rechts auf und davon, seine Flanke erreicht Heil am langen Pfosten, doch verspringt der Ball, und damit ist die letzte Aktion vorbei – Bisingen gewinnt 3:1.
 
19.11.2011 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - TSV Geislingen 3:6 n.E.
Im Pokal sind wir jetzt ausgeschieden und können uns ganz auf die Meisterschaft konzentrieren! Gegen Geislingen mussten sich die Kuhlochkicker mit 1:4 im Elfmeterschießen geschlagen geben, nach 90 Minuten war die Partie mit 2:2 unentschieden ausgegangen. Der Trainer hatte die Mannschaft im vergleich zum letzten Punktspiel auf 5 Positionen verändert, so kam Youngster Viktor Bilmann zum seinem Startelf-Debut. Das Spiel lief dann 45 Minuten lang nur in eine Richtung, nämlich auf das Bisinger Tor. Die Gäste zeigten sich bissiger und präsenter, zeigten die bessere Spielanlage. Und so musste Bisingens Schlussmann Schraitle öfter ins Geschehen eingreifen, als ihm lieb sein konnte. Nach einer guten Viertelstunde war er aber dann auch machtlos, als die Gäste über die linke Angriffsseite kamen, und nach präziser Hereingabe hatte Kinnemann am langen Pfosten keine Mühe, den Ball über die Linie zu drücken. Kurz darauf schwächte sich Geislingen, als Hauser die Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung bekam. Doch auch in Unterzahl blieb der Gast spielbestimmend und konnte nach einer halben Stunde sogar auf 0:2 erhöhen, als Keeper Schraitle eine Freistoßflanke unterschätzte, war erneut Kinnemann zur Stelle. Bisingen war vor der Pause nur einmal gefährlich, doch TSV-Torwart Schädle reagierte bei einem direkten Freistoß prächtig. Zur Pause wurde dann bei den Kuhlochkickern kräftig gewechselt, und man war nun auch besser und zielstrebiger. Nach 10 Minuten der Anschluss: Simon Holloch schlenzte einen Freistoß aus 25 Minuten gefühlvoll in den Torwinkel. 3 Minuten später flankte Peter Birkle an den Torraum, doch Jonas Mäurle verfehlte das Tor knapp. In der 66. Minute der mittlerweile verdiente Ausgleich: Erneut Freistoß für die Gastgeber, 20 Meter Torentfernung. Diesmal nahm Giuseppe Fiorenza Maß und drosch die Kugel humorlos ins Dreieck – 2:2. Doch gelang es nicht, weiter nachzulegen, vielmehr war die Partie nun ausgeglichen, erst in den allerletzten Minuten ging es noch einmal hoch her: Erst musste Schraitle den Rückstand vereiteln, ehe in der Schlussminute Holloch mit einem Schussversuch das Ziel haarscharf verfehlte. Im Elfmeterschießen hatten dann die Gäste die besseren Nerven: Nachdem Chris Schieber den ersten Schuss übers Tor setzte, scheiterte auch Fiorenza am Gästekeeper. Während einzig Armin Heckhoff verwandeln konnte, trafen alle Geislinger und machten den Sieg perfekt.
 
13.11.2011 - 14:30 Uhr
Türk. KSV Hechingen - FV Bisingen 2:3
Und wieder einmal bekamen die treuen Bisinger Fans eine Menge zugemutet von ihrer Mannschaft. Eine halbe Stunde lang sah es auf dem Hechinger Kunstrasen ganz nach einem souveränen Pflichtsieg des Tabellenführers aus. Hochüberlegen trat die Elf von Coach Del Greco auf und führte hochverdient mit 2:0 Bereits in den ersten Minuten rollte Angriff auf Angriff Richtung Hechinger Tor, zumeist nur durch Fouls zu bremsen. Doch die Freistöße fanden nicht den Weg hinter die Linie. Nach 18 Minuten hatten die Fans schon den Torschrei auf den Lippen, als Peter Birkle mit einem Zuckerpass von Simon Holloch in den Sechzehner geschickt wurde; elegant schob der Flügelflitzer die Kugel am herausstürzenden Torwart vorbei, doch konnte ein Verteidiger im allerletzten Moment auf der Linie retten. Kurz darauf war es aber soweit, Luca Del Greco spielte seinen Sturmpartner Jonas Mäurle mustergültig frei, der aus 9 Metern halb links einnetzte. Und es ging weiter nur eine Richtung; erste verfehlte Holloch das Tor knapp, danach erkämpfte sich Birkle an der Grundlinie das Spielgerät und passte zurück zu Giuseppe Fiorenza, der aus 16 Metern nur knapp drüber schoss. In Minute 36 das 2:0, als Julian Heil frei gespielt wurde und eiskalt vollstreckte. Doch schon im Gegenzug wie aus heiterem Himmel der Anschlusstreffer durch einen direkten Freistoß aus 18 Metern mitten ins Tor. Und von diesem Moment war alles anders, es spielte fast nur noch der Vorletzte, Bisingen verkrampfte zusehends und kam nicht mehr zu nennenswerten Spielzügen. und so kam es, wie es kommen musste: Kurz vor dem Pausentee kassierten wir den Ausgleich. Nach dem Wechsel war die Partie nun ausgeglichen auf mäßigem Niveau, jedoch hatte Hechingen die gefährlicheren Chancen, jedoch war Keeper Schraitle nun mehrfach auf dem Posten und verhinderte einen Rückstand. Die Bisinger Angriffsbemühungen wirkten zumeist umständlich und endeten regelmäßig mit Fehlpässen beim Gegner. Erst nach einer guten Stunden konnte Giuseppe Fiorenza einen Steilpass aufnehmen, umkurvte den gegnerischen Schlussmann und erzielte die erneute Führung. In der umkämpften und zunehmend hektischen Schlussphase hatten beide Mannschaften noch Gelegenheiten, es blieb jedoch am Ende beim Auswärtssieg für die Kuhlochkicker, die damit ihre Tabellenführung behaupten konnten.
 
06.11.2011 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - SV Grün-Weiss Stetten II
Am Sonntag steigt bereits das nächste Heimspiel, der Aufsteiger SV GW Stetten II gibt seine Visitenkarte im Kuhloch ab. Von der Papierform her wieder ein reiner Pflichtsieg, aber nach den zuletzt gezeigten Leistungen müssen wir uns um die 3 Punkte ernsthaft Sorgen machen. So wird das sicherlich nichts - aber wenn sich die Mannschaft auf ihre Fähigkeiten besinnt und alte Bisinger Tugenden wie Leidenschaft, Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit (neudeutsch: Teamgeist) neu entdeckt, dann können wir den nächsten Sieg einfahren. Aber nur dann…

Achtung: Ab November Spielbeginn bereits um 14.30 Uhr.
 
30.10.2011 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - Jadran Balingen
Am Sonntag erwarten wir Jadran Balingen im Kuhloch. Das Schlusslicht hat bisher einen einzigen Punkt ergattern können, und alles andere als ein Sieg wäre von der Papierform her eine Sensation. Doch wir kennen unsere Jungs und wissen, dass es gegen diese vermeintlich leichten Gegner in der Vergangenheit nicht nur einmal ein böses Erwachen gegeben hat. Es wird also wieder einmal eine Frage der Einstellung sein; hoffen wir also das Beste...
 
23.10.2011 - 15:00 Uhr
SV Heiligenzimmern - FV Bisingen 2:2
Noch einmal Glück gehabt und eine Blamage abgewendet! In einem Spiel auf äußerst niedrigem Niveau konnte der SV Heiligenzimmern den Bisingern ein Unentschieden abringen. Von Anfang an wirkte Bisingen unkonzentriert und nicht bei der Sache. Heiligenzimmern kämpfte sich in die Party und war in der ersten Halbzeit auch teilweise überlegen. Allerdings waren es zwei kapitale Abwehrfehler, die Heiligenzimmern die zwischenzeitliche 2:0 Führung bescherte. Kurz vor der Pause zeigte der FVB, dass sie doch Fußball spielen können. Eine sehenswerte Kombination über Fiorenza, Prestifillipo und Holloch konnte Chris Schieber zum Anschlusstreffer nutzen. Die mitgereisten Anhänger des FVB dachten nun, dass das Spiel noch einmal Fahrt aufnimmt und der Tabellenführer die Partie noch drehen kann. Jedoch konnten beste Gelegenheiten nicht genutzt werden, und dazu war der Gastgeber stets mit Kontern brandgefährlich. In der Nachspielzeit konnte schließlich Simon Holloch mit einem Schuss aus gut 20 Metern unter die Latte doch noch ausgleichen. Es bleibt zu hoffen, dass sich der FVB endlich wieder fängt und die nächsten Spiele endlich wieder zeigt, was die Mannschaft wirklich drauf hat.
 
16.10.2011 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Trillfingen 2:1
Der FV Bisingen konnte die Tabellenführung in der Kreisliga A mit einem Heimsieg verteidigen und, da die Konkurrenz strauchelte, sogar ausbauen. Allerdings war das ein ganz hartes Stück Arbeit: Der Gast aus Trillfingen verlangte den Gastgebern alles ab. Die Gäste begannen druckvoll, ohne allerdings zu richtigen Torchancen zu kommen. Wenn es dann doch brenzlig wurde, war der gute Keeper Schraitle zur Stelle. Die Kuhlochkicker kamen kaum zu guten Spielzügen, und wenn doch mal gut kombiniert wurde, unterbrach der Schiedsrichter, meistens wegen Abseits, die Partie. Nach einer guten halben Stunde vergab dann Kapitän Chris Schieber die beste Möglichkeit für die Hausherren bis dahin. Die zweite Halbzeit verlief zunächst wie die erste, die Gäste spielten druckvoll, und der FVB kam nicht ins Spiel. Lange Zeit sah es nach einer Nullnummer aus, bis FVB-Keeper Matze Schraitle einen Abschlag in den Lauf von Jonas Mäurle drosch. Die TSV-Abwehr unterschätzte den Ball, und mit etwas Glück konnte sich Mäurle durchtanken und auf Spielertrainer Lori del Greco spielen, der den Ball aus einem Meter unter die Latte hämmerte. Die Freude war groß! Dennoch war Zittern angesagt. Bis Jonas Mäurle an der Mittellinie angespielt wurde und nur noch den Gäste-Keeper vor sich hatte. Überlegt spielte er auf den heranstürmenden Spielertrainer, der dadurch seinen zweiten Jokertreffer an diesem Tage markieren konnte. Somit war das Spiel entschieden, und die FVB-Abwehr schaltete ab. So kam der TSV Trillfingen noch zum Ehrentreffer.
 
03.10.2011 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - 1.FC Burladingen 5:0
Der FV Bisingen ist wieder Tabellenführer! Allerdings war es ein ordentliches Stück Arbeit, bevor der Sieg gegen den FC Burladingen unter Dach und Fach war. In der 1. Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Gäste durchaus ebenfalls ihre Möglichkeiten hatten. Nach 7 Minuten ein erster viel versprechender Bisinger Angriff, als Mario Pfeffer über rechts auf und davon war und seine flache Hereingabe Martin Saupp fand, dessen Schuss jedoch von einem gestreckten Abwehrbein geblockt wurde, ohne dass es den angemessenen Freistoß gegeben hätte. Und schon zu diesem frühen Zeitpunkt, deutete sich an, dass die Gäste sich nicht kampflos zu ergeben gewillt waren. Mit sehr robustem Zweikampfverhalten unterbanden sie den Bisinger Spielaufbau und kamen so regelmäßig zu brandgefährlichen Kontern. Nach einer halben Stunde war es dann Peter Birkle, der den starken Burladinger Torwart prüfte; der anschließende Eckball von Julian Heil kam gefährlich vors Tor, fand jedoch keinen Abnehmer. Kurz darauf waren die Gäste mit einem langen ball über den rechten Flügel schnell im FVB-Strafraum, doch verzog der Stürmer freistehend knapp. Und nur eine Minute später musste Matthias Schraitle in höchster mit einem Reflex den Rückstand verhindern. Doch dann war es soweit: Julian Heil legte für Salvatore Prestifilippo auf, der zur Führung einnetzte. Die Gäste waren geschockt, doch konnte Bisingen die nun folgende Ecken- und Freistoßserie nicht nutzen. Und vor der Pause noch das 2:0: Nach einem Freistoß von Joachim Fecker legte Chris Schieber auf für Julian Heil. Danach wurde es noch turbulent, in der Halbzeit hatte erst Bisingen durch Heil und Holloch die Chance zu erhöhen, danach musste einmal mehr Keeper Schraitle im 1 gegen 1 Kopf und Kragen riskieren, um den Anschluss zu verhindern. Und auch bei einem weiteren FCB-Freistoß bewies, Schraitle mit einem klasse Reflex, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Nach der Pause kommt zunächst Youngster Daniel Ebel für Heil, danach wird Prestifilippo rüde gefoult und wird minutenlang behandelt. Nach einer Stunde dann die Vorentscheidung: Nach einer Birkle-Ecke bringen die Gäste den Ball nicht aus dem Torraum, und Luca del Greco stupft die Kugel zum Torschützen Mario Pfeffer. Die Messe war gelesen, und die Kuhlochkicker hatten nun leichtes Spiel. Erst konnte Luca Del Greco auf 4:0 erhöhen, ehe Martin Saupp mit seinem ersten Tor für Bisingen das 5:0 markierte. Mit Viktor Bilmann durfte sich dann auch der zweite A-Jugendliche noch dem Publikum im Kuhloch präsentieren.
 
25.09.2011 - 15:00 Uhr
SV Ringingen - FV Bisingen 1:3
Hauptsache: Gewonnen! Eigentlich ist damit alles gesagt zu einem Spiel, das alles geboten hat, was man für gewöhnlich eher nicht sehen will…
Es ging auch gleich phantastisch los... Nach einem kollektiven Aussetzer der Bisinger Hintermannschaft hatte der Gegner leichtes Spiel, die Führung zu erzielen. Danach war Bisingen zwar optisch durchaus im Vorteil, aber nicht effektiv. Unkonzentriert und mit einem Schuss Überheblichkeit fehlte jegliche Passgenauigkeit, von planvoller Spielanlage weit und breit nichts zusehen. So konnte der Gegner auf Fehler warten und war mit seinen schnell und einfach vorgetragenen Kontern immer brandgefährlich. In der Folge schwamm die Bisinger Abwehr ein ums andere Mal, dabei hatte man Glück, dass Querschläger im 16er beim eigenen Mann landeten. Die erste Bisinger Torchance hatte Joachim Fecker nach einer halben Stunde, doch dessen Freistoß aus 25 Metern verfehlte das Tor. Kurz darauf setzte Jonas Mäurle einen Kopfball über das Tor. In der 37. Minute war eigentlich der Ausgleich fällig, nachdem Luca del Greco im Strafraum umgerissen wurde, gab es Elfmeter für den FVB. Der Gefoulte schoss selbst – und traf nur die Latte… Kurz vor der Pause war es erneut Mäurle, der Ringingens Torwart prüfte, doch war kein Bisinger Akteur zur Stelle, um den Abpraller zu verwerten. Nach der Pause spielte zunächst nur der Gastgeber und hatte auch Chancen, scheiterte aber zumeist an der eigenen Unzulänglichkeit oder am FVB-Keeper. Nach einer Stunde der Ausgleich quasi aus heiterem Himmel: Simon Holloch hatte den Pfosten getroffen, den Nachschuss versenkte Spielertrainer Loriano del Greco überlegt. Nun kippte das Spiel, und eine Viertelstunde vor Schluss ließ Simon Holloch die blau-weißen Anhänger jubeln, als er mit einem wunderbaren Freistoß aus gut und gerne 25 Metern in den Winkel traf. Nur 2 Minuten später schickt Mäurle seinen Sturmpartner Luca del Greco in den Strafraum, der das Leder aber nicht voll trifft und so die Entscheidung verpasst. Kurz darauf muss Mäurle dann mit Rot vom Platz, doch bevor Ringingen das ausnutzen kann, ist erneut Loriano del Greco zur Stelle, markiert das 1:3 und entscheidet damit die Partie.
 
18.09.2011 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Grosselfingen 3:2
Im zweiten Derby der Saison konnte der zweite Sieg errungen werden, doch war es ein hartes Stück Arbeit, bis die 3 Punkte eingefahren waren. Nach torloser 1. Halbzeit kam Bisingen besser aus den Startlöchern und führte nach Toren von Schieber und del Greco mit 2:0, bevor Grosselfingen per Strafstoß der Anschluss gelang. Ein Eigentor brachte die Kuhlochkicker dann auf die Siegerstraße, der erneute Anschlusstreffer in der Schlussminute kam zum Glück zu spät.
 
15.09.2011 - 00:00 Uhr
Bezirkspokal - Spielverlegung
Das Heimspiel der 3. Runde im Pokal wurde verlegt:

Neuer Trmin gegen den TSV Geislingen: Samstag, der 19. November, um 14.30 Uhr im Kuhloch.
 
11.09.2011 - 15:00 Uhr
SG Weildorf/ Bittelbronn - FV Bisingen 4:2
Die Siegesserie zum Rundenauftakt endete abrupt in Bittelbronn; bereits zur Halbzeit war die Partie mit 4:0 für die Gastgeber entschieden, unsere Mannschaft konnte gegen Ende lediglich noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.
 
04.09.2011 - 15:00 Uhr
Tabellenführer!
Nach dem 2. Spieltag steht der FVB an der Spitze der Kreisliga A – zwar nur eine Momentaufnahme, aber doch Beleg für den gelungenen Saisonauftakt und die gute Arbeit von Mannschaft und Trainern. Dabei war das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus dem Killertal sicher kein Maßstab, präsentierte sich der Gast doch deutlich schwächer, als man nach dem Auftritt beim HZ-Pokal befürchten musste. Von Beginn an nahmen die Kuhlochkicker das Zepter in die Hand und diktierten das Spiel. Zwar hatte der Gast nach wenigen eine erste Torgelegenheit, die verpuffte jedoch wirkungslos. danach nur noch der FVB, der in der 12. Minute durch Jonas Mäurle hätte in Führung gehen können; ihm versprang jedoch die Kugel bei der Annahme, ansonsten hätte der Youngster freie Bahn gehabt. So konnte er den Ball zwar aufs Tor schießen, der Gästekeeper aber zur Ecke klären. Auf der Gegenseite zeigten sich die Gäste nur bei Kontern gefährlich, hier sorgten sie mit langen Bällen für gelegentliche Gefahr, doch Matthias Schraitle war aufmerksam und ließ nichts anbrennen. In der 19. Minute war es dann soweit, die Gästeabwehr stand total neben sich und legte den Ball unbedrängt auf für Thomas Gfrörer, der von der Strafraumlinie überlegt zum 1:0 vollendete. Bisingen drängte weiter, doch es dauerte eine Viertelstunde bevor Simon Holloch mit einem sehenswerten Freistoß aus gut und gerne 25 Metern auf 2:0 erhöhen konnte. Und wenn es einmal läuft, dann läuft’s: Nur 3 Minuten später war es erneut Thomas Gfrörer, dessen Freistoß vom Strafraumeck flach im langen Eck des FCK-Tores einschlug. Dann war Halbzeit, und auch nach dem Wechsel zunächst dasselbe Bild: Bisingen überlegen, Killertal kontert. Als in Minute 60 Kapitän Chris Schieber das 4:0 erzielte, war die Partie endgültig entschieden, und im Gefühl des sicheren Sieges ließ man nun die Zügel etwas schleifen. So kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten auch Chancen: einmal verhinderte die Latte, einmal Killertäler Unzulänglichkeit den möglichen Ehrentreffer. Auf der Gegenseite hätte Giuseppe Fiorenza noch einen draufsetzen müssen, vergab jedoch leichtfertig das 5:0. Und so gelang den Gästen in der Nachspielzeit doch noch das 4:1, als die Bisinger Defensive in Gedanken wohl schon beim Bier danach war...
 
24.08.2011 - 08:30 Uhr
Gelungene Generalprobe
In der 1. Runde des Bezirkspokals konnten wir einen Konkurrenten aus der Liga mit 3:1 besiegen. Allerdings liest sich das Ergebnis klarer, als der Spielverlauf tatsächlich war, die Tore 2 und 3 fielen erst in der Schlussphase.
Zuvor sahen die Zuschauer auf dem Nebenplatz im Kuhloch ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Gäste vielleicht sogar mehr Anteile hatten. Die junge Trillfinger Mannschaft spielte gut zusammen und war mit platzierten Abschlüssen stets gefährlich. Ein ums andere Mal war es Keeper Schraitle zu verdanken, dass man nicht in Rückstand geriet. Dabei waren die Gastgeber besser in die Partie gestartet, nach wenigen Minuten zwang Mario Pfeffer den Gästeschlussmann mit einem strammen Schuss zu einer blitzschnellen Reaktion. Doch mit der 1. Aktion plötzlich das 0:1. Der Schiedsrichter hatte zur Verwunderung aller auf Freistoß am Bisinger Strafraum entschieden, und Fabian Singer verwandelte mit einem herrlichen Schlenzer in den Winkel. Doch Bisingen reagierte; zwar musste Schraitle noch einem in höchster Not retten, doch in der 21. Minute war es passiert: Jonas Mäurle konnte im Strafraufraum nur per Foul am Torerfolg gehindert werden. den fälligen Elfmeter verwandelte Simon Holloch im „Nachkopfball“, nachdem Keeper Krause seinen Schuss noch mit dem Fuß hatte abwehren können. In der Folge erarbeitete sich der gastgebende FVB einige gute Torchancen, doch wie so oft in letzter Zeit fehlte dem letzten Pass zumeist die Präzision. So ging es mit 1:1 in die Pause, auch weil Schraitle in letzter Sekunde bei einem Konter zur Stelle war. Nach dem Wechsel war zunächst nicht mehr viel los auf dem Platz, beide Mannschaften neutralisierten sich weitgehend, wobei die Gäste als erste aus der Lethargie erwachten. Doch es dauerte fast eine Viertelstunde bis zur ersten Gelegenheit, doch wieder war Endstation beim Bisinger Torwart. Die Gastgeber selbst kamen erst gut 10 Minuten vor dem Ende gefährlich vors Tor, als Holloch mit einem Freistoß aus 25 Metern am Torhüter scheiterte und Salvatore Prestifilippo beim Abpraller zu spät kam. Kurz darauf klappte es dann besser: Eine Holloch-Ecke kam scharf und flach in den Torraum, ganz Trillfingen schlief und Prestifilippo war zur Stelle und drückte die Kugel zur Führung über die Linie. Nun musste der Gast aufmachen und stürmen; dabei half einmal die Querlatte, und in der Nachspielzeit nutzte Luca Del Greco ein Zuspiel von Prestifilippo zur endgültigen Entscheidung.
 
21.08.2011 - 17:00 Uhr
Bisingen Zweiter beim Hohenzollernpokal 2011!
Beim Hohenzollernpokal am vergangenen Wochenende in Hechingen konnten wir ins Endspiel einziehen; dort mussten wir uns zwar dem SV Rangendingen mit 0:2 geschlagen geben, doch ein 2. Platz ist aller Ehren wert. Zuvor hatten wir uns in der Vor- und Zwischenrunde mit Siegen über Killertal (1:0 - Schütze des Siegtores: Mario Pfeffer), Stein (4:0, Torschützen Thomas Gfrörer, Joachim Fecker, Jonas Mäurle, Matthias Schraitle), Stetten (2:0 durch Luca Del Greco und Salvatore Prestifilippo) und einer bedeutungslosen Niederlage gegen Grosselfingen (2:3, Tore Chris Schieber und Simon Holloch) für das Finale qualifiziert. Hier merkte man der Mannschaft im Verlaufe des Turniers den Substanzverlust nach den harten Trainingswochen dann doch an…
 
17.08.2011 - 08:00 Uhr
Bisingen sucht den Supertipper
Fußballfans aufgepasst!!!! Unser Tippspiel geht in die nächste Saison.

Die neue Saison beginnt am 29. August, und solange habt Ihr auch noch Zeit, euch für die nächste Runde des Tippspiels anzumelden und die ersten Tipps abzugeben. Klickt einfach links unten auf den Button oder meldet euch an unter Kicktipp

Die Jagd auf den Titelverteidiger joelaessig ist eröffnet!!!
 
08.08.2011 - 10:00 Uhr
Neuzugänge und Abgänge
Die Vorbereitung ist mittlerweile in vollem Gange, es wird kräftig für den Saisonstart geschwitzt. Natürlich gab es wie in jedem Jahr auch ein paar personelle Veränderungen im Kader. Für den bisherigen Co-Trainer Zvonko Bagaric, der zukünftig kürzer treten will, hat das Bisinger Urgestein Roland Dorn, der zugleich auch dem Spielausschuss angehört, diese wichtige Position übernommen. Wie aus Spielerkreisen verlautet, ist seine Handschrift bereits durchaus zu spüren…
Neu iIm Spielerkader begrüßen wir Martin Saupp, der vom Nachbarn FC Wessingen ins Kuhloch wechselt; außerdem kehren mit Uwe Kreuzer und Christian Schmidt zwei Ehemalige an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Aus der erfolgreichen A-Jugend rücken Jonas Mäurle, Volker Heizmann, Marco Knily und Maximilian Molnar zu den Aktiven auf.
Verlassen haben den Verein Lin-David Lohmüller, der beim SV GW Stetten in der Bezirksliga sein Glück versuchen möchte. Ebenfalls einen neuen Verein haben Patrick Oesterle, André Catania und Marco Pacino gefunden.

Zugänge:

Martin Saupp (FC Wessingen)
Christian Schmidt (FC Thanheim)
Uwe Kreuzer (SV Grün-Weiß Stetten)
Jonas Mäurle (eig. Jugend)
Marco Knily (eig. Jugend)
Volker Heizmann (eig. Jugend)
Maximilian Molnar (eig. Jugend)


Abgänge:

Lin-David Lohmüller (SV Grün-Weiß Stetten)
André Catania (TSV Stetten/ Hechingen)
Patrick Oesterle (ASV Engstlatt)
Marco Pacino (ASV Engstlatt)
 
16.07.2011 - 14:00 Uhr
Lust mal wieder aufs Tor zu bolzen und dabei gemütlich zu feiern?????
Elfmeterturnier im Kuhloch

Am Samstag, 16. Juli 2011, veranstaltet der FV Bisingen wieder sein Elfmeterturnier im Kuhloch. Es können Jugend-, Frauen, Männer- oder gemischte Mannschaften teilnehmen. Je nach Zahl der Anmeldung werden die Konkurrenzen ausgespielt, es werden wieder wertvolle Geld- bzw. Sachpreise ausgespielt. Auch das gesellige Element soll nicht zu kurz kommen, mit einem kurzweiligen und unterhaltsamen Tag ist zu rechnen.
Jede Mannschaft muss aus mindestens 5 verschiedenen Schützen bestehen, falls eine Mannschaft nur mit 4 Spielern antritt, gilt ein 11m als verschossen.
Bei genügend reinen Frauenmannschaften werden wir dieses Mal ein reines Frauenturnier ausspielen, das dann gegen 17.00 Uhr beginnen würde.

Die Startgebühr beträgt je Mannschaft 25 Euro, Beginn ist um 14.00 Uhr.

Anmeldungen können an Andreas Streib (0160/ 8487751) oder per Email an as9671@web.de gerichtet werden.

Anmeldeschluss ist der 09.07.2011.
 
13.07.2011 - 00:00 Uhr
FVB Mannschaftsausflug
Die Mannschaft des FV Bisingen schloss die Saison 2010/2011 mit einem gemütlichen Ausflug am Samstag, den 9. Juli nach Speyer ab. In den frühen Morgenstunden trafen sich Spieler, Trainer, Funktionäre und Gönner am Bisinger Bahnhof, von dort aus ging es mit dem Bus nach Speyer. In Speyer angekommen, wartete auch schon ein Boot auf die Bisinger. Bei herrlichem Sonnenschein genossen alle den Rhein. Nach der Bootsfahrt stärkte sich noch jeder, in einem leckeren Restaurant, ehe es dann auf das „Brezelfest“ ging. Neben Achterbahnen, Auto-Scooter, 6D Kino und noch ein paar anderen Attraktionen wurde auch ein Festzelt besucht. Hier durften die Bisinger bei einem SWR-DJ regelmäßig zu ihren Musikwünschen singen, lachen und Spaß haben. Zu später Abendstunde musste dann allerdings wieder die Heimreise angetreten werden. In Bisingen angekommen, ging man versammelt auf den Marktplatz, um dort den Tag ausklingen zu lassen.
 
09.07.2011 - 08:00 Uhr
Mannschaftsausflug
Der diesjährige Ausflug der 1. und 2. Mannschaft findet am kommenden Samstag statt.

ACHTUNG: Es geht tatsächlich schon um 8 Uhr morgens los....

Letzte Kurzentschlossene können sich noch bei Chris anmelden, ein paar Leutchen passen schon noch in den Bus!
 
19.06.2011 - 17:00 Uhr
FC Stetten/ Salmendingen - FV Bisingen 9:8 n.E.
Aus – vorbei – vergeigt!!!!
Nach einer sicheren Führung mit 2:0 zur Halbzeit und einem wirklich guten Spiel war nach der Pause im entscheidenden Relegationsspiel in Harthausen gegen den Bezirksligisten aus Stetten/ Salmendingen der Ofen aus, und im Elfmeterschießen versagten dann letztlich die Nerven, so dass wir auch in der kommenden Saison weiter in der Kreisliga A spielen dürfen. Nur – nötig war das nicht, wir haben es selbst verbockt. Chancen, den Sack frühzeitig zu zu machen gab es zuhauf, nur wie schon während der gesamten Saison wurden diese mit schöner Regelmäßigkeit leichtfertig und fahrlässig ausgelassen. Nach der frühen Führung durch Salvatore Prestifilippo standen wir kompakt in der Abwehr und erspielten uns mit teilweise wirklich schönen Kombinationen einige hervorragende Torgelegenheiten. Doch es blieb bis zur Pause bei lediglich einem weiteren Treffer, den Simon Holloch kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielen konnte. nach dem Wechsel stellte der Gegner um, und Spielertrainer Vito Puccio agierte nun offensiver. Dennoch hatten wir weiterhin die besseren Chancen, vergaben diese jedoch allesamt unkonzentriert und überhastet. Und dann kam es, wie es kommen musste: Mit dem Anschlusstreffer durch Puccio kippte das Spiel, kurz darauf kassierten wir den Ausgleich – bezeichnenderweise durch einen Bisinger Abwehrspieler mustergültig aufgelegt… Es ging in die Verlängerung, in der sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch lieferten und jede Seite die Chance zum Sieg hatte. Im alles entscheidenden Elfmeterschießen hatte Stetten/ Salmendingen die besseren, obwohl auch hier der FVB zunächst im Vorteil war: Nachdem die ersten 5 Schützen jeweils verwandelt hatten, konnte Matthias Schraitle den 6. Strafstoß parieren – Matchball für Bisingen! Leider versagten unserem Youngster danach die Nerven, und der Rest ist bekannt…
Dennoch gilt trotz allem unseren Spielern und dem gesamten Team drumherum ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön für eine tolle Saison. Nach dem Abstieg haben wir uns gefangen und hinter dem souveränen Meister aus Gruol den 2. Platz belegt. Nahezu 100 Saisontore sprechen auch ein deutliche Sprache und zeugen von attraktivem Offensivfußball. Und auch in den beiden Relegationsspielen war die Mannschaft bis zuletzt am Drücker, hat mit Teamgeist und Leidenschaft bekämpft. Dass es am Ende dann doch nicht gereicht hat zum Aufstieg, ist natürlich umso bitterer, denn eines muss allen klar sein: Im nächsten Jahr wird es nicht einfacher! In der Sommerpause muss nun analysiert werden, woran es nun tatsächlich gelegen hat. Und dort gilt es dann den Hebel anzusetzen, um in einem Jahr endlich wieder richtig jubeln zu können.
Ebenso geht ein riesiger Dank an alle Fans, Freunde und Gönner, die uns über die gesamte Saison unterstützt haben und zuletzt so zahlreich nach Heselwangen und Harthausen gepilgert sind. Gerade für Euch ist unendlich schade, dass das Happy End ausgeblieben ist. Jetzt müssen wir eben einen neuen Anlauf starten, um mit Eurer Hilfe und Unterstützung zurück in die Bezirksliga zu kommen. Bleibt der Mannschaft und dem Verein auch weiterhin treu – die Jungs werden es Euch bestimmt mit Leistung und Leidenschaft zurückgeben!
 
13.06.2011 - 17:00 Uhr
FV Bisingen - FV Meßstetten 1:0
Der erste Schritt zurück in die Bezirksliga ist geschafft: Im Entscheidungsspiel der Zweiten der Kreisligen A konnten wir uns in Heselwangen mit 1:0 gegen den FV Meßstetten durchsetzen.
Wirkten beide Teams am Anfang noch recht nervös, entwickelte sich mit zunehmender Spieldauer ein rasantes Relegations-Duell. Zu Beginn bekamen die rund 700 Zuschauer statt spielerischer Höhepunkte jedoch ein Festival der Fehlpässe und Stockfehler geboten. Nach 20 Minuten erspielte sich der FVB ein leichtes Übergewicht, blieb aber immer wieder am Meßstetter Abwehrbollwerk hängen. Es dauerte bis zur 28. Minute, ehe die Kuhlochkicker die erste Chance hatten. Simon Holloch feuerte einen Freistoß aus rund 25 Metern ab, der Ball streifte jedoch den Torbalken. Zuvor hatte Meßstetten sich etwas befreien können, die besseren Möglichkeiten aber hatte nach wie vor der FVB. So setzte sich Spielmacher Salvatore Prestifilippo über die linke Seite durch, seinen Pass verfehlte Luca Del Greco nur um Haaresbreite (31.). Drei Minuten vor der Pause hatte Giuseppe Fiorenza Führung auf dem Stiefel, scheiterte jedoch am Meßstetter Keeper Gülay, der stark reagierte. Quasi mit dem Halbzeitpfiff dann doch noch die Bisinger Führung, als Thomas Gfrörer eine Holloch-Ecke per Kopf im Gehäuse unterbringen konnte. Nach der Pause drückte Meßstetten kräftig aufs Tempo und erspielte sich einige Torchancen. Bereits 60 Sekunden nach Wiederanpfiff musste Matthias Schraitle in höchster Not retten. Aber auch die Bisinger blieben stets brandgefährlich; Luca Del Greco hätte die Führung ausbauen müssen, sein Ball strich nach einer Stunde jedoch Zentimeter am Tor vorbei. Meßstetten blieb am Drücker: Strauch stieg in der 65. Minute nach einem Freistoß am höchsten, köpfte das Leder aber über die Latte. In der Schlussviertelstunde warf messsteten alles nach vorne und schnürte die Bisinger in der eigenen Hälfte ein. Doch auch die Schlussoffensive des FVM brachte nichts Zählbares hervor, und am Ende siegten die Kuhlochkicker glücklich, aber nicht unverdient. Daran konnte auch die Ampelkarte für Julian Heil kurz vor Schluss nichts mehr ändern.
Am kommenden Sonntag steigt nun das Relegationsspiel gegen den Bezirksligisten FC Stetten/ Salmendingen. Anstoß ist um 17 Uhr in Harthausen/ Scher.
 
13.06.2011 - 15:00 Uhr
FV Bisingen I I - SV Ringingen 8:9 n.E.
Im Entscheidungsspiel der Kreisligen B3 und B4 ist der FV Bisingen 2 nach Elfmeterschießen knapp gegen Ringingen ausgeschieden. War man ursprünglich als klarer Außenseiter in die Partie gegangen, erwischte Bisingen vor knapp 300 Zuschauern doch den besseren Start: bereits nach 5 Minuten durfte die zahlreiche Anhängerschar zum ersten Mal jubeln, als Mario Pfeffer einen Freistoß aus 18 Metern ins Tor zirkelte. Leider war das für den Gegner das Signal zum Angriff, Ringingen war nun eindeutig Chef im Ring. Nach einer guten Viertelstunde war es dann auch passiert: Eine eigentlich harmlose Flanke ließ Stefan Fecker im Bisinger Tor durch die Hände gleiten, Ringingens Torjäger Oelkuch stand goldrichtig und staubte ab zum Ausgleich. Doch damit nicht genug, in der 25. Minute verwandelte derselbe Spieler einen fragwürdigen Elfmeter zur Führung. Kurz darauf wollte Oelkuch noch einen drauflegen, doch beim abermaligen Strafstoß scheiterte der Sturmführer an Fecker, der reaktionsschnell das 1:3 verhindern konnte. Dennoch mussten wir noch vor der Pause das 1:3 hinnehmen, als sich der frühere Bisinger Robin Dunger im Mittelfeld die Kugel schnappte und aus gut 20 Metern in den Winkel drosch. Nach der Pause nahm Ringingen deutlich Gas raus und ließ es im Gefühl des sicher geglaubten Sieges ruhiger angehen. Die Kuhlochkicker erkannten ihre Chance und nahmen nun ihrerseits Fahrt auf. In der 54. Minute spielte Marco Knily mustergültig in die Gasse zu Daniel Ebel, der keine Mühe mehr hatte, aus fünf Metern den Anschluss zu markieren. Ringingen war deutlich geschockt, die Kuhlochkicker jetzt am Drücker. Erst köpfte Frank Binder eine Knily-Flanke dem Ringingens Torwart Rach in die Arme, eine Viertelstunde vor Schluss war dann wieder Mario Pfeffer zur Stelle: Daniel Ebel hatte aus 20 Metern abgezogen, Rach konnte nur abklatschen lassen, und Pfeffer markierte den Ausgleich. So ging es in die Verlängerung, in der Ringingen wieder optisch überlegen war, doch die ersten Chancen hatte erneut Bisingen, doch Pfeffer und Knily scheiterten. Doch in der 105. Minute passierte es; Der Linienrichter zeigt Einwurf für Bisingen an, was der Referee großzügig übersieht und für Ringingen entscheidet. Die reagieren schnell – 3:4… In der 2. Hälfte der Verlängerung stemmen sich die Kuhlochkicker mit allem gegen die drohende Niederlage, schnüren den Gegner zeitweise im eigenen Strafraum fest – und werden in der Nachspielzeit belohnt: Nach einer Serie von Eckbällen ist es, Spielertrainer Sven Diebold, der mit einem Kopfball den Ausgleich schafft und das Elfmeterschießen erzwingt! Dort hat dann Ringingen das bessere Ende für sich und zieht am Ende glücklich, aber nicht unverdient in die nächste Runde ein.
Doch die Bisinger Mannschaft kann stolz auf das Geleistete sein, nur wenige hätten vor dem Spiel mit einem solchen Verlauf gerechnet – Binder, Diebold & Co. können erhobenen Hauptes in die Sommerpause gehen.
 
01.06.2011 - 18:30 Uhr
SG Bisingen/ Grosselfingen/ Wessingen - TSV Trillfingen 5:6 n.E.
Es hat nicht sein sollen, das Pokalendspiel gegen den Bezirksmeister ging im Elfmeterschießen verloren.

Vor großer Kulisse legte der Favorit auch gleich los wie die Feuerwehr und konnte bereits die erste Gelegenheit zum frühen 1:0 nutzen, als sich die Bisinger Defensive wohl noch in der Kabine befand. Doch wer nun befürchtete, dass das Spiel damit entschieden sei und nun ein Debakel drohten würde, sah sich getäuscht. Die beiden Mannschaften lieferten sich unter der Leitung des Melchingers Moritz Müller ein ausgeglichenes und sehr intensives Spiel. Zwar hatte auch in der Folge Trillfingen die besseren Torgelegenheiten, doch konnte sich Bisingens Torwarts Patrick Schulze mehrfach auszeichnen und seine Mannschaft im Spiel halten. Auf der Gegenseite bot sich Lucas Beyer nach einer guten halben Stunde DIE Chance zum Ausgleich, er spielte den Ball jedoch uneigennützig weiter, und nix wars...
Nach der Pause bot sich auf dem vom Regen glitschigen Untergrund das gleiche Bild. Trillfingen zwar optisch überlegen, doch Bisingen kämpfte weiter unermüdlich gegen die drohende Niederlage an und hatte in Keeper Schulze einen starken Rückhalt. 5 Minuten vor dem Ende schien dann alles Hoffen vergebens. Bei einer Freistoßflanke von außen schaute die Abwehr der Kuhlochkicker nur zu, wie Trillfingen das 2:0 markierte. Das Ende? weit gefehlt, im Gegenzug verkürzte Waldemar Kelsch auf 2:1, wieder war alles drin. Doch nun lief dem FVB die Zeit davon, Schiedsrichter Müller ließ bereits nachspielen. da war es erneut Kelsch, der sich den Ball im Mittelfeld schnappte, zewei Gegner austanzte und aus 25 Metern mit links in den Winkel schlenzte. Damit kam es zum Elfmeterschießen. Dramatik pur. Die ersten Schützen auf beiden Seiten trafen, danach schoss Trillfingen vorbei. Doch auch Bisingens Michael Ebel vergab seinen Versuch. Dann hielt Schulze seinerseits, und Daniel Ebel hatte es auf dem Fuß, den FVB zum Pokalsieg zu schießen. Doch auch er scheiterte an Niklas Krause im Trillfinger Tor. es ging in die Verlängerung, Trillfingen traf, und der nächste Bisinger Schütze Viktor Bilmann jagte die Kugel in den Nachthimmel. Aus, vorbei - Trillfingen war Pokalsieger...
Bei der anschließenden Siegrehrung zollte Spielleiter Horst Schweizer nicht nur dem Sieger, sondern auch dem unterlegenen Finalgegner den verdienten Respekt: bei aller Trauer über das verlorene Finale, darf diese Mannschaft stolz auf das Erreichte sein - Vizemeister der Bezirksstaffel und Zweiter im Bezirkspokal, das haben nicht viele Jahrgänge des FV Bisingen geschafft!
 
29.05.2011 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Gruol 3:1
Man merkte beiden Teams an, dass die Entscheidungen in der Liga bereits gefallen waren; von Beginn an tat man sich nicht wirklich weh, und es entwickelte sich ein ausgeglichenes und faires Spiel. In der ersten Halbzeit waren die Bisinger Gastgeber die aktivere Mannschaft, sie hatten mehr Zug zum Tor und erspielten sich einige Chancen. Eine schöne Kombination über die linke Seite führte dann auch zur frühen Führung, als Youngster Jonas Mäurle Simon Holloch mustergültig bediente, der nur noch vollenden musste. Auch beim 2:0 waren die Kuhlochkicker gedanklich schneller, bei einem Eckball von Daniele Rigoni war der aufgerückte Manndecker Armin Heckhoff per Kopfball zur Stelle.
Nach dem Wechsel gestaltete der Meister das Spiel offener und zeigte einige gelungene Offensivaktionen. Dennoch gelang Bisingen nach einer Stunde der nächste Treffer, als Holloch einen Freistoß schnell ausführte, so dass Salvatore Prestifilippo keine Mühe hatte, auf 3:0 zu erhöhen. Doch Gruol zeigte Moral und traf kurz darauf die Latte des Bisinger Tores, und nachdem Keeper Schraitle erst einen Kopfball mit einem Reflex aus dem Eck fischen konnte, war er in der Schlussphase dann doch geschlagen - 3:1. Das änderte aber am verdienten Heimsieg nichts mehr.
 
15.05.2011 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - HSD Jadran Balingen 2:0
Die Zuschauer im Kuhloch sahen am Sonntagmittag ein zähes Spiel. Wenig Spielfluss und einfache Ballverluste sowie ungenaue Zuspiele waren die Regel. Nur selten konnten die Kuhlochkicker die Spielzüge zu Ende spielen. Jadran war nach Standards sehr gefährlich. So musste Matthias Schraitle einmal nach einem Kopfball in größter Not parieren, und einmal rettete die Latte. Eine schöne Kombination des FVB über die rechte Seite wurde von Simon Holloch an die Unterkante der Latte geschossen, aber der Ball prallte, so die Schiedsrichterentscheidung, vor der Linie auf. In der 40. Minute dann der Führungstreffer für die Blau-weißen. Nach einem Eckball von Peter Birkle markierte Armin Heckhoff durch einen wuchtigen Kopfball das 1:0. Vor der Pause noch eine weitere Chance für Holloch, der allerdings das Leder gegen die Latte hämmerte. Nach der Pause war das Spiel weiter zerfahren, und Torraumszenen blieben Mangelware. Nur der FVB konnte sich ab und an mal gefährlich vor das Tor der Gäste spielen. Allerdings wurden diese Chancen leichtfertig vergeben. So blieb es weiter spannend, und die Zuschauer zitterten bis zur 91. Minute, ehe Giuseppe Fiorenza sich rechts durchsetzen konnte, auf Chris Schieber spielte. dieser zu Loriano del Greco, der den 2:0 Endstand erzielen konnte. So bleibt der FVB weiter auf Relegationskurs.
 
08.05.2011 - 13:15 Uhr
Der Schwager im Fernsehen!!!
Das Spitzenspiel der Kreisliga B3 - SV Grün-Weiss Stetten II - FV Bisingen II - ist am Wochenende das "Amateurspiel der Woche" des WFV. Das bedeutet, es kommt ein Kamerateam, nimmt die Partie auf, berichtet ausführlich und führt Interviews. Das Ganze ist dann im Internet unter www.die-ligen.de zu sehen!
 
01.05.2011 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Grosselfingen 2:2
Derbysieg vergeigt – und doch einen Punkt im Aufstiegsrennen gutgemacht! Die Bilanz des Grosselfinger Spiels ist zwiespältig, am Ende stand jedoch eine letztlich gerechte Punkteteilung. Bisingen konnte früh durch einen kuriosen Treffer in Führung gehen. Ein kurz ausgeführter Freistoß geriet auf dem regennassen Boden zu lang, Peter Birkle konnte auf der Grundlinie gerade noch nach innen flanken, doch da waren nur Grosselfinger Abwehrspieler; die schafften es aber trotzdem, den in Zeitlupe trudelnden Ball irgendwie ins eigene Tor zu befördern. In der Folge ist und bleibt das Deby umkämpft, aber durchaus fair. Die Gastgeber tun jedoch zu wenig, um den Vorsprung auszubauen. Entsprechend bekommt der Gast ein Übergewicht und erspielt sich die eine oder andere Gelegenheit. Doch zunächst haben die Kuhlochkicker nach einer guten halben Stunde eine Dreifachchance, scheiterten aber am Abwehrbollwerk. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit hätte dann der frühere Bisinger Daniel Mayer bei einem blitzsauberen Konter den Ausgleich erzielen müssen, zog den Ball aber aus 16 Metern knapp am langen Pfosten vorbei. Und bereits 5 Minuten nach der Pause erhöhte der FVB schnell auf 2:0: Der früh für den verletzten Heil eingewechselte Thomas Gfrörer setzte sich auf links wunderbar durch und legte den Ball von der Grundlinie perfekt für Giuseppe Fiorenza auf, der keine Mühe hatte, aus 9 Metern zu vollenden. Das Tor sorgte indes nicht für Sicherheit, vielmehr begann nun das Spiel des FC Grosselfingen, der zunächst noch knapp das Ziel verfehlte, in Minute 53 war es schon passiert, als ein direkter Freistoß den Ball ins Bisinger Tor fand. Das war der Startschuss für die Grosselfinger Schlussoffensive, die dann in der 4. Minute der Nachspielzeit zum Ausgleich führen sollte. Zuvor hatten die Gäste optische Überlegenheit und erspielten sich Torchancen, doch Bisingen hätte bei seinen gefährlichen Kontern den Sack frühzeitig zumachen müssen – doch man scheiterte mehrfach überhastet. In der hektischen Schlussphase schickte der Schiedsrichter einen Grosselfinger und zwei Bisinger mit Ampelkarten vorzeitig zum Duschen, und auch der späte Ausgleich trug nicht zu einer harmonischen Stimmung bei… Doch muss bei allem Ärger über die verlorenen Punkte festgestellt werden, dass man nach der eigentlich komfortablen Führung zu wenig investiert den Sieg leichtfertig aus der Hand gegeben hat - und sich Grosselfingen den Punkt redlich verdient hat.
 
25.04.2011 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - 1. FC Burladingen 1:2
Nix war es mit dem wichtigen Schritt, vielmehr konnte Burladingen durch den Auswärtssieg seine Chancen auf den Relegationsplatz aufrechterhalten. Dabei sahen die Zuschauer ein sehr intensives Spiel, in dem um jeden Zentimeter des holprigen Geläufs gekämpft wurde. Schön anzuschauen war die Darbietung nicht, vielmehr lebte die Partie von der Spannung und der Bedeutung für beide Mannschaften. Die erste Gelegenheit bot sich den Bisingern in der 11. Minute, nach einer Ecke köpfte Armin Heckhoff, doch Burladingens Torwart war auf dem Posten. Auch in der Folge war das Spiel ausgeglichen uns spielte sich vorwiegend im Mittelfeld ab, Torchancen ergaben sich zumeist aus Standardsituationen, so auch nach einer guten Viertelstunde, als erneut Heckhoff einen Freistoß fast von der Mittellinie in den Strafraum schlug, der aufsprang und dann zur Gefahr für FCB-Tor wurde. In der 30. Minute die Führung für Bisingen: Peter Birkle eroberte den Ball im Mittelfeld, dann ging es schnell über Luce Del Greco, der Youngster legte quer zu Giuseppe Fiorenza, der keine Mühe mehr hatte zu vollenden. Doch die Freude währte nur 3 Minuten, ehe Marco Brand für Burladingen nicht energisch gestört wurde und fast unbedrängt den Ausgleich erzielen konnte. Bisingen wirkt geschockt, und die Gäste gewinnen die Oberhand, ohne jedoch ihre Chancen konsequent zu Ende zu spielen. Kurz vor der Pause hatte dann Simon Holloch die Gelegenheit mit einem Freistoß aus 20 Metern, doch Torwart Yilmaz drehte den Ball noch um den Pfosten. Nach der Pause zeigt Burladingen die bessere Spielanlage und ist optisch überlegen, die erste Chance hat jedoch Bisingen, als nach einem schnellen Angriff über Birkle und Fiorenza Holloch am 16er zum Schuss kommt, aber knapp am langen Eck vorbei zielt. Weitere Chancen durch Weiß und Del Greco können nicht genutzt werden, doch auch die Gäste tauchen immer wieder vor Bisingens Schlussmann Schraitle auf, der aber Schlimmeres verhindern kann. In der 81. Minute hätte Peter Birkle alles klar machen können: Nach Zuspiel des eingewechselten Spielertrainers Loriano del Greco kam er 10 Meter vor dem Tor frei zum Schuss, doch die Kugel versprang unglücklich, und die Chance war vertan. Das sollte sich rächen, denn in der 89. Minute wurde ein Freistoß von der Seitenlinie immer länger, am langen Pfosten stahl sich der frühere Bisinger Burak Yorulmaz frei, köpfte platziert zum 1:2. In der Nachspielzeit ging nichts mehr, und so mussten wir in die unglückliche, aber sicher nicht unverdiente Niederlage einwilligen. damit kann Burladingen Boden gutmachen, doch bei 2 Spielen weniger haben wir weiterhin alle Chancen, den Relegationsplatz doch noch zu schaffen. Allerdings dürfen wir uns dann nicht mehr viele Punktverluste erlauben..
 
23.04.2011 - 15:00 Uhr
TSV Stetten/ Hechingen - FV Bisingen 1:5
Eine recht einseitige Angelegenheit gab es in Statten zu beobachten. Mit dem frühen 0:1 durch Julian Heil im Rücken spielte Bisingen klar im Vorwärtsgang Richtung Tor der Gastgeber, ließ jedoch zumeist die letzte Kosequenz vermissen. Dabei unterliefen einige böse Abspielfehler im Aufbau, die Stetten zu gefährlichen Kontern einluden. Zum Glück blieben die aber stets im Ansatz stecken oder wurden verstolpert. Mitte der 1. Hälfte startete Salvo Prestifilippo ein Solo durch die gegnerische Abwehr, passte zu Chris Schieber, doch leider versprang das Spielgerät, bevor er zum Abschluss kam.Kurz darauf eine der wenigen Chancen für Stetten, doch ein gefährlicher distanzschuss senkte sich zu spät, um wirklich gefahr zu erzeuigen. Im Gegenzug konnte Torwart Wieder nach einem schnellen Bisinger Angriff über Fiorenza und Del Greco gerade noch zur Ecke klären. Bei einem weiteren Konter des FVB zielt Schieber frei über das Tor, auf Stettener Seite erkämpft Behrendt am eigenen 16er den Ball und schließt den Konter auch selbst ab - vorbei. Fast mit dem halbzeitpfiff bedient Giuseppe Fiorenza Prestifilippo, und der erzielt das 0:2. In der Nachspielzeit vergibt Stetten noch den Anschlusstreffer. Nach der Pause kann Fiorenza schnell auf 0:3 erhöhen. In der 60. Minute kommt Weiß für Del Greco und erzielt mit seiner ersten Ballberührung das 0:4 - und hat damit sein Pulver schon verschossen. Einige Großchancen später wird der ebenfalls eingewechselte Trainer Lorian Del Greco gefoult, und den fälligen Strafstoß verwandelt erneut Giuseppe Fiorenza zum 0:5. Im Gegenzug senkt sich ein Freistoß für Stetten zum 1:5 ins FVB-Tor. Letztlich ein verdienter Pflichtsieg ohne zu glänzen.
 
23.04.2011 - 15:00 Uhr
TSV Stetten/ Hechingen - FV Bisingen 1:5
Eine recht einseitige Angelegenheit gab es in Stetten zu beobachten. Mit dem frühen 0:1 durch Julian Heil im Rücken spielte Bisingen klar im Vorwärtsgang Richtung Tor der Gastgeber, ließ jedoch zumeist die letzte Kosequenz vermissen. Dabei unterliefen einige böse Abspielfehler im Aufbau, die Stetten zu gefährlichen Kontern einluden. Zum Glück blieben die aber stets im Ansatz stecken oder wurden verstolpert. Mitte der 1. Hälfte startete Salvo Prestifilippo ein Solo durch die gegnerische Abwehr, passte zu Chris Schieber, doch leider versprang das Spielgerät, bevor er zum Abschluss kam.Kurz darauf eine der wenigen Chancen für Stetten, doch ein gefährlicher distanzschuss senkte sich zu spät, um wirklich gefahr zu erzeuigen. Im Gegenzug konnte Torwart Wieder nach einem schnellen Bisinger Angriff über Fiorenza und Del Greco gerade noch zur Ecke klären. Bei einem weiteren Konter des FVB zielt Schieber frei über das Tor, auf Stettener Seite erkämpft Behrendt am eigenen 16er den Ball und schließt den Konter auch selbst ab - vorbei. Fast mit dem halbzeitpfiff bedient Giuseppe Fiorenza Prestifilippo, und der erzielt das 0:2. In der Nachspielzeit vergibt Stetten noch den Anschlusstreffer. Nach der Pause kann Fiorenza schnell auf 0:3 erhöhen. In der 60. Minute kommt Weiß für Del Greco und erzielt mit seiner ersten Ballberührung das 0:4 - und hat damit sein Pulver schon verschossen. Einige Großchancen später wird der ebenfalls eingewechselte Trainer Lorian Del Greco gefoult, und den fälligen Strafstoß verwandelt erneut Giuseppe Fiorenza zum 0:5. Im Gegenzug senkt sich ein Freistoß für Stetten zum 1:5 ins FVB-Tor. Letztlich ein verdienter Pflichtsieg ohne zu glänzen.
 
19.04.2011 - 12:00 Uhr
FV Bisingen verlängert mit Del Greco
Eine wichtige Personalie beim FV Bisingen ist in trockenen Tüchern: Trainer Loriano Del Greco bleibt ein weiteres Jahr als Trainer im Kuhloch. Damit ist für Kontinuität beim Aufstiegsaspiranten gesorgt, die Chemie zwischen Trainer und Mannschaft stimmt, und das Ziel Wiederaufstieg nach wie vor in Reichweite. „Wir sind mit unserem Trainer rundum zufrieden, er hat nach dem Abstieg den Umschwung geschafft und die Mannschaft auf den richtigen Weg gebracht.“ äußert sich Karl-Heinz Zeeb vom Spielausschuss. Die erfolgreiche Arbeit soll in der kommenden Saison natürlich wenn möglich in der Bezirksliga fortgeführt werden, und auch die 2. Mannschaft hat weiterhin Chancen, über die Relegation in die Kreisliga A aufzusteigen.
 
17.04.2011 - 15:00 Uhr
TSV Trillfingen - FV Bisingen 0:1
3 Punkte einstecken und abhaken! Ein wichtiger Auswärtssieg ist uns in Trillfingen gelungen, der aber sehr schwer erkämpft werden musste. 90 Minuten lang waren die Gastgeber mindestens ebenbürtig und stellten die Bisinger vor große Probleme; insbesondere in der Hintermannschaft sorgte das druck volle Spiel der Gastgeber für den ein oder anderen Querschläger, doch wenn es brenzlig wurde, war Keeper Matthias Schraitle auf dem Posten. Auf der Gegenseite endeten die Angriffe der Kuhlochkicker zumeist lange vor dem Strafraum, wirklich Zwingendes gelang zu Beginn nicht. Nach einer halben Stunde eine Schrecksekunde, als der Ball nach einem Schuss von der Strafraumlinie im FVB-Kasten einschlug - doch ein Trillfinger hatte im Abseits stehend Keeper Schraitle behindert, und so versagte der aufmerksame Referee dem Treffer die Anerkennung. Im Gegenzug dann das Tor des Tages: Einen Freistoß von Simon Holloch konnte Feucht im Trillfinger nicht festhalten, Giuseppe Fiorenza reagierte am schnellsten und erzielte das 0:1.Doch Trillfingen war nicht geschockt, sondern startete nun wütende Angriffe Richtung FVB-Gehäuse. Und sogleich musste Schraitle erneut Kopf und Kragen riskieren, um im 1 gegen 1 den Ausgleich zu verhindern. Kurz vor der Pause trifft Salvatore Prestifilippo zwar erneut ins Tor, doch wegen Abseits zählt auch dieser Treffer nicht. Mit dem Pausenpfiff verhindert der Pfosten ein weiteres Tor von Peter Birkle. Nach der Pause weiterhin viel Druck der Gastgeber, nach 3 Minuten verpasste in Stürmer frei das 1:1 - die größte Chance bis dato. Doch weitere Chancen bleiben zunächst Mangelware. Obwohl die Gastgeber nun deutlich mehr vom Spiel haben und die zwingenderen Aktionen zeigen, enden die Bemühungen zumeist noch vor dem Bisinger Sechzehner. Weil auch die Gäste zunehmend hektisch agieren und die Ordnung im Mittelfeld verloren geht, dauert es bis zehn Minuten vor Schluss, ehe der eingewechselte Matthias Weiß über die rechte Seite durch kommt und die Kugel nur knapp am langen Eck vorbei schlenzt. Obwohl Trillfingen bis zum Schluss auf den Ausgleich drängt, bleiben die Aktionen zu ungenau, und wir können den Sieg über die Zeit retten.
 
10.04.2011 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Hart 5:0
Bei herrlichem Sommerwetter im Frühling konnten wir gegen das Schlusslicht deutlich mit 5:0 gewinnen. Im Vorfeld war das nicht unbedingt so erwartet worden, hatte man doch das Hinsoiel noch in schlechter Erinnerung. Diesmal war es aber anders; bereits in der 1. Minute konnte Chris Schieber mit einem gefühlvollen Hammer in den Winkel die Führung erzielen, und nur 5 Minuten später hieß schon 2:0 durch das Tor von Joachim Fecker, der im Nachschuss erfolgreich war. Mit dem beruhigenden Vorsprung im Rücken, schaltete man einen Gang zurück, ohne dass die tapferen Gäste nennenswert ins Spiel gekommen wären.Nahezu mit dem Pausenpfiff konnte Torjäger Luca Del Greco per Strafstoß auf 3:0 erhöhen. Auch nach dem Wechsel spielte nur Bisingen, dennoch reichte es nurn zu zwei weiteren Treffern durch erneut Luca Del Greco und Peter Birkle kurz vor Schluss. Insgesamt ein hochverdienter Sieg, der nie in Gefahr geriet.
 
07.04.2011 - 20:12 Uhr
FV Bisingen - FC Hechingen 6:5 n.E.
Pokalschreck Bisingen siegt weiter! Mit dem FC Hechingen musste ein weiterer Bezirksligist im Kuhloch die Segel strecken, das Aus kam im Elfmeterschießen. Dabei avancierte Keeper Matthias Schraitle zum Helden des Abends, als er den letzten Strafstoß von Markus Hallas parieren konnte; Joachim Fecker verwandelte im Anschluss, und der FVB war im Viertelfinale.
Den Zuschauern wurde ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe geboten, in dem der A-Ligist zunächst sogar mehr vom Spiel hatte. Mit deutlich mehr Engagement und Zug zum Tor konnte man die Anfangsphase dominieren und sich folgerichtig auch einige Chancen erarbeiten. Nach 10 Minuten auch die Führung: Eine mustergültige Kombination über Heil und Fiorenza landete bei Peter Birkle auf dem rechten Flügel, dessen Maßflanke Simon Holloch zum umjubelten 1:0 verwerten konnte. Kurz darauf hätten die Gäste nach einer Freistoß-Flanke zwar den Ausgleich erzielen können, doch verpasste Hechingens Stürmer knapp. Ebenso knapp war es bei einem Heil-Freistoß der ans Lattenkreuz von Hechingens Tyrs klatschte. Das Spiel wogte nun hin und her, der Ligaunterschied war in keiner Phase zu spüren. Bisingen hatte noch ein paar hochkarätige Gelegenheiten, Hechingen zumeist mit Standards gefährlich. Kurz vor der Pause boxte Tyrs einen weiteren Freistoß von Julian Heil aus dem Winkel.
Nach der Pause ein anderes Bild, wie verwandelt kamen die Gäste aus der Kabine und übernahmen das Kommando. Doch die erste Chance hatten die Gastgeber: Eine präzise Flanke von Heil hätte Luca Del Greco zum möglicherweise vorentscheidenden 2:0 verwerten sollen, doch so blieb der FC im Spiel und drückte auf den Ausgleich. Die Bisinger Abwehr geriet zunehmend ins Schwimmen, und nach einer Stunde war es passiert. Ein zweifelhafter Strafstoß führte zum nunmehr nicht unverdienten Ausgleich. Doch wer jetzt mit dem großen Ansturm des Bezirksligisten gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Vielmehr nahmen die Gäste wieder einen Gang raus und spulten ihr Pensum uninspiriert herunter. So lebte die Partie von der Spannung und ging ins Elfmeterschießen. Hier trafen alle Schützen, bis der letzte Hechinger Akteur antreten musste. Kapitän Hallas, der noch in der regulären Spielzeit den Ausgleich markiert hatte, fand jetzt in Bisingens Matze Schraitle seinen Meister - und nach Feckers Siegtreffer brachen alle Dämme. Bisingen war eine Runde weiter - und erwartet nun im Viertelfinale die TSG Balingen II.
 
31.03.2011 - 18:30 Uhr
FV Bisingen - Pamukkale Haigerloch 10:3
Im Nachholspiel wurden den Zuschauern im Kuhloch ein höchst einseitige Begegnung nahezu auf ein Tor geboten; gegen bedauernswerte Gäste aus Haigerloch, die sich tapfer wehrten, aber von beginn auf verlorenem Posten standen. Mit der schnellen Führung durch Fiorenza, Schieber und Birkle im Rücken, kombinierten die Kuhlochkicker schnell und zielstrebig und zeigten sich auch im Abschluss zunächst sehr konsequent. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer wurde noch in derselben Minute gerneut durch Fiorenza ekontert. Auch nach der deutlichen Führung schaltete man nicht zurück, sondern spielte weiter nach vorne; in regelmäßigen Abständen trafen Luca Del Greco, Prestifilippo, erneut Birkle und Holloch. Nach der Pause gehörte die erste Chance den Gästen, ebenso der erste Treffer, ein abgefälschter Freistoß. Doch Simon Holloch stellte in der darauf folgenden Minute ebenfalls per Freistoß den alten Abstand wieder her. Im Folgenden marschieren die Bisnínger weiter nach vorne, allerdings fehlte nun die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss, und so lässt Tor Nr. 10 auf sich warten. Ein ums andere Mal scheitern die Stürmer aussichtsreich, bevor Kapitän Chris Schieber nach einer guten Stunde zum späteren Endstand von 10:3 trifft. Auch danach agiert der FVB weiter offensiv und erarbeitet sich Chance um Chance, doch ebenso regelmäßig bleibt es beim Versuch. da man nun auch in der Defensiv fahrlässiger agiert, kommen die Gäste auch gelegentlich zu guten Möglichkeiten, ohen dass jedoch Zählbares dabei herausspringt. Zu loben ist auf jeden Fall die Moral der Gäste, die trotz des deprimierenden Spielstandes bis zum Ende weiter mitspielten und stets fair blieben.
 
20.03.2011 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Rangendingen II 2:1
Das war ein hartes Stück Arbeit, und die Zuschauer bekamen in erster Linie Krampf und Kampf zu sehen. Doch unterm Strich zählt der Sieg, zählen die wichtigen 3 Punkte für unsere Mannschaft. Auf dem schwierigen Untergrund entwickelte sich vom Anpfiff weg ein sehr zerfahrenes Spiel ohne große Höhepunkte auf beiden Seiten. Der Gast war äußerst defensiv aufgestellt und agierte sehr konsequent in den Zweikämpfen. Diese robuste Gangart behagte unserer Mannschaft überhaupt nicht, und wir kamen entsprechend nur schwer ins Spiel. Konstruktive Spielzüge blieben zumeist schon im Ansatz stecken, und die Gäste waren mit schnell vorgetragenen Kontern stets gefährlich. Gefahr drohte beiden Toren vorwiegend durch Standradsituationen, bei denen die Rangendinger das Visier zwar besser eingestellt hatte, aber dennoch Routinier Streib im FVB-Gehäuse kaum vor ernsthafte Probleme stellt konnten: Einmal rettete der Pfosten, und kurz vor der Pause stand der SVR-Stürmer nach einem langen Ball aus dem Mittellinie frei vor Streib, verzog aber deutlich. Auf Bisinger Seite hatten Heil, Schieber und Fiorenza Torgelegenheiten, wurden jedoch abgeblockt oder verfehlten das Ziel. Nach dem Wechsel zunächst ein ähnliches Bild, es ging auf beiden Seiten wenig zusammen. Bisingen zu umständlich, um das Rangendinger Bollwerk zu knacken. Dann aus heiterem Himmel 2 Tore hüben wie drüben. Erst gelang Giuseppe Fiorenza mit einem sehenswerten Heber über den Torwart die Führung, doch schon 4 Minuten später war der Vorteil dahin, als die Gäste per Strafstoß ausgleichen konnten. Bereits kurz zuvor hatte Andreas Streib Kopf und Kragen riskieren müssen, um den Ausgleich zu verhindern. Nun nahm die Begegnung etwas Fahrt auf, und Rangendingen hatte einige Gelegenheiten. Doch erneut war es Fiorenza, der 10 Minuten vor dem Ende aus dem Gewühl heraus den Siegtreffer erzielen konnte. Doch bevor dieses 2:1 unter Dach und Fach war, mussten die Kuhlochkicker noch bange Minuten überstehen, denn mit der Führung begann das große Zittern, niemand wollte mehr einen Fehler machen, und so drängte der Gast auf den Ausgleich – zum Glück wenig planvoll und letztlich erfolglos! Sei’s drum – der Sieg ist eingefahren, und wir bleiben dran am Tabellenführer.
 
13.03.2011 - 16:45 Uhr
FC Steinhofen - FV Bisingen 1:4
Start gelungen!
Mit einem verdienten, vielleicht etwas zu hoch ausgefallenen 4:1-Sieg konnten wir das Derby in Steinhofen erfolgreich gestalten. Bereits zur Halbzeit lagen wir nach Treffern von Luca Del Greco und Julian Heil durchaus verdient in Front. Die Mannschaft zeigte den Willen, mit einem Sieg weiter im Meisterschaftsrennen zu bleiben, und trat selbstbewusst und aggressiv auf. Wir hatten mehr vom Spiel, die zwingenderen Torchancen und hätten eigentlich sogar noch höher führen müssen. Dies änderte sich nach der Pause schlagartig, die Partie war nun vollkommen gedreht. Steinhofen drängte massiv auf den Anschluss, während die Kuhlochkicker nur noch reagierten und all die positiven Tugenden des ersten Abschnittes vermissen ließen. So kamen die Gastgeber mehrfach vor unserem Gehäuse zu gefährlichen Chancen, einmal musste auch der Pfosten retten. Eine Viertelstunde vor Schluss war es dann passiert: Ein Freistoß von Dionys Mavraj senkte sich zum 1:2 in die Maschen, und die Fans befürchteten schon das Schlimmste. Doch Bisingen schlug zurück, mit einer Energieleistung tankte sich Giuseppe Fiorenza gegen die Steinhofener Abwehr durch, und Julian Heil schob den Abpraller ins leere Tor. Damit war der Drops gelutscht. Dem eingewechselten Thomas Gfrörer blieb es vorbehalten, kurz vor Schluss ein sehenswertes Solo mit einem Hammer vom Strafraumeck in den Winkel abzuschließen und so den Schlusspunkt zum 1:4 zu setzen.
 
04.03.2011 - 15:00 Uhr
Fasnet-Pause
Auch der zweite Versuch, das Nachholspiel gegen Schmiden auszutragen, fiel der Witterung zum Opfer: Die Partie musste abgesagt werden. Wann diese und die weiteren Nachholspiele neu angesetzt werden, ist noch nicht bekannt. Stattdessen waren wir im Schwarzwald auf Kunstrasen im Einsatz und testeten beim Bezirksligisten Spvgg Trossingen. Nach zwei schnellen Toren führten wir zur Pause mit 2:0 und konnten diesen Vorsprung mit viel Einsatz, Glück und einem starken Torwart auch bis zum Schlusspfiff halten. Jetzt ist erstmal Fasnetspause, bevor es dann am kommenden Donnerstag beim TSV Geislingen die Generalprobe für die Rückrunde gibt. Offizieller Beginn der Rückrunde ist der 13. März, da reisen wir zum Derby nach Steinhofen.
 
18.02.2011 - 20:00 Uhr
Generalversammlung 2011
Am Freitag, 18. Februar findet um 20 Uhr im Sportheim Kuhloch (wegen des Umbaus diesmal voraussichtlich im Stüble) die diesjährige Generalversammlung statt. Auf der Tagesordnung stehen die Wahlen des 2. Vorsitzenden sowie des Schriftführers. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen und aufgerufen, zahlreich - und bitte auch pünktlich - zu erscheinen.
 
12.02.2011 - 18:00 Uhr
Sieg in Burladingen
Unsere Mannschaft hat das Turnier des 1. FC Burladingen gewonnen!

Bei der ersten Auflage der Veranstaltung in der neuen Trigema-Arena gelang den Kuhlochkickern im Finale ein 6:3 gegen Hettingen/ Inneringen. Zuvor hatte man in der Vorschlussrunde die U19 des Gastgebers mit 5:3 in die Schranken gewiesen. Für den Turniersieger spielten: Matthias Schraitle, Dominik Gulde, Matthias Weiß, Frank Kern, Julian Heil, Joachim Fecker, Giuseppe Fiorenza, Chris Schieber, Loriano Del Greco und Salvatore Prestifilippo.

Bericht HZ
 
01.02.2011 - 19:00 Uhr
Vorbereitung auf die Rückrunde und Nachholspiele
Seit dieser Woche läuft die Wintervorbereitung; trotz Minustemperaturen lässt das Trainerduo die Mannschaft kräftig schwitzen. Immerhin geht es um nicht weniger als den Wiederaufstieg in die Bezirksliga! Und so wartet bereits am morgigen Samstag das erste Testspiel: Wir geben unsere Visitenkarte beim Bezirksligisten FC Onstmettingen ab. Spielbeginn auf dem sicherlich schneebedeckten Hartplatz wird um 14 Uhr sein.
Offizieller Beginn der Rückrunde ist der 13. März, da reisen wir zum Derby nach Steinhofen.
Inzwischen sind aber auch die Nachholspiele aus dem letzten Jahr terminiert, und so fängt der Fußball bereits im Februar wieder an: Für den 13. Februar, 14.30 Uhr ist das Heimspiel gegen Schmiden angesetzt, und schon in der Woche drauf erwarten wir ebenfalls um 14.30 Uhr Pamukkale Haigerloch im Kuhloch.
So ist zumindest der Plan - aber bei einem normal verlaufenden Restwinter ist eher nicht davon auszugehen, dass zu diesem frühen Zeitpunkt an Fußball zu denken sein wird. Sei es wie es sei, wir müssen es sowieso nehmen, wie es kommt - und dann wird man sehen, ob es Punkt- oder Testspiele gibt...
 
29.01.2011 - 17:00 Uhr
asw-Cup in Rangendingen
Beim Hallenturnier in Rangendingen konnte unsere B-Jugend den Titel gewinnen!
Im Finale siegten unsere Jungs mit 4:1 gegen den TSV Geislingen und blieben damit im gesamten Turnier ohne Niederlage.
Herzlichen Glückwunsch!!!
 
16.01.2011 - 15:30 Uhr
Schöner Erfolg in der Halle
Beim Hallenturnier in Albstadt avancierte unsere Mannschaft zur großen Überraschung: Mit einem technisch sehr anspechendem Auftritt gelang beim kleinen Turnier der 3. Platz. Dabei marschierte die Del Greco-Truppe beeindruckend durch die Vorrunde, mit 3 Siegen und 10:0 Toren hatten Albstadt, Onstmettingen und Ebingen nicht den Hauch einer Chance. Ein 2:1 über Harthausen sowie 1:0 gegen Bitz ließen uns ungeschlagen ins Viertelfinale einziehen. Hier musste dann der TSV Laufen mit 0:3 klein beigeben, ehe dann im Halbfinale gegen Hettingen Endstation war. Doch das kleine Finale konnte gegen Burladingen mit 3:1 gewonnen werden. Am Sonntag kam dann beim Hauptturnier erwartungsgemäß bereits in der Vorrunde das Aus, doch immerhin schafften wir gegen den Verbandsligisten Pfullendorf 2 ein 0:0 und mussten uns nur dem FC Winterlingen geschlagen geben.

Bericht HZ
 
29.12.2010 - 22:30 Uhr
Hallenturnier in Balingen
Beim Indoor-Cup in der Sparkassenarena war für die Kuhlochkicker bereits in der Vorrunde Schluss. Nach der erwareten Aufaktniedrelage mit 0:2 gegen die TSG Balingen III musste man sich auch gegen Killertal mit 1:2 geschlagen geeben, ehe dann zum Abschluss immrerhin noch ein 4:1 gegen den bereits für die Zwischenrunde qualifizierten FC Schmiden gelang, was aber das Ausscheiden nicht verhindern konnte. Und so wurde der wenig ruhmreichen Hallenhistorie der vergangenen Jahre ein weiteres Kapitel hinzugefügt, aber schon ab Freitag, 14. Januar, hat die Mannschaft in Tailfingen die Gelegenheit, alles besser zu machen...
 
27.12.2010 - 14:13 Uhr
Das Dach ist fertig!!!
Seit heute hat unser Sportheim ein neues Dach, und die Solaranlage ist am Netz. Am heutigen Mittag hat die Fima SOLERA die Photovoltaikmodule auf dem neuen Dach an den 1. Vorsitzenden Hans-Günter Nimz übergeben sowie die Anlage ans Netz der EnBW angeschlossen. Damit ist dieser wichtige Schritt noch in diesem Jahr trotz des heftigen Winters abgeschlossen worden und sichert dem Verein wertvolle Einnahmen aus dem Verkauf des so gewonnenen Stroms. Vielen Dank allen Beteiligten für den unermüdlichen Einsatz, ohne den unser großes Projekt sicher nicht rechtzeitig hätte abgeschlossen werden können!

Bilder sind für alle, die bei dieser Kälte nicht extra ins Kuhloch pilgern möchten, in der Galerie zu bewundern!

Und auch die Zeitung hat berichtet, hier der Artikel aus der HZ.
 
18.12.2010 - 19:00 Uhr
Weihnachten beim FVB
Die Bilder von der Weihnachtsfeier sind online. Schaut einfach nach in der Galerie.
 
12.12.2010 - 14:30 Uhr
TSV Stetten/ Hechingen - FV Bisingen abg.
Spiel fällt aus!!!!
 
10.12.2010 - 12:00 Uhr
Sportheimsanierung
Nun ging es doch ganz schnell; das Okay von der EnBW kam umgehend, und ganz schnell war auch das Gerüst aufgebaut, vielen Dank an Andreas Holocher. Somit stand dem Baubeginn nichts mehr im Wege, am Dienstag rückte der erste Bautrupp von Willi Mayer an und leistete Vorarbeiten, seit Mittwoch steht der Kran, und am heutigen Donnerstag beginnen trotz des erneuten Wintereinbruchs die Bauarbeiten am neuen Dach. Und auch noch in diesem Jahr soll die Photovoltaikanlage aus dem Hause SOLERA, Binsdorf, auf dem Sportheim angebracht werden, so dass der FV Bisingen noch im Jahr 2010 zum Stromproduzenten avancieren wird. Ein wichtiger Meilenstein für die Zukunft unseres Vereins!
 
05.12.2010 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - Pamukkale Haigerloch abg.
Spiel fällt aus!!!!
 
28.11.2010 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - FC Schmiden
Spiel fällt aus!!!!
 
27.11.2010 - 12:45 Uhr
SV Owingen - FV Bisingen II
Spiel fällt aus!!!!
 
24.11.2010 - 19:30 Uhr
Außerordentliche Generalversammlung
Bei der Versammlung wurden am Mittwochabend wichtige Weichenstellungen für die Zukunft des Vereins beschlossen, Einzelheiten finden sich im Bericht von Jörg Wahl:

Zeitungsbericht
 
20.11.2010 - 14:00 Uhr
Schlachtfest im Kuhloch
Am kommenden Samstag, 20. November bestreitet der FV Bisingen sein Pokalspiel gegen die Sportfreunde aus Bitz. Aus diesem Anlass wollen wir ein wenig feiern, während und nach dem Spiel gibt es deftige Schlachtplatte aus dem Hause Christoph Mayer, hinterher wollen wir den Abend mit einer zünftigen Party ausklingen lassen. Das Spiel beginnt um 14 Uhr, entsprechend auch das Fest!

Auch die FVB-Bar wird geöffnet sein!!!!
 
19.11.2010 - 14:30 Uhr
Bayerischer Abend am 19. November im Kuhloch
Am Samstag, 19. November bestreitet der FV Bisingen sein Pokalspiel gegen die Sportfreunde vom TSV Geislingen. Aus diesem Anlass wollen wir ein wenig feiern, während und nach dem Spiel gibt es deftige Schmankerl aus dem Hause Christoph Mayer, hinterher wollen wir den Abend mit einem zünftigen Bayerischen Abend ausklingen lassen. Das Spiel beginnt um 14.30 Uhr, entsprechend auch das Fest! Auch die FVB-Bar wird geöffnet sein – Ende offen!!!!

Und wer stilecht in Lederhose oder Dirndl erscheint - bekommt ein Getränk gratis!!!
 
14.11.2010 - 14:30 Uhr
SV Gruol - FV Bisingen 5:1
Im Spitzenspiel beim SV Gruol setzte es eine deftige Pleite, beim Tabellenführer verloren die Kuhlochkicker mit 1:5. Von der ersten Minute an waren die Gruolemer aggressiver, womit die Gäste nicht zurecht kamen. Schon in der 8. Minute geriet man in Rückstand. Zwar wurde der FVB danach stärker, dennoch war es ein ausgeglichenes Spiel. Durch einen Elfmeter kamen die Hausherren in der 27. Minute zum 2:0. Die Bisinger Fußballer taten zu wenig für das Spiel, kaum eine nennenswerte Torchance wurde herausgespielt. So ging es denn auch in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel drehten dann die Gäste etwas auf, und es war zu bemerken, dass der Wille da ist, das Spiel noch umzubiegen. So erarbeitete man sich nun gute Torchancen, wovon letztlich nur eine durch Loriano del Greco in der 58. Minute zum Anschlusstreffer genutzt werden konnte. Durch einen missglückten Seitenwechsel, der dem Gegenspieler direkt vor die Füße fiel, wurde die Vorentscheidung eingeleitet. Der Gruoler Spieler lief ein paar Meter und zog ab. Der Schuss schien harmlos, aber er hüpfte direkt vor Keeper Schraitle in ein Loch und sprang an ihm vorbei in die Maschen. Als dann auch noch Kapitän Chris Schieber nach einer gelb-roten Karte vom Platz musste, war das Spiel so gut wie gelaufen. Die Begegnung plätscherte nur noch vor sich her, wobei die Gastgeber durch Konter immer gefährlich blieben. Durch zwei weitere Abwehrfehler kamen die Gruolemer zu den Toren 4 und 5. Der Sieg des Tabellenführers geht daher vollkommen in Ordnung. Damit dürfte der weitere Saisonverlauf der Liga geklärt sein, und wir müssen uns auf die Verteidigung des Relegationsplatzes konzentrieren – das wird schwer genug…
 
07.11.2010 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - SV Heiligenzimmern 4:0
Mit einem 4:0-Heimerfolg konnten sich die Kuhlochkicker am Sonntagmittag gegen den SV Heiligenzimmern durchsetzen. Es war kein gutes Spiel – die Bisinger machten von Anfang an Druck, aber ohne zwingende Torchancen herauszuspielen. Nur durch Standards wurde der Gästekeeper geprüft. In der 17. Minute war es dann Luca del Greco der einen 11-Meter, nach dem Birkle im Strafraum gefoult worden war, sicher verwandelte. Die Spiel wohl entscheidende Szene ereignete sich im Mittelfeld, ungefähr in der 25. Spielminute: als ein Spieler der Gästemannschaft an der Außenlinie Matze Weiß umhaute, zückte der Schiedsrichter der die Rote Karte. Allerdings konnten die Hausherren nach der Roten Karte nicht wirklich drauf legen. Das Spiel plätscherte vor sich hin. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Gäste sogar noch die Möglichkeit zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Aber als dann Peter Birkle von Salvo Prestifilippo auf die Reise geschickt worden ist und das 2:0 markierte, war die Partie so gut wie gelaufen. Wie schon letzte Woche konnten die Kuhlochkicker in den letzten Spielminuten die Führung, durch Lori del Greco und Christian Schieber, ausbauen. Matthias Schraitle konnte sich noch zweimal gut auszeichnen. Und hielt auch seinen Kasten sauber, als ein Elfmeter gegen den FVB gepfiffen wurde.
 
31.10.2010 - 15:00 Uhr
HSD Jadran Balingen - FV Bisingen 0:4
Ein insgesamt verdienter, wenn auch etwas zu hoch ausgefallener Auswärtssieg.
Dabei ging es von Beginn hoch her in einem intensiven und emotionalen Fußballspiel, das mehr vom Kampf als von technischer Raffinesse geprägt war. Bereits in der 12. Minute konnte durch einen gekonnten Heber von Giuseppe Fiorenza in Führung, Peter Birkle hatte ihm mustergültig in Szene gesetzt. Die Gastgeber blieben allerdings im Spiel und kamen immer wieder durch Standards zu Gelegenheiten, die jedoch zumeist wirkungslos verpufften. Nach 25 Minuten war es erneut Peter Birkle, der über rechts auf und davon war, seine präzise Flanke Matthias Weiß, dessen Schuss allerdings von der Abwehr geblockt wurde; ansonsten hätte es 2:0 gestanden. Kurz darauf eine schöne Kombination über Salvatore Prestifilippo und Luca Del Greco, der knapp am Pfosten vorbei zielte.2 Minuten vor der Pause dann plötzlich DIE Chance für Jadran, doch Matthias Schraitle rettete die Führung mit einer Glanztat. Mit dem Pausenpfiff hätte Julian Heil aus 16 Metern sogar noch auf 2:0 erhöhen können, sein Schuss klatschte gegen den Pfosten. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zunächst, beide Mannschaften lieferten nur noch Stückwerk. Erst nach einer knappen Stunde musste Jadrans Keeper all sein Können aufbieten, um einen Fernschuss von Simon Holloch aus dem Eck zu kratzen. Nahezu unmittelbar darauf musste erneut Keeper Schraitle Kopf und Kragen riskieren, um bei einem der nun häufigeren konter den Ausgleich zu verhindern. Jetzt stand das Spiel auf Messers Schneide, und Schiedsrichter Fischer stand mehrfach im Mittelpunkt des Geschehens. Nach 70 Minuten fiel dann die Vorentscheidung: Fiorenza vollendete nach langem Diagonalpass souverän im Stile eines Goalgetters. Doch fast hätten im Gegenzug den Anschlusstreffer kassiert, aber einmal mehr war es Matze Schraitle, der mit einer phantastischen Reaktion seinen Kasten sauber hielt. In der 75. Minute prüfte Chris Schieber den Jadran-Keeper, den abprallenden Ball schoss Luca del Greco über das Tor. In der Schlussphase dann noch 2 weitere Treffer für den FVB: erst traf Holloch aus 25 Metern mit einem Flachschuss, und in der letzten Minute sorgte Schieber mit einem Hammer aus 11 Metern in den Winkel für den Schlusspunkt.
 
24.10.2010 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Thanheim 7:0
Eine einseite Begegnung sahen die zahlreichen Besucher des Bisinger Derbys. Thanheim war mit dem letzten Aufgebot angereist und wehrt sich nach Kräften gegen die drohende Niederlage. Doch bereits nach 9 Minuten war es Matthias Weiß, der nach Vorarbeit von Peter Birkle den Bann brechen konnte und die Weichen frühzeitig auf Sieg stellte. Schon 3 Minuten später konnte Weiß dann auf 2:0 erhöhen, bevor er nach 27 Minuten den lupenreinen Hattrick perfekt machte. Das war es aber auch schon in Hälfte 1, denn Bisingen steckte zurück, und die Gäste konnten die Begegnung etwas ausgeglichener gestalten. Die folgende Bisinger Pausenandacht scheint gefruchtet zu haben, denn innerhalb weniger Minuten erhöhten Giuseppe Fiorenza und Salvatore Prestifilippo auf 5:0. In der Folge wurden weitere Chancen reihenweise vergeben, oder Thanheims Bester, Schlussmann Christian Schmidt, parierte prächtig. So war es dann schließlich Julian heil vorbehalten, mit einem Doppelschlag in der Schlussphase die Treffer sechs und sieben zu erzielen.
 
24.10.2010 - 13:15 Uhr
FV Bisingen II - SV Grün-Weiss Stetten II 1:0
Bisingen 2 stürzt den Tabellenführer!!!
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegt die Bisinger Reserve verdient gegen den Gast aus Stetten/ Haigerloch. Vom Anpfiff weg zeigte sich, wer an diesem Mittag gewillt war, alles für den Erfolg zu geben. Aus einer sicheren Abwehr um Armin Heckhoff wurde schnell nach vorne gespielt, der Gegner ein ums andere Mal düpiert. Doch wie so oft war vor dem Endstation: Entweder wurden die Chancen leichtfertig vertändelt, oder es stand mit Timo Klaiber ein Klassemann zwischen den Pfosten, der seiner Mannschaft vor dem Rückstand bewahrte. Nach einer halben Stunde war allerdings auch er machtlos, als Manuel Hipp nach einer schönen Kombination über den rechten Flügel nur noch den Fuß hinhalten musste, um eine Flanke von Julian Bagaric zum 1:0 über die Linie zu bugsieren. Mit dieser hochverdienten Führung ging es dann auch in die Pause, weil Stetten nicht einmal gefährlich vor den Bisinger Kasten kam. Nach der Pause gaben die Gäste dann etwas mehr Gas, doch gegen die gut gestaffelte Bisinger Defensive war einfach kein Durchkommen. Im Gegenteil eröffneten sich den Gastgebern dadurch gute Kontergelegenheiten, die jedoch wie gehabt wirkungslos verpufften. Da aber die Stettener Stürmer bei Frank Kern und Florian Beiter bestens aufgehoben waren, blieb es beim verdienten 1:0 bis zum Schluss, ohne dass der Sieg noch ernsthaft in Gefahr geraten wäre.
 
07.10.2010 - 18:00 Uhr
Bezirkspokal
In der 3. Runde des diesjährigen Bezirkspokal haben wir erneut ein Heimspiel, wir erwarten den Bezirksligisten Sportfreunde Bitz im Kuhloch.

Das Spiel wurde verlegt: Neuer Termin ist Samstag, 20. November um 14 Uhr im Kuhloch.
 
23.09.2010 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Stetten/ Hechingen 5:0
Eine äußerst einseitige Begegnung sahen die wenigen Zuschauer am Donnerstagabend im Kuhloch; der Aufsteiger aus Stetten bei Hechingen hatte den Bisingern aus gutem Willen nicht viel entgegen zu setzen. So ergab sich nahezu von Beginn an ein Spiel auf ein Tor mit zahllosen guten bis besten Torgelegenheiten. Doch leider zeigte sich auch diesmal wieder altbekannte Manko: Selbst klarste Chancen wurden reihenweise ausgelassen. Bereits in der 1. Spielminute hatte Peter Kozik nach einem Prestifilippo-Freistoß die erste Kopfballchance. Nach 11 Minuten war es Luca Del Greco, der mit einem Wembley-Tor aus 16 Metern Pech hatte, aber der Ball sprang eindeutig vor der Torlinie auf. Nach einer Viertelstunde zwang Julian Heil den Stettener Schlussmann aus rund 25 Metern zu einer Parade, und nur 2 Zeigerumdrehungen später war es dann soweit. Giuseppe Fiorenza setzte sich im Strafraum durch, ging zur Grundlinie und passte zurück auf Heil, der sich nur noch drehen musste, um den Ball am Keeper vorbei einzuschieben. Mit der Führung im Rücken drehte der FVB weiter auf und erspielte sich Chance um Chance. Leider war oftmals der letzte Pass zu ungenau oder der Abschluss überhastet. Nach 38 Minuten hatten aber alle im Publikum den Torschrei auf den Lippen: Prestifilippo setzt sich auf der linken Seite hervorragend durch, seine Flanke wird vom Torwart unterlaufen, Weiß passt überlegt zurück zu Luca Del Greco, und der muss nur noch den Fuß hinhalten – trifft aber die Kugel nicht… Der nächste Angriff bringt den nächsten Aufreger, als Matze Weiß von rechts in den Strafraum eindringt und allein vor dem Keeper scheitert – ein Querpass zum frei stehenden Del Greco hätte das sichere Tor bedeutet. Das macht dann Joachim Fecker quasi mit dem Halbzeitpfiff per Foulelfmeter zum 2:0; zuvor war Julian Heil im Strafraum zu Fall gebracht worden. Nach der Pause verflacht die Partie zusehends, die Kuhlochkicker schalten einen gang zurück, ohne dass Stetten aufkommen kann. Immerhin kommen die Gäste nach einer Stunde zu ihrer ersten Ecke… Doch 3 Minuten später kann erneut Julian Heil nach Vorarbeit von Weiß auf 3:0 erhöhen Nun wacht der FVB wieder etwas auf, doch Peter Birkle wird aussichtsreich wegen Abseits zurück gepfiffen, Prestifilippo und der eingewechselte Massimo Cucca zielen aus der Distanz knapp vorbei. In der Schlussphase musste Gästekeeper Christian Wieder einen Fiorenza-Hammer aus dem Winkel kratzen, bevor dann Luca Del Greco mit einem Doppelschlag auf 5:0 erhöhen kann.
 
16.09.2010 - 18:00 Uhr
Pamukkale Haigerloch - FV Bisingen 1:7
Auswärts 7:1 gewonnen, und doch war der Trainer nicht hundertprozentig zufrieden. Einen absolut auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg landete der FVB am Donnerstagabend in Haigerloch. Die Kuhlochkicker legten los wie die Feuerwehr und hatten bereits in den ersten Minuten mehrfach die Chance zur Führung, doch noch war das Visier nicht richtig justiert. Besser machte es der Gastgeber, der mit einem schnellen Konter seine allererste Gelegenheit zur Führung nutzte. Aber in diesem Jahr lassen sich unsere Jungs nicht so schnell aus dem Konzept bringen, vielmehr ging es weiterhin nur in eine Richtung. Chance auf Chance wurde erarbeitet und mit schöner Regelmäßigkeit auch versemmelt, dass es dem Zuschauer angst und bange wurde, ob sich das nicht doch rächen würde. Aber nach einer guten halben Stunde wendete sich alles zum Guten. Nach einem Handspiel im Strafraum erzielte Joachim Fecker per Elfmeter den Ausgleich, schon eine Minute später konnte Giuseppe Fiorenza nach herrlicher Vorarbeit von Spielertrainer Loriano Del Greco die Seinen in Führung schießen. Keine weiteren 5 Minute dauerte, da wurde Matthias Weiß im 16er gefoult, und den fälligen Strafstoß verwandelte Luca Del Greco zum 1:3. Trotz weiterer hochkarätiger Chancen ging es mit diesem Stand in die Pause. Nach dem Wechsel kamen die Bisinger entschlossen zurück auf den Platz und stürmten auf des Gegners Tor. Doch dessen Torwart war an diesem Abend der beste Mann seiner Mannschaft und verhinderte ein noch schlimmeres Debakel. Verhindern konnte auch er nicht, dass Bisingen etwas fürs Torverhältnis machte. Erneut Luca Del Greco war es, der nach Vorarbeit von Weiß auf 1:4 stellte, bevor er dann auch noch nach knapp einer Stunde eine Flanke von Fiorenza zum fünften Gästetreffer verwerten konnte. Die Überlegenheit hielt danach zwar weiter unvermindert an, doch stockte jetzt der Torabschluss. Holloch, Weiß, Fiorenza & Co. übertrafen sich nun im Auslassen selbst bester Gelegenheiten, so dass es bis zur 86. Minute dauerte, bis eine Koproduktion von Fiorenza und Peter Birkle das 1:6 bedeutete. In der Schlussminute konnte sich dann auch noch Kapitän Chris Schieber in die Torschützenliste einreihen, als er nach einer Ecke von Simon Holloch goldrichtig stand. Damit war der Kantersieg unter Dach und Fach, und der Gegner sogar noch gut bedient.
 
12.09.2010 - 15:00 Uhr
SV Rangendingen II - FV Bisingen 1:3
Einen verdienten Sieg konnten die Kuhlochkicker am Sonntag in Rangendingen einfahren. Nach einer hektischen Partie stand es am Ende 3:1 für die Gäste. Schon die Anfangsphase war kurios. Die Bisinger ließen dem Gastgeber zu Beginn der Partie keine Möglichkeit sich auszuruhen. Nach 4 Minuten wurde Peter Birkle, auf der linken Außenbahn, auf die Resie geschickt. Den Pass in den Rücken der Abwehr konnte dann Joachim Fecker zum 1:0 verwandeln. Keine 5 Minuten später setzte sich Guiseppe Fiorenza auf der rechten Seite geschickt durch, doch Julian Heil verpasste in der Mitte. Heil setzte aber nach und kam zu einer Flanke, die dann ein Rangendinger zum 2:0 ins eigene Tor einnetzte. Mit der schnellen Führung im Rücken, wurde von den Kuhlochkickern im Mittelfeld nicht mehr richtig attackiert. Dies wurde prompt bestraft. Eine missglückte Flanke landete im Tor der Bisinger. Von nun an wurde die Partie sehr hektisch und kampfbetont. Dem Schiri glitt das Spiel aus den Händen, er hatte keine klare Linie. So wäre mindestens ein Elfmeter für den FVB fällig gewesen. Aber auch die Rangendinger hatten mit einem Freistoss noch eine gute Möglichkeit, den Keeper Schraitle aber gekonnt parierte. Kurz vor der Halbzeit dezimierte der Schiedsrichter die Bisinger. Nach einem Foul im Mittelfeld, bekam Salvatore Prestifillipo die gelbe Karte, unverständlicherweise zückte der Schiri auf einmal Gelb-Rot: Der Spieler hätte hämisch geklatscht, erläuterte er seine Entscheidung. Nach der Halbzeit waren die Hausherren spielbestimmender; dennoch konnten sie sich keine klaren Torchancen herausspielen. Die Bisinger dagegen blieben mit Kontern gefährlich. So hätte Heil in der 64.Minute für die Vorentscheidung sorgen können, aber die Chance wurde fahrlässig vergeben. Beinahe im Gegenzug musste Fecker im Strafraum der Gäste in höchster Not klären. Kurz darauf stellte die Rangendinger Reserve den personellen Gleichstand wieder her, als man sich durch einen Platzverweis, wegen groben Foulspiels, ebenfalls dezimierte. 10 Minuten vor Schluss schickte dann Fiorenza Weiß auf die Reise, der den Torwart umkurvte und zum Endstand treffen konnte. Das Spiel war entschieden, danach passierte nicht mehr viel.
 
12.09.2010 - 15:00 Uhr
SpVgg Binsdorf - FV Bisingen II 0:1
Gelungener Neustart im Punktspielbetrieb für die Bisinger Reserve. In Binsdorf war man über die gesamte Spielzeit hoch überlegen, teilweise ergab sich ein Spiel auf ein Tor. So erspieltem sich Pfeffer, Rigoni & Co. Chance um Chance, die aber reihenweise, teils fahrlässig ausgelassen wurden. So blieb die Partie lange Zeit hart umgekämpft, wobei sich insbesondere die Gastgeber negativ hervortaten; dabei hatten sie es dem Unparteiischen zu verdanken, dass er die ruppige Gangart tolerierte und erst Mitte der 2. Halbzeit Gelb-Rot gegen Binsdorf zückte. Auf Bisinger Seite hatte Torwart Kern in seinem ersten Punktspiel einen ruhigen Nachmittag, musste nur einmal in Bedrängnis eingreifen. Das Tor des Tages erzielte Mario Pfeffer nach mustergültiger Vorarbeit von Massimo Cucca.
 
05.09.2010 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Steinhofen
Am Sonntag erwarten wir zum ersten Kirchspielderby der neuen Saison den FC Steinhofen im Kuhloch. Favoriten gibt es in so einem Lokalkampf keine, alles ist möglich. Es wird auch kein Schönheitspreis verteilt, nur ein Dreier zählt!!! Entsprechend wird es zur Sache gehen, und am Ende gewinnt derjenige, der den Sieg unbedingt will. Die Mannschaft sollte also gewarnt sein, eine weitere Bauchlandung darf man sich nicht leisten, will man die Saison nicht vorzeitig zum Betriebsausflug herabstufen. Anstoß im Kuhloch ist um 15 Uhr.
 
05.09.2010 - 12:45 Uhr
FV Bisingen II - SV Weilheim
Vor dem Punktspielstart am kommenden Wochenende will Coach Sven Diebold seinen Kader versammeln, um Spielpraxis zu sammeln. Nach vier Jahren Pause sind von der Mannschaft sicher noch keine Wunderdinge zu erwarten, doch das Pokalspiel vergangene Woche gegen Hechingen hat gezeigt, dass mit einer konzentrierten Leistung und dem nötigen Einsatz auch zum jetzigen Zeitpunkt bereits Einiges möglich ist. Wer neugierig ist und sich einen Eindruck vom Leistungsvermögen der Zweiten verschaffen will: Los geht’s um 12.45 Uhr.
 
31.08.2010 - 19:00 Uhr
FC Pfeffingen II - FV Bisingen II abg.
Das Spiel fällt aus!
 
26.08.2010 - 20:15 Uhr
FV Bisingen - SV Gruol 4:1
Was für ein fulminanter Saisonauftakt! Wer hätte gedacht, das wir den Topfavoriten der Lige dermaßen souverän im Griff haben würden?
Von Beginn an zeigte unsere Mannschaft, wer Herr im Haus ist. Mit aggressivem Pressing und schnörkellosem Spiel setzte man den Gegner unter Druck und erzwang gleich einige Torgelegenheiten. Bereits nach 8 Minuten hieß es dann 1:0, als Youngster Luca Del Greco eine herrliche Kombination über Peter Birkle und Salvatore Prestifilppo im Stile eines abgezockten Goalgetters abschloss.Kurz darauf hatte Matthias Weiß nach einem schönen Konter die Chance zum 2:0, doch konnte Gruols landesligaerfahrener Torwart parieren. Besser machte es in der 16. Minute erneut Luca Del Greco, als er Armin Heckhoffs Hereingabe zum 2:0 verwandelte. Erneut Heckhoff war es, der danach für Weiß auflegte, doch dieser rutschte um Zentimeter am Leder vorbei. Im Gegenzug hatte auch Gruol seine erste Gelegenheit, einen Konter schloss Knipp mit einem Schuss von der Strafraumgrenze knapp über das Bisinger Gehäuse ab. Acht minuten vor der Pause dann der Schock: Aus völlig heiterem Himmel bekam Pfister den Ball und schob zm Anschlusstreffer uins leere Tor. Doch anders als noch in der letzten Saison warf uns das Gegentor nicht aus der, vielmehr legten wir noch vor der Pause nach: Matze Weiß erlief einen Traumpass von Coach Lori Del Greco, warete geduldig und schob den Ball am Keeper vorbei ins Tor. Nach der Pause sahen die Fans dann ein eher verteiltes Spiel, in dem sich Gruol etwas befreien konnte, ohne jedoch wirklich große Gefahr für das Bisinger Tor ausstrahlen zu können. Ein-, zweimal setzte sich noch Marius Pfister in Szene, konnte aber jeweils von der FVB-Abwehr um Joachim Fecker neutralisiert werden. Auf der anderen Seite brannte es lichterloh, als Prestifilippo Julian Heil mit einem tödlichen Pass in den Sechzehner schickte, doch der zögerte zhu lange und vergab die Chance. Nach einer guten Stunde war Birkle rechts auf und davon, passte nach innen zu Weiß, doch der rutschte kanpp am Ball vorbei. Eine Viertelkstunde vor Schluss vereitelte dann Bisngens Schlussmann Schraitle mit einem Reflex ein Gegentor, um danach mit einem langen Abschlag erneut Weiß auf die Reise zu schicken, doch der konnte von der Abwehr der Gäste gerade noch am Torschuss gehindert werden. Besser machte es dann der eingewechselte A-Jugendliche Jonas Mäurle: Nach schöner Vorarbeit von Prestifilippo stand er allein vor dem fast leeren Tor und erhöhte auf 4:1, obwohl der Torwart den schlampig geschobenen Ball fast noch hätte vor der Linie erreichen können. Doch auch das war noch nicht alles, denn Prestifilppo schoss noch nach einer nach einer schönen Ballstafette aus aussichtsreicher Postion knapp vorbei, und der ebenfalls eingewechselte Julian Bagaric traf in der Schlussminute den Pfosten.
Insgesamt ein gelungene Generalprobe für die am Sonntag beginnende Saison. Das Ergebnis und die gezeigte Leistung gaben Anlass zur Hoffnung, jetzt gilt es, in Burladingen dort weiterzumachen und für einen ebenso gelungenen Ligastart zu sorgen.
 
10.08.2010 - 00:00 Uhr
Bisingen sucht den Supertipper
Hallo Sportsfreunde,
Auch in der kommdenden Saison wollen wir wieder unser Tippspiel starten. Einfach auf den Link in der linken Navigationsleiste klicken, und schon könnt Ihr Euch anmelden.
Am Saisonende wissen wir dann hoffentlich, wer sich in der Liga am besten auskennt...

Kicktipp FVB

Die technischen Bremsen sind gelöst, jetzt kann richtig getippt werden!
 
07.08.2010 - 19:00 Uhr
Bisingen gewinnt Biltzturnier
Durch ein 3:2 im Elfmeterschießen gegen den TSV Boll holt sich der FV Bisingen den Sieg beim eigenen Turnier im Kuhloch. Zum Helden wurde dabei Torwart Matthias Schraitle, der 2 Strafstöße abwehren konnte. Platz 3 ging an den FC Grosselfingenn der das Spiel um Platz 3 mit 3:0 gegen Onstemettingen für sich entschied.
Zuvor hatte Bisingen das Auftaktspiel mit 4:1 gegen Onstmettingen gewonnen, Boll kam durch ein 6:4 nach Elfmeterschießen gegen Grosselfingen ins Finale.
 
07.08.2010 - 13:30 Uhr
Blitzturnier im Kuhloch
Am Samstag ist es soweit: Im Kuhloch treffen sich die Mannschaften aus Boll, Grosselfingen, Onstmettingen und Bisingen, um gemeinsam die Form zu überprüfen. Der Modus ist einfach: in 2 Halbfinals werden die Endspielteilnehmer ermittelt, die Verlierer spielen um Platz 3.
Im ersten Spiel stehen sich ab 13.30 Uhr der FV Bisingen und FC Onstmettingen gegen über, die zweite Partie bestreiten Grosselfingen und Boll. Im Einlagespiel gegen 16 Uhr treffen die E-Jugenden aus Grosselfingen und Bisingen aufeinander, das Endspiel wird gegen 18 Uhr angepfiffen.

Spielplan

Freuen wir uns auf schöne und spannende Spiele, für Speis und Trank ist gesorgt!
 
28.07.2010 - 20:45 Uhr
FV Rot-Weiß Ebingen - FV Bisingen 3:6
Am Mittwochabend blieben wir dann bei RW Ebingen mit 6:3 siegreich. Bereits zur Halbzeit stand es 5:1 für Bisingen, nachdem dem Ausfteiger in die Kreisliga A deutlich die Grenzen aufgezeigt worden waren. Nach dem Wechsel bauten wir dann deutlich ab, nicht nur die vielen Spielerwechsel stoppten den Spielfluss, im Gefühl der beruhigenden Führung ließen Konzentration und Zielstrebigkeit erheblich nach. So kam der gegner in den Schlussminuten noch zu zwei völlig unnötigen Toren, die den Gesamteindruck doch nachhaltig stören. Die Tore für Bisingen schossen Julian Heil (3), Giuseppe Fiorenza (2), Massimo Cucca (per Kopf!) und Simon Holloch.
 
25.07.2010 - 12:45 Uhr
FC Wessingen - FV Bisingen 3:10
Es war ein rundum gelungerner Sonntagmorgen: Schönes Wetter, nicht zu warm; dazu ein munteres Spielchen mit vielen Toren. Am Ende siegten unsere Jungs mit 10:3, wobei das Ergebnis eher zweitrangig war. Im Vordergrund stand die Intergration der Neuen sowie für die "alten" Kuhlochkicker, nach der verkorksten Vorsaison neues Selbstvertrauen zu tanken. Dies gelang insbesondere Julian Heil, der sowohl als Torschütze wire auch als Vorbereiter deutlich aufsteigende Form zeigte. Bleibt zu hoffen, dass der Trainingsweltmeister auch in der Runde auftrumpfen kann.Aus der Abteilung Attacke bewiesen Giuse Fiorenza und Youngster Luca Del Greco, dass durchaus Anlass zur Hoffnung besteht, die Sturmflaute könne der Vergangenheit angehören. Allerdings waren auch die Defizite im Defensivverhalten nicht zu übersehen, wenn wieder alle Mann an Bord sind, sollte hier Besserung möglich sein.
 
19.07.2010 - 20:30 Uhr
Bezirkspokal 2010-2011
Die Auslosung für den Bezirkspokal ist erfolgt. Gestern Abend in Straßberg bescherte die Glücksfee dem FV Bisingen in der 1. Runde gleich 2 Heimspiele: Die 1. Mannschaft empfängt am 27. August den SV Gruol, Gegner der 2. Mannschaft am Tag davor wird der FC Hechingen sein.

Pokalauslosung
 
16.07.2010 - 21:00 Uhr
Außerordentliche Generalversammlung
Bei der außerordentlichen Generalversammlung wurde ein neuer Kassierer gewählt. Der Kandidat der Vorstandschaft Dietmar Heinz erhielt das Vertrauen der anwesenden Mitglieder: Ohne Enthaltungen wurde er einstimmig in sein Amt gewählt. Herzlichen Glückwunsch!!!
In seiner Antrittsrede hob Heinz hervor, dass es ihm ein großes Anliegen sei, den Verein zukünftig in ein sicheres finanzielles Fahrwasser zu begleiten, dabei komme es insbesondere auf eine nachhaltige Finanzpolitik an. Die Zahlen des vergangenen Quartals, in dem er bereits kommissarisch gemeinsam mit Frank Binder die Geschäfte übernommen hatte, belegten, dass der Verein auf einem guten Wege sei. Dennoch bleibe die Kassenlage angespannt, und jedes Projekt oder Vorhaben müsse auf den Prüfstand. Doch, so appellierte er an die Mitglieder, wenn man zusammen anpacke, sei es zu schaffen.
 
12.07.2010 - 00:00 Uhr
Saisonvorbereitung
Die Sommerpause geht zu Ende. Nach der WM ist vor der Saison, am kommenden Dienstag beginnt für die Kuhlochkicker die Vorbereitung auf die neue Runde. Um 19 Uhr bittet Trainer Loriano Del Greco seinen Kader von 1. und 2. Mannschaft zum Trainingsauftakt.

Trainingsplan

Neben den notwendigen Einheiten stehen auch zahlreiche Testspiele auf dem Programm, um die Mannschaft für das Projekt „Wiederaufstieg“ fit zu machen. Das erste Spiel findet bereits am kommenden Samstag, 17. Juli um 16 Uhr Pfeffingen statt. Dort bietet sich dann auch die Gelegenheit, sich von der Form der Neuzugänge ein erstes Bild zu machen. Neben dem Trainer sind neu: Giuseppe Fiorenza, Luca Del Greco (beide FC 07 Albstadt), Joachim Fecker (SV Rangendingen, obwohl bereits zur Winterpause gekommen, ist er doch erst jetzt spielberechtigt), Mario Pfeffer (FC Thanheim), Florian Beiter (FC Grosselfingen). Dazu rücken die bisherigen A-Jugendlichen Matthias Schraitle, Dominik Gulde und André Catania endgültig zu den Aktiven auf. Nicht mehr dabei ist unser Kapitän Christoph Bogenschütz, der künftig für die Sportfreunde Isingen in der Landesliga spielen wird.
Über die weiteren Testspiele informieren wir demnächst hier an dieser Stelle. Besonders möchten wir aber auf unser Blitzturnier hinweisen. Am Samstag, 7. August wird ab 13.30 Uhr im Kuhloch gespielt. Dann streiten die Mannschaften von FC Onstmettingen, TSV Boll, FC Grosselfingen und FV Bisingen um den Sieg.
 
19.06.2010 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - FV Rot-Weiß Ebingen 6:0
Mit einem hochverdienten und absolut überzeugenden Kantersieg konnte der Tabellenzweite in die Schranken gewiesen werden.

Damit ist die SGM Bisingen/Grosselfingen/Wessingen Meister der Leistungssatffel und steigt in die Bezirksstaffel auf.

Herzlichen Glückwunsch an die Jungs und ihre Trainer Harald Ebel und Holger Schott!!!
 
19.06.2010 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - FV Rot-Weiß Ebingen 6:0
Mit einem hochverdienten und absolut überzeugenden Kantersieg konnte der Tabellenzweite in die Schranken gewiesen werden.

Damit ist die SGM Bisingen/Grosselfingen/Wessingen Meister der Leistungssatffel und steigt in die Bezirksstaffel auf.

Herzlichen Glückwunsch an die Jungs und ihre Trainer Harald Ebel und Holger Schott!!!
 
06.06.2010 - 15:00 Uhr
FC Winterlingen - FV Bisingen
Am vergangenen Wochenende waren wir spielfrei und mussten zuschauen, wie der Konkurrent aus Heinstetten mit dem überraschenden Unentschieden in Balingen wieder an uns vorbeigezogen ist. Damit ist die Marschroute klar: Wir müssen in Winterlingen punkten und auf einen Ausrutscher von Heinstetten gegen Bitz hoffen. Dabei hoffen wir natürlich auf die lautstarke Unterstützung unserer treuen Fans, die nach wie vor auf jeden Sportplatz im Zollernalbkreis pilgern und jedes Spiel zum Heimspiel machen. Dafür gebührt Euch ein riesiges Dankschön, verbunden mit der Hoffnung, dass es am Sonntag so doch noch zum Erreichen des Relegationsplatzes reicht.
 
24.05.2010 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - SV Dotternhausen 2:2
Beim 2:2 gegen Dotternhausen konnten wir uns zwar einen verdienten Punkt erkämpfen, doch wäre ein Dreier ebenso möglich wie verdient gewesen. Dennoch konnten wir in der Tabelle an Heinstetten vorbeizie-hen und uns auf den Relegationsplatz verbessern. Dabei gelang uns ein Auftakt nach Maß: Bereits in der 5. Minute konnte Simon Holloch einen Foulelfmeter zum 1:0 verwandeln, nachdem zuvor Matthias Weiß an der Strafraumgrenze gefoult worden war. In der Folge hatte der Gast zwar die größeren Spielteile, doch die ge-fährlichen Aktionen hatten wir. Zuerst zielte Christoph Bogenschütz aus 20 Metern knapp drüber, danach landete eine verunglückte Birkle-Flanke auf der Latte und kurz darauf traf Matthias Weiß aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Derselbe lief nach herrlichem Steilpass auf Keeper Weckenmann zu, der jedoch souverän parierte. Und so kam es, wie es kommen musste: Einmal passten wir nicht auf, und eine schnelle Kombina-tion über links führte zum überraschenden Ausgleich. Diesmal ließen wir uns jedoch davon nicht schocken, sondern gaben weiter Gas, aber auch beste Gelegenheiten von Holloch und Birkle hatten keinen zählbaren Erfolg. Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: Der FVB im Vorwärtsgang erspielte und vergab zunächst einige Chancen, bevor Dotternhausen eiskalt zuschlug: Cyris zirkelte einen Freistoß in den Winkel. Nahezu im Gegenzug fast der postwendende Ausgleich. als erst Weiß und dann Schieber am SVD-Schlusssmann scheiterten. Das hätte das 2:2 sein müssen! Das berühmte Quäntchen Glück fehlte abermals bei einer Flan-ke von Bogenschütz, die sich auf die Latte senkte, der Nachschuss von Weiß erneut sichere Beute von We-ckenmann. Nach 78. Minuten war es dann eigentlich soweit: Nach Foul an Youngster Jonas Mäurle gab es erneut Strafstoß für Bisingen, und wieder schritt Simon Holloch zur Ausführung. Doch diesmal scheiterte er am glänzend reagierenden Keeper – es blieb beim Rückstand. An diesem tage war aber die Moral intakt, und unsere Mannschaft machte weiter Druck und wurde schon 3 Minuten später belohnt, als Chris Schieber im Strafraum quer legte und Kapitän Christoph Bogenschütz das Spielgerät mit Urgewalt in die Maschen häm-merte. Jetzt folgte die Schlussoffensive, die trotz weiterer Torchancen nicht vom Erfolg gekrönt wurde. So blieb es beim Unentschieden, mit dem wir einen kleinen Schritt nach vorn machen konnten. dennoch bleibt die Lage prekär, denn wir sind jetzt spielfrei und haben es nicht mehr selbst in der Hand, sondern müssen darauf hoffen, dass Heinstetten weiter punktlos bleibt.
 
22.05.2010 - 00:00 Uhr
Schwarzwälder Bote Mini-WM
Unsere E-Jugend hat sich beim Qualifikationsturnier am Samstag im Kuhloch für die Mini-WM qualifiziert. Bei der gestrigen Auslosung durch Ex-Nationalspieler Thomas Helmer zog unsere Mannschaft die Elfenbeinküste.
damit spileen unsere Jungs und Mädchen am 22. Mai in Gruppe G auf dem Platz in Schömberg gegen Portugal = Melchingen, Brasilien = Stein und Nordkorea = Stetten-Salmendingen.
Wie bei der "richtigen" WM qualifizieren sich die beiden Gruppenersten für das Viertelfinale am 30. Mai im Abstadion in Ebingen. Dort wqird dann auch der "Mini-Weltmeister" ermittelt.
 
16.05.2010 - 15:00 Uhr
Spfr. Bitz - FV Bisingen
Nach der Niederlage gegen Balingen ist in der Tabelle alles beim Alten geblieben, und wir haben nach wie vor nur einen Punkt Rückstand auf Heinstetten und den Relegationsplatz. Doch so langsam gehen uns die Gegner aus, gegen die man realistischerweise punkten kann. Jetzt müssen wir die Punkte halt auswärts holen und am Sonntag in Bitz einen Dreier einfahren.
 
11.05.2010 - 19:00 Uhr
TSV Frommern - FV Bisingen
Im Pokalviertelfinale gastiern wir heute Abend beim aktuellen Tabellenführer der Bezirksliga. Nach Lage der Dinge wird dort für uns wenig zu holen sein, aber es ist eine gute Gelgenheit, unter Wettkampfbedingungen für den Ernstfall am Sonntag in Bitz zu testen. Andererseits hat der Pokal seine eigenen Gesetze, und auch für Frommern steht am Sonntag das "Endspiel" gegen Stetten/Hgl. an. Lassen wir uns also überraschen, hoffen wir auf ein schönes Spiel! Anstoß in Frommern ist um 19 Uhr.
 
25.04.2010 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - TSV Boll 0:3
So wird es ganz schwer mit dem Klassenerhalt: Im Derby gegen Boll haben wir uns willenlos ergeben und nicht den Hauch einer Chance gehabt. Die zahlreichen Fans trauten bei idealem Fußballwetter ihren Augen nicht: Von Beginn an war der TSV Boll die in allen Belangen überlegen Mannschaft und beherrschte Ball und Gegner. Bisingen hatte dem nicht einmal Kampf entgegen zu setzen, was angesichts der prekären Tabellensituation umso schwerer wiegt. Von absolutem Willen, Dagegenhalten oder Aufbäumen war nichts zu erkennen, und so brannte es in der Anfangsphase lichterloh im Strafraum der Gastgeber. Doch Keeper Schraitle, die Latte sowie manches Abwehrbein verhinderten den frühen Rückstand. Nach einer Viertelstunde half dann jedoch nichts mehr, als Ujupaj wunderbar frei gespielt wurde und keine Mühe mehr hatte, den Führungstreffer zu erzielen. Und es ging im Minutentakt weiter, Angriff auf Angriff rollte Richtung FVB-Tor. Im Anschluss an eine von unzähligen Ecken erzielte Gerlings per Kopf das 0:2. Danach sogar erste zaghafte Bisinger Versuche, die jedoch zu harmlos waren und weit am Tor vorbei gingen. Besser machte es erneut Boll, Uhl erhöhte 10 Minuten vor der Pause auf 0:3. Nach der Pause schaltete Boll dann ein paar Gänge zurück, blieb jedoch klar spielbestimmend. Auch weiterhin waren die zwingenderen Chancen vor dem Bisinger Tor zu verzeichnen, jedoch ließen die rotweißen Stürmer jetzt die nötige Präzision vermissen, so dass es nicht in ein Debakel ausartete. Bisingen prüfte in der 78. Minute erstmals den Torwart des TSV Boll. 3 Minuten vor Schluss klatschte das Leder noch ein Mal gegen den Pfosten des Bisinger Gehäuses. Insgesamt war es einfach zu wenig, wenn man in der Endphase der Meisterschaft um den Klassenerhalt spielt. Gepflegter Fußball war nicht zu erwarten, aber wenigstens Kampf bis zum Umfallen. Doch der unbefangene Beobachter kann sich nach wie vor des Eindrucks nicht erwehren, dass noch immer nicht alle den Ernst der Lage erkannt haben. Körpersprache und Auftreten lassen das Schlimmste befürchten: So reicht’s sicher nicht, denn die nächsten Gegner sind entweder kampf- oder spielstark – beides lässt bei uns ganz erheblich zu wünschen übrig.
 
22.04.2010 - 20:15 Uhr
FC 07 Albstadt II - FV Bisingen 0:5
Fast sensationell mutet das Ergebnis an, schreibt die Zeitung; doch wer dabei war, weiß, dass der Spielverlauf eine Menge alter Fußballweisheiten bestätigt, die üblicherweise 3 Euro fürs Phrasenschwein kosten. Denn die Gastgeber wurden für ihre Anfangsphase bestraft, in der sie klar mehr vom Spiel hatten als die Bisinger, die allerdings auch mit nur 4 Stammspielern in der Startformation antraten. Der A-Ligist war zu Beginn die überlegene Mannschaft, beherrschte das Spiel und hatte einige hochkarätige Gelegenheiten, die jedoch von Keeper Schraitle, der vielbeinigen Abwehr um Libero Knily oder dem Pfosten bereinigt wurden. Die neuformierte Defensive, in der Volker Heizmann und Frank Kern mit zunehmender Spielzeit immer sicherer standen, hatte Schwerstarbeit zu leisten. Wenn man ehrlich ist, muss man zugeben, dass in der Anfangsphase durchaus das eine oder andere Gegentor hätte fallen können. Immer wieder kam die Landesligareserve mit schnellen und technisch anspruchsvollen Ballstafetten gefährlich in Tornähe, der finale Abschluss blieb jedoch das Manko. Auf der Gegenseite konnte der FVB mit schnellen Kontern vereinzelte Nadelstiche setzen, war aber in der Anfangsphase noch zu harmlos. Und so fiel der Führungstreffer aus heiterem Himmel, als Joachim Fecker einen Freistoß von der Mittellinie hoch in den Strafraum schlug. Albstadts Torwart stand zu wie vor seinem Kasten, und der Ball schlug im langen Eck zur Bisinger Führung ein. Auch nach der Pause hatte Albstadt die erste Torchance: Im Bisinger 16er herrschte totales Chaos, Schraitle musste per Fußabwehr retten, bevor dann der Nachschuss ans Außennetz ging. Doch nun spielten unsere Jungs mutiger nach vorn, leisteten sich aber in der Defensive einige unerklärliche Aussetzer, die aber glücklicherweise wirkungslos verpufften. Nach einer Stunde konnte dann Peter Birkle eine schöne Vorarbeit von Kapitän Matze Weiß zum 0:2 nutzen. Doch bereits 5 Minuten später hatte der FC 07 die große Chance zum Anschluss, als ein Stürmer mutterseelenallein vor dem Tor stand, aber kläglich am Ball vorbei schlug. Das rächte sich kurz darauf: Der eingewechselte Thomas Gfrörer bediente mustergültig Joachim Fecker, der mit einer Körpertäuschung die gesamte Abwehr narrte und zum 0:3 einschob. Die Messe war gelesen, der Rest Schaulaufen. Albstadt dezimierte sich selbst mit 2 Roten und einer Gelbroten Karte, Torwart Schraitle verschoss jämmerlich einen Foulelfmeter. danach traf Albstadt noch einmal die Latte, bevor Julian Heil erneut nach Vorlage von Gfrörer auf 0:4 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte schließlich Simon Holloch mit einem nicht unhaltbaren Gewaltschuss aus 25 Metern.
 
18.04.2010 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - FC Stetten/ Salmendingen 5:3
Der FV Bisingen hat mit einem überzeugenden Heimsieg gegen Stetten-Salmendingen den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze geschafft. Beim 5:3 erlebten die Zuschauer jedoch wieder einmal die übliche Berg- und Talfahrt der Gefühle, so unstet wie die gesamte Saison gestaltete sich das Spiel.
Vom Anpfiff weg zeigten die Kuhlochkicker, dass sie den Sieg wollten, spielten mutig nach vorn und machten Druck. Und weil der Gegner sich gleichfalls nicht versteckte, entwickelte sich ein munteres Spiel mit hohem Unterhaltungswert. Bereits nach 8 Minuten gelang Kapitän Christoph Bogenschütz nach Holloch-Pass das 1:0, vielleicht war aber doch ein Gast zuletzt am Ball… Doch die Freude währte nicht lange, denn nach einer Viertelstunde kam Salmendingen besser ins Spiel und erarbeitete sich Chancen. Einmal musste Julian Heil in höchster Not auf der Linie retten. So gelang dann der Ausgleich, als 3 Bisinger Verteidiger Erol staunend beim Fallrückzieher zuschauten. Doch schon im Gegenzug die erneute Führung: Simon Holloch versenkte einen Freistoß aus 25 Metern direkt im Tor. das beflügelte die Heimmannschaft wieder, die nun wieder das Zepter übernahm. In der 36. Minute entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Bisingen, doch Torwart Stütz konnte parieren. Aber auch von diesem Missgeschick ließen sich die Bisinger, die ihren überragenden Spieler in Routinier Frank Schellinger hatten, nicht entmutigen, machten weiter Druck und hatten noch einige Chancen bis zur Pause. Auch nach dem Wechsel zunächst ein ähnliches Bild, doch wie in den letzten Spielen mussten wir den schnellen Gegentreffer einstecken: Fehlpass am gegnerischen Strafraum, Konter über 80 Meter – Tor! Nun wogte die Partie hin und her, beide Teams hatten gute Gelegenheiten, aber beide Keeper zeigten ihr Können. Nach einer knappen Stunde dann der wohl schönste Angriff des Spiels, als Julian Heil in den Strafraum dribbelte und mit einem perfekten Pass Chris Schieber bediente, der legt zurück auf Heil – 3:2. Von der Führung beflügelt legten die Hausherren nach; bei einem langen Ball auf Heil konnte der FCS-Torwart noch klären, 2 Minuten später war er dann erneut geschlagen: ein Hammer von Christoph Bogenschütz aus knapp 30 Metern schlug flach neben dem Pfosten ein. Schon 1 Minute später hatte dann der Gast die Chance zum erneuten Anschlusstreffer, doch konnte ein totales Chaos in FVB-Strafraum nicht genutzt werden. Dafür sorgte auf der anderen Seite Chris Schieber auf Pass von Holloch für das vorentscheidende 5.2. Den Gästen gebührt jedoch ein besonderes Lob, denn auch jetzt ließen sie sich nicht hängen, sondern drängten weiter auf eine Ergebnisverbesserung. da gleichzeitig die Bisinger Angst vor der eigenen Courage bekamen, wurde es noch einmal spannend, als Puccio noch das 5:3 gelang. Doch letztlich konnten Matthias Schraitle und seine Vorderleute den wichtigen Sieg festhalten, mit dem wir wieder im Geschäft sind. Jetzt müssen wir halt in den nächsten Spielen weitermachen und nachlegen.
 
15.04.2010 - 20:15 Uhr
TSV Strassberg - FV Bisingen 3:0
Und einmal mehr stehen wir nach dem Auswärtsspiel in Straßberg mit leeren Händen da. Und zum wiederholten Mal war mehr drin, aber im entscheidenden Moment fehlten Entschlossenheit und der unbedingte Wille zum Erfolg. Und Straßberg bestrafte die Fehler gnadenlos, kam zu einem verdienten, aber zu hoch ausgefallenen Sieg. In der ersten halben Stunde legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr und hatten einige gute Gelegenheiten, die jedoch allesamt vergeben wurden. Die harmloseste Situation führte dann zum 1:0: Ein Freistoß aus dem Mittelfeld segelte gefühlte 20 Sekunden in Richtung Strafraum, doch die Bisinger Hintermannschaft schaffte es nicht, den Ball zu erreichen, so dass Schuth keine Mühe hatte zu vollstrecken. Nach einer halben Stunde hatte dann Bogenschütz nach einer Ecke per Kopf eine Gelegenheit zum Ausgleich, verfehlte das Ziel jedoch. In Minute 38 Minute musste es dann eigentlich soweit sein, als Matthias Weiß mit dem Ball auf die Reise geschickt wurde und in den Strafraum eindrang. Mit seinem schwächeren linken Fuß scheiterte er jedoch beim ersten Versuch an Keeper Kleiner, und auch der Abpraller wurde von der Abwehr noch irgendwie vor der Torlinie gestoppt. So musste unser Torwart Matthias Schraitle kurz vor der Pause bei einem Konter mit einer klasse Parade seine Farben vor einem weiteren Gegentor bewahren. Nach dem Wechsel drängte dann plötzlich der FVB! Mit schnellen Spielzügen wurde das Mittelfeld überbrückt, doch am Sechzehner war leider zumeist Schluss: Entweder flogen Flankenbälle ins absolute Nichts oder ein Verzweiflungsschuss ging weit drüber. Nach 10 Minuten hatte wieder Kapitän Bogenschütz nach einem Eckball die Chance, doch sein Kopfball landete an der Latte. Auf der Gegenseite rettete Schraitle erneut zweimal bei Kopfbällen mit starken Reflexen. In der 71. Minuten dann tatsächlich fast der Ausgleich, als Simon Holloch einen Freistoß aus gut und gerne 25 Metern aufs Tor trat – den abgefälschten Ball kratzte Kleiner von der Linie. Andererseits luden wir den Gegner durch unkonzentrierte Abspiele in der Vorwärtsbewegung ein ums andere Mal zum Kontern ein, wodurch es dann im Strafraum lichterloh brannte. Nach 82 Minuten dann der Nackenschlag, Nach einer scharfen Ecke auf den kurzen Pfosten musste Strassbergs Bantle den Ball nur über den Scheitel ins lange Eck rutschen lassen. Zu allem Überfluss mussten wir in der Schlussminute auch noch das 3:0 hinnehmen.
 
11.04.2010 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - 1. FC Burladingen 1:0
Mit dem 1:0 gegen Burladingen ist uns ein ganz wichtiger Sieg im Abstiegskampf gelungen. Sicher war das Spiel nichts für Fußballfeinschmecker, aber angesichts der Tabellenkonstellation war das auch zu erwarten. In der 1. Hälfte lieferten sich beide Teams ein offenes Spiel, bei dem keiner klare Vorteile hatte. So gab es auf jeder Seite zu Beginn eine Großchance, die allerdings wirkungslos verpufften. Auf Bisinger Seite traf Matthias Weiß nur ans Lattenkreuz. In der Folge zeigte sich die Heimmannschaft auffallend umständlich und gehemmt, während die Gäste von der Alb kompromisslos und zielstrebig agierten, ohne ihrerseits große Offensivkraft auszustrahlen. Aus der Kabine kam Bisingen zu nächst mit mehr Elan und erzielte auch prompt die Führung: Der mitspielende Trainer Klaus Knily lupfte den Ball in den Strafraum, und nach mehreren erfolglosen versuchen nahm Peter Birkle Maß und zirkelte die Kugel mit links (!) überlegt am starken Gästekeeper vorbei. Doch kaum war der Jubel verflogen, zeigte sich das andere Gesicht unserer Mannschaft: Urplötzlich ging nichts mehr, so als lähmte die Angst vor dem Sieg jeden Schritt. Die Gäste übernahmen nun eindeutig die Initiative und drängten massiv auf den Ausgleich. Zu unserem Glück hatten jedoch die FCB-Stürmer ihr Visier schlecht eingestellt, denn sie vergaben freistehend auch klarste Torchancen. Bisingen verlegte sich aufs Kontern, doch auch hier waren mangelnde Zielstrebigkeit und fehlendes Selbstvertrauen zu erkennen, so dass es nur selten bis zum Torschuss reichte. In der Nachspielzeit war dann nur noch Zittern angesagt, doch am Ende war es vollbracht: Der ersehnte Heimsieg durfte gefeiert werden, und wir sind damit wieder bis auf einen Punkt an den Relegationsplatz herangerückt.
 
05.04.2010 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FC Onstmettingen
Am Ostermontag wartet nun schon das dritte Pflichtspiel inerhalb von 5 Tagen auf uns. Bleibt zu hoffen, dass der Substanzverlust nicht zu groß ist. Nach dem ärgerlichen 3:3 in heinstetten bleibt auch abzuwarten, wie sich das auf die Moral ausgewirkt hat. Letztlich bleibt nur eine "Jetzt erst Recht"-Mentalität, denn es geht nun wirklich um alles! Ab jetzt folgen nur noch Endspiele, um im Kampf um den Klassenerhalt weiter mitreden zu können. Das Tragische an der geschichte ist eben, dass die Mannschaft ja gar nicht so schlecht spielt, sich aber regelmäßig selbst um die Früchte ihrer Arbeit bringt. Drum gilt es jetzt: Macht vorne weiter so - und passt hinten besser auf.
Dann holen wir gegen Onstmettingen den ersten von hoffentlich noch vielen weiteren Siegen im Endspurt.
Dann glauben auch die Fans an Euch und unterstützen Euch lautstark und vorbehaltlos.
Dann schaffen wir den Klassenerhalt.
 
03.04.2010 - 16:45 Uhr
SV Heinstetten - FV Bisingen 3:2
Eine ganz bittere Niederlage kassierten wir beim 2:3 in Heinstetten. Dabei waren wir über die gesamte Spielzeit eigentlich die bessere Mannschaft, aber drei clevere Aktionen im 2. Durchgang bescherten den effektiveren Gastgebern den Dreier - und bestraften Bisinger Sorglosigkeit und Naivität. Zu Beginn überraschte Bisingen mit offensivem Spiel und einigen guten Gelegenheiten, doch Heinstettens Torwarts hatte einen hervorragenden Tag erwischt und erwies sich schon früh als Turm in der Schlacht. So hatten zweimal Schieber, Michailidis und heil in der ersten halben Stunde gute Einschussmöglichkeiten, fanden jedoch im Keeper ihren Meister. Auf der Gegenseite deckten die Gastgeber ein ums andere Mal die Schwächen unserer Hintermannschaft auf, vergaben jedoch allesamt. Nach einer guten halben Stunde traf zudem Rigoni den Pfosten, und nach einer weiteren vergeben Chance durch Holloch, war es dann kurz vor der Pause Peter Birkle, der eine wunderschöne Hereingabe von Simon Holloch zum verdienten 0:1 verwandelte. Nach dem Wechsel waren wir offenbar mit den Gedanken noch beim Pausentee, anders ist der kollektive Aussetzer der kompletten Defensive nicht zu erklären, der dem Gegner in der 47. Minute den Ausgleich ermöglichte. Doch der FVB setzte seinen Weg nach vorne fort und erspielte sich Chance um Chance. och vorerst sollte nicht Zählbares dabei herauskommen, waren die doch oft zu überhastet und ungenau. Nach 67 Minuten traf dann Simon Holloch im Nachschuss zum umjubelten 2:1, nachdem zuvor mehrere Versuche in der vielbeinigen Abwehr hängen geblieben waren. Doch wieder blieb den Fans der Jubel im Halse stecken, denn schon im Gegenzug mussten wir den erneuten Ausgleich hinnehmen, als vom Anpfiff weg nur Heinstetter auf dem Feld zu sein schienen, die ohne Gegenwehr keinerlei Mühe hatten einzunetzen. Aber auch diesen Schock verdaute die Knily-Truppe rasch und drängte auf die erneute Führung. Birkle verfehlte das Tor knapp, und Kapitän Christoph Bogenschütz traf mit einem Freistoß aus 30 Metern den Pfosten. In der 86. Minute schien es dann soweit zu sein: Simon Holloch nahm bei einem Freistoß vom Strafraumeck Maß und versenkte die Kugel im Winkel - der Jubel kannte keine Grenzen. Doch während die Bisinger noch ihren Emotionen freien Lauf ließen, mussten wir erkennen, dass der Schiedsrichter dem Treffer die Anerkennung versagt hatte und das Spiel vielmehr weiter lief. Heinstetten fuhr einen Konter - und die halbe Bisinger Mannschaft war draußen beim Feiern! Doch reichte es für Heinstetten nur zu einem Eckball. In der nun folgenden Spielunterbrechnung reklamierte Bisingen stürmisch beim Schiedsrichter, der auch den gegnerischen Torwart befragte - mit dem zu erwartenden negativen Erfolg: es blieb beim 2:2 und ging weiter mit Eckball. Dieser segelte zu allem Überfluss direkt ins Tor zum letztendlich entscheidenden 3:2 für die Gastgeber. Denn obwohl die Kuhlochkicker auch in der Nachspielzeit noch 2 Hundertprozentige hatten, fiel der verdiente Ausgleich nicht mehr, und wir stehen mit leeren Händen da. So bleibt uns lediglich die Hoffnung, dass das gezeigte Engagement und die insgesamt gute Leistung schon am Ostermontag gegen Onstmettingen belohnt und von Erfolg gekrönt werden.
 
01.04.2010 - 19:45 Uhr
SV Ringingen - FV Bisingen 3:8
Endlich ein Erfolgserlebnis! Auch wenn es "nur" im Pokal und "nur" gegen einen Kreisliga B-Ligisten war - das sollte uns neuen Mut geben, zumal der Gegner Ringingen viel besser war, als es das nackte Ergebnis am Ende ausdrückt. Zu Beginn war es ein ausgeglichenes Spiel mit gleich verteilten Feldanteilen, die Gastgeber hatten sogar anfangs die größeren Gelegenheiten. Und wer weiß, was passiert wäre, hätten wir einen frühen Rückstand hinnehmen müssen? Doch mit einem Doppelschlag durch Simon Holloch und Massimo Cucca gelang nach einer Viertelstunde eine 2 Tore-Führung, die Ringingen jedoch ebenso schnell ausgleichen konnte. Doch postwendend brachte Simon Holloch die Bisinger Farben wieder in Führung, Peter Kozik stellte noch vor der Pause den alten Abstand wieder her. Nach dem Wechsel spielte dann nur noch Bisingen, die Gastgeber steckten zusehends auf und mussten sich am Ende deutlich geschlagen geben. Peter Birkle, zur Pause eingewechselt, gelangen im 2. Durchgang 3 Tore, und der A-Jugendliche Jonas Mäurle erzielte per Elfmeter sein 1. Tor bei den Aktiven.
Das sollte doch Mut und Zuversicht für die anstehenden Aufgaben im Abstiegskampf geben!
 
28.03.2010 - 16:45 Uhr
SV Grün-Weiss Stetten - FV Bisingen 2:0
Beim Tabellenzweiten kassierten wir mit 0:2 eine absolut verdiente Niederlage. Dabei war in der ersten halben Stunde die Leistung der Bisinger Mannschaft durchaus in Ordnung; zwar hatte der Gastgeber erwartungsgemäß mehr vom Spiel, doch konnte man bei gelegentlichen Kontern für Entlastung und bisweilen sogar Gefahr vor dem Stettener Tor sorgen. Hinten hielt Schraitle-Ersatz Lin-David Lohmüller seine Vorderleute mit hervorragenden Paraden im Spiel. Doch dann das 1:0: Nach einem Ballverlust im Mittelfeld zog Stettens Tobias Seibold los, drei Bisinger versäumten das nötige Tackling, und ein herrlicher Schlenzer aus 25 Metern fand seinen Weg in den Winkel. Und jetzt war nahezu alles vorbei, zu tief saß anscheinend der Schock. Zwar konnten wir uns in die Pause retten, doch nach Wiederanpfiff spielte endgültig nur noch eine Mannschaft. Bei einem wegen Abseits nicht anerkannten Tor hatten wir noch Glück, nach einer knappen Stunde hieß es dann jedoch 2:0. Der Rest ist schnell erzählt, in der weiter sehr einseitigen Angelegenheit konnten wir mit viel Einsatz und einem gut aufgelegten Torhüter weitere Gegentreffer verhindern, mehr war jedoch nicht drin.
Die Spitzenmannschaften haben wir jetzt hinter uns, ab sofort müssen wir punkten - und das beginnt am Samstag beim Nachholspiel in Heinstetten!
 
21.03.2010 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - TSV Frommern 1:4
Eine bittere Niederlage kassierte unsere Mannschaft beim 1:4 gegen den Tabellenführer aus Frommern. Anders als es das nackte Ergebnis ausdrückt, war in dem Spiel deutlich mehr drin für die Bisinger. Zwar zeigte sich Frommern über die gesamten 90 Minuten als die Mannschaft mit dem gepflegteren Spiel und der überlegen Spielanlage, doch gegen die unbändig kämpfenden Gastgeber tat sich der Favorit über weite Strecken äußerst schwer. In der Anfangsphase machten die Gäste mächtig Druck und kamen durch Gallinaro, Mayer und Tzeichoun zu einigen guten Gelegenheiten, die jedoch allesamt vergeben wurden. Nach 20 Minuten konnten wir uns befreien und mit schnellen Kontern für Entlastung und Gefahr sorgen. In der 35. Minute konnte dann Chris Schieber nach Holloch-Ecke per Kopf die umjubelte Führung erzielen. Bis zur Pause hatten wir die Sache einigermaßen im Griff, ehe in der letzten Minute Maj in den Sechzehner eindringen konnte, den Querpass brauchte Tzeichoun nur noch über die Linie zu drücken.
Nach dem Wechsel, Gästetrainer Gallinaro hatte zuvor das altehrwürdige Kabinenmobiliar schwer ächzen lassen, legte Frommern erneut los wie die Feuerwehr und hatte durch Mayer gleich eine gute Gelegenheit. Doch dann befreiten sich die Knily-Truppe zusehends und hatte ihrerseits gute Chancen. Holloch traf per Freistoß die Latte, und nach einer knappen Stunde muss Schieber eigentlich das 2:1 machen, scheitert aber am glänzend reagierenden Torwart. Das sollte sich rächen: 72. Minute, ein Abpraller landet vor den Füßen von Tzeichoun, der staubt ab – 1:2. 74. Minute, erneut Tzeichoun aus der Drehung zum 1:3, das Spiel war entschieden. Da fiel dann auch das 1:4 in der Schlussminute durch Maj nicht mehr ins Gewicht.
So standen wir am Ende mit leeren Händen da, obwohl durchaus ein Punkt möglich gewesen wäre. Aber auf die kämpferische Leistung und die Moral, die die Mannschaft gezeigt hat, können wir aufbauen. Aber diesen Aufwand werden wir in jedem Spiel betreiben müssen, um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln zu können.
 
14.03.2010 - 15:00 Uhr
TSV Straßberg - FV Bisingen abgesagt
Das Spiel in Straßberg fällt wie die übrigen Begenungen der Bezirksliga dem Wintereinbruch zum Opfer und wurde abgesagt.
Neuer Termin: Donnerstag, 15. April, um 18.30 Uhr.
 
14.03.2010 - 00:00 Uhr
Generalversammlung
Am Freitag, 26. März findet im Sportheim Kuhloch die diesjährige Generalversammlung statt. Beginn ist um 20 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen u.a. die Wahlen des 1. Vorsitzenden sowie des Kassierers. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen und aufgerufen, zahlreich - und pünktlich(!) - zu erscheinen.
 
06.03.2010 - 16:00 Uhr
Zur Zukunft des Vereins
Der Fußballverein Bisingen muss und will für die Zukunft gerüstet sein; das heißt auch, mit alten und neuen engagierten Helfern das Vereinsleben zu gestalten und neu zu beleben.
Zu diesem Zweck treffen sich alle Mitglieder und Freunde, die sich aktiv in den Verein und seine Aktivitäten einbringen möchten oder auch ganz einfach nur neue Ideen haben, am Samstag, 6. März, um 16 Uhr im Sportheim. Wir wollen dann ein zwangloses Brainstorming auch im Hinblick auf die anstehende Generalversammlung versuchen. Vielleicht möchte ja auch jemand eine neue Abteilung gründen...
Jeder ist willkommen - und es braucht auch niemand zu befürchten, vom Fleck weg zu irgendwelchen Diensten verdonnert zu werden. Und durstig wird auch niemand wieder heimgehen müssen...
 
27.02.2010 - 15:00 Uhr
SV Ringingen - FV Bisingen abg.
Spiel fällt aus wegen Unbespielbarkeit des Platzes.

Neuer Termin: Donnertsag, 1. April, 18.30 Uhr.
 
17.02.2010 - 19:00 Uhr
TSV Talheim - FV Bisingen
Und auch auch heute fällt das Spiel aus!!!!

Stattdessen Training im Kuhloch; Laufschuhe nicht vergessen...
 
15.02.2010 - 20:00 Uhr
Blau-Weiß-Ball 2010
Akrobatik und Show, Sketche und Witze, viel Musik und Tanz sorgten beim traditionellen Blauß-Weiß-Ball der Bisinger Hexen für Furore. Das 55. Jubiläum ist gelungen. Die Gäste waren begeistert.
Es war der 55. Blau-Weiß-Ball der Bisinger Hexen. In der vollbesetzten Hohenzollernhalle präsentierte die Zunft ein gut zweieinhalbstündiges Programm. Zur Einstimmung forderte die "Fun Tastic Band" mit Sängerin Manuela zum Schunkeln auf.
Die Furchterregende Hexentanzgruppe sorgte für einen fulminanten Auftakt. Durch das Programm führte Harald Holloch, unterstützt von Oberhex Christoph Mayer. Immer wieder ließen sie den Schlachtruf erschallen: "d Hex ischt hoorig ond batsch nass".
Einen flotten Kindertanz mit viel Rhythmik und Schwung zur Popmusik lieferte der Hexensamen, acht charmante junge Mädchen und Max Holocher. Die beiden "Hausfrauen" Sabine Büschgen und Karin Nimz provozierten den "Tupperware-Berater" Hansi Nimz und warfen ihn schließlich aus dem Haus, so konnten sie in aller Ruhe die Schüsseln unter sich aufteilen.
Die beiden Routiniers Harald Holloch und Christoph Mayer machten sich an ein Tabuthema und mit ihrem Gesangsvortrag so ihre Gedanken zur Enthaarung des Mannes.
Als Prinzessin Annika die 1. von der Burg Rohr betrat Annika Nimz die Bühne, schließlich wollte sie einmal als Einzelfigur "d Stroß na jucka". Doch der Ärger mit Prinz Adrian (Krainz) holte sie wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
Die Fußballer der 1. Mannschaft hatten sich eigens von den Nichthuldigern Lederhosen ausgeliehen, um einen bayerischen Tanz hinzulegen.
Moderiert von Hansi Nimz mischten auch die Hexen mit bei "Deutschland sucht den Superstar". Die etwas lädierte Girl Group "Sexy Steffis" trug ihren Teil zur Stimmung bei.
Als "geplagter Ehemann" überlegte sich Stimmungskanone Harald Holloch in der Bütt, wie er dann am besten aus dem Leben scheiden solle.
Eine eigene Hexen-Feuerwehr besitzt auch die schwarz-rote Bisinger Zunft. Dies bewiesen bei ihrem Auftritt Daniela Weißhaar, Karsten Pflumm und Dominik Gulde. Erst als Kommandant Topse (Tobias Pflumm) Alarm in der Brauerei meldete, wurde das gemütliche Kartenspiel am Biertisch beendet.
Entführt in das Land des Lächelns wurde das Publikum durch die beeindruckende Tanzgruppe der Bisinger Hexenmitglieder. Die Schwierigkeiten beim Ausfüllen eine Steuererklärung nahm Christoph Mayer auf die Schippe. Kerstin und Markus Gulde hingegen brachten eine witzige Einlage unter dem Motto "Bauer sucht Frau".
Dass sie nicht nur "Skifahrn" können, bewies anschließend die große Showtanzgruppe
Die "Fun Tastic Band" und auch die Bisinger Daagdieab Lompa sorgten noch bis zur späten Stunde für beste Unterhaltung. (jw)
 
11.02.2010 - 19:00 Uhr
TSV Talheim - FV Bisingen
Das Spiel fällt aus!
 
27.01.2010 - 19:00 Uhr
VfB Bodelshausen - FV Bisingen abg.
Das Spiel in Bodelshausen fällt aus! Der Kunstrasen ist unbespielbar.
 
26.01.2010 - 19:00 Uhr
Traningsauftakt 1. Mannschaft
Am Dienstag 26. Januar beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde.
Trainingsbeginn ist um 19 Uhr im Kuhloch. Bitte bringt sowohl Kick- als auch Laufschuhe mit.

Trainingsplan

Euer Coach Klaus
 
13.01.2010 - 22:30 Uhr
Hallenturnier in Empfingen
Beim Turnier in der Empfinger Täleseehalle kam bereits in der Vorrunde das Aus.
Nach dem Auftaktsieg gegen den SV Sveti Sava Reutlingen hatten wir unser Pulver schon verschossen, es folgten 3 Niederlagen gegen SV Gruol, SG Empfingen und SF Aach. Somit sind wir als Gruppenvierter ausgeschieden.
Schon am Freitag haben wir die gelegenheit, es in Albstadt besser zu machen.
 
06.01.2010 - 00:00 Uhr
Rückkehrer, die Zweite
Aus Steinhofen kommt Peter Kozik zurück zu uns. Auch ihm ein herzliches Willkommen im Kuhloch!
 
04.01.2010 - 00:00 Uhr
Verstärkung in der Winterpause
Zur Rückrunde wird Daniele Rigoni vom SV Haigerloch zurück ins Kuhloch wechseln. Wir freuen uns darauf, Daniele zum Trainingsauftakt begrüßen zu können.
 
19.12.2009 - 14:00 Uhr
Pokalspiel fällt aus!
Das Spiel am Samstag, 19. Dezember in Ringingen fällt aus wegen Winter! Neuer Termin ist der 27. Februar 2007. Doch wer Ringingen kennt, wird nicht wirklich daran glauben...

Wir sehen uns also am Samstag um 19 Uhr im beheizten Sportheim Kuhloch zur Weihnachtsfeier.
 
16.12.2009 - 20:15 Uhr
Hallentraining
Auch in diesem Jahr werden wir im Winter wieder Hallenturniere spielen, und zwar in Empfingen und Albstadt. Deshalb wollen wir uns entsprechend auf den Budenzauber vorbereiten.

Am MIttwoch ist um 20.15 Uhr Hallentraining in der Kirchspielsporthalle.
 
13.12.2009 - 14:30 Uhr
SV Heinstetten - FV Bisingen


Das Spiel fällt aus!!!


 
06.12.2009 - 16:15 Uhr
FV Bisingen - TSV Geislingen 3:0
Endlich! Der erste Heimsieg der Kuhlochkicker in dieser Saison konnte am Sonntagnachmittag perfekt gemacht werden. Am Schluss hieß es 3:0 für den FVB gegen den TSV Geislingen. Von Anfang an machten die Hausherren Druck und zeigten den Gästen, dass die 3 Punkte an diesem Tag nur ganz schwer aus dem Kuhloch zu holen sein würden. Leider konnten die zahlreichen gute Möglichkeiten nicht verwertet werden, so dass die Abwehr immer konzentriert arbeiten musste. Aber die Abwehr um Kapitän Christoph Bogenschütz machtn kaum Fehler, so dass auch die Gäste kein Tor im ersten Spielabschnitt verbuchen konnten. In der zweiten Halbzeit machte der FVB weiter Druck und drückte auf den Führungstreffer, aber erst ein Handelfmeter, der von Bogenschütz verwandelt wurde, brachte die verdiente Führung für die Gastgeber. In Folge schalteten die Kicker des FVB einen Gang zurück, wodurch Geislingen seinerseits zu Chancen kam - aber Torwart Schraitle hielt die Führung fest. Nach ein paar schwächeren Minuten besann man sich wieder. Die Gäste warfen nun alles nach vorne, dadurch konnte Matze Weiß das 2:0 erzielen. 10 Minuten vor Schluss kam es dann zum Comeback von Chris Schieber; der lang verletzte Stürmer zeigte gleich mit seinem Treffer zum Schlusspunkt von 3:0, wie wertvoll er für den FVB ist. Ob das nun wirklich schon die Wende war, wird sich zeigen. Denn man darf diesen Sieg nicht überbewerten - jetzt heißt es, konzentriert weiter zu arbeiten, an jedem Sonntag leidenschaftlich zu kämpfen und sich weiter zu entwickeln. Immerhin: Ein Anfang ist gemacht...
 
29.11.2009 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - FC Winterlingen
Am Sonntag erwarten wir den FC Winterlingen im Kuhloch. Für uns geht es nach den letzten Pleiten darum, den Anschluss an die Teams vor uns nicht zu verlieren. Zwar sind wir nach der offiziellen Tabelle noch Vorletzter, doch ist zu erwarten, dass wir nach der Verhandlung das Balinger Einspruchs endgültig die Rote Laterne übernehmen müssen. Und so muss die Mannschaft mit ihrem neuen Trainer Klaus Knily in den nächsten Spielen eifrig punkten, damit zur Rückrunde der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze nicht zu groß wird. Dazu muss sich jeder Einzelne auf die bevorstehende Aufgabe konzentrieren, die Vorbereitung auf das Spiel beginnt schon heute Abend! Und am Sonntag muss von Anpfiff an der Rasen brennen, denn Abstiegskampf kommt von Kämpfen. Es gibt keinen Schönheitspreis zu gewinnen - wir brauchen Punkte, Punkte, Punkte.
 
19.11.2009 - 12:00 Uhr
Peter Seifried nicht mehr Trainer im Kuhloch
Der FV Bisingen hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Peter Seifried getrennt.
Nach den zuletzt dürftigen Leistungen in der Liga und dem Absturz ans Tabellenende sahen sich Vorstand und sportliche Leitung zu diesem Schritt gezwungen. „Wir haben nach wie vor das Ziel, den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu schaffen, sahen dieses aber nach der Entwicklung in den letzten Wochen stark gefährdet.“, begründete der 1. Vorsitzende Hans-Günter Nimz die Entscheidung. „Wir bedauern diesen Schritt, denn wir verlieren nicht nur einen Trainer, der in den vergangenen zweieinhalb Jahren hervorragende Arbeit geleistet hat, sondern auch einen wunderbaren Menschen, den wir gerne bei uns behalten würden.“, so Nimz weiter.
Nachfolger wird mit Klaus Knily ein alter Bekannter in Bisingen, bereits in den Jahren 1996 bis 1999 war er Trainer im Kuhloch, zuletzt betreute er die SG Wessingen/ Bisingen.
 
08.11.2009 - 16:15 Uhr
SV Dotternhausen - FV Bisingen 4:1
Auch in Dotternhausen mussten wir eine deutliche Niederlage einstecken. Das 4:1 war letztlich absolut verdient, auch wenn zwischenzeitlich mehr drin gewesen wäre. Aber der Gegner war über die gesamten 90 Mi-nuten die klar bessere Mannschaft und hatte auch mehr vom Spiel. Nichtsdestotrotz war der Halbzeitstand von 2:0 sehr ärgerlich, hatten wir doch die beiden Gegentore durch unglaubliche Schlafmützigkeit in der Abwehr quasi selbst mit vorbereitet. Hinzu kommt, dass wir in der 45. Minute bei 2 Hundertprozentigen den Anschlusstreffer auf dem Fuß hatten. Unmittelbar nach der Pause vergab unser Käptn dann noch einen Elfmeter – der Rest ist schnell erzählt. Kurz darauf folgte das 3:0, nach einer Stunde das 4:0, und in der Folge ließen die Gastgeber noch einige Gelegenheiten aus, ehe Simon Holloch kurz vor Spielende der Ehrentreffer gelang. Da fielen auch die beiden Ampelkarten gegen uns nicht mehr so arg ins Gewicht.
 
18.10.2009 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - SG Weildorf/ Bittelbronn 0:1
Vom Anstoß weg entwickelte sich ein reines Kampfspiel, zunächst mit Vorteilen für den Gast, der sich aggressiver präsentierte. Bisingen befreite sich nach etwa 10 Minuten, fortan ausgeglichene Spielanteile, die spielerische Überlegenheit der Gastgeber glich Weildorf/Bittelbronn durch unbändigen Kampf aus. Torchancen ergaben sich zwangsläufig fast nur aus Standards, der FVB mit einem Pfostentreffer nach Bogenschütz-Freistoß aus 30 Metern. Verdientes 0:0 zur Pause. In der 2. Hälfte dasselbe Bild, der Gast kommt besser aus der Kabine, hat auch die 1. Großchance, die jedoch noch verstolpert wird. In der 53. Minute ist es dann soweit, Bisingen verliert im Angriff den Ball, die SG kontert schnell, Daniel Pfister setzt sich im Zweikampf durch und erzielt mit einem platzieren Flachschuss das 0:1. In der Folge versucht Bisingen, Druck zu machen, verzettelt sich jedoch allzu oft in umständlichen Ballstafetten ohne Zug zum Tor. Dennoch ergeben sich Gelegenheiten, die jedoch wirkungslos verpuffen. Die Größte Chance ergibt sich bezeichnenderweise aus einem Querschläger Gästedeckung, der knapp am eigenen Tor vorbeirauscht. Auf der Gegenseite hatte der Gast nun Platz gegen die entblößte Bisinger Abwehr, doch aus den sich bietenden Chancen konnte kein Kapital geschlagen werden. So blieb es dramatisch zum Schluss, auch wenn den Zuschauern wenig Erbauliches geboten wurde. Zwar legten die Kuhlochkicker jetzt noch eine Schippe drauf, doch konnten wir uns gegen die Einsatzbereitschaft der Gäste kaum Gelegenheiten erarbeiten. Stets einen Moment eher am Ball, hatte der Gegner das Geschehen letztlich sicher im Griff. In der Nachspielzeit kassierte der erst wenige Minuten zuvor eingewechselte Bittelbronner Fischer gelb-rot, danach hatte Christoph Bogenschütz den späten Ausgleich auf dem Stiefel, scheiterte jedoch am herausstürzenden Torwart. So blieb es bei der bitteren, am Ende aber durchaus verdienten Heimniederlage.
 
11.10.2009 - 16:45 Uhr
TSV Boll - FV Bisingen 2:0
Beim Derby in Boll mussten wir uns mit 0:2 geschlagen geben. Dabei war die Niederlage mehr als unglücklich, hatten wir doch, insbesondere vor der Pause, die deutlich größeren Spielanteile. Und das Bemühen war der Mannschaft auch nicht abzusprechen, doch standen der betriebene Aufwand und das Resultat in keinem Verhältnis. Außerdem scheiterten wir wieder einmal an unserer fehlenden Zielstrebigkeit und der eklatanten Sturmflaute. Auch hatte der Begriff Derby nur auf Seiten der Bollemer eine gewisse Berechtigung, die uns mit zum Teil rustikalem Zweikampfverhalten den Schneid abkauften; trauriger Höhepunkt war diesbezüglich das dunkelrote Einsteigen von Spielertrainer Zahn in der 1. Halbzeit gegen unseren Coach, das vom Schiedsrichter trotz bester Sicht nur mit gelb bedacht wurde. Leider hatte er damit alles richtig gemacht, denn Peter Seifried musste Anfang der 2. Hälfte aufgrund dessen vom Platz, und unsere Spieler nahmen den Kampf nicht etwa an, sondern ließen sich davon einschüchtern. Die einzige fußballerische Aktion ergab sich aus einem Freistoß, den Julian Heil vom Strafraumeck aufs Tor zog, doch Keeper Laackmann konnte parieren. Ansonsten machten wir einfach zu wenig aus unserer Überlegenheit. Nach dem Pausentee kam es, wie es kommen musste: Mit der 1. Offensivaktion machte Gerlings das 1:0 für Boll, und nach Lage der Dinge war das Spiel damit entschieden. Boll zog sich nun vollends in die Abwehr zurück und überließ uns das Spiel. Doch wer nun einen Bisinger Sturmlauf erwartet hatte, sah sich gründlich getäuscht. Viel zu umständlich und harmlos präsentierte sich die Offensivabteilung, man übertrieb das Kurzpassspiel auf engstem Raum, Zug zum Tor fehlte vollkommen, und ernsthafte Chancen blieben nahezu ganz aus. Im Gegenteil, der TSV Boll war bei seinen Kontern stets brandgefährlich, einmal rettet uns die Latte, einmal vertändelte Ferillo, doch dann war es passiert und es hieß 2:0. Den Spielanteilen sicher nicht entsprechend, aber wegen der Konsequenz und Effektivität im Abschluss blieben die Punkte schließlich nicht unverdient in Boll.
 
04.10.2009 - 16:45 Uhr
FC Stetten/ Salmendingen - FV Bisingen 1:1
1:1 in Salmendingen – da blieb nach dem Spiel die Frage nach gewonnenen oder verlorenen Punkten. So wie’s gelaufen ist. Dürfen wir mit dem Punkt sicher zufrieden sein, auch wenn es am Ende sogar drei hätten werden können. Doch das wäre des Guten wohl doch zuviel gewesen… Denn schon zur Pause hätte das Spiel eigentlich längst für die Gastgeber entschieden sein müssen, doch zum Glück hatte der überragende Göksel Bas auf Seiten der Älbler sein Visier falsch eingestellt;ums andere Mal narrte er die gesamte Bisinger Abwehr, doch beim Abschluss scheiterte er gottseidank mehr oder weniger kläglich und vergab so reihenweise klarste Einschussmöglichkeiten. Dabei war es eigentlich richtig gut losgegangen für die Kuhlochkicker, nach 17 Sekunden kam Matthias Weiß am Strafraumeck zum Schuss, verzog aber knapp am langen Eck vorbei. Doch dann nahmen die Salmendinger das Heft in die Hand, unterstützt durch eine schier unerklärliche Zurückhaltung der Bisinger in Sachen Zweikampfgestaltung. So konnten Puccio, Bas & Co. schalten und walten, wie sie wollten; und erspielten sich Chance auf Chance, ein klarer als die andere. Nach einer halben Stunde hatten die Heimfans schon den Torschrei auf den Lippen, doch Ümit Kisa konnte den Ball noch von der Linie kratzen. Kurz vor der Pause dann ein Lebenszeichen des FVB, als Weiß nach einer Ecke von Thomas Gfrörer das Tor nur knapp verfehlte. In der Nachspielzeit dann doch die verdiente Führung, einen langen Diagonalpass quer über die Abwehr nahm Göksel Bas auf und vollendete zum 1:0.
Die Halbzeitansprache von Trainer Seifried schien zu wirken, ganz anders kam die Mannschaft aus der Kabine. Mit Elan nach vorne spielend, kam man nun auch zu Torchancen, doch scheiterten Heil und Gfrörer zunächst am sicheren Salmendinger Torhüter. Auch auf der Gegenseite musste Matthias Schraitle ein paar Mal das 2:0 verhindern, als seine Vorderleute die Kugel nicht aus der Gefahrenzone schlagen konnten. Eine Viertelstunde vor Schluss war es dann soweit eine Ecke von Julian Heil fiel auf den Fuß des eingewechselten Drogba, und der konnte aus kurzer Distanz den Ausgleich markieren. In der Nachspielzeit hätte Matthias Weiß sogar den Siegtreffer erzielen, als er auf und davon Richtung Tor stürmte, doch in letzter Sekunde verhinderte ein Abwehrbein den letztlich auch nicht wirklich verdienten Siegtreffer. So blieb es beim Unentschieden, das uns zwar nicht entscheidend nach vorn bringt, aber vor dem Derby in Boll sollte uns die Leistung in der 2. Halbzeit Selbstvertrauen geben können, auch dort punkten zu können.
 
04.10.2009 - 12:00 Uhr
Bisingen live!
Am verkaufsoffenen Sonntag in Bisingen unterstützt der FVB auch in diesem Jahr seinen langjährigen Sponsor, die Firma Holzbau Willi Maier, und bewirtet den ganzen Tag alle besucher und die geladenen Häuslebauer in der großen Halle an der Thanheimer Straße.
Und auch die 1. Mannschaft wird nach dem Auswärtsspiel in Salmendingen noch vorbeischauen und hoffentlich drei Punkte zu feiern haben. Wir laden alle Freunde und Fans des FV Bisingen ein, es ebenso zu machen und bei Willi Maier ein paar schöne Stunden zu genießen.
 
27.09.2009 - 16:45 Uhr
1. FC Burladingen - FV Bisingen 1:5
Es ist vollbracht, in Burladingen konnten wir den ersten Saisonsieg einfahren. Und der war auch in der Höhe absolut verdient. Von Beginn an spielten wir im Vorwärtsgang und setzten den Gastgeber mächtig unter Druck, die erste Chance hatte Peter Birkle nach 7 Minuten, doch sein Schuss ging über das Tor. In der 14. Minute machte es Matthias Weiß dann besser, als er eine Vorlage von Simon Holloch zum 0:1 in die Maschen setzte. Doch die schnelle Führung sorgte erst einmal nicht für Ruhe im Bisinger Team, vielmehr gab Burladingen kurzfristig mehr Gas und sorgte für Unordnung im FVB-Strafraum, klare Aktionen blieben jedoch zum Glück aus. Nach einer halben Stunde prüfte Thomas Gfrörer mit einem Freistoß 25 Metern Torwart Yilmaz, die anschließende Ecke verpuffte wirkungslos. Dafür gelang wenige Sekunden später Julian Heil nach herrlichem Pass von Michael Michailidis das 0:2. Und Bisingen machte weiter, erst scheiterte erneut Birkle am besten Burladinger Yilmaz, danach gelang unmittelbar vor der Pause Matthias Weiß sogar das 0:3, die Vorarbeit leistete einmal mehr Regisseur Julian Heil. Nach der Pause kam erst einmal der Gastgeber. Nur 3 Minuten dauerte es, bis der Ball im Bisinger Tor zappelte, nachdem Coach Seifried gepatzt und Torwart Schraitle etwas unglücklich ausgesehen hatte. Doch sollte sich dies nur als Strohfeuer entpuppen, der FVB nahm schnell das Zepter wieder in die Hand, und Simon Holloch stellte mit seinem ersten Treffer zum 1:4 den alten Abstand wieder her. Derselbe Spieler drang kurz darauf auf der Grundlinie in den Strafraum, passte zurück auf heil, doch dessen Direktabnahme ging über das Tor. Die nächste Gelegenheit hatte dann wieder der FCB, als unsere Abwehr in den Sekundenschlaf verfiel, doch zum Glück schob der Stürmer den Ball freistehend und unbedrängt in die Arme das damals noch 17-jährigen Matthias Schraitle. Was folgte war ein offener Schlagabtausch, erst vergab Weiß, als er von außen in den 16er eindrang und, anstatt die besser postierten Mitspieler zu bedienen, selbst über das Tor schoss. Danach ging der unermüdliche heil von der Mittellinie allein Richtung Tor, doch er legte sich den ball zu weit vor dass Torart Yilmaz klären konnte; in der Mitte hatte Holloch mutterseelenallein auf den Pass gewartet. Dann hatte Burladingen noch einen Pfostenschuss, ehe Simon Holloch in der Nachspielzeit einen Pass von Heil aufnahm und zum Endstand von 1:5 vollendete.
 
24.09.2009 - 19:45 Uhr
FV Bisingen - SV Heinstetten 0:0
Die wenigen Zuschauer sahen am Donnerstagabend eine äußerst dürftige Begegnung ohne wesentliche Torszenen zwischen Bisingen und Heinstetten. Der stark ersatzgeschwächte Gast suchte sein Heil vornehmlich in der Defensive und stand mit Mann und Maus vor dem eigenen Strafraum, war aber mit seinen schnell vorgetragenen Kontern stets gefährlich. Die Bisinger hatten folglich mehr vom Spiel und kombinierten teilweise auch recht gefällig im Mittelfeld. Doch je näher man dem Tor kam, umso wurden die Aktionen. Richtung 16er fehlten Zielstrebigkeit und Präzision, und folgerichtig gab es auch nur wenige gefährliche Szenen für den Gästekeeper. Nach einer halben Stunde dann doch einmal Torgefahr, als Julian heil ebenso scheiterte wie kurz darauf Matthias Weiß. Auf der Gegenseite hätte Tobias Perchtaler nach einem Stellungsfehler von Chris Westphal seine Farben in Führung schießen müssen, zielte jedoch zu hoch. Nach der Pause das gleiche Bild, Bisingen im Vorwärtsgang, und nachdem erneut Heil wieder am Torwart gescheiter war, hätte diesmal Massimiliano Cucca in 54. Minute den FVB in Front schießen müssen, doch nach Zuspiel von Heil vergab er aus 9 Metren doch recht kläglich. 10 Minuten später hätten die Gäste um ein Haar per Eigentor die Bisinger Führung geschafft, doch der Ball landete schließlich auf dem Tor statt darin. Ein schnell ausgeführter Freistoß von Holloch und Gfrörer sorgte noch für Gefahr, doch Keeper Löffler fischte die Kugel vor dem einschussbereiten Christoph Bogenschütz. In Der Schlussphase kam dann auch der Gast noch zu einigen gefährlichen Standards in Tornähe, doch die einzige bemerkenswerte Aktion endete in der gelbroten Karte für den eingewechselten Riester. Am stehen ein gewonnener und zwei verlorene Punkte, Jetzt sind wir zwar nicht mehr Letzter, aber wirklich weiter bringt uns das Unentschieden auch nicht: Ein Befreiungsschlag sieht anders aus.
 
24.09.2009 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - SV Heinstetten
Am Donnerstag Abend erwarten wir den SV Heinstetten im Kuhloch, sicherlich ein Gegner auf Augenhöhe, der uns aber vor allem in kämpferischer Hinsicht alles abverlangen wird. Denn die Männer um Spielertrainer Dieter Osswald werden uns nicht den Gefallen tun und versuchen, Fußball zu spielen; vielmehr wedren sie versuchen, alles abzugrätschen, was ihnen in den Weg kommt. Da zeigt sich dann, ob wir willens und in der Lage sind, dagegen zu halten. Denn: Wir brauchen langsam Punkte – egal, wie…
 
13.09.2009 - 16:45 Uhr
TSV Frommern - FV Bisingen 4:1
Nix ist es geworden mit dem erhofften Sensationspunkt in Frommern: Stattdessen setzte es mit 1:4 eine deftige Niederlage. Dabei gelang den Gastgebern ein Traumstart, bereits in der 1. Minute konnte der Exil-Bisinger Daniel Mayer das 1:0 erzielen. Noch geschockt vom frühen Rückstand kassierten nach 9 Minuten auch noch das 2:0, und damit war die Messe im Prinzip schon gelesen. Danach konnten wir uns zwar etwas befreien und mitspielen, doch die Offensive war einmal mehr äußerst harmlos. Lediglich 2 Torchancen durch Christoph Bogenschütz und Thomas Gfrörer kurz vor der Pause sprangen bei den Bemühungen noch heraus. Auf der Gegenseite hätte es durchaus noch einmal klingeln können, doch mit viel Einsatz, Latte und etwas Glück hielt das Ergebnis zur Pause. Nach dem Wechsel sorgte Spielertrainer Gallinaro mit dem herrlichen Freistoß zum 3:0 für endgültig klare Verhältnisse. Danach war die Bisinger Moral gebrochen, und Angriff auf Angriff rollte auf das Gehäuse des tapferen Matthias Schraitle. Doch erst kurz vor Schluss schlug es erneut zum 4:0 ein. Thomas Gfrörer sorgte mit einem sehenswerten Freistoßtor wenigstens noch für den Ehrentreffer.
 
13.09.2009 - 15:00 Uhr
TSV Frommern - FV Bisingen
Am Sonntag müssen wir nach Frommern. Dort werden die Trauben erfahrungsgemäß sehr hoch hängen, hat doch der letztjährige Aufsteiger einige ehemalige Landesligaspieler in seinen Reihen und sich außerdem vor der neuen Runde noch hochkarätig verstärkt. So ist also nicht unbedingt mit einem Sieg zu rechnen. Doch wenn sich unsere junge Mannschaft auf ihre Tugenden besinnt und von der ersten bis zur letzten Minute jenen Kampgeist und jene Leidenschaft an den Tag legt, die Bisinger Fußballer seit jeher auszeichnen, dürfen unsere treuen Fans durchaus auf einen Punktgewinn hoffen. Anstoß auf dem Frommerner Kunstrasen wird um 15 Uhr sein.
 
04.09.2009 - 20:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Strassberg 2:2
Im ersten Heimspiel der Saison kam der TSV Straßberg ins Kuhloch. Nach einem packenden Spiel trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden.
Der Gast begann die Partie außergewöhnlich druckvoll und spielte die Kuhlochkicker regelrecht an die Wand. Nachdem die ersten Möglichkeiten vom TSV ausgelassen wurden, kamen sie durch zwei Ecken zur 2:0 Führung. Doch nach 25 Minuten schwanden die Konzentration und der Biss der Gäste. Der FVB kam somit immer besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Chancen, denoch brachte die Abwehr der Gäste immer wieder einen Fuß oder Ähnliches dazwischen. Kurz vor der Halbzeit gelang es dann Ümit Kisa, mit einem schönen Heber den Keeper der Gäste zu überwinden. In der zweiten Halbzeit nahmen die Bisinger dann endgültig das Heft in die Hand. Immer wieder prüfte der FVB die Abwehr und den Torwart. Kurz vor Ende des Spiels schlug Michael Michailidis einen Freistoss von der Mittellinie in den 16er auf die Brust von Christoph Bogenschütz, der ließ den Ball prallen auf Julian Heil, welcher den Ball im Tor versenken konnte. In den letzten Spielminuten passierte nicht mehr viel. Somit wurden die Hausherren für ihre Mühe doch noch belohnt.
 
03.09.2009 - 18:00 Uhr
Vorverlegung der Wochentagsspiele
Liebe Sportkameraden,

angesichts der Tatsache, dass die Dämmerung am Abend - anders als erwartet - viel schneller erfolgt und nicht alle Bezirksligavereine über eine geeignete Flutlichtanlage verfügen, hat der Staffelleiter Eugen Merz die Anstoßzeiten bei den beiden Wochentagsspieltagen am 17.09.2009 und 24.09.2009 auf 18.00 Uhr vorverlegt. Durch die zeitliche Vorverlegung aller Spiele dieser beiden Spieltage soll eine Gleichbehandlung aller Vereine sowie eine ordnungsgemäße Durchführung der Spiele gewährleistet werden.

Betroffen hiervon sind folgende Spiele:

Donnerstag 17.09.2009 18.00 Uhr
25 SV Grünweiß Stetten - TSV Boll
26 TSV Frommern - SG Weildorf/Bittelbronn
27 TSV Straßberg - TSG Balingen II
28 TSV Geislingen - Spfr. Bitz
29 SV Heinstetten - SV Dotternhausen
30 FC Onstmettingen - FV Bisingen
31 FC Burladingen - FC Stetten/Salmendingen

Donnerstag 24.09.2009 18.00 Uhr
41 FV Bisingen - SV Heinstetten
42 SV Dotternhausen - TSV Geislingen
43 Spfr. Bitz - TSV Straßberg
44 TSG Balingen II - TSV Frommern
45 SG Weildorf/Bittelbronn - SV Grünweiß Stetten
46 TSV Boll - FC Burladingen
47 FC Winterlingen - FC Onstmettingen
 
30.08.2009 - 16:45 Uhr
TSV Geislingen - FV Bisingen 0:0
Zum Auftakt gab es in Geislingen ein dürftiges 0:0. Bei großer Hitze auf dem Kunstrasenplatz sahen die wenigen Zuschauer ein Spiel auf niedrigem Niveau, in dem vieles Stückwerk war und Torchancen auf beiden Seiten Mangelware blieben. Die größte überhaupt hatte Christoph Bogenschütz kurz nach der Pause, seinen Schuss aus kurzer Distanz konnte Geislingens Schlussmann jedoch abwehren. Ansonsten ergaben sich Chancen für beide Mannschaften vor allem bei Standards, die jedoch selten den Weg Richtung Tor fanden. Waren vor der pause die Spielanteile noch recht verteilt, so änderte sich das mit zunehmender Spieldauer. Während die Kuhlochkicker immer weniger gelungene Aktionen hatten und auch Kampf und Einsatz vermissen ließen, nahm der gastgebende TSV das Zepter in die Hand und dominierte das Spiel; zum Glück aber ebenfalls ohne die nötige Präzision, so dass der sichere Matthias Schraitle kaum eingreifen musste. Nach 90 Minuten war sicherlich niemand böse über den erlösenden Schlusspfiff.
Bereits am kommenden Freitag erwarten wir um 18.30 Uhr den Tabellenführer aus Straßberg im Kuhloch. Dann wird eine deutliche Steigerung vor allem in kämpferischer Hinsicht nötig sein, um zumindest einen Punkt behalten zu können.
 
30.08.2009 - 15:00 Uhr
TSV Geislingen - FV Bisingen
Am Sonntag geht nun die neue Runde los. Nach den Ergebnissen der Vorbereitung ist es sehr schwer, eine Prognose über die leistungsfähigkeit unserer Mannschaft abzugeben. Zu unterschiedlich waren die Ergebnisse. beim HZ-Pokal haben wir uns sicherlich recht ordentlich verkauft, auch wenn gerade in der Vorrunde am Ende das Ergebnis das beste an manchem Spiel war. Aber unsere jungen Spieler haben hervorragend trainiert und brennen darauf, ihr Können endlich in der Liga unter Beweis zu stellen. Da kommt der Gegner Geislingen nicht ungelegen, dürfte es sich doch um einen Konkurrenten auf Augenhöhe handeln. Damit wird ein Sieg fast schon zur Pflicht, um endlich einmal gut aus den Startlöchern zu kommen. In den vergangenen Jahren waren die Spiele gegen Geislingen stets umkämpft, wir hatten aber oft genug am Ende das bessere Ende für uns. So zählt also zu allererst die Einstellung, mit der wir in die Partie gehen. Über den kampf zum Spiel finden - diese Floskel aus dem Phrasenschwein muss unser Motto sein, dann können wir mit einem Auswärtssieg starten. Und eins dürfte auch klar sein: Zum ersten Saisonspiel werden die Bisinger Fans scharenweise nach Geislingen pilgern, und die Mannschaft sollte sich auf dem Platz dafür bedanken!
 
25.08.2009 - 20:00 Uhr
FC Zillhausen - FV Bisingen abgesagt
Kampflos haben wir die nächste Runde erreicht.

Am Dienstag Abend hat der Gegner die Pokalbegegnung abgesagt; es stehen einfach nicht genügend Spieler zur verfügung, so dass man auf eine Austragung des Spiels verzichtet.
Damit erwartet uns in der 3. Runde am 21. November wahrscheinlich ein Heimspiel gegen den SV Dotternhausen.
 
15.08.2009 - 17:45 Uhr
SV Herrenzimmern - FV Bisingen 3:1
Bei hochsommerlicher Hitze kassierten wir eine verdiente 1:3-Niederlage. In der 1. Hälfte lief fast gar nichts zusammen, das neu formierte Mittelfeld fand kaum ein Mittel zum geordneten Spielaufbau und die einzige Spitze Chris Westphal hing allzu oft in der Luft.Da auch der Gegner recht wenig gelungene Spielzüger zustande brachte, war den Zuschauern kaum Attraktives geboten. Die beiden Tore entsprangen so auch zwei haarsträubenden Schnitzern der Bisinger Defensive, die von den Schwarzwäldern dankend angenommen wurden. mehr war nicht. In der Pause stellte Coach Seifried sowohl Personal als auch System um, und es entspann sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.Seifried selbst bereitete die erste Chance durch den eingewechselten Chirstoph Bogenschütz vor, der jedoch knapp verpasste. Derselbe hatte dann im Anschluss an einen freistoß von Massimiliano Cucca die Kopfballchance, jedoch fehlten wenige Zentimeter. Nach einer Stunde erzielte Tobias Schmid nach einer Kisa-Ecke per Kopf den Treffer zum 1:2. Kurz darauf spielte erneut Cucca einen tödlichen Pass auf Kisa, der aber Pech bei seinem Lattentreffer hatte. Auch André Catania hatte bei zwei Vorstößen über die linke Seite den zweiten Treffer auf dem Fuß, kam aber mit seinen Schüssen vom 16er-Eck nicht am Torwart vorbei. Es kam wie meistens, wenn die eigenen Chancen vergeben werden: nach einem Ballverlust im Spielaufbau konterte uns der Gegner klassisch aus und erzielte das 3:1.
 
08.08.2009 - 17:45 Uhr
FV Bisingen - TSV Stetten/ Hechingen 8:0
Eine Leistung, auf die man aufbauen kann.
Natürlich darf man das Spiel gegen den B-Ligisten nicht überbewerten, jedoch zeigte die Seifried-Truppe gute Ansätze im Spielaufbau. hatte man in früheren zeiten auch gegen unterlegene Gegner große Probleme, das Spiel selbst zu machen, so lief der Ball diesmal recht flüssig und gefällig durch die eigenen Reihen. und bereits der erste Angriff führte zum Torerfolg, als Youngster Chris Westphal von Peter Birkle freigespielt wurde und eiskalt vollstreckte. In der Folge sahen die Zuschauer eine klar überlegen Bisinger Mannschaft, die sich Chance um Chance erspielte, aber im Abschluss reihenweise über hastet oder unkonzentriert selbst beste Gelegenheiten ausließ oder am starken Gästekeeper scheiterte. So ging es "nur" mit 1:0 in die Pause. nach dem Wechsel das gleiche Bild: Das schnelle Tor, und diesmal war es Birkle selbst, der nach Vorarbeit von Matthias Weiß einnetzte. Doch jetzte setzte der Betzirksligist nach und erhöhte mit einem Doppelschlag durch Julian Bagaric und erneut Westphal auf 4:0. Gegen nun konditionell einbrechende Gäste gelangen mit zunehmender Spielzeit immer gelungenere Aktionen, und in den letzten 10 Minuten schraubten Heil, Birkle mit seinen Treffern 2 und 3 und Weiß das Ergebnis auf 8:0.
Was dieses Spiel tatsächlich wert ist, wird sich am kommenden Samstag in Herrenzimmern zeigen, wo ein Gegner ganz anderen Kalibers auf uns wartet.
 
08.08.2009 - 16:00 Uhr
Testspiel am 8. August
Nachdem das ursprünglich geplante Vorbereitungsspiel gegen den SV Seedorf abgesagt werden musste, weil der Gegner aufgrund von Verletzung keine Mannschaft stellen konnte, ist es kurzfristig gelungen, doch noch einen Spielpartner zu finden. So kommt es am Samstag um 16 Uhr im Stadion zum Spiel unserer 1. Mannschaft gegen den TSV Stetten/ Hechingen. Ledier werden auch wir diesmal wegen einiger abwesender Urlauber nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen können, dafür bietet sich den daheim geblieben Akteuren aus der 2. Reihe die Gelegenheit, ihre Ambitionen für höhere Aufgaben zu belegen.
 
01.08.2009 - 17:45 Uhr
FV Bisingen - VfB Bodelshausen 2:4
Nach dem guten Turnier in Boll kam im Spiel gegen Bodelshausen nun die Rückkehr auf den Boden der Tatsachen. Unter der sengenden Sonne boten beide Teams im Schulstadion nur sehr wenig, auf hohes Tempo und packenden Zweikämpfe mussten die interessierten Kiebitze weitgehend verzichten. Dafür war Taktik Trumpf, der große Platz schrumpfte auf je 20 Meter beiderseits der Mittellinie; Torchancen ergaben sich vorwiegend aus groben Schnitzern der Abwehrreihen. Während jedoch auf beiden Seiten die ersten Torgelegenheiten noch vergeben wurden, gingen die Gäste nach 10 Minuten in Führung. Doch Tobias Schmid konnte schon kurz darauf nach einem Pass von Michael Michailidis ausgleichen. Danach hatte er auch die Führung auf dem Fuß, allerdings versagten allein vor dem Tor die Nerven. Auf der Gegenseite musste Keeper Lin-David Lohmüller in höchster Not retten, und kurz vor der Pause hatte Simon Holloch nach schöner Gfrörer-Flanke die Chance zum Führungstor. In der Pause wechselte Coach Seifried munter durch, so dass alle 18 Spieler zum Einsatz kamen. Doch das hemmte nun den Spielfluss, und auch die Hitze tat ihr Übriges. So dauerte es bis 20 Minuten vor Schluss, als Christoph Bogenschütz nach Gfrörer-Ecke den Torwart per Kopf zu einer Glanzparade zwang. Darauf verpasste Peter Birkle überhastet die Führung, der Gegner machte es wenig später besser, und es hieß 1:2. Torwart Matthias Schraitle musste noch einige Male mit gekonnten Paraden retten, doch auch er konnte die Treffer 3 und 4 nicht verhindern. Den zweiten Bisinger Treffer erzielte Kapitän Bogenschütz im Nachschuss, nachdem er von Thomas Gfrörer schön freigespielt worden war.
 
26.07.2009 - 19:00 Uhr
Bisingen wird Zweiter beim Turnier in Boll
Gerade einmal 4 schweißtreibende Trainingseinheiten waren absolviert, da wartete auf die neuformierte Bisinger Mannschaft gleich ein echter Härtetest: Beim Turnier in Boll zeigte sich die Truppe von Peter Seifried von ihrer besten Seite. Gleich im ersten Spiel hatte man es mit dem Landesligisten SV Rangendingen zu tun, und wirklich niemand rechnete damit, irgendwas reißen zu können. Doch es kam anders. Zwar konnte der Favorit die frühe Führung durch Simon Holloch schnell per Elfmeter ausgleichen und wenig später seinerseits in Führung gehen. Danach jedoch zeigte die Bisinger Mannschaft tolle Moral und ging nach durch Michael Michailidis, der nach wunderbarer Vorlage von Youngster Thomas Gfrörer nur noch zu vollenden brauchte, und erneut Simon Holloch (mit einem herrlichen Freistoß vom Strafraumeck) mit 3:2 in die Pause. Etliche Wechsel bremsten den Spielfluss, und Rangendingen erzielte noch den Ausgleich zum 3:3. Damit war klar: Gegen Hechingen müsste man 5:1 gewinnen, um noch ins Finale zu kommen. Das Unterfangen wurde dann scheinbar noch aussichtsloser, als der FC schnell mit 1:0 in Führung ging und drei hundertprozentige Ausgleichschancen geradezu kläglich ausgelassen wurden. Nach der Pause machte der FVB weiter viel Druck, traf noch einmal den Pfosten und in der 36. Minute endlich ins Tor: Diesmal wer es Thomas Gfrörer, der einen Freistoß direkt vom 16er-Eck verwandelte. Matthias Weiß und Simon Holloch brachten uns mit 3:1 in Front. Als es dann langsam eng wurde, sorgten erneut Holloch sowie Peter Birkle kurz vor Schluss für die Erlösung. Nun musste ein Elfmeterschießen über den Finaleinzug entscheiden. Und hier hatten wir dank des besseren Torwarts die Nase vorn: Matthias Schraitle konnte 2 Strafstöße parieren und sicherte seiner Mannschaft so den Sieg. Im Finale gegen den TSV Boll mussten wir nach einem groben Abwehrfehler erneut einem Rückstand hinterherlaufen. Doch auch diesmal konnten wir ausgleichen, erneut schlug Thomas Gfrörer mit einer Kopie seines Freistoßes gegen Hechingen zu. Leider hielt das Unentschieden nicht lange, mit einem Doppelschlag und 2 blitzsauberen Kontertoren stellte der Gastgeber auf 3:1 und entschied damit praktisch das Spiel. Das 4:1 in der 2. Halbzeit hatte nur noch statistischen Wert, bei der Gluthitze hatten unsere Jungs nichts mehr zum Zusetzen.
Damit belegten wir den 2. Platz des Turniers, was vorher ganz sicher niemand für möglich gehalten hätte. Aber die jungen Spieler haben gezeigt, dass sie in die Mannschaft wachsen und sich einen Platz in der Anfangsformation erarbeiten können. Doch auch die große Baustelle Abwehr wurde gnadenlos aufgedeckt; hier bleibt noch viel Arbeit für Coach Peter Seifried. Es bleibt festzuhalten: Ein Anfang ist gemacht – nicht mehr und nicht weniger.
 
22.07.2009 - 12:00 Uhr
Saisonvorbereitung 2009/ 2010
Seit vergangenem Freitag ist die 1. Mannschaft des FVB wieder im Training. Zum Auftakt konnte Coach Peter Seifried einige neue Gesichter im Kuhloch begrüßen: Aus Schömberg stößt mit Ümit Kisa ein Routinier dazu, vom FC Thanheim kehrt Julian Bagaric zurück, Matthias Schraitle, Massimiliano Cucca und Christopher Westphal wechseln aus Rangendingen nach Bisingen. Zudem rückte der A-Jugendliche Thomas Gfrörer, der bereits in der vergangenen Saison einige Einsätze in der Ersten hatte, nun endgültig in den Bezirksligakader auf. Nicht mehr im blau-weißen Trikot auflaufen werden Furat und Burak Yorulmaz (nach Empfingen) sowie Marcel Laib (zum SV Rangendingen); Daniele Rigoni möchte sich dem SV Haigerloch anschließen.
Bis zum Saisonstart am 30. August hat Trainer Peter Seifried ein intensives Programm zusammengestellt. Neben den wöchentlichen Einheiten bestreiten wir selbstverständlich auch einige Testspiele. Erstmals treten wir am kommenden Sonntag beim Turnier des TSV Boll an: Um 11.20 Uhr fordern wir den SV Rangendingen, um 13.40 Uhr wartet der FC Hechingen. Das Endspiel ist dann um 16.45 Uhr. Es folgen Spiele zuhause gegen Bodelshausen am 1.8., Seedorf am 8.8. und Wehingen am 15.8., bevor ab 20.8. mit dem Hohenzollernpokal in Wessingen der letzte Härtetest wartet. Das erste Pflichtspiel ist dann das Bezirkspokalspiel am 27.8.: der Gegner heißt FC Zillhausen. Und am 30. August beginnt die neue Bezirksligarunde mit dem Auswärtsspiel in Geislingen, das erste Heimspiel bestreiten wir am 6. September gegen Straßberg.
 
18.07.2009 - 21:00 Uhr
Elfmeterturnier im Kuhloch
Das 2. Bisinger Elfmeterturnier ist Geschichte. Der FVB bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, den unermüdlichen Helfern und auch den Zuschauern, die diese Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Und weil auch der Wettergott ein Einsehen hatte und nur einige wenige kleinere Schauer vom Himmel gefallen sind, war das Turnier wieder einmal ein voller Erfolg. 30 Mannschaften - darunter 7 Damenteams - bedeuteten einen neuen Teilnehmerrekord, und entsprechend gedrängt war der Spielplan. Nach über 150 Partien stand dann das Ergebnis fest:

1. Platz: Chuck Norris
2. Platz: Huby & the Gang
3. Platz: Bunter Haufen
4. Platz: Red Fox

Damenturnier
1. Platz: Bibo Junior
2. Platz: Fiffy Bomber
3. Platz: 1. FC Flauschig
4. Platz: Die Unterdrückenden
 
07.06.2009 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - SV Grün-Weiss Stetten 2:2
Vorbei – die Saison 2008-2009 ist Geschichte! Zum Abschluss gab es noch ein 2:2 im letzten Heimspiel gegen Stetten/Haigerloch. Bevor die letzten 90 Minuten der Bezirksligasaison 2008/2009 angepfiffen wurden, verabschiedete FVB-Präsident Hansi Nimz 2 verdiente Spieler, die ihre Kickschuhe nach diesem Spiel an den Nagel gehängt haben: Andi Streib und Markus Gulde wurden für ihre langjährige, aktive Zeit gewürdigt. Das Spiel begann rasant, beiden Mannschaften war es anzumerken, dass sie zum Abschluss der Runde noch mal als Sieger vom Platz wollten. Somit konnte auch Andi Streib den letzten Schuss seiner Karriere mit einer Parade abwehren. Nach gut 15 Minuten wurde der - eigentlich verletzte - Stammkeeper dann unter dem Applaus der Fans ausgewechselt. Das 1:0 konnte Matze Weiß durch einen weiten Ball von Marcel Laib erzielen. Durch den Rückstand wurde der Gast stärker und nahm das Heft in die Hand. Nach einem gelungenen Spielzug und einer Freistoß-Flanke lagen die Hausherren zur Halbzeit sogar mit 2:1 zurück. Am Anfang der 2. Halbzeit, ein ähnliches Bild, bis zur 65. Minute. Grün–Weiß Stetten hatte schon dreimal gewechselt, als sich ein Spieler verletzte. So waren die Hausherren nun in Überzahl. Dies wirkte sich umgehend auf den Spielverlauf aus. Die Kuhlochkicker waren jetzt klar überlegen und kamen 5 Minuten später durch Julian Heil, der den Ball nur noch über die Linie stolpern musste, zum 2:2-Ausgleich, nachdem sich „Captain Holzi“ rechts durchgetankt und den Ball nach innen gepasst hatte. Weitere Chancen ergaben sich, jedoch wurde keine mehr genutzt. Im Großen und Ganzen war es ein versöhnlicher Abschluss für eine Saison, in der die Mannschaft ihre Ziele leider nicht ganz erfüllen konnte.
 
07.06.2009 - 15:00 Uhr
Das Ende einer Ära...
Am Sonntag werde ich zum letzten Mal nach nun 20 Jahren offiziell aktiv Fußball für den FV Bisingen spielen. Es waren 20 sehr schöne, aber auch für mich teilweise schmerzhafte Jahre. Leider wurde auch diese, meine letzte Saison von einer schweren Verletzung geprägt, so dass ich den Großteil der Spiele nicht mitwirken konnte. Trotzdem möchte ich am Sonntag noch mal für den FV Bisingen im Kuhloch auf das Feld laufen. Ich werde aufgrund meiner Verletzung nur kurze Zeit spielen können, möchte aber einfach noch mal das Gefühl erleben, im Kuhloch zu auflaufen zu können.
In diesen nun 20 Jahren habe ich im Kuhloch Vieles erlebt und viele Freundschaften über den Fußball hinaus gewonnen! Aus diesem Grund möchte ich mich bei allen Anhängern des FV Bisingen für die jahrelange Unterstützung, die sie mir und der Mannschaft des FV Bisingen immer wieder entgegen gebracht haben, und für die wirklich schöne Zeit in dieser Form bedanken.
Ich wünsche mir, dass wir am Sonntag noch mal ein schönes und faires Spiel im Kuhloch erleben, dass die Aktiven und alle Anhänger zusammen ein schönes Abschlussfest für diese Runde feiern können.
Ich bin mir sicher, dass auch zukünftig die Mannschaft des FV Bisingen weiterhin tatkräftig von allen Anhängern so unterstützt wird, wie es in meinen ganzen aktiven Jahren war - denn letztlich lebt das "Kuhloch" von seinem besonderen Flair und der Unterstützung aller Zuschauer.
Ich möchte ich mich am Sonntag mit 30 Liter Freibier und vielleicht dem ein oder anderen Jacky-Cola für die schöne Zeit bei allen Anhängern bedanken.

Gruß
Andy Streib
 
24.05.2009 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - TSV Geislingen 3:3
Bei herrlichem Sommerwetter wurde klassischer Sommerfußball im Kuhloch geboten. Den Gästen aus Geilsingen merkte man nicht an, dass sie jeden Punkt zum Klassenerhalt brauchen, unsere Mannschaft war mit gebremsten Schaum die bessere Mannschaft und klar feldüberlegen. Doch wie üblich wurde es, je näher man dem Tor kam, immer umständlicher und verkrampfter. Da half auch der schnelle Führungstreffer durch Peter Birkle nach feiner Vorarbeit von Matze Weiß nicht. zwar hatten wir in regelmäßigen Abständen gute Einschussmöglichkeiten, doch wirklich gefährlich war nur ein Freistoß von Julian Heil, den der Torwart aus Winkel kratzen musste. Das hoichverdiente 2:0 resultierte dann aus einem Foulelfmeter, nachdem Christoph Bogenschütz nur durch ein Foul am Torschuss gehindert werden konnte. In dieser Situation hatte Geislingen Glück, dass der fällige Platzverweis ausblieb. Daniele Rigoni verwandelte sicher mit dem Halbzeitpfiff. Der Gasr kam dann deutliche engagierter aus der Kabine, und schon nach 2 Minuten klingelte es im Bisinger Kasten, als ein Freistoß im Winkel einschlug. Wir brauchten eine Viertelstunde, um den Schock zu verdauen, doch dann konnten wir das Heft wieder in die Hand nehmen, und nach einem Eigentor zum 3:1 schien die Partie eigentlich gelaufen.In der Schlussphase warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne, so dass Platz für Bisinger Konter war. Einen nutzte Julian Heil zum vermeintlichen 4:1, doch der Schiedsrichter hatte eine Abseitstellung erkannt - eine Meinung, die er ziemlich exklusiv hatte. Und dann kam es, wie es kommen musste: Im Gefühl des sicheren Sieges und angesichts großen Hitze, schalteten wir einige Gänge zurück und wurden prompt bestraft. In der Nachspielzeit schaffte Geislingen noch den Ausgleich. Im Grunde kein Beinbruch, schließlich geht es doch um nichts mehr, aber dennoch ärgerlich, weil vollkommen unnötig.
 
20.05.2009 - 00:00 Uhr
Hohenzollern-Pokal 2009
Die Gruppeneinteilung für den diesjährigen HZ-Pokal ist erfolgt, Dabei treffen wir in Gruppe 3 auf Sickingen und Stein, als Gruppensieger würden wir dann am Sonntag u.a. auf Rangendingen treffen.Die Zweite ist als Ausrichter für die Endrunde gesetzt.

Gruppe 1:
TSV Stetten/Hechingen, FC Hechingen, FC Grosselfingen

Gruppe 2:
FC Killertal, TSV Boll, SV Weilheim

Gruppe 3:
FV Bisingen, SG Sickingen/Boll 2, TSV Stein

Gruppe 4:
FC Thanheim, FV Friedrichsstrasse, FC Steinhofen

Das Turnier findet vom 20. - 23. August in Wessingen statt.
 
30.04.2009 - 20:15 Uhr
1. FC Burladingen - FV Bisingen 0:1
Mund abputzen und weitermachen! Anders lässt sich dieser grausame Kick nicht resümieren. In einem unterirdischen Bezirksligaspiel siegte die schlechte Mannschaft hochverdient bei der noch viel schlechteren mit 1:0. Als hätten es die anderen geahnt, fanden sich nur eine Handvoll Zuschauer (zumeist aus Bisingen - herzlichen Dank an unsere treuen Fans!!!) im Tiefentalstadion ein. was sie geboten bekamen, war ein Festival der Fehlpässe auf beiden Seiten mit einer Bisinger Mannschaft, die über die gesamte Partie überlegen und spielbestimmend agierte, jedoch selbst kaum Akzente nach vorn setzen konnte. Die beste Chance hatte Holloch nach 20 Minuten, der nach Doppelpass mit Heil nur knapp das Tor verfehlte. Vieles blieb Stückwerk, Spielzüge über mehrere Stationen eher die Ausnahme, zu überhastet wurde der Ball oft unkonzentriert dem Gegner in den Fuß gespielt. Hin und wieder blitzte aber das Können unseres Mittelfelds auf, wenn der Ball schnell über die Außen nach vorne getragen wurde, offenbarten sich eklatante Lücken in der Burladinger Abwehr, doch wir konnten wieder einmal kein Kapital daraus schlagen. Kurz vor der Halbzeit hatte erneut Holloch die Führung auf dem Schlappen, doch verfehlte er nach schönen Steilpass die Bude knapp. Auch nach der Pause waren wir klar überlegen, aber viel zu umständlich und harmlos, nicht in der Lage, die Fehler des FCB auszunutzen. Mit der Einwechselung von Thomas Gfrörer kam frischer Wind, und 2 Platzverweise für Burladingen sorgten für noch mehr Platz auf dem Feld. Eine Flanke sowie ein Echstoß des Youngsters eröffneten Chris schieber und Matze Weiß jeweils die Gelegenheit zum Torerfolg, doch es fehlte immer das letzte Quäntchen Glück und Entschlossenheit. Dann 5 Minuten vor Schluss war es soweit: Eine Flanke von Regisseur Heil nutzte Simon Holloch per Kopf zum viel umjubelten Siegtreffer. Damit dürften wir uns endgültig von der unteren Tabellenregion abgesetzt haben und können am Sonntag ganz entspannt nach Heinstetten fahren.
 
26.04.2009 - 16:45 Uhr
TSV Stein - SG Wessingen/ Bisingen II 3:3
Das zweite Unentschieden in Folge musste die SG Wessingen/ Bisingen 2 letzten Sonntag in Stein hinnehmen; trotz des Verlustes der 2 Punkte steht die SG dank des besseren Torverhältnisses jedoch immer noch auf dem ersten Tabellenplatz vor den Verfolgern aus Steinhofen. Es begann gut für die Gäste: bereits nach 14 Minuten konnte Tobias Kostanzer nach einem schönen Spielzug durch Dominik Binanzer über die linke Seite, der den Ball scharf vors Tor passte, den Ball sicher verwandeln und die SG in Führung bringen. Nach dem 0:1 kam es Schlag auf Schlag. Nur 1 Minute später war es Sturmspitze Tobias Schmid, der das Tor erneut traf, jedoch entschied der Schiedsrichter auf Abseits und kannte den Treffer ab. In der 21 Minute gelang den Gastgebern der Ausgleich. Nach dem Ausgleich dauerte es rund 20 Minuten und mehrere Großchancen, bis die SG wieder einnetzten konnte. Dominik Binanzer konnte einen Freistoß wunderschön mit seinem starken linken Fuß direkt ins rechte Lattenkreuz befördern, der gegnerische Torwart war absolut chancenlos. In der zweiten Hälfte gab es bis zur 63. Minute keine nennenswerten Aktionen, ehe die Gastgeber zum zweiten Mal ausgleichen konnten, Nach dem Tor drehten die Hausherren auf und konnten 10 Minuten nach dem Ausgleich in Führung gehen. Nach dem 3:2 musste die SG etwas machen, um Punkte aus Stein mitzunehmen und die Tabellenführung zu verteidigen. Deshalb übten sie zunehmend Druck auf die Gastgeber aus. Kapitän Frank Binder war es dann, der 5 Minuten vor Schluss den Ball per Kopf ins gegnerische Netz befördern konnte.
Das nächste Spiel der SG ist das Nachholspiel gegen Killertal und findet am Dienstag den 05. 05 statt. Anpfiff ist um 18.30 Uhr in Jungingen.
 
13.04.2009 - 16:45 Uhr
FC Onstmettingen - FV Bisingen 1:5
Das Pokalspiel in Onstmettingen erwies sich als deutlich einfacher als befürchtet: gegen erschreckend schwache Gastgeber konnten wir einen ungefährdeten Sieg landen. Die Zuschauer erlebten eine einseitige Partie, in der Keeper Lin-David nahezu ausschließlich durch die österliche Frühlingssonne ins Schwitzen kam. Nach zwei schnellen Toren durch Schieber und Bogenschütz war das Spiel früh entschieden, zu wenig kam von Seiten der Älbler. Mit einer halben Stunde sorgte Michailidis nach einem herrlichen Solo mit einem sehenswerten Fernschuss aus 25 Metern für das 3:0. Nach der Pause gönnte Trainer Seifried allen Ergänzungsspielern einen Einsatz, und die Partie verflachte etwas. Nach dem Ehrentor des FCO zogen die Kuhlochkicker wieder etwas an und kamen durch "Storch" Schmid sowie Peter Birkle per Handelfmeter zum letztlich auch in dieser Höhe verdienten klaren Sieg. Für Birkle war es das gefühlt erste Tor seit dem Sportheimbau im letzten Jahrhundert.
In der nächsten Runde am 14.Mai wartet nun der Sieger aus Ringingen - Laufen auf uns.
 
02.04.2009 - 19:45 Uhr
FV Bisingen - SG Weildorf/ Bittelbronn 3:1
Eine hochinteressante Partie sahen die Zuschauer bei herrlichem Fußballwetter im Bisinger Kuhloch. Wie zu erwarten begann der Gast, bei dem überraschend Jürgen Henke von Beginn an spielte, mit aggressivem Pressing und ließ den FVB nicht zur Entfaltung kommen. Mit viel Leidenschaft und gnadenlos im Zweikampf machte Bittelbronn das spielerische Plus der Gastgeber mehr als wett. Zwar hatte Bisingen die größeren Spielanteile, doch versprühte der Gast mit schnellen, schnörkellos vorgetragenen Kontern die größere Torgefahr. So fiel auch das 0:1: Ein Befreiungsschlag wurde vom Bisinger Verteidiger falsch eingschätzt, und Denni Schäfer hatte keine Mühe, mit einem Heber aus großer Entfernung zu vollstrecken. Auch in der Folge blieben Bisinger Chancen Mangelware, es gab lediglich einen Freistoß von Simon Holloch aus 30 Metern, der in den Winkel gepasst hätte, wenn nicht Keeper Timo Klaiber noch seine Fingerspitzen im Spiel gehabt hätte. So ging es mit 0:1 in die Pause. Die Kabinenpredigt von Coach Seifried schien dann aber ihre Wirkung nicht zu verfehlen: Wie verwandelt kamen die Kuhlochkicker wieder zurück. Sie hatten sich vom Gegner die Gangart abgeschaut und bestimmten nun ganz klar das Geschehen. Schon nach 5 Minuten der Ausgleich: Hatte Sekunden zuvor noch Michael Michailidis nach Zuspiel von Matthias Weiß aus 16 Metern noch den Torerfolg verweigert, machte es Chris Schieber nun besser. Simon Holloch konnte sich über links durchsetzen, seine flache Hereingabe verwandelte Schieber flach ins lange Eck zum 1:1. Matthias Weiß traf dann erst den Pfosten, und wurde danach im Strafraum rüde gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelte Christoph Bogenschütz souverän. Kurz vor Schluss hätte Chris Schieber alles klar machen müssen, als er eine Kopie des 0:1 über das Tor setzte. Doch in der 88. Minute war es dann der eingewechslte Marcel Laib, der seine hervorrande Leistung mit Tor zum 3.1 krönte. Nach Zuspiel des anderen Jokers Tobias Schmid schaute er in aller Ruhe den Torwart aus und schlenzte den Ball ins lange Eck. Nun können wir beruhigt den Tabellenführer herausfordern und auf den nächsten Dreier am Sonntag hoffen.
 
29.03.2009 - 16:45 Uhr
SV Dotternhausen - FV Bisingen 2:5
Beim Auswärtsspiel in Dotternhausen hat unsere 1. Mannschaft die richtige Antwort gegeben auf die Niederlage gegen Harthausen. Mit 5:2 konnten wir auf dem ungeliebten Kunstrasen einen hochverdienten Dreier einfahren, den uns wohl nur die wenigsten zugtraut hatten. Von Beginn an übernahmen Seifried & Co. die Initiative und bestimmten ganz klar das Geschehen. Folgerichtig fielen auch schnell nach Fehlern des Gegners die ersten Treffer durch Holloch und Schieber. Doch ebenso schnell war die Führung wieder verspielt; als wir die Zügel schleifen ließen, kam der Gastgeber durch einen Freistoß und einen Elfmeter zum Ausgleich. Aber die Mannschaft zeigte eine hervorragende Moral und ging schon drei Minuten nach dem Ausgleich durch den zweiten Treffer von Chris Schieber erneut in Führung. Damit nicht genug, Matthias Weiß erhöhte kurz vor der Pause nach Schieber-Pass sogar auf 4:2. Nach dem Wechsel plätscherte die Partie dann so vor sich hin, erwähnenswert nur noch das 2:5, das Julian Heil per Kopf nach einer Flanke von erneut Chris Schieber erzielen konnte. Die wenigen Aktionen der Dotternhausener konnten zumeist frühzeitig entschärft werden; was doch durchkam, war sichere Beute von Kenan Molla im Bisinger Tor.
 
22.03.2009 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Harthausen findet im Schulstadion statt
Am Sonntag haben wir nun ein Heimspiel, Gegner sind unser früherer Trainer Uwe Lohmüller und sein TSV Harthausen. Das ist natürlich ein ganz dicker Brocken, der uns direkt zeigen wird, wo wir nach der langen Winterpause tatsächlich stehen. Im Hinspiel gab es ein unglückliches 1:2 in einem Spiel, in dem wir auf Augenhöhe mit dem Ligadritten spielen konnten. Diesmal wollen wir unbedingt punkten. Da im Kuhloch nach nicht gespielt werden kann, wird die Partie im Stadion stattfinden. Anpfiff ist um 15 Uhr, und wir würden uns freuen, wenn sich im Anschluss auch noch einige Fans im Sportheim Kuhloch einfinden würden, um gemeinsam mit der Mannschaft hoffentlich zumindest einen Punkt zu feiern und ein paar gemütliche Stunden zu verbringen.
 
19.03.2009 - 18:00 Uhr
Spiel in Onstmettingen abgesagt
Das Pokalspiel der 1. Mannschaft heute Abend fällt aus.

In Steinhofen wird aber um 18 Uhr gespielt - auf zum Derby!!!
 
12.03.2009 - 19:00 Uhr
Generalversammlung 2009
Am Donnerstag, 12. März findet um 19 Uhr im Sportheim Kuhloch die diesjährige Generalversammlung statt. Auf der Tagesordnung stehen die Wahlen des 2. Vorsitzenden sowie des Schriftführers. Auerdem soll über eine Satzungsänderung entschieden werden, die den FVB auch auf dem papier n die Moderne katapultiert. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen und aufgerufen, zahlreich - und bitte auch pünktlich - zu erscheinen.
 
08.03.2009 - 15:00 Uhr
Spiel der Zweiten in Killertal abgesagt
Der komplette Spieltag der Kreisliga B IV fällt aus wegen Winter!

Neuer Termin: 5. Mai.
 
22.01.2009 - 19:00 Uhr
1. Training der Zweiten
Auch die SG Wessingen/ Bisingen 2 startet in die Vorbereitung, Auftakt ist am Donnerstag, 22. Januar um 19 Uhr in Wessingen. Am folgenden Wochenende spielen wir dann auch gleich beim Turnier in Geislingen. Alle weiteren Termine findet Ihr im

Trainingsplan
 
10.01.2009 - 14:00 Uhr
Hallenrunde
Bei der WFV-Hallenrunde konnte sich unsere C-Jugend für die Bezirksendrunde qualifizieren. Im letzten und entscheidenden Spiel gegen Melchingen hielten die Nerven, und es gelang noch einmal ein Sieg, der den Einzug ins Endturnier bedeutete.

Herzlichen Glückwunch!
 
01.01.2009 - 00:00 Uhr
Bilder von der Weihnachtsfeier
Zum Jahresbeginn gibt es die ersten Bilder von der Weihnachtsfeier in der Galerie. Auf den Rest müsst ihr noch bis Weihnachten warten...

Bilder Weihnachtsfeier
 
24.12.2008 - 08:00 Uhr
Frohe Weihnachten!
Der FV Bisingen wünscht allen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren und Gönnern sowie allen Mitbürgern frohe und gesegnete Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2009!
 
07.12.2008 - 16:15 Uhr
SV Grün-Weiss Stetten - FV Bisingen 1:2
Zum Vorrundenabschluss gab's noch mal einen richtigen Paukenschlag: Der FV Bisingen gewinnt in Stetten hochverdient mit 2:1. Am Ende ist es zwar dann noch unnötig eng geworden, aber über die gesamte Spielzeit hat sich die Mannschaft den Sieg redlich erkämpft und teilweise auch erspielt. Auf dem schwierigen Untergrund ging es auch gleich los wie bei der Feuerwehr: Mit guter Raumaufteilung und klugem Spiel hatte man die Partie total im Griff. Nicht umsonst fragte ein verzweifelter Stettener, ob der Gegner einer mehr sei. Folgerichtig auch die frühe Führung, als Julian Heil eine mustergültige Flanke von Christoph Bogenschütz wie am Freitag zuvor Ibisevic in der Allianz-Arena mit der Brust annahm und mit einem überlegten Heber den Torwart überwinden konnte. Doch nach einer Viertelstunde ließen wir unerklärlicherweise nach und zogen uns zu weit zurück. Entsprechend kam der Gastgeber zu mehr Spielanteilen und auch einigen Chancen, vor allem durch seine brandgefährlichen Freistöße, bei denen es des Öfteren im Bisinger Strafraum lichterloh brannte - doch Routinier Streib war stets Herr der Lage. So auch in der 45. Minute, als Coach Seifried den Ball im 16er verlor, doch der Stettener Angreifer am herausstürzender Bisinger Torsteher scheiterte. Für die 2. Hälfte nahm man sich dann Einiges vor, doch es kam leider erst einmal anders. Eine unübersichtliche Situation in unserem Sechzehner nahm der unorthodox agierende Referee zum Anlass, auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Doch auch in dieser Szene war es der Gästetorwart, der das Duell für sich entscheiden und die Führung retten konnte. Das war so etwas wie eine Initialzündung für die Kuhlochkicker, die nun wieder wacher waren und sich auf das Fußballspiel besannen. Einer der schönsten Spielzüge seit lange, führte dann auch zum 0:2: Matthias Weiß stürmte auf rechts nach vorn, ein Doppelpass mit Chris Schieber hebelte den letzten Verteidiger, und mit einer genau getimten Flanke bediente er in der Mitte Simon Holloch, der mit einer Direktabnahme aus 13 Metern flach ins Eck einnetzte. In der Folge hatten wir die Partie zwar im Griff, doch ließen wir uns erneut zu weit zurück fallen, so dass Stetten noch einmal aufkam. Allerdings waren wir bei unseren Kontern gefährlicher als die Gastgeber, doch gelingen wollte nichts Zählbares. Mit der Einwechslung von Tobias Schmid kam noch einmal Leben ins Angriffsspiel, und gleich mit seiner ersten Aktion hätte er fast das 3:0 markiert; doch sein gefühlvoller Heber aus gut 25 Metern strich knapp am Winkel vorbei. So kam das fast Unvermeidliche: In der Schlussminute kassierten wir den Anschlusstreffer, und es wurde hektisch. Erst sah Tobias Schmid nach rustikalem Einsteigen gegen Spielertrainer Krämer die Rote Karte, danach hätten wir im Konter durch Julian Heil den Sack zumachen müssen, aber sein Querpass blieb beim Gegner hängen. Doch als der Schiedsrichter endlich ein Einsehen hatte und abpfiff, brachen alle Dämme, und der Jubel war entsprechend ausgelassen.
 
16.11.2008 - 16:45 Uhr
TSV Geislingen - FV Bisingen 3:6
Was für ein Spiel! Die mitgereisten Fans erlebten ein Wechselbad der Gefühle: Erst ein klares 4:0 zur Pause, dann kippt die Partie fast, und am Ende doch noch der Auswärtssieg. Vorne hui, hinten pfui, auch so ließe sich der Nachmittag umschreiben. Immer wenn es schnell nach vorn ging, ergaben sich beste Gelegenheiten - auf beiden Seiten. Während die Bisinger Offensive mit Zug zum Tor große Spielfreude zeigte, war in der Abwehr ein großes Durcheinander. Weder eine klare Zuordnung noch deutliche Absprache waren erkennbar, und wenn nicht Andreas Streib als Turm in der Schlacht großartig gehalten hätte, wäre es vielleicht schon früher spannend geworden. So stand es nach Toren von Julian Heil, zweimal Simon Holloch und Matthias Weiß 4:0 zur Pause, und man dachte eigentlich, die Messe sei gelesen. Doch dann der unerklärliche Einbruch, man meinte, das Spiel gegen Boll würde wiederholt. 3 Gegentore in 25 Minuten, dazu einige weitere Großtaten von Streib - das Spiel stand auf des Messers Schneide. Doch dann besannen sich die Kuhlochkicker wieder auf ihre Fähigkeiten, und einen herrlichen Spielzug über den starken Matthias Weiß schloss Julian Heil zum vorentscheidenden 5:3 ab und als Simon Holloch kurz vor Schluss mit seinem dritten Treffer das 6:3 markierte waren die 3 Auswärtspunkte endgültig im Sack. Ein Spiel mit Licht, aber auch viel Schatten, das uns mit Blick nach unten ein wenig Luft verschafft, aber auch Fingerzeig sein sollte, wo angesetzt werden muss, um in der Rückrunde vielleicht doch noch in der Tabelle klettern zu können.
 
02.11.2008 - 16:15 Uhr
FV Meßstetten - FV Bisingen 0:6
6:0 in Meßstetten – das klingt deutlich. War es auch, und dazu hochverdient. Von Beginn setzte die Mannschaft die Vorgaben des Trainers um und spielte druckvoll und mit viel Einsatz mutig nach vorne. Der Gegner war förmlich überrumpelt, und es ergab sich eine Großchance nach der anderen, die jedoch wie aus der letzten Zeit bekannt relativ kläglich vergurkt wurden. Und als beim zahlreich mitgereisten Anhang bereits ungute Vorahnungen aufkamen, war es dann Julian Heil, der nach Zuspiel von Chris Schieber überlegt zur überfälligen Führung einschob. Doch auch weiterhin wurden große Torchancen fahrlässig ausgelassen, so dass man trotz der Überlegenheit jederzeit Gefahr lief, bei Kontern den Ausgleich zu kassieren. Erst unmittelbar vor der Pause war es dann erneut Julian Heil, der das 0:2 markierte: Chris Schieber war allein auf und davon, doch sein Schuss prallte von einem Pfosten zum nächsten, doch der Abstauber war dann eine sichere Angelegenheit. Nach der Halbzeit kamen zunächst die Gastgeber besser aus den Startlöchern und hatten auch gleich eine Chance, doch der Ball ging knapp drüber. Doch wirkte das wie ein Weckruf für die Kuhlochkicker und so nahm das Spiel wieder die gewohnte Richtung. Nach einer guten Viertelstunde und wiederum mehreren vergebenen Chancen schickte Peter Seifried mit einem Steilpass Chris Schieber auf die Reise, der überlief die gesamte Abwehr, und es hieß 0:3.Dann ließ die Konzentration wieder etwas nach und der FVM konnte sich befreien. Bei einem Konter musste Torwart Andreas Streib Foul spielen, um Ärgeres zu verhindern. Doch den fälligen Elfmeter setzte der Schütze fast über den Fangzaun. Kurz darauf spielte sich der überragende Julian Heil auf der rechten Seite durch bis zur Grundlinie, und die maßgerechte Flanke konnte Chris Schieber mühelos zum 0:4 verwerten. Der Rest war reine Formsache. 5 Minuten vor Schluss versenkte Christoph Bogenschütz einen Eckball von Peter Birkle, dann scheiterte Julian Heil völlig frei und unbedrängt am Torwart, und quasi mit dem Schlusspfiff stellte Chris Schieber mit seinem dritten Tor den 0:6-Endstand her. Sicherlich war der Gegner erschreckend schwach und die Chancenverwertung immer noch ausbaufähig – doch 6 Tore wollen erst einmal geschossen werden, und auch die Spielweise und der hervorragende Einsatz lassen auf eine bessere und erfolgreichere Zukunft hoffen. Jetzt müssen wir natürlich im Derby gegen Boll nachlegen und bis zur Winterpause eine Serie starten.
 
01.11.2008 - 00:00 Uhr
Jugendhallenturniere in der Kirchspielhalle
Am Samstag und Sonntag, 15./ 16. November, jeweils ab 9.30 Uhr veranstaltet der FV Bisingen in der Kirchspielsporthalle insgesamt 4 Hallenturniere für Juniorenmannschaften von der F- bis zur C-Jugend. Vor Beginn der WFV-Hallenrunde sollen die Spielerinnen und Spieler einmal ohne den ganz großen Druck ihre Form testen und sich an den Untergrund der nächsten Monate gewöhnen. Den Anfang machen morgen die C-Jugendlichen: Ab 09.30 Uhr stehen sich die Mannschaften aus Bisingen, Balingen, Burladingen, Dotternhausen, Hechingen und Obernheim gegenüber. Am Nachmittag ab 14 Uhr spielen bei der E-Jugend Bisingen, Wessingen, Grosselfingen, Frommern, Gruol, Hechingen, Melchingen, Heinstetten, Rosenfeld sowie Unter-/ Oberschmeien um den Sieg. Am Sonntag beginnen ab 9.30 Uhr die D-Junioren aus Bisingen, Wessingen, Sickingen, Balingen, Owingen, Gruol, Trillfingen, Killertal und Burladingen. Den Abschluss bildet das Turnier der F-Jugend ab 14 Uhr mit den Teams aus Bisingen, Wessingen, Grosselfingen, Steinhofen, Roßwangen, Balingen, Obernheim und Killertal. Bereits im Vorfeld möchten wir allen herzlich danken, die durch ihren Einsatz dieses Turnierwochenende erst möglich machen. Deshalb ist auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt, wir würden uns freuen, wenn neben den ohnehin zahlreichen Müttern und Vätern noch viel neutrale Fußballfreunde den Weg in die Halle finden würden, um den Kindern einen schönen Rahmen für ihre Spiel zu bieten. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.
 
26.10.2008 - 16:15 Uhr
FV Bisingen - SV Heinstetten 0:1
Die Wochen der Wahrheit für unsere 1. Mannschaft haben mit einer gehörigen Bauchlahndung begonnen. Anstatt gegen den SV Heinstetten zuhause ein Zeichen zu setzen, kassierten wir eine 0:1-Niederlage. Die erste Halbzeit sollten wir komplett aus der Chronik streichen, zu desolat war das Auftreten der Heimmannschaft. Nach der Standpauke in der Kabine waren unsere Jungs dann zwar überlegen und drängten den Gast in die eigene Hälfte, doch zwingende Torchancen konnten nicht erarbeitet werden. Und als sei das noch nicht genug kassierten wir in der Nachspielzeit sogar noch den Treffer zur Niederlage. Danach hat der Schiri gar nicht mehr angepfiffen.
 
19.10.2008 - 16:45 Uhr
TSV Frommern - FV Bisingen 4:2
Beim Spiel in Frommern konnten wir leider keine Punkte mitnehmen, obwohl das 2:4 die tatsächlichen Spielanteile nur unzureichend widerspiegelt. Zu Beginn war Frommern die klar Spiel bestimmende Mannschaft und drängte uns mit schnellen und präzisen Angriffen über Gallinaro und Mayer in die Defensive, doch unsere Abwehr um Markus Gulde erwies sich anfangs als überaus sattelfest. Im Gegenzug hatten wir nach 10 Minuten die große Chance zur Führung, als Simon Holloch nach einer herrlichen Flanke des gut aufgelegten Matthias Weiß nur den Pfosten traf. Das 1:0 für die Gastgeber fiel dann wie aus heiterem Himmel: Daniel Mayer ging im Kampf um den in unserem 16er zu Boden und bekam – auch zu seiner eigenen Überraschung – einen Strafstoß zugesprochen, den Fabio Gallinaro souverän verwandelte. Doch unsere Jungs waren keineswegs geschockt, bereits im Gegenzug erzielten wir den Ausgleich. Einen Freistoß von Matze Weiß verwandelte Christoph Bogenschütz per Kopf zum 1:1. Jetzt war es ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, doch einmal mehr war es ein Geniestreich von Daniel Mayer, der den Ball im Strafraum annehmen, sich drehen und aus 16 Metern - wenn auch leicht abgefälscht – zum 2:1 in den Winkel schießen konnte. So wurden auch die Seiten gewechselt. Nach der Pause waren die Bisinger unsortiert und kamen kaum noch zu planvollen Aktionen. Einzig Simon Holloch hatte nach 50 Minuten eine Gelegenheit mit einem Freistoß aus 30 Metern, den der TSV-Schlussmann gerade noch über die Latte lenken konnte. Besser machte es Gallinaro auf der Gegenseite, der ein Zuspiel von Mayer unbedrängt annehmen konnte und aus gut 25 Metern das 3.1 markierte. 5 Minuten später war eine Vorentscheidung gefallen, als ein langer Pass unsere Abwehr überlistete und nach einem überlegten Querpass Domnik nur noch einschieben musste. Dieses Tor wirkte wie ein verspäteter Weckruf für die Kuhlochklicker, denn danach spielte quasi nur noch der FVB. Mit viel Leidenschaft und Einsatz übernahmen wir das Kommando, doch am Strafraum war zumeist Schluss; beim finalen Pass fehlten Präzision und Konzentration, so dass Chancen Mangelware blieben. Das 4:2 resultierte aus einem Handelfmeter, den Christoph Bogenschütz verwandelte. Einzig Chris Schieber traf noch das Außennetz, doch die schlussoffensive verpuffte ohne nennenswerte Resultate, und die Punkte blieben in Frommern.
 
12.10.2008 - 16:15 Uhr
FV Bisingen - FC Winterlingen 2:0
Endlich!
Im Heimspiel gegen den FC Winterlingen konnten wir mit einem hochverdienten 2:0 den ersten Sieg der laufenden Saison landen. Mit einer hervorragenden kämpferischen und spielerischen Leistung sowie großer taktischer Disziplin gelang es, den hohen Favoriten von Beginn an zu dominieren. Dabei blieben die ganz großen Gelegenheiten zwar zunächst aus, doch war auf dem Platz absolut nicht zu erkennen, welche Mannschaft als Topteam angetreten war. Nach einer Viertelstunde hatten wir dann Pech. als die Latte des Winterlinger Tores die Führung verhinderte und auch der anschließende Kopfball von Matze Weiß gerade noch auf der Linie geklärt werden konnte. Mit zunehmender Spieldauer wurden wir immer dominierender, was nach einer knappen halben Stunde auch mit dem Führungstreffer belohnt wurde: Einen fulminanten 20m-Schuss von Christoph Bogenschütz konnte der Gästekeeper nur abklatschen und Chris Schieber war dort, wo ein Stürmer sein muss, und staubte ab zum 1:0. Und auch weiter hatten wir die Begegnung fest im Griff, vom Gast war bis zur Pause überhaupt nichts zu sehen. Nach dem Wechsel drehten die Winterlinger erwartungsgemäß auf und kamen so zu einigen Torgelegenheiten, bei denen jedoch der genesene Andreas Streib seine Klasse unter Beweis stellen konnte. Dem wachsenden Druck konnten wir jedoch gut standhalten, die Abwehr stand zwar sehr tief, doch hochkonzentriert, und so wurden die Angriffe leicht abgefangen, und was dann doch durchkam, war sichere Beute des Torwarts. Gegen Ende wurde es noch etwas hektisch: Je einmal gelb-rot auf beiden Seiten sorgte für Platz auf dem Feld, und als alle bereits den Schlusspfiff herbeisehnten, zeigte der ausgezeichnete Schiedsrichter Falcicchio ganze 4 Minuten Nachspielzeit an. Sollte es etwa doch wieder so kommen wie zuletzt? Winterlingen warf alles nach vorn – und wir konterten. Erst lief Chris Schieber allein Richtung Tor und traf nur die Latte, doch in der 92. Minute nahm er einen langen und hohen Ball von Coach Peter Seifried auf, ließ alle Verteidiger stehen und schob die Kugel aus spitzem Winkel durch die Beine des Keepers zum erlösenden 2:0 in die Maschen. Damit war der erste Sieg unter Dach und Fach, und der Jubel kannte keine Grenzen.
 
05.10.2008 - 16:45 Uhr
TSG Balingen II - FV Bisingen 3:0
Nichts ist es geworden mit der erhofften Überraschung in Balingen; mit 0:3 mussten wir uns letztlich verdient dem Titelfavoriten geschlagen geben. Allerdings sah es fast eine Halbzeit so aus, als könnten wir zumindest einen Teilerfolg erzielen. Bis zur 43. Minute hielt das Bisinger Bollwerk, das Coach Seifried vor dem Tor des heute hervorragenden Streib-Stellvertreters Lin-David Lohmüller aufgebaut hatte. Zwar war das Bisinger nur selten ansehnlich, denn meistens mussten die Bälle unter dem Balinger Druck nur möglichst weit aus der Gefahrenzone nach vorne getreten werden. Doch wirklich große Torchancen konnte sich die Oberligareserve nur wenige erarbeiten. Dafür blieben aber auch die seltenen Bisinger Entlastungsangriffe regelmäßig schon vor der Mittellinie stecken, und wenn einer durchkam, waren die resultierenden Fernschüsse eine sichere Beute des TSG-Torstehers. Nach 37 Minuten war es fast soweit: Erst rettete die Latte, danach hätte Daniele Rigoni beim Rettungsversuch fast eine Eigentor fabriziert, doch Lohmüller konnte mit einem tollen Reflex den Rückstand vorerst verhindern. danach befreiten wir uns ein wenig und zeigten ein paar schöne Kombinationen, doch der Abschluss fehlte. Das machte dann der Gegner besser: Wir verlieren den Ball im Spielaufbau, Balingen kommt über rechts, Flanke – Tor. So ging es dann in eine recht turbulente Pause. Nach dem Wechsel hätte Julian Heil um ein Haar den Ausgleich erzielt, doch der Balinger Keeper konnte seinen Schuss gerade noch um den Pfosten drehen. In der Folge spielten wir teilweise recht gefällig nach vorn und hatten auch einige gute Ballstafetten, ohne jedoch zwingend vor das Balinger Tor zu kommen. Nach gut einer Stunde traf uns dann die Vorentscheidung: Erneut nach einem Ballverlust im Mittelfeld ging es plötzlich ganz schnell über rechts, Flanke – Tor. Damit war die Partie im Grunde gelaufen, es tat sich auch nicht mehr allzu viel, einmal half uns noch der Pfosten, ehe in der Nachspielzeit noch das 3:0 fiel.
 
28.09.2008 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - SV Dotternhausen 2:2
Ein total verrücktes Spiel bekamen die Zuschauer beim 2:2 gegen den SV Dotternhausen geboten: Nach einer vollkommen verschlafenen ersten Hälfte lagen wir durch zwei völlig überflüssige Tore bereits mit 0:2 zurück und das Auftreten bis dato ließ das Schlimmste befürchten. Doch die Halbzeitansprache von Peter Seifried wirkte wie Doping (oder war es der Zaubertrank von HG?), und im zweiten Durchgang bekamen die Fans eine heiße Partie geboten. Vom Anstoß weg gaben die Kuhlochkicker Vollgas, und nachdem die ersten ungestümen Versuche noch abgeblockt werden konnten, erzielte Julian Heil nach gut einer Stunde unter gütiger Mithilfe des Gästetorspielers den Anschlusstreffer. 10 Minuten später war es dann Christoph Bogenschütz, der nach einer präzisen Heil-Hereingabe per Kopf den Ausgleich markierte. Es folgten Chancen im Minutentakt durch Chris Schieber, Burak Yorulmaz und Matze Weiß. Danach konnte sich auch Lin-David Lohmüller auszeichnen, als die Gäste unsere Verschnaufpause ihrerseits zu 2-3 Großchancen nutzten. In den letzten Minuten klatschte der Ball dann noch je einmal an den Pfosten beider Mannschaften, und in der Nachspielzeit verhinderte das Lattenkreuz den Bisinger Siegtreffer durch Peter Birkle. Damit haben wir zwar nicht den erhofften Sieg geschafft, aber mit der Aufholjagd nach dem schnellen 0:2 und der Art und Weise, wie die Mannschaft in der 2. Halbzeit guten und schnellen Fußball gespielt hat, dürfen wir voller Zuversicht auf erfolgreichere Zeiten hoffen.
 
28.09.2008 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - SV Dotternhausen
Am Sonntag erwarten wir den SV Dotternhausen. Und auch wenn der Gegner durchwachsen in die Runde gestartet ist und von den gesteckten Zielen doch recht weit entfernt ist, sind wir klarer Außenseiter. Dennoch wollen und müssen wir endlich die Kurve kriegen und punkten, denn auch die folgenden Aufgaben werden kaum einfacher. Deshalb die Bitte an unsere Fans, die Mannschaft weiterhin zu unterstützen; sie hat es verdient, und irgendwann treffen auch unsere Stürmer wieder das Tor.
 
26.09.2008 - 11:00 Uhr
Nachrichtenblatt - Vereinsnachrichten
Das Druckhaus Conzelmann hat es wieder einmal geschafft, den FV Bisingen zu boykottieren. Aus diesem Grunde erfolgt nun der Abdruck an dieser Stelle, damit sich alle Freunde und Mitglieder über die anstehenden Spiele und Termine informieren können.

Nachrichtenblatt

Vielleicht helfen ja auch massenhafte Beschwerdebriefe an den "Verlag".
 
21.09.2008 - 16:45 Uhr
TSV Harthausen - FV Bisingen 2:1
Auch in Harthausen konnten wir nicht den erhofften Befreiungsschlag landen, stattdessen kassierten wir mit dem 1:2 eine unglückliche und nicht verdiente Niederlage. Dabei waren wir in der ersten Halbzeit die überlegene und spielbestimmende Mannschaft. Mit einer sicheren Abwehr und klugen Kombinationen konnten wir uns ein ums andere Mal vor das Harthausener Tor spielen, doch selbst die klarsten Gelegenheiten wurden wie in den letzten Spielen teilweise jämmerlich vergeben. Erst unmittelbar vor der Pause war es dann soweit: Nach einer Ecke von Julian Heil erzielte Christoph Bogenschütz per Kopfball das längst überfällige 1:0. Doch bereits wenige Sekunden nach Wiederanpfiff war die Führung schon wieder dahin. Nach einem Foul an Markus Gulde entschied der Referee auf Einwurf für den Gegner, und während wir noch diskutierten ging alles ganz schnell und Keeper TZ kam zu spät, um den Ausgleich noch verhindern zu können. Zu allem Überfluss musste auch Matze Weiß nach einem Foul verletzt ausgewechselt werden; in der 1. Halbzeit war bereits Michael Michailidis mit einer Bänderverletzt vom Platz gehumpelt. Durch den Ausgleich waren wir wie paralysiert und ließen uns 20 Minuten lang in die Defensive drücken und hatten kaum Entlastung. Doch konnten wir uns Mitte der 2. Hälfte wieder befreien und das Spiel ausgeglichen gestalten. Torchancen blieben jetzt auf beiden Seiten Mangelware, erst 7 Minuten vor Schluss kassierten wir den entscheidenden Treffer, nachdem erneut Markus Gulde gefoult worden war und der Pfiff des Schiedsrichters wieder ausblieb. Der Gegner spielte weiter, Bisinger Proteste blieben ungehört – und es stand 2:1. Wir warfen dann alles nach vorne, doch es reichte nicht mehr und wir standen einmal mehr trotz guter Leistung mit leeren Händen da. Aber es hilft nichts, beim Fußball gibt es nun einmal keine Haltungsnoten, und wer derart fahrlässig mit seinen Hundertprozentigen umgeht, hat letztlich auch keine Punkte verdient. Vielleicht müssen wir einfach mal was Neues ausprobieren, Beton anrühren oder schlicht und einfach mal eine Hundertprozentige nicht versemmeln.
 
14.09.2008 - 16:15 Uhr
FV Bisingen - 1. FC Burladingen 2:2
Endlich gepunktet, auch wenn wir wieder unnötigerweise den Sieg verschenkt haben! Das Spiel ging aber auch extrem unglücklich los: Gleich mit der ersten Aktion erzielten die Gäste durch einen abgefälschten Freistoß das 0:1. Danach waren wir zwar die deutlich tonangebende Mannschaft, aber bis auf einen Lattenknaller von Matze Weiß wenig zwingend. nach einer guten halben Stunde war es dann Christoph Bogenschütz, der einen Gewaltschuss aus 25 Metern abfeuerte, den Der Keeper nur abklatschen konnten. Matze Weiß bedankte sich und hämmerte den Abpraller aus 10 Metern humorlos unter die Latte. Bis zur Pause tat sich dann wenig, und kurz nach dem Wechsel lagen wir schon wieder zurück. Nach einem Missverständnis der Innenverteidigung war Thomas Zindritsch, der ansonsten als Streib-Vertreter recht wenig beschäftigt war, erneut machtlos. Wir verstärkten jetzt, angetrieben vom unermüdlichen Burak Yorulmaz, unsere Offensivbemühungen noch weiter und hatten zunächst Pech, als Chris Schieber nur die Latte traf. Besser machte es dann Manndecker Markus Gulde, der nach einem Heil-Freistoß eine Ablage von Yorulmaz mit dem LINKEN Fuß flach ins lange Eck versenken konnte. Nach dem Ausgleich waren die Gäste nur noch in der Defensive, doch unser Aufbauspiel verkrampfte zusehends, und wir vergaßen das Fußball spielen. So kamen wir nicht mehr wirklich gefährlich vors Tor und mussten uns letztlich verdientermaßen mit einem Punkt begnügen.
 
09.09.2008 - 16:45 Uhr
TSV Strassberg - FV Bisingen 3:1
Gegen Straßberg mussten unsere Kicker im zweiten Spiel bereits die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Schon in der 8. Minute gingen die Gastgeber nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Zwar konnten sich die Kuhloch- Kicker im Verlauf der 1. Halbzeit ein leichtes Übergewicht erarbeiten, doch viel zu viele unnötige Fehler passierten im Spiel nach vorne und unterbrachen so den Spielfluss. Im Mittelfeld fehlten die Kreativität und die Konzentration für den entscheidenden Pass, so wurde es kaum gefährlich vor dem Tor des TSV. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit erkämpfte sich Christian Schieber den Ball direkt vor dem 16er der Gastgeber, legte den Ball zurück auf Peter Birkle; dieser wiederum spielte den Ball auf den freien Julian Heil, der nur noch den Ball am Torwart vorbeischieben musste. Dieser Ausgleich brachte noch einmal Zuversicht für die zweite Halbzeit. So kamen die Bisinger gleich mit Vollgas aus der Kabine, doch der Ball wurde abgefangen, nach vorne geschlagen, und wir wurden klassisch ausgekontert und kassierten prompt das 2:1. Der FVB dominierte zwar weiterhin das Spielgeschehen, doch mehr als verzweifelte Fernschüsse weit am Tor vorbei waren nicht zu sehen. Teilweise erinnerten die Angriffsbemühungen des FVB an Handball. Doch die Straßberger blieben weiterhin mit Kontern sehr gefährlich. In der 68. Minute war es dann eine missglückte Flanke, die unseren Torwart auf dem falschen Fuß erwischte und in den Winkel fiel. Jetzt gilt es für unsere Kuhloch- Kicker, den verpatzten Saisonstart zu vergessen und nächste Woche den ersten Dreier einzufahren.Spielbericht
 
31.08.2008 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - TG Schömberg 0:1
Eine völlig unnötige Niederlage gab es zum Saisonauftakt gegen den enttäuschenden Landesligaabsteiger, die wir uns aber durch schlampige und unkonzentrierte, mangelhafte Chancenverwertung selbst zuzuschreiben haben.
Von Beginn an kontrollierten wir das Spiel und zeigten dabei auch einige schöne Kombinationen. Der Ball lief recht flüssig im Mittelfeld, und so hatten wir bereits in der Anfangsphase mehrfach die Gelegenheit, ein Tor zu erzielen. In der 5. Minute hätte Chris Schieber seine Farben in Führung schießen müssen; doch selbst aus aussichtsreichster Position wurde leichtfertig vergeben. Auf der Gegenseite kam Schömberg kaum einmal zu nennenswerten Aktionen, erst in der 33. Minute musste Andreas Streib all sein Können aufbieten, um bei einem Flachschuss den Rückstand zu verhindern. Bis zur Pause hatte dann Julian Heil mehrfach das 1:0 auf dem Fuß, doch nichts wollte gelingen. Die Gelegenheit vor der Pause hatte dann Markus Gulde, doch dessen Kopfball konnte Schömbergs Keeper zur Ecke klären.
Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild: Bisingen im Vorwärtsgang mit vergebenen Chancen durch Heil und Holloch. Dann erhielt Matthias Weiß nach einer Stunde die Ampelkarte wegen einer Schwalbe im 16er, und fortan litt das Bisinger Spiel unter mangelnder Dynamik. Zwar hatten wir kurz darauf noch eine weitere Großchance, doch ein Missverständnis des Sturmduos Schieber-Holloch ließ auch diese wirkungslos verpuffen. In der 67. Minute dann das Tor des Tages: nach einem Fehlpass im Mittelfeld erhielt Stefan Merz den Ball und versenkte die Kugel souverän alleine vor Keeper Streib. In der Folge versuchten wir zwar weiterhin, den Druck aufrecht zu erhalten, doch die Moral schien gebrochen und der unbedingte Wille, noch gewinnen zu wollen, war nur ansatzweise zu erkennen. Auch die Gelb/rote sowie die Rote Karte gegen Schömberg halfen uns nicht mehr, weitere Chancen blieben trotz Spiels auf ein Tor weitgehend aus. Vielmehr hätten die Gäste gegen unsere aufgerückte Abwehr sogar noch ein Tor erzielen können, was allerdings die Latte verhinderte.
So bleibt unter dem Strich eine ebenso ärgerliche wie vermeidbare Niederlage. Das Kombinationsspiel sowie die weitestgehend konsequente Abwehrleistung machen Hoffnung für die kommenden Aufgaben, das komplette Versagen beim Torabschluss hat gezeigt, wo der Schuh drückt.
Spielbericht
 
31.08.2008 - 13:15 Uhr
Saisonauftakt im Kuhloch
Am Sonntag, 31. August, um 15 Uhr beginnt die neue Saison auch in Bisingen. Der FV Bisingen empfängt zu ersten Heimspiel den Landesligaabsteiger TG Schömberg. Die Gäste sind nach der Niederlage im ersten Spiel gegen Stetten/ Haigerloch bereits in Zugzwang, wollen sie einen totalen Fehlstart noch vermeiden. Dagegen möchten Die Bisinger nach der durchwachsenen Vorsaison mit einem gelungenen Auftakt den Startschuss für ein erfolgreiches Jahr geben. Die Voraussetzungen sind gegeben, der Kader konnte weitestgehend gehalten werden, und mit den Neuzugängen um Burak Yorulmaz und Rückkehrer Matthias Weiß dürfte die Spielqualität deutlich besser werden.
Bevor das Bezirksligaspiel angepfiffen wird, bestreitet ab 13.15 Uhr die SG Wessingen/ Bisingen ihr letztes Testspiel gegen die A-Jugend der SG Grosselfingen/ Bisingen/ Wessingen. Auch dies sicherlich ein interessanter Vergleich „Alt gegen Jung“, der eine entsprechende Zuschauerresonanz verdient hätte. Vor, während und nach den Spielen ist für das leibliche Wohl gesorgt.
 
23.08.2008 - 09:00 Uhr
Reinigung des Sportheims
Die neue Saison steht vor der Tür, und dementsprechend wollen wir unser Sportheim im Kuhloch wieder auf Vordermann bringen. Wie bereits angekündigt findet aus diesem Grunde am Samstag der große Putz- und Reinigungseinsatz statt.
Ab 9 Uhr sind alle Spieler der aktiven Mannschaften, aber auch jeder andere freiwillige Helfer aufgerufen, sich im Kuhloch zu versammeln, um Kabinen, Duschen, Stüble sowie die Lagerräume für die kommende Runde sauber zu machen.
Der große Kärcher ist schon da, wer sonstige Gerätschaften zur Verfügung stellen kann, darf sie gerne mitbringen.
 
14.08.2008 - 19:00 Uhr
Hohenzollernpokal
Der HZ-Pokal war nicht wirklich erfolgreich für uns; zwar sind wir am Ende Vierter geworden, aber aufgrund der Konstellation war einzig der Turniersieg die logische Zielsetzung. In der Vorrunde konnten wir uns noch gegen die unterklassigen Gegner Stetten/Hechingen (3:1 durch Christoph Bogenschütz (2x) und Julian Heil) und Thanheim (3:0 durch Christoph Bogenschütz, Simon Holloch und Roberto Costantino) durchsetzen, doch auch dort war viel Sand im Getriebe, und es bedurfte eines Klassetorwarts, um nicht vorzeitig die Segel streichen zu müssen. Doch bereits im ersten Endrundenspiel war der Kittel für uns geflickt, mit 1:4 bekamen wir von der Rangendinger Reserve einen gehörigen Denkzettel verpasst. Dabei waren durch Chris Schieber früh mit 1:0 in Führung gegangen, aber vier haarsträubende Abwehrfehler ließen den Traum vom Turniersieg jäh zerplatzen. Gegen den TSV Boll gelang dann mit dem 3:2 durch Tore von Schieber, Weiß und Bogenschütz eine gewisse Wiedergutmachung, doch so leicht wie in diesem Jahr wird es wohl so bald nicht wieder, den Pokal zu gewinnen.
Die Zweite war nahe dran, sich für die Endrunde am Sonntag zu qualifizieren. Dem Auftaktsieg gegen Killertal (1:0 durch Tobias Schmid) folgte das 2:2 gegen Steinhofen, das letztlich das Aus bedeutete. Doch man führte zur Halbzeit bereits mit 2:0 nach Toren von erneut Schmid sowie Fabian Löffler. Nach der Pause sorgten jedoch zwei Totalaussetzer in der Defensive für den unnötigen, aber absolut verdienten Ausgleich, der Steinhofen schließlich das Weiterkommen ermöglichte.
 
14.08.2008 - 00:00 Uhr
Die B-Jugend steigt in die Vorbereitung ein
Der erste Trainingstermin der B- Jugend ist am 19.8. um 17.30 Uhr im Kuhloch. Wir bitten all unsere Spieler zu kommen oder Bescheid zu geben, wenn sie nicht kommen können! Gruß Simon und Julian
 
10.08.2008 - 15:00 Uhr
Spielplan für die neue Saison
Nach den Staffeltagen für alle Ligen gibt es inzwischen auch die Terminpläne unserer Mannschaften. Die Erste startet am 31.8.08 gegen Schömberg, eine Woche später beginnt die Zweite mit dem Heimspiel gegen Killertal.

Spielplan FV Bisingen
 
03.08.2008 - 15:30 Uhr
SV Gosheim - FV Bisingen 2:1
Es gibt noch viel zu tun!
Beim A-Ligisten SV Gosheim kassierten wir eine hochverdiente Niederlage. Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel, waren viel zu hektisach und das Zusammenspiel klappte nicht. Der Gegner war spielbestimmend, hatte die besseren Aktionen und war sogar spielerisch überlegen. Nur vorme fehlte zum Glück eine Vollstrecker. Dann hatten wir nach einer knappen halben Stunde die erste richtige Torgelegenheit, doch Tobias Schmid kam einen Schritt zu spät. Kurz vor der Halbzeit dann 1:0 für Gosheim aus abseitsverdächtiger Position. Nach der Pause gaben wir dann etwas mehr Gas und hatten auch einige Chancen, doch selbst klarste Gelegenheiten wurden ausgelassen. Und doch gelang der Ausgleich durch Simon Holloch, der nach einem Pass von Armin Heckhoff allein auf den Keeper zulief und eiskalt volstreckte. Mit dem Jubel war es jedoch schnell wieder vorbei, als 2 Minuten später die Bisinger brav Spalier stande, als ein Gegner zum Solo ansetzte und dann aus 20 Metern den Siegtreffer erzielte. Zwar hatten wir noch einige Gelegenheiten und bekamen ein reguläres Tor wegen angeblichen Abseits aberkannt, doch unter dem Strich war die Niederlage nicht unverdient und zeigte die vorhandenen Schwächen gnadenlos auf.
 
27.07.2008 - 00:00 Uhr
TSV Nusplingen-FV Bisingen 1:3
Das Spiel in Nusplingen wurde erwartungsgemäß mit 3:1 gewonnen. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf wieder. Unsere FVB-Kicker waren überlegen und machten von Anfang an Druck. Doch erst in der 31. Spielminute konnte dies auch durch Julian Heil, nach einem gut getimten Pass von Coach Seifried, in Zählbares umgewandelt werden. Nach der Pause ein ähnliches Bild, nur dass die Nusplinger nun gefährlichere Konter setzten konnten. Jedoch konnte Tobias Schmid, nach gut überlegter Vorlage von Simon Holloch, den Ball zum 2:0 einnetzten. Bei unseren Kickern schwand nun die Konzentration, und wir wurden auch prompt dafür bestraft. Allerdings konnte sich wenig später Tobias Schmid an der Außenlinie gut durchsetzten und flankte auf den Fuß von Chris Schieber, der 10 Minuten davor noch einmal eingewechselt wurde, so konnte dann der alte Abstand wieder hergestellt werden.
 
22.07.2008 - 19:00 Uhr
Erstes Testspiel
Das erste Testspiel ist absolviert, gegen den FC Onstmettingen konnten wir mit 2:1 gewinnen. Von Beginn war unsere Mannschaft überlegen, bereits in der 2. Minute traf Christoph Bogenschütz die Latte. Er war es auch, der mit einem Freistoß zum 1:0 traf. Nach der Pause kam Onstmettingen nach einem Abwehrfehler zum Ausgleich, doch erneut Christoph Bogenschütz wiederum mit einem direkten Freistoß ins Torwarteck den Siegtreffer. Weitere gute Gelegenheiten blieben unge-nutzt, so dass es beim knappen, aber verdienten 2:1 blieb. Bereits heute Abend steht das nächste Spiel auf dem Programm: Um 19 Uhr treten wir beim TSV Nusplingen an. Morgen Mittag ist dann wieder Training.
 
22.07.2008 - 19:00 Uhr
Trainingsauftakt der Zweiten
Eine Woche nach der 1. Mannschaften beginnt auch die SG Wessingen/ Bisingen II mit der Vorbereitung. Das 1. Training hat Coach Klaus Knily auf den Dienstag, 22. Juli um 19 Uhr in Wessingen anberaumt.
Die Termine der ersten Testspiele stehen auch bereits fest: Am 26.7. um 17 Uhr kommt Pamukkale Haigerloch nach Wessingen, und am 9. August wird um 16 Uhr die 1. Mannschaft des FVB zum Kräftemessen erwartet.

Trainingsplan
 
19.07.2008 - 21:00 Uhr
Unholde sind die Elfmeterkönige im Kuhloch
Am Samstag fand das erste Elfmeterturnier des FV Bisingen statt. 20 Mannschaften, darunter auch eine Frauenmannschaft, kämpften dabei vom Elfmeterpunkt um die Siegerlorbeeren. Nach spannenden Spielen in der Vor- und Zwischenrunde qualifizierten sich die Mannschaften von Paulaner 1, Paulaner 2, CM Papp electronic, Huby and the Gang, 1. FC Wolffingen und die Unholde für die finalen Gruppenspiele. Aus dieser Finalrunde qualifizierten sich die Mannschaften: Paulaner 1, Huby an the Gang, 1.FC Wolffingen und die Unholde für die Halbfinalspiele. Im ersten Halbfinalspiel setzte sich die Truppe von Huby and the Gang gegen den FC Wolffingen durch und im 2. Halbfinale behielten die Unholde knapp die Überhand gegen den FC Paulaner 1. Im Spiel um Platz 3 und 4 war dann letztlich der FC Paulaner gegen den FC Wolffingen der Sieger und sicherte sich somit den Platz 3. Im Finale standen sich dann die Mannschaften von Huby and the Gang gegen die Unholde gegenüber. Dieses Finale war an Spannung kaum zu überbieten, und nach 5 Schützen stand es immer noch 3:3 unentschieden; somit musste das KO-Schießen herhalten, hierbei verschossen Huby and the Gang den 6. Elfmeter und die Unholde nutzten diese Chance und verwandelten den entscheidenden Elfmeter sicher und holten sich somit den Turniersieg mit 4:3 Toren und das über den gesamten Turnierverlauf mit keiner einzigen Niederlage und in insgesamt 11 Spielen mit 8 Siegen und 3 Unentschieden auch letztlich verdient. Der FV Bisingen möchte sich bei allem Helfern und vor allem bei allen Aktiven für diese gelungene Premierenveranstaltung bedanken. Durch diesen wirklich großen Erfolg wird sich diese Veranstaltung sicher im Vereinskalender des FV Bisingen fest etablieren können.

Endplatzierungen:
1. Die Unholde
2. Huby an the Gang
3. FC Paulaner 1
4. 1. FC Wolffingen
5. CM Papp electronic
6. FC Paulaner 2

Fotos dieses großartigen Events findet ihr hier:

Bildergalerie
 
15.07.2008 - 10:00 Uhr
Bezirkspokal 2008/ 2009
Die Paarungen für den Bezirkspokal sind gestern Abend ausgelost worden. In der 1. Runde am 21. August spielen wir gegen den TSV Geislingen, die Zweite muss zum FC Killertal II. In der 2. Runde haben beide Mannschaften ein Freilos.
 
14.07.2008 - 19:00 Uhr
Unsere neue Mannschaft
Die Vorbereitung im Kuhloch beginnt am Montag, 14. Juli um 19 Uhr; viermal pro Woche bittet Trainer Peter Seifried seine Mannschaft zum Training.

Trainingsplan

Dabei steht neben der Konditions- und Ballarbeit insbesondere die Integration der Neuzugänge im Vordergrund. Aus Isingen ist Burak Yorulmaz zum FVB gestoßen, vom TSV Stein kommt Roberto Costantino. Einen Rückkehrer kann der Verein in Matthias Weiß begrüßen, der nach einem Jahr in Burladingen nun wieder für die blau-weißen Farben auflaufen wird. Von RW Ebingen kommt Frank Kern, aus Talheim Patrick Schlegel. Außerdem rücken die Jugendspieler Peter Kozik und Sebastian Bregel in den Kader der Aktiven. Als Abgang haben die Bisinger Joachim Fecker und Thorsten Heckhoff (SV Rangendingen), Salvatore Costa (TSV Stein) sowie Mario Pfeffer (FC Thanheim) zu verzeichnen.
Auch einige Testspiele sind selbstverständlich vorgesehen: Das erste Spiel bestreitet der Bezirksligist aus dem Kirchspiel am 22. Juli auf dem Tailfinger Lichtenbol gegen den FC Onstmettingen. Die weiteren Begegnungen: Am 25. Juli gastiert der FVB beim TSV Nusplingen, am 2. August um 15.30 Uhr wartet der SV Gosheim und am 9. August der FC Wessingen auf die Kuhloch-Kicker. Danach folgt der Hohenzollernpokal mit Vorrundenspielen gegen Stetten/Hechingen und Thanheim. In der 1. Runde des Bezirkspokals erwarten die Kuhlochkicker am 21. August den Ligakonkurrenten TSV Geislingen. Am 1. Spieltag, 24. August, ist der FV Bisingen spielfrei, stattdessen testen Seifried & Co. zum Abschluss in Herrenzimmern. Rundenstart ist somit erst am 31. August mit dem Heimspiel gegen die TG Schömberg.
 
24.06.2008 - 18:00 Uhr
Neue B-Jugend Saison 2008/ 2009
In der kommenden Woche findet auch bereits das erste Training der neuen B-Jugend, die in der kommenden Saison von den Spielern unserer ersten Mannschaft, Julian Heil und Simon Holloch, trainiert wird, statt. Am Dienstag, 24. Juni, bitten die Trainer alle Spieler der Jahrgänge 1992 & 1993 zum lockeren Aufgalopp und gegenseitigen Kennen lernen ab 18 Uhr ins Kuhloch.
 
04.06.2008 - 00:00 Uhr
Verstärkung gesucht!
Nicht nur unsere Aktiven freuen sich über Neuzugänge (bitte bei Hansi Nimz, 07476-7999 melden), sondern auch die FVB-Redaktionen brauchen dringend zusätzliche Schreiberlinge - sowohl für die Webseite als auch für den Kuhloch-Boten in der neuen Saison.
Dabei sind weder Internetkenntnisse noch Zeitungserfahrung nötig. Ihr solltet bloß einigermaßen fehlerfrei formulieren können und Euch dem FVB verbunden fühlen und gewissermaßen Insider sein bzw, werden.
Wenn viele mitmachen, kriegen wir viele neue Ideen und können die Webseite und den Boten noch attraktiver, informativer und schöner machen.
Also meldet Euch in großer Zahl bei Joe Hausmann: fvbisingen@web.de oder 0172/7173964.

 
03.06.2008 - 00:00 Uhr
Bezirksliga-Tippspiel 2007-2008
Das Tippspiel ist beendet, und damit haben wir natürlich auch erste, zweite und weitere Sieger.
Den Sieg und damit den Titel des besten Tippers holte sich joelaessig mit 290 Punkten. Herzlichen Glückwunsch!

Auf den 2. Platz schob sich am letzten Spieltag Beate112 mit 285 Punkten - und bewies damit, dass auch Mädels Ahnung vom Fußball haben können.... Damit verdrämgte sieim letzten Moment noch Hecki, der mit 282 Punkten auf dem Bronzeplatz landete. Auch euch beiden eine herzliche Gratulation und Lob für euren Sachverstand.

Sicherlich werden wir auch in der neuen Saison ein Tippspiel veranstalten. Anregungen zum Modus oder dem möglichen Einsatz werden gerne entgegen genommen. Schließlich soll es ja Euer Spiel sein.
 
30.05.2008 - 19:00 Uhr
Saisonabschluss
Am Freitag, 30. Mai, findet das letzte Training der laufenden Saison statt. Danach feiern wir alle gemeinsam den Rundenabschluss im Kuhloch. Wer Essen und Trinken ist gesorgt, wer noch einen Salat mitbringen kann, meldet sich bitte beim Käpt'n oder HG. Auch die Spieler der Zweiten sind herzlich eingeldane, Euer Training ist ja deshalb schon am Donnerstag!
 
18.05.2008 - 16:45 Uhr
SV Dotternhausen - FV Bisingen 3:1
In Dotternhausen gab es ein unglückliches 1:3, dabei wäre ein Punkt durchaus drin gewesen. Zwar ging es gleich ganz schlecht los, bereits in der 2. Minute lagen wir durch einen Foulelfmeter mit 0:1 zurück. Doch nachdem wir uns von dem Schock erholt hatten, konnten wir die Partie ausgeglichen gestalten und erarbeiteten uns auch einige Chancen. Einen Konter über Birkle und Schieber konnten die Gastgeber gerade noch zur Ecke abwehren, danach hatte Armin Heckhoff per Kopfball die Gelegenheit zum Ausgleich. Danach verhinderte die Latte das 2:0, doch in der 20. Minute war es dann soweit: Eine herrliche und schnell vorgetragene Kombination über die rechte Seite überrumpelte die gegnerische Abwehr, Christoph Bogenschütz spielte einen genau getimten Flachpass quer durch den Sechzehner und Simon Holloch hämmerte das Leder am langen Pfosten zum verdienten Ausgleich unter die Latte. In der Folge verteiltes Spiel mit den zwingenderen Aktionen der Gastgeber, und in der Nachspielzeit musste Keeper Lohmüller mit einer Glanztat den erneuten Rückstand verhindern. Auch nach dem Wechsel blieb die Partie ausgeglichen, und die wenigen Torchancen auf beiden Seiten blieben sichere Beute der Torsteher. Die erneute Führung der Gastgeber fiel dann wie aus heiterem Himmel, nach einem kurz ausgeführten Eckball schaute unsere Defensivabteilung ehrfürchtig zu, wie ein SVD-Stürmer den Ball an der Strafraumgrenze seelenruhig annehmen konnte – der bedankte sich und schlenzte den Ball unhaltbar in den Winkel. Dennoch blieben wir weiterhin im Spiel und hatten unsere Chancen. So in der 76. Minute, als Chris Schieber nach einem Angriff über die rechte Seite den Ball für Simon Holloch auflegte, dessen Schuss abgeblockt wurde. Wie man es richtig macht, zeigte uns Dotternhausen dann 3 Minuten später: Eine mustergültige Kombination über mehrere Stationen besiegelte mit dem 3:1 endgültig unsere Niederlage. Zwar hatte Christoph Bogenschütz noch einmal Pech, als sein Freistoß aus 25 Metern die Latte streifte, mehr war jedoch nicht mehr drin.
 
12.05.2008 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - TSV Boll 0:1
Das war schon bitter für unsere Jungs und deren Anhang: Da hatte die Mannschaft den Gast aus Boll in der 2. Halbzeit klar beherrscht und stand am Ende doch mit leeren Händen da. Und auch die allererste große Chance hatte ein Bisinger, einen schnellen Angriff über mehrere Stationen konnte Peter Birkle nach 10 Minuten jedoch nicht am Schlussmann vorbeibugsieren. Danach kam Boll besser ins Spiel, und nach 26 Minuten wr es dann soweit, eine Verlegenheitsflanke fand über mehrere Boller Köpfe hinweg den Weg ins Bisinger Tor. Wir brauchten dann bis zur Pause, um uns von dem Schock zu erholen, und zum Glück war auch der TSV Boll nicht der Lage, entscheidend nachzusetzen. Nach der pause waren wir dann deutlich engagierter und auch überlegen. Dennoch hätte nach 50 Minuten bereits alles entschieden sein können, doch die Unterkante der Latte verhinderte den frühzeitigen Knockout durch Killmaier. Ab dem Moment ging es eigentlich nur noch in die andere Richtung, doch je näher wir dem Zor kamen, umso verkrampfter und umständlicher wurde unser Spiel. Dabei war es mitunter sehr gut anzuschauen, was unsere Offensive zuwege brachte, bloß der der entscheidende Pass in die Spitze war oft unpräzise und überhastet. Und wenn dann doch ein Stürmer in aussichtsreicher Position die gelegenheit zum Torschuss hatte, kam auch noch eine gehörige Portion Pech dazu. So blieb es letztlich beim unglücklichen 0:1.
 
27.04.2008 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - SV Grün-Weiss Stetten 1:0
Am Freitag Abend konnte unser FVB einen wichtigen Dreier einfahren, mit einem 1:0 Sieg über den GW Stetten konnten wir den Vorsprung auf den Relegationsplatz vergrößern und finden uns momentan auf dem zehnten Tabellenplatz wieder. In den ersten 10 Minuten waren die Kuhlochkicker wacher und aggressiver. Dadurch konnten Gelegenheiten raus gespielt werden, die aber nicht genutzt werden konnten. Als die Partie ausgeglichener wurde, kam auch der Gast aus Stetten zu Möglichkeiten. Doch in der 25. Minute konnte Julian Heil, durch eine Passfolge über Chris Schieber und Peter Birkle, zum 1:0 abstauben. Auch weiterhin war das Spiel ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit erhöhte der Gast den Druck und drängte auf den Ausgleich, doch die gute Leistung unsere Hintermannschaft ließ keine größeren Chancen zu. Allerdings hätten wir schon früher für die Entscheidung sorgen können, doch unsere Konter endeten immer wieder in den Händen des Torwarts oder im Toraus. Im Endeffekt haben wir nun drei Punkte mehr auf dem Konto, und der Klassenerhalt sollte doch nun in trockenen Tüchern sein. Aber wenn wir weiter punkten können, dann kann es den einen oder anderen Platz sogar nach oben gehen. Das sollte doch wohl jetzt unser Ziel sein.
 
20.04.2008 - 16:45 Uhr
TSV Geislingen - FV Bisingen 3:1
Letzten Sonntag in Geislingen hat schlicht und einfach die Mannschaft gewonnen, die den Sieg mehr gewollt hat. Wir haben wohl geglaubt, wir können mit Halbgas die Punkte einfahren. dass das schief gehen würde, haben uns die Geislinger gleich in den ersten Minuten gezeigt, als sie mit mehr Biss und viel energischer in die Zweikämpfe gegangen sind. Zwar waren wir über die gesamte Spielzeit leicht feldüberlegen, doch gefährlicher waren eigentlich immer die Gastgeber. Mit schnellen Kombinationen im Mittelfeld gelangten sie vor unser Tor, noch bevor wir überhaupt gemerkt hatten, was los war. Folgerichtig fielen auch die ersten Gegentore. Beim zwischenzeitlichen Ausgleich durch Chris Schieber nach herrlicher Kombination über Youngster Julian Heil und Coach Peter Seifried konnten wir ansatzweise zeigen, was möglich gewesen wäre. Doch im weiteren Spielverlauf war Geislingen immer einen Tick schneller, die Zuordnung im Bisinger Spiel stimmte überhaupt nicht. So spielte sich das Geschehen auch vorwiegend im Mittelfeld ab, doch hatten wir auch ein paar Chancen, die durch Simon Holloch, Christoph Bogenschütz und Thorsten Heckhoff jedoch nicht genutzt werden konnten. In der 80. Minuten wurde Manuel Hipp beim Torschuss gefoult, doch verweigerte ihm der Schiedsrichter den Fälligen Strafstoß. In der Schlussminute erzielte Geislingen dann nach einem langen Ball noch das 3:1. Damit sind wir jetzt wieder näher an den Relegationsplatz herangerutscht, und die von hinten punkten auch gelegentlich. Die Saison ist noch lange nicht in trockenen Tüchern, und wenn wir nicht aufpassen, wird’s noch richtig eng…
 
20.04.2008 - 00:00 Uhr
SG Wessingen/ Bisingen II - FV Friedrichstrasse 4:1
Wiedermal kam die SG nur schleppend ins Spiel. Trotz guter Anfangsminuten ließ man dem Gegner zu viel Freiraum und hatte im Aufbauspiel arge Probleme. Als nach einer Ecke nicht richtig geklärt werden konnte, lenkte ein Friedrichsträßler den Ball aus abseitsverdächtiger Position ins Tor.
Im Anschluß war es dem glänzend aufgelegten Torwart Viktor Deibert zu verdanken, dass es nur bei diesem 0:1 blieb. Nach einer schönen Kombination Kostanzer auf Pfeffer gelang der Ausgleich. Doch im direkten Gegenzug erneute Schrecksekunde, Martin Saupp brachte einen Gästestürmer im Strafraum zu Fall - Elfmeter. Hier krönte Deibert seine Leistung, lenkte den Ball an den Pfosten und hatte ihn dann im Nachfassen sicher.
Von da an war die Moral der Gäste etwas gebrochen. Man hatte von nun an Spiel und Gegner im Griff. Spielertrainer Klaus Knily zeigte, wie es geht: durchspielen bis zur Grundlinie, Ball nach innen gespielt auf den einschussbereiten Hasan Halil - 2:1. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte hätte die Führung ausgebaut werden müssen, doch selbst beste Möglichkeiten blieben ungenutzt. Tobias Kostanzer per Kopf nach Ecke von Halil besorgte dann das 3:1. Den Rest erledigten die Gäste dann quasi allein, erst dezimierten sie sich nach einer Undiszipliniertheit, und dann erzielten sie noch ein Eigentor. Bei konsequenterem Spiel wäre noch deutlich mehr zu Gunsten des Torverhältnisses möglich gewesen.
Dank diesem Dreier und der schwächelnden Konkurrenz konnte man sich wieder etwas an die vorderen Plätze heranschleichen. Jetzt gilt es in Hörschwag nachzulegen...
 
06.04.2008 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - FV Meßstetten 3:2
Im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Meßstetten gab es für unsere Jungs ein wichtiges, aber auch schmeichelhaftes 3:2. Von Beginn waren die Meßstettener der erwartet schwere Gegner. Man merkte, dass es für sie ums Überleben in der Bezirksliga geht, entsprechend gingen sie in jeden Zweikampf, als es der letzte. Dem hatten wir zunächst nichts entgegen zu setzen, und so entwickelte sich reines Kampfspiel, das für die Zuschauer nur wenige Schmankerl zu bieten hatte. Nach 20 Minuten konnten wir uns etwas befreien und kamen zu einigen Gelegenheiten, die jedoch die FVM-Abwehr vereiteln konnte. in der 27. Minute wurde Julian Heil Strafraum vom Torwart gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Christoph Bogenschütz zum 1:0. Danach waren wir leicht feldüberlegen und konnten weitere Chancen herausspielen, doch blieb der Gegner stets gefährlich, auch dank einiger Unsicherheiten in der Bisinger Hintermannschaft. Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild, Meßstetten kam mit Vollgas aus der Kabine und sorgte für viel Druck, brachte jedoch vor dem Tor nichts zustande. Mit der ersten wirklichen Chance kamen wir in der 68. Minute durch Chris Schieber nach schöner Kombination über Julian Heil zum 2:0. Doch anstatt diese Führung auszubauen kassierten eine Viertelstunde vor Schluss nach einem Torwartfehler im Nachschuss das 2:1. Der Gast setzte nach und hätte beinahe ausgleichen können, ehe Michael Michailidis mit einem unwiderstehlichen Alleingang durch die gesamte Hintermannschaft den alten Abstand wieder herstellte. Doch auch jetzt kehrte keine Sicherheit ins Bisinger Spiel ein, vielmehr setzten die nicht aufsteckenden Gäste alles auf eine Karte und kamen durch Spielertrainer Schwarz kurz vor dem Ende erneut zum Anschluss. In der 3. Minute der Nachspielzeit konnte dann Keeper Lohmüller mit der letzten Parade den Sieg retten. So können wir uns über drei Punkte freuen, die durch den gleichzeitigen Geislinger Sieg umso wichtiger sind. Nach dem Wie fragt in ein paar Wochen niemand mehr.
 
06.04.2008 - 15:00 Uhr
SG Wessingen/ Bisingen II - SG Sickingen/Boll II
Nun gilt es, sich nicht aus der Bahn werfen zu lassen, um weiter in der Verfolgergruppe mitmischen zu können. Gelegenheit zur Wiedergutmachung besteht am Sonntag im Heimspiel gegen Sickingen/Boll. Im Hinspiel konnten wir nach einer wahren Energieleistung aus einem 0:2 noch einen Sieg machen. Das sollte Ansporn genug sein, um mit einem Sieg wieder zurück in die Erfolgsspur zu gelangen und das Ziel Relegationsplatz nicht aus den Augen zu verlieren. Anstoß 15 Uhr in Wessingen.
 
06.04.2008 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FV Meßstetten
Jetzt müssen wir am Sonntag zuhause gegen Meßstetten unbedingt nachlegen, um uns entscheidend vom Tabellenkeller absetzen zu können. Und mit dem Rückenwind vom vergangenen Wochenende sollten wir mit dem nötigen Selbstbewusstsein auflaufen können. Allerdings dürfen wir den Gegner keineswegs auf die leichte Schulter nehmen, denn die so genannten Kleinen tun wir uns besonders schwer – siehe Salmendingen! Auch gegen Meßstetten müssen wir uns den Erfolg erarbeiten, und solange kämpfen und rennen, bis es für die 3 Punkte reicht.
 
04.04.2008 - 20:00 Uhr
Vorstandsfindungskommission
Der Vorstand des FV Bisingen führt am Freitag, 04.04.2008 eine außer-ordentliche Ausschusssitzung durch.
Wie bei der Generalversammlung am 27.03.2008 beschlossen, wird diese öffentlich und für alle Mitglieder offen sein. Tagesordnungspunkte werden die Zukunft des Vereins und die Besetzung der vakanten Vorstandsämter sowie neu zu schaffende Vereinsgremien bzw. Möglichkeiten, sich persönlich zu engagieren.
Jedes Mitglied und jeder Freund des FV Bisingen ist herzlich eingeladen, zu dieser Sitzung zu kommen und seine Ideen und Vorschläge mitzubringen. Beginn ist um 20 Uhr.
 
30.03.2008 - 16:45 Uhr
TSV Strassberg - FV Bisingen 1:3
Das Gastspiel in Straßberg war ein voller Erfolg: Beim verdienten 3:1 konnten wir alle drei Punkte mitnehmen, und außerdem zeigte die Mannschaft vor allem in der 2. Halbzeit eine wirklich ansprechende Leistung. Getrübt wurde der Tag nur von der Verletzung von Andreas Streib, der kurz nach der Halbzeit mit einer schweren Schulterverletzung vom Feld musste. Für ihn nahm Tobias Schmid den Platz zwischen den Pfosten ein und machte seine Sache sehr ordentlich. Wann Andi wieder gesund sein wird, ist vorerst nicht abzusehen. Auf jeden Fall wünschen wir Dir alles Gute und eine schnelle Genesung, Andi!
Bei optimalen äußeren Bedingungen entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem wir zu Beginn schnell nach vorn spielten, ohne jedoch große Gefahr vor dem Tor heraufbeschwören zu können. Nach 8 Minuten fiel aus heiterem Himmel das 1:0, als wir im Spielaufbau einen Ball leichtfertig vertändelt hatten und ein klassischer „Leo“ sein Übriges dazu tat. Wir brauchten eine gute Viertelstunde, um uns von diesem Schock zu erholen, doch zum Glück war auch der Gegner nicht in der Lage, ernsthaft nachzulegen. In der 20. Minute hatte Christoph Bogenschütz den Ausgleich auf dem Kopf, doch sein Kopfball strich am Tor vorbei. Nach einer halben Stunde dann die Schrecksekunde: Nach einem erneuten groben Schnitzer der Defensive musste Andi Streib mit einer Glanztat das 0:2 verhindern – doch dann blieb er verletzt liegen. Unter großen Schmerzen beendete er zwar noch die Halbzeit und kam auch nach der Pause noch für ein paar Minuten zurück – das Ende war aber abzusehen. Danach drehte unsere Mannschaft noch einmal richtig auf und schnürte die Straßberger regelrecht ein, aber Zwingendes wollte nicht dabei herausspringen. Erst in der 4. Minute der Nachspielzeit war es dann Coach Peter Seifried, der nach einer schönen Kombination überlegt zum Ausgleich einschob sein allererstes Tor für den FV Bisingen!
Nach der Pause gab Bisingen dann so richtig Gas. Chancen durch Chris Schieber, Peter Birkle und Manuel Hipp hätten bereits nach Stunde die Vorentscheidung bringen können. Dagegen hatten die Gastgeber nur noch eine Chance, die jedoch vergeben wurde. Nachdem erneut Birkle sowie der Coach weitere Gelegenheiten nicht nutzen konnten, war es dann 10 Minuten vor Schluss Chris Schieber, der nach herrlichem Pass von Simon Holloch den Ball überlegt flach ins Eck hämmerte. Mit der Führung im Rücken spielten wir weiter nach vorn, und in der Nachspielzeit erzielte der eingewechselte Manuel Naso noch das 3:1.
 
30.03.2008 - 16:45 Uhr
SV Rangendingen II - SG Wessingen/ Bisingen II 2:0
Bei besten äußeren Bedingungen gab es leider nichts zu ernten beim Tabellenführer in Rangendingen. Zwar hielt man in Halbzeit eins noch gut mit, verpaßte es aber, aus den wenigen guten Offensivaktionen Kapital zu schlagen. Besser machten es die Gastgeber, die Hintermannschaft der SG war im Abschnitt zwei ein ums andere Mal unsortiert, und beim 1:0 war dann auch der glänzend aufgelegte Keeper Lin-David machtlos. En fragwürdiger Elfmeter etwas später besiegelte dann die Niederlage, der Kräfteverschleiß bis dato war zu groß, um noch einmal zurückschlagen zu können. Schade, mit etwas mehr Glück und Entschlossenheit wäre vielleicht ein Punkt drin gewesen. Nun gilt es, sich nicht aus der Bahn werfen zu lassen, um weiter in der Verfolgergruppe mitmischen zu können.
 
27.03.2008 - 19:00 Uhr
Generalversammlung
Die Generalversammlung letzte Woche bedeutete für den FV Bisingen einen gravierenden Einschnitt in die Vereinsgeschichte: Unser langjähriger Vorsitzender Stefan Stadtmiller hatte angekündigt, nicht mehr zu kandidieren. 12 Jahre hatte er den Verein geführt und dabei viele Erfolge erringen können, die untrennbar mit seinem Namen verbunden bleiben werden. Doch inzwischen bleibt ihm neben seinen geschäftlichen Verpflichtungen nicht mehr genügend Zeit, um das Amt des 1. Vorsitzenden weiterhin verantwortungsvoll zu bekleiden. Er war ein Präsident durch und durch, der alles für den verein getan hat und dem der Verein un-heimlich viel zu verdanken hat. Seine Verdienste können nicht hoch genug gewürdigt werden. Ebenfalls seine Ämter nieder legte der Kassierer Thorsten Schmidt, auch er aus Zeitmangel. Bei den Wahlen für die Posi-tionen des 1. Vorsitzenden und des Kassierers konnten leider keine Nachfolger für die ausscheidenden Amtsinhaber gefunden werden. Damit rückte qua Amt der 2. Vorsitzende Frank Binder auf und führt den Verein bis auf weiteres kommissarisch. Thorsten Schmidt erklärte sich bereit, ebenfalls kommissarisch für ein weiteres Vierteljahr die Geschäfte des Kassierers zu führen, erbat sich jedoch tatkräftige Unterstützung. Auf Vorschlag von Frank Binder wurde eine außerordentliche und öffentliche erweiterte Ausschusssitzung für heute Abend einberufen, in der alle Mitglieder, die helfen wollen, den Verein voran zu bringen, herzlich eingeladen sind, ihre Ideen und Anregungen einzubringen. Und vielleicht findet sich ja auf diesem Wege auch der ein oder andere, der auch ein Amt übernehmen möchte. Beginn ist um 20 Uhr im Kuhloch.
 
20.03.2008 - 18:00 Uhr
SV Ringingen - SG Wessingen/ Bisingen II neu angesetzt
Der neue Termin für das Spiel der Zweiten steht fest.

Am 30. April um 18.30 Uhr soll nun ein weiterer Versuch gestartet werden, die Begegnung endlich durchzuziehen.
 
16.03.2008 - 16:45 Uhr
SG Burladingen/ Gauselfingen - SG Wessingen/ Bisingen II 1:4
Das Spiel in Gauselfingen konnte erst mit einiger Verspätung begonnen werden, der eingeteilte Schiedsrichter war nicht erschienen. Die Alternativen aus der näheren Umgebung waren allesamt selbst an der Pfeife, und so sprang kurzerhand Manfred Kempe, eigentlich als Zuschauer angereist, ein. An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön! Hast deine Sache wirklich gut gemacht.
Vom Anpfiff weg sahen die mitgereisten Fans einen wirklich starken Auftritt der SG, kein Vergleich zum Spiel der Vorwoche. Man wußte anscheinend um die Wichtigkeit dieses Spiels. Man ließ keine Zweifel daran, das Feld als Sieger verlassen zu wollen. Die Überlegenheit konnte nach ungefähr einer Viertelstunde in Zählbares umgemünzt werden: Der neue Mann für die Standards, Sven Diebold, besorgte mit einem direkten Freistoß das 1:0. Auch in der Folge ließ man dieses Mal nicht nach. Das 2:0 war die logische Konsequenz, diesmal war Sven Diebold der Vorbereiter für Mario Pfeffer. So ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff verlor die SG etwas den Faden, konnte sich kaum noch befreien, und mehrere Freistöße für den Gegner waren die Folge, diese blieben jedoch allesamt ungenutzt. Die Gäste fingen sich dann wieder und ließen Ball und Gegner wieder besser laufen. Nach bösem Abwehr-Blackout sorgte Tobi Schmid wiederum nach Zuspiel von Sven Diebold für die Entscheidung. Das 4:0 gelang dem eingewechselten Tobias Kostanzer nach Hereingabe von Kapitän Frank Binder. Noch etwas im Torjubel markierten die Gauselfinger den 1:4-Ehrentreffer, was aber nur noch Ergebniskorrektur war.
Nun gilt es, die gezeigte Leistung auch in den anstehenden Partien gegen die vorderen der Tabelle zu bestätigen, um weiter im Geschäft zu bleiben...
 
16.03.2008 - 15:45 Uhr
FV Bisingen - SV Heinstetten 2:0
Das war wichtig - gegen Heinstetten konnten wir 3 Punkte gegen den Abstieg einsacken! Dabei sah das Spiel lange nach einem typischen 0:0 aus. Die ersatzgeschwächten Gäste waren ausschließlich Torverhinderung bedacht, so dass wir optisch deutlich überlegen waren. Und bereits in der ersten Minute hatte Christoph Bogenschütz nach schöner Flanke von Simon Holloch die Führung auf dem Kopf. Und nur 5 Zeigerumdrehungen später war es Holloch, der nach einem exakten Heil-Freistoß das Leder aussichtsreich am 2. Pfosten verpasste. Nach 2 weiteren Gelegenheiten durch Fernschüsse von Julian Heil und Joachim Fecker verflachte das Spiel nach 20 Minuten zusehends. Das Geschehen spielte sich vorwiegend im Mittelfeld ab, am Kräfteverhältnis änderte sich zwar nichts, doch zwingendes wollten unseren Jung nicht gelingen. Vielmehr hatten die Gäste ihre erste Chance in der Nachspielzeit, als Keeper Streib einen Schuss aus kurzer Entfernung parieren konnte. Nach der Pause das gleiche Bild: Bisingen überlegen, doch wenig druckvoll, Heinstetten steht hinten drin, ohne Ambitionen nach vorn.Die erste Chance hatte dann wieder unser Spielführer, doch geriet er nach Zuspiel von Julian Heil in Rückenlage und verfehlte das Ziel. Besser machte es "unser Schweizer" Frank Schellinger in der 76. Minute: Über Umwege fiel Ihm der Ball im 16er vor die Füße, den er trocken per Dropkick zur Führung einnetzte. Julian Heil hätte kurz darauf erhöhen können, doch sein Drehschuss mit links landete am Pfosten. Der Schlusspunkt blieb jedoch Christian Schieber vorbehalten: Erst scheiterte er bei einem Konter noch am aufmerksamen Heinstetter Torwart, doch in Nachspielzeit traf er zum erlösenden 2:0.
 
15.03.2008 - 14:00 Uhr
FV Bisingen - SV Heinstetten
Und bereits am Samstag erwarten wir den SV Heinstetten zum Heimspiel im Kuhloch. Auch da haben wir es mit einem Gegner zu tun, der aus keiner Chance ein Tor macht und hinten sehr solide steht. Es ist also an der Zeit, dass wir nicht gefällig bis zum 16er mitspielen, sondern auch mal eine Bude machen. Denkt dran: Es gibt keine B-Note, sondern am Ende zählen Tore! Anstoß ist bereits um 14 Uhr.
 
09.03.2008 - 16:45 Uhr
SG Wessingen/ Bisingen II - Türk KSV Hechingen II 3:2
Die Zweite konnte ihr Auftaktspiel gegen Türk Hechingen 2 mit 3:2 gewinnen, aber da ist die Knily-Truppe nochmal glimpflich davon gekommen. Mit einem Last-Minute-Sieg konnten die drei Punkte in Wessingen behalten werden. Zwar war man über weite Strecken die bessere Mannschaft, doch machte man es sich unnötig schwer. Sowohl im Abschluss, als auch in Defensive und Zweikampfverhalten fehlte die letzte Entschlossenheit. So geriet man zweimal in Rückstand. Erst in den Schlussminuten kam dann zu den unermüdlichen Bemühungen auch das nötige Glück hinzu, um den letztlich verdienten Heimsieg einzufahren. Die Tore für die SG erzielten Martin Saupp, Mario Pfeffer und Klaus Knily. Ein eminent wichtiger Dreier, will man die Spitzengruppe nicht aus den Augen verlieren.
 
09.03.2008 - 16:45 Uhr
SV Rangendingen - FV Bisingen 2:0
Da war mehr drin, beim Gastspiel in Rangendingen. Durch unnötige Fehler und mangelnde Durchschlagskraft im Abschluss haben wir uns gegen den keineswegs überzeugenden Tabellenführer wieder einmal selbst ge-schlagen. Über die gesamte Distanz konnten wir sicher nicht das bessere Spiel zeigen, aber nahezu ebenbürtig erwiesen sich die Kuhloch-Kicker doch. Beide Mannschaften boten fußballerische Magerkost, doch die Rangendinger Kaltschnäuzigkeit gab den Ausschlag. Aus wenigen Chancen machten sie 2 Tore, jeweils nach haarsträubenden Fehlern der Bisinger. Auf Bisinger Seite war Simon Holloch mit seinem Pfostentreffer kurz vor der Pause einem Torerfolg noch am nächsten, im Übrigen waren wir gegnerischen Strafraum an Harmlosigkeit nicht mehr zu übertreffen. Besonders bitter sind die Verletzungen von Daniele Rigoni, Markus Gulde und Armin, die allesamt bis auf weiteres ausfallen werden. Gute Besserung!
 
06.03.2008 - 15:00 Uhr
SV Rangendingen - FV Bisingen
Jetzt müssen wir zum Derby nach Rangendingen. Beim souveränen Tabellenführer sind wir naturgemäß der krasse Außenseiter, doch gerade aus dieser Position heraus könnten wir mit demselben Einsatz und großer Leidenschaft beim hohen Favoriten vielleicht doch punkten, immerhin haben wir auch im Hinspiel zur Halbzeit mit 2:0 geführt. Angesichts des Wintereinbruchs ist damit zu rechnen, dass wir auf dem Kunstrasen bei der Schule spielen werden.
 
05.03.2008 - 00:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Harthausen 1:1
Das erste Heimspiel 2008 brachte zwar nicht den ersten Sieg, aber doch eine wirklich ordentliche Leistungen gegen einen Aufstiegsaspiranten. Beim 1:1 gegen Harthausen konnten wir von Anfang an mit viel Herz und Einsatz zeigen, das wir die Punkte im Kuhloch behalten. Zwar hatte Harthausen die überlegene Spielanlage, doch mit viel Kampf und Willen konnten wir die Partie offen und ausgeglichen gestalten. Den Gästen schmeckte diese Aggressivität gar nicht, und sie konnten nicht wie gewohnt nach vorne spielen. So entwickelte sich ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, jedoch blieben klare Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Nur einmal musste Keeper Streib sein Können zeigen, um nach einer Viertelstunde seine Farben vor dem Rückstand zu bewahren. Auf der anderen Seite hatte Chris Schieber nach gut 30 Minuten die größte Bisinger Gelegenheit. Und bei den zwangsläufig kommenden Freistößen sorgte der Gast mit gut einstudierten Varianten ein ums andere Mal für Not im FVB-Sechzehner. Zur Halbzeit hieß verdient es 0:0, und nach dem Wechsel gaben die Harthausener noch einmal richtig Gas, doch dauerte es zur 72. Minute, ehe nach einem unberechtigten Freistoß ein Kopfball zum 0:1 einschlug. Doch die Seifried-Truppe bewies glänzende Moral und gab nicht auf. Einmal scheiterte Christoph Bogenschütz noch mit einem Kopfball, doch in Minute 78 hämmerte er einen Freistoß aus gut 25 Metern zum umjubelten Ausgleich ins Netz. Damit war jedoch noch nicht Schluss, vielmehr verstärkten die Gäste ihren Druck, und in der 4 Minute der Nachspielzeit war es einmal mehr Routinier Andreas Streib, der mit einer unglaublichen Rettungstat den K.O. in letzter Sekunde verhinderte.
Die Zuschauer erlebten sicherlich keine fußballerische Delikatessen, allerdings zeigte sich in jeder Phase des Spiels, dass die Mannschaft mithalten kann - und durch den Geislinger Sieg war der Punkt auch dringend nötig.
 
28.02.2008 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Harthausen
Am Sonntag haben wir jetzt das erste Heimspiel, und wir erwarten keinen Geringeren als den Aufsteiger TSV Harthausen. Der TSV macht uns vor, wie Toreschießen geht, am letzten Wochenende fegten sie den FV Meßstetten mit 7:0 vom Platz. Da kommt was auf uns zu! Um kein böses Erwachen zu erleben, muss jeder Einzelne bis an die Schmerzgrenze und darüber hinaus gehen. Einen Schönheitspreis wollen wir nicht gewinnen, wohl aber das Spiel und die drei Punkte. Also: Von Anfang an - Vollgas!
 
24.02.2008 - 14:30 Uhr
Spielverlegung am Sonntag: Stetten/Salmendingen - FVB
ACHTUNG Fans: Ein ganz wichtiger Hinweis für unsere treuen Schlachtenbummler:

Das Spiel findet NICHT in Salmendingen statt, sondern in Stetten unter Holstein!.
 
24.02.2008 - 00:00 Uhr
FC Stetten/ Salmendingen - FV Bisingen
Am Sonntag müssen wir erneut auf die Alb reisen, um 14.30 Uhr erwartet uns der FC Stetten/ Salmendingen. In diesem „6 Punkte-Spiel“ sollten wir unbedingt einen Sieg landen, um uns etwas mehr Luft nach hinten zu verschaffen. Der Gegner hat bisher zweimal gespielt – und zweimal verloren. Diese Serie wollen wir ausbauen…
 
22.02.2008 - 19:00 Uhr
Generalversammlung
Die diesjährige Generalversammlung musste verschoben werden. Neuer Termin ist der Donnerstag, 27.03.2008 um 19 Uhr im Sportheim Kuhloch. Alle Mitglieder, Freunde und Gönner sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Anträge zur Tagesordnung können bei Stefan Stadtmiller oder Joachim Hausmann eingereicht werden.
 
18.02.2008 - 16:15 Uhr
1. FC Burladingen - FV Bisingen 1:1
Großen Sport bekamen zu wenigen Zuschauer im Tiefental nicht zu sehen, dafür allerdings eine intensive Partie mit vielen Zweikämpfen, die trotz der traditionellen Rivalität beider Mannschaften zumeist sehr fair blieb. Der Gastgeber war in der Anfangsphase tonangebend, doch wirklich zwingende Aktionen blieben Mangelware. Die Bisinger standen kompakt in der Abwehr und sorgten mit schnellen Kontern ein ums andere Mal für Gefahr vor dem FCB-Tor. Das 0:1 fiel nach 21 Minuten, als sich Julian Heil aus gut 25 Metern ein Herz fasste und den Ball flach ins Eck hämmerte. Auch in der Folge ergaben sich Chancen eher für die Gäste, doch Markus Gulde und Christian Schieber hatten kein Glück im Abschluss. Nach dem Wechsel verstärkte Burladingen seine Bemühungen, doch man konnte mit den Vehement, doch wenig planvollen Attacken die Bisinger Defensive kaum in Verlegenheit bringen. Im Gegenteil hätten die Gäste den Sack beizeiten zumachen müssen, doch vergaben zweimal Chris Schieber sowie der eingewechselte Tobias Schmid klarste Einschussgelegenheiten. Auf der anderen Seite hatte Burladingen lediglich eine wirkliche Chance, die Keeper Streib jedoch zunichte machen konnte. Und so kam es, wie es kommen musste: 3 Minuten vor Schluss ließ man den Einwechselspieler Ferillo im Mittelfeld auf und davon ziehen - und der bedankte sich mit dem Ausgleich aus großer Entfernung. Doch der FVB bewies Moral und legte noch einmal zu; in der 90 MInute hatte Kapitän Christoph Bogenschütz Pech, als er mit einem Freistoßhammer aus 30 Metern nur die Latte traf. So blieb es beim letztlich gerechten Unentschieden, doch aufgrund der ausgelassen Torchancen, kann man sicher auch von 2 verlorenen Punkten sprechen. Die Leistung der Mannschaft lässt dafür auf eine bessere Rückrunde hoffen.
 
16.02.2008 - 08:00 Uhr
Hallenturnier E-Jugend und WFV-Zwischenrunde
Am Samstag findet ein großes E-Jugend-Turnier statt, für das sich 24 Mannschaften aus dem näheren und weiteren Umkreis angemeldet haben; viele weitere mussten sogar abgewiesen werden, so groß war der Andrang. In 6 Gruppen messen sich die Teams ab 8 Uhr in der Vorrunde, die besten qualifizieren sich für die Zwischenrunde ab 14.45 Uhr, das große Finale steigt dann ab 17.40 Uhr.

Spielplan E-Jugend

Am Sonntag sind wir dann Gastgeber für das WFV-Junior-Cup-Vorrundenturnier der E-Jugend. Ab 10 Uhr streiten in Gruppe 3 Ebingen, Illertissen, Schemmerhofen, Ravensburg, Kirchen und Derendingen um den Aufstieg in die nächste Runde. Ab 13.30 Uhr stehen sich in Gruppe 4 Friedrichshafen, Balingen, Ehingen-Süd, Trochtelfingen, Dietersweiler und Rottweil gegenüber.

Spielplan Gruppe 3
Spielplan Gruppe 4
 
30.01.2008 - 00:00 Uhr
Freundeskreis FV Bisingen
Liebe Fußballanhänger des FV Bisingen,
Der FV Bisingen geht neue Wege, unser altehrwürdiges Sportheim „Kuhloch“ ist in die Jahre gekommen und bedarf einer dringenden Sanierung. Und insbesondere die zahlreichen Kinder und Jugendlichen, die mit viel Begeisterung und Freude im Kuhloch Fußball spielen, haben es verdient, in einem modernen und schönen Umfeld ihrem Hobby nachgehen zu können.
Doch leider wird allein aus Mitgliedsbeiträgen ein solches Vorhaben nicht zu stemmen sein. Wir haben deshalb den Freundeskreis FV Bisingen gegründet, um diese wichtige Maßnahme möglichst bald in Angriff nehmen zu können. Dazu bitten wir Sie als treue Anhänger und Zuschauer, unserem Freundeskreis beizu-treten und durch Ihren Beitrag/ Ihre Spende dieses wichtige Vorhaben zu unterstützen.

Mitgliedsantrag für den Freundeskreis

Wer zu den ersten gehören möchte, die noch bei Generalversammlung am 22. Februar, lobend erwähnt werden, sollte bis zum 15.2. seine Mitgliedschaft bei Christoph Michailidis oder Stefan Stadtmiller erklären.

Die Mitgliedschaft im Freundeskreis FV Bisingen ist als Spende von der Steuer absetzbar, jedes Mitglied erhält auf Wunsch eine entsprechende Spendenbescheinigung.
 
23.01.2008 - 19:00 Uhr
Vorbereitung SG Wessingen/Bisingen
Trainingsauftakt ist bereits eine Woche früher als ursprünglich geplant.

Am Mittwoch, 22.1. trainieren wir noch einmal in der Halle, und am Donnerstag um 19 Uhr gehen wir dann auf den Platz.

Trainingsplan

Euer Klaus
 
15.01.2008 - 00:00 Uhr
Hallenturnier des FC 07 Albstadt "Burger-King-Super Cup"
Ab Freitag, 19. Januar, nehmen wir am Hallenturnier des FC 07 Albstadt in der
Zollern-Alb-Halle in Tailfingen teil:
Spielplan Vorrunden-Gruppe 1:
18:37 Uhr FVB - Jadran Balingen
19:43 Uhr FVB - TSV Ebingen
20:49 Uhr FVB - FC Hechingen

Bei einem Weiterkommen wird die Zwischenrunde am Samstag um 14.00 Uhr beginnen. Das Hauptturnier steigt dann am Sonntag ab 9.30 Uhr.
 
14.01.2008 - 19:00 Uhr
Trainingsauftakt 1. Mannschaft
Am Montag 14. Januar beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde.
Trainingsbeginn ist um 19 Uhr im Kuhloch. Bitte bringt sowohl Kick- als auch Laufschuhe mit.

Trainingsplan

Euer Coach Peter
 
06.01.2008 - 00:00 Uhr
F-Jugend-Turnier
Spannender und sehr fairer Jugendfußball wurde am Sonntag in der Bisinger Kirchspielsporthalle geboten. Beim F-Juniorenturnier des FV Bisingen setzte sich der FC Onstmettingen verdientermaßen durch.

10 Mannschaften hatten sich um den Sieg beworben, in 2 Gruppen wurden die Finalteilnehmer ermittelt. Dabei setzte sich in Gruppe A der FC Onstmettingen ohne Verlustpunkte vor dem FC Grosselfingen 1 und den Gastgebern vom FV Bisingen durch. Die 2. Gruppe qualifizierte sich der FC Steinhofen 1 vor dem SV Owingen und dem FC Wessingen für das Endspiel. Dort zeigte sich der spätere Turniersieger von der Alb von Beginn an als die überlegene Mannschaft, es dauerte jedoch, bis sich dies auch in 2 Toren niederschlug. Nun ließen sich die jungen Onstmettinger die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und siegten letztlich sehr souverän mit 2:0 Toren. Im Spiel um Platz 3 triumphierte der SV Owingen mit 2:0 über Grosselfingen, und auch das Spiel um Platz 5 endete 2:0 für Wessingen gegen den FV Bisingen. Die weiteren Plätze belegten FC Steinhofen 2, SV Rosenfeld, SV Heselwangen sowie der FC Grosselfingen 2.

Fotos vom Turnier sind in der Galerie zu finden.
 
22.12.2007 - 19:00 Uhr
Weihnachtsfeier
Die diesjährige Vereinsweihnachtsfeier findet am Samstag, 22. Dezember im Sportheim statt. Anmeldungen sind bei den Heimspielen und bei den Mitgliedern des Vorstands möglich. Der zu entrichtende Kostenbeitrag muss allerdings erst noch kalkuliert werden. Es ist aber davon auszugehen, dass trotz der gestiegenen Einkaufspreise das Kostenniveau des Vorjahrs gehalten werden kann.
 
09.12.2007 - 16:15 Uhr
FV Bisingen - FC Winterlingen 0:1
Die Revanche für das Hinspiel ist uns zwar nicht gelungen, aber das 0:1 gegen Winterlingen war doch immerhin ein Achtungserfolg - auch wenn es uns in der Tabelle nicht weiterbringt. Ein reines Kampfspiel bekamen die wenigen Zuschauer im Kuhloch zu sehen. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und brachten mit uns schnellen Angriffen gleich in Bedrängnis. Nach einer Viertelstunde musste Andreas Streib all sein Können aufbieten, um im 1 gegen 1 den frühen Rückstand zu verhindern. Auch in der Folge hatte der FCW bei durchaus verteiltem Spiel die klar besseren Gelegenheiten; erst in der 40. Minute hatten wir selbst die Führung auf dem Fuß, doch scheitert Christian Schieber am TW - in der Mitte hätte Tobias Schmid jedoch nur noch den Fuß hinhalten müssen. Nicht beschweren dürfen hätten wir uns auch, wenn der Referee noch einen Elfer gegen uns verhängt hätte, doch zum Glück übersah er das ein oder andere Foulspiel großzügig. Nach dem Wechsel fiel dann sofort die Entscheidung, als nach wenigen Augenblicken unsere Defensive in den Sekundeschlaf verfiel und beim Tor des Tages brav Spalier stand. Danach machten wir bedeutend mehr Druck und stemmten uns wütend und energisch gegen die drohende Niederlage, doch wirklich zwingende Chancen konnten wir uns nicht herausarbeiten. Trotz des großen Aufwandes war zumeist am Strafraum Schluss, und am Ende liefen wir regelmäßig in schnelle und brandgefährliche Konter der Winterlinger, die diese allerdings höchst fahrlässig vergeigten und ein ums andere Mal in Keeper Streib ihren Meister fanden.
Unsere Punkte werden wir in dieser Saison wohl gegen andere Gegner holen müssen. Das Engagement und die Einstellung stimmen zwar positiv, aber ohne Tore zu erzielen, ist es einfach schwer, Spiele zu gewinnen.
 
09.12.2007 - 14:31 Uhr
Spielausfall
Das Spiel der SG Wessingen/ Bisingen in Ringingen ist abgesagt. Kommt also alle ins Kuhloch und feuert die Erste an!
 
09.12.2007 - 14:30 Uhr
SV Ringingen - SG Wessingen/ Bisingen II
Am Sonntag wartet jetzt noch das Nachholspiel in Ringingen auf unsere Mannschaft. Die Ringinger sind einen Platz vor uns platziert, es gibt also ein regelrechtes Spitzenspiel. Vorausgesetzt, es kann überhaupt gespielt werden, letzte Woche war die Partie der Ringinger die einzige, die den Witterungsbedingungen zum Opfer gefallen ist.
 
09.12.2007 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - FC Winterlingen
Am Sonntag erwarten wir nun den FC Winterlingen zum letzten Spiel vor der Winterpause im Kuhloch. Von der Papierform her eigentlich eine klare Angelegenheit für die Gäste, doch wir haben aus dem Hinspiel noch etwas gutzumachen. Diese Scharte auszuwetzen, sollte allein schon Ansporn genug sein, um ein furioses Jahresfinale hinzulegen. Das hätten auch unsere zahlreichen treuen Fans absolut verdient.
 
02.12.2007 - 16:15 Uhr
KSHV Albstadt - FV Bisingen 0:3
Einen hochverdienten Sieg konnten wir auf dem Kunstrasen am Lichtenbol einfahren. Zu harmlos waren die zwar technisch beschlagenen, aber zu wenig engagierten Gastgeber. Vom Anpfiff des hervorragenden türkischen Referees Aydogdu weg zeigten unsere Jungs eine tadellose Einstellung und Kampfgeist – und auch spielerisch waren einige viel versprechende Ansätze zu erkennen. Stets waren wir einen Moment eher am Ball und erspielten regelmäßig unsere Chancen. Bereits nach 7 Minuten hatte Tobias Schmid die Führung auf dem Schädel, doch sein Kopfball ging am langen Pfosten ins Toraus. Ging 2 Minuten später auch sein 20m-Schuss noch am Tor vorbei, konnte Schmid eine knappe Viertelstunde später dann jubeln. Einen tödlichen Pass von Michael Michailidis schob er aus 12 Metern am Keeper vorbei ins Netz. In der Folge verteiltes Spiel mit Vorteilen für den FVB. Kurz vor der Halbzeit wurde es dann noch turbulent. Erst wurde ein weiterer Schmid-Treffer wegen Abseits zu Recht nicht anerkannt – Joachim Fecker hatte nach einer schönen Direktkombination noch einmal abgespielt, anstatt das Tors elbst zu machen – danach musste Andreas Streib auf der Gegenseite zweimal in höchster Not klären. Ein Schuss von Simon Holloch rauschte vom linken Strafraumeck knapp über den rechten Winkel, ehe in der Nachspielzeit Joachim Fecker einen Alleingang quer durch den Sechzehner zum 0:2 vollendete. Nach der Pause hat als erster Julian Heil die Chance, aus 25 Metern aufs Tor zu schießen, spielt aber ab - und der Gegner kann klären. Nach einer längeren Verletzungspause erspielen wir uns weitere Torgelegenheiten, jedoch dauert es bis zur 73. Minuten, ehe sich Christoph Bogenschütz durch die Abwehr tankt und den Endstand markiert. Weitere Chancen, das Spiel noch deutlicher zu gewinnen lassen wir dann nahezu im Minutentakt aus.
So konnten wir drei ganz wichtige Punkte mit nach Bisingen nehmen, doch dürfen wir uns vom Ergebnis nicht blenden lassen, der Gegner war einfach zu schwach, um als Maßstab dienen zu können.
 
02.12.2007 - 14:30 Uhr
TSV Stetten/ Hechingen - SG Wessingen/ Bisingen II 0:1
Zum Rückrundenauftakt musste die SG zum TSV Stetten/Hechingen reisen. Das Spiel auf dem trotz des schlechten Wetters in letzter Zeit recht gut bespielbaren Platz war in der Anfangsphase arm an Höhepunkten. Das Spielgeschehen fand vornehmlich im Mittelfeld statt. So entsprang auch das Tor des Tages eher dem Zufall: Nach einer Ecke und Verwirrung im Fünfer der Hausherren stand Manuel Hipp goldrichtig und brachte die SG auf die Siegerstraße. Erwähnt sei noch ein gut getretener Freistoß von Daniele Rigoni, der aber vom guten Heimtorwart mit einer sehenswerten Parade an den Pfosten gelenkt wurde. Die Gäste tauchten nur selten vor dem SG-Tor auf und probierten es vornehmlich mit Weitschüssen.
In Halbzeit zwei spielte man weiter sehr abklärt und stand sicher in der Defensive. Dagegen fehlten im Angriff die Durchschlagkraft und auch die nötige Abgeklärtheit um das Spiel schon vorzeitig zu entscheiden. Auch ab der 75. Minute in Unterzahl spielend besaß man die besseren Chancen.
Durch einen verdienter Sieg gegen einen eher schwachen Gegner halten wir nun zumindest Kontakt zur Spitzengruppe.
 
02.12.2007 - 14:30 Uhr
TSV Stetten/ Hechingen - SG Wessingen/ Bisingen II
Und schon geht die Rückrunde los. Mit dem Gastspiel beim TSV Stetten/Hechingen wartet eine unangenehme Aufgabe auf die Knily-Truppe. Zwar konnte das Hinspiel deutlich mit 3:0 gewonnen werden, aber in der Zwischenzeit hat sich der Gegner kontinuierlich gesteigert. Unsere Mannschaft dagegen zeigt höchst unterschiedliche Leistungen, je nach Tagesform spielen wir wie ein Aufstiegsaspirant - oder C-Klasse. Vom Potenzial sollten wir uns eigentlich nach oben orientieren können, doch scheint die Mannschaft noch zu unerfahren, um das auch regelmäßig abrufen zu können. In jedem Fall erwartet die Schlachtenbummler ein hochinteressantes Spiel mit hoffentlich erfreulichem Ausgang.
 
02.12.2007 - 14:30 Uhr
KSHV Albstadt - FV Bisingen
Nach dem für uns spielfreien Wochenende beginnt jetzt schon die Rückrunde. Und wir haben die Reise zum türkischen Verein KSHV Albstadt anzutreten. Dort haben wir aus dem Hinspiel Einiges gutzumachen. Im Kuhloch gab es gegen die höchst durchschnittlich agierenden Gäste eine mehr als ärgerliche 2:3-Schlappe. Dazu kassierten wir gleich den ersten Platzverweis der Saison. Jetzt ist Wiedergutmachung angesagt – ohne Wenn und Aber. dazu sollte an die kämpferische Leistung des letzten Heimspiels angeknüpft werden. Da zeigte die Mannschaft, was mit Leidenschaft und dem absoluten Siegeswillen möglich wäre. Nur so können wir in der Rückrunde die nötigen Punkte sammeln, um möglichst schnell aus dem Tabellenkeller raus zu kommen. Und dazu sollten wir zuallererst gegen die direkten Konkurrenten punkten.
 
30.11.2007 - 00:00 Uhr
Skiausflug
Der Ausflug zum skifahren fällt wegen des zu geringen Interesses aus!
Gruss A. Streib
 
20.11.2007 - 00:00 Uhr
Skiausflug
An alle Spieler,
da ja unser letzer Mannschaftsausflug leider ins Wasser gefallen ist, haben wir ja bereits schon mal drüber gesprochen, dass wir im Winter zusammen skifahren gehen könnten. Ich habe jetzt im Montafon für das Wochenende vom 14.12. - 16.12 eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden. Kosten würde die Übernachtung ca. 20€. Geplant wäre hier Abfahrt am Freitag morgen und Rückfahrt dann am Sonntag. Also sprich würde man 1 Tag Urlaub benötigen. Wenns nicht anders möglich ist, könnten wir auch noch Freitag Mittag fahren. Allerdings sollte ich in dieser Woche noch von jedem Bescheid kriegen wer Interesse hat mitzugehen. Falls Zuschauer oder Anhänger Interesse haben, können diese sich natürlich auch sehr gerne bei mir melden.
Gruß Andreas Streib
 
18.11.2007 - 14:30 Uhr
Spielausfälle
Beide Spiele von 1. und 2. Mannschaft in Burladingen und Ringingen fallen wegen des Schnees aus.
 
17.11.2007 - 12:00 Uhr
Winter
Am heutigen Samstag fallen alle Jugendspiele des FV Bisingen sowohl auswärts wie auch im Kuhloch wegen des Scheefalls AUS.
Bereits neu angesetzt wurde das Spiel der C-Jugerd, neuer Termin ist nächster Samstag, 24. November um 13.15 Uhr im Kuhloch.
 
11.11.2007 - 16:15 Uhr
FV Bisingen - SV Dotternhausen 0:1
Nicht immer gewinnt das bessere Team im Fußball – mit dieser bitteren Erkenntnis mussten wir uns nach Spiel gegen Dotternhausen abfinden. Komplimente von allen Seiten tun zwar der Seele gut, doch leider bringt uns das in der Tabelle nicht nach vorn. Dabei wäre gegen den Titelaspiranten ein Punkt, wenn nicht gar ein Dreier absolut möglich und verdient gewesen, was sogar der Gästecoach zugeben musste. Nach den zuletzt wenig berauschenden Auftritten zeigte sich unsere Mannschaft stark verbessert, vor allem in Sachen Kampf und Einsatzwillen. Leider zeigte die Partie auch, wo es besonders klemmt: Im Sturmzentrum fehlt uns einfach der Knipser, der auch mal aus keiner Chance ein Tor schießt. Dagegen stand die neu formierte Abwehr um Libero Frank Dehner diesmal recht sattelfest und ließ kaum Gelegenheiten des Titelanwärters zu. Und was doch durchkam, war zumeist sichere Beute von Andi Streib. Die erste halbe Stunde war geprägt von intensivem Spiel im Mittelfeld, ohne dass sich zwingende Chancen ergeben hätten. Dann klärte Streib gegen Hauser und Tobi Schmid hatte eine erste Kopfballchance. Im Gegenzug ereilte uns das Schicksal, als eine an sich harmlose Hereingabe wie durch ein Wunder dem SVD-Stürmer auf dem Fuß landete, der nur einschieben musste. Von diesem Schock erholten wir uns bis zur Pause nicht, so dass die Gäste nun ihre beste Phase hatten. Nach dem Wechsel kamen wir mit neuem Mut zurück und erarbeiteten uns einige Gelegenheiten, doch sowohl Christoph Bogenschütz als auch Joachim Fecker (aus 30 Metern) scheiterten knapp. Mit zunehmender Spielzeit waren wir deutlich überlegen, doch am 16er waren wir mit unserem Latein am Ende. Wirklich zwingende Torchancen erarbeiteten wir nicht mehr. Und so standen wir schließlich mit leeren Händen da - die Punkte nahm der Gast mit.
Doch lässt sich auf diese Leistung aufbauen, mit diesem Einsatzwillen können wir in Burla-dingen absolut punkten.
 
11.11.2007 - 16:15 Uhr
SG Wessingen/ Bisingen II - FC Steinhofen 3:1
Die SG Wessingen/ Bisingen konnte das brisante Kirchspielduell gegen den FC Steinhofen mit 3:1 für sich entscheiden. Bei widrigen äußeren Bedingungen fand mal wieder ein echtes Derby statt. Die SG begann erneut furios mit druckvollem und aggressivem Spiel und ging folgerichtig mit 1:0 in Front. Daniele Rigoni überwand den Gästetorwart mit einem platzierten Schuss ins untere Eck. In der Folgezeit boten sich weitere hochkarätige Chancen, die aber allesamt ungenutzt blieben. Besser machten es die Gäste, die quasi ihren ersten gefährlichen Vorstoß mit dem 1:1 abschlossen. Es entwickelte sich nun ein sehr kampfbetontes Spiel, bei dem der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun hatte. In Halbzeit zwei übernahm nun die SG mehr und mehr das Zepter. Manuel Hipp setzte sich gut auf der rechten Seite durch und passte präzise nach innen auf Peter Birkle, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Gegen Ende der Partie mussten die Gäste ihrer harten Gangart Tribut zollen. Nach Rot auf beiden Seiten sahen noch zwei Steinhofener die Ampelkarte. Eine Kopie des Führungstore, bei der diesmal Benni Stoll auf Peter Birkle passte, brachte letztendlich die Entscheidung.
 
11.11.2007 - 14:30 Uhr
SG Wessingen/ Bisingen II - FC Steinhofen
Derby-Time in Wessingen! Mit dem FC Steinhofen kommt ein gegner, der sicherlich auch schon bessere Tage geshen hat. Doch gerade die angeschlagenen Kämpfer sind es, die besonders gefährlich sein können. Und da auch wir zuletzt nur einen Bruchteil des wahren Leistungsvermögens haben abrufen können, dürfen die hoffentlich zahlreichen Zuschauer einen spannenden Nachmittage erwarten. Ein Besuch lohnt sich allemal!
 
11.11.2007 - 14:30 Uhr
FV Bisingen - SV Dotternhausen
Am Sonntag kommt der SV Dotternhausen ins Kuhloch; eine Aufgabe, die ebenfalls nicht dazu angetan ist, zum Selbstläufer zu werden. Der frühere Landesligist hat als aktueller Tabellendritter weiterhin Tuchfühlung zur Spitze und wird sicherlich nach Bisingen kommen, um alle 3 Punkte mitzunehmen. Um das verhindern zu können, werden wir uns in allen Belangen steigern müssen. Und da es in dieser Saison spielerisch eher nicht reicht, bleibt uns nur eins übrig: Kämpfen und grätschen um jeden Zentimeter Kuhloch und rennen um jeden Ball. Aber auch unsere treuen Fans sind gefordert: Gerade jetzt, wo es überhaupt nicht läuft, braucht die Mannschaft Unterstützung und Anfeuerung – und nicht die hämischen und teilweise beleidigenden Zwischenrufe von außen.
 
04.11.2007 - 20:00 Uhr
Ausschusssitzung - Terminänderung
Die Ausschusssitzung erst am Dienstag - nicht am Montag - statt.
Ort: Kuhloch-Stüble
Zeit: Dienstag um 20 Uhr
Teilnehmer: ALLE
 
04.11.2007 - 16:15 Uhr
TSV Boll - FV Bisingen 3:1
Tja, was soll man nach einem solchen Spiel sagen? Sich trösten, dass vielleicht doch mehr drin gewesen wäre - oder doch eher hadern mit der mangelhaften kämpferischen Leistung und der Tatsache, dass wir auch böse hätten abgeschossen werden können?
Insgesamt boten beide Mannschaften eine fußballerische Nulldiät, wobei der TSV Boll wacher und bissiger und spritziger war. Schon in der 1. Minute hätten wir zurückliegen müssen, doch bewahrte einmal mehr unser Keeper Andi Streib das Team vor dem schnellen Rückstand. Nach 8 Minuten stand es dann doch 0:1, und erst nach knapp 20 Minuten schien unsere Mannschaft gemerkt zu haben, dass der SR bereits angepfiffen hatte. Danach zeigten wir recht ordentliche Aktionen und konnten auch den Ausgleich durch Michael Michailidis erzeilen. Doch dann war schon wieder Schluss, und wir überließen dem Gastgeber nahezu kampflos die Arena. Folgerichtig lagen wir zur Pause wieder zurück, nachdem Kai Herter einen katastrophalen Fehlpass im Mittelfeld dankend angenommen hatte und vollkommen unbehelligt durch unsere gesamte Defensive spazieren konnte. Wer nun geglaubt hatte, wir würden uns im 2. Abschnitt vehement gegen die drohende Niederlage stemmen, sah sich gründlich getäuscht. Obwohl auch Boll keineswegs überzeugen konnte, blieben wir saft- und ideenlos. Das Spiel verflachte noch weiter, und Chancen ergaben sich eher zufällig. In der Nachspielzeit kassierten wir noch 1:3 - und eine völlig überflüssige und ärgerliche Rote Karte.
 
01.11.2007 - 14:30 Uhr
FV Bisingen-TSG Balingen II
Und bereits am kommenden Donnerstag steht das nächste Heimspiel auf dem Programm: Wir erwarten die Verbandsliga-Reserve der TSG Balingen. Der Aufsteiger sorgt seit Wochen für Furo-re und kippt einen Tabellenführer nach dem anderen. Es erwartet uns also ein ganz harter Bro-cken, und auch hier könnte es ein Wiedersehen mit einem alten bekannten geben: Marc Buchstor sammelt nach seiner Verletzung hin und wieder in der zweiten Spielpraxis. Achtung: Das Spiel beginnt bereits um 14.30 Uhr!
 
28.10.2007 - 17:00 Uhr
SV Weilheim-SG Wessingen/ Bisingen II 5:3
In der ersten Viertelstunde des Spiels konnte die Marschroute des Trainers noch umgesetzt werden und so ging die SG folgerichtig nach 12 Minuten durch Martin Saupp in Führung. In der Folgezeit wurde allerdings versäumt, die sich bietenden, teilweise hochkarätigen, Chancen zu verwerten. So kam es, wie es kommen musste, und Weilheim erzielte in der 20. Min, durch die freundliche Mithilfe der Defensivabteilung, den Ausgleich. Bereits wenige Minuten später bot sich dasselbe Bild. Wiederum durch eine Unachtsamkeit, konnte der unbehelligt nach vorne geeilte Manndecker der Weilheimer, nach einer missglückten Abwehraktion, unbedrängt zur 2:1 Führung der Gastgeber einnetzen. Somit war die Moral der SG gebrochen, und man ergab sich mehr oder weniger kampflos seinem Schicksal.
Die zweite Halbzeit begann sogleich mit einem Genickschlag, dem 3:1 für Weilheim. Mit dem 4:1 in der 54 Minute durch einen, zwar gut geschossenen, aber jedoch nicht unhaltbaren Freistoß, schien die Niederlage besiegelt. Das kurze Aufbäumen durch den 4:2 Anschlusstreffen, durch einen von Frank Binder verwandelten Elfmeter, wurde nur wenig später durch das 5:2 zunichte gemacht. Der 5:3 Anschlusstreffer durch Mario Pfeffer konnte die verdiente Niederlage nur leicht beschönigen. Bleibt zu hoffen, dass sich im nächsten Spiel Einsatz und Kampfmoral deutlich steigern, um diese bittere Niederlage wieder wett zu machen.
 
28.10.2007 - 17:00 Uhr
SV Grün-Weiss Stetten - FV Bisingen 2:1
Eine ganz bittere Niederlage mussten wir in Stetten einstecken. Nach ausgeglichenem Spielverlauf, in dem wir den Rückstand zu Beginn der 2. Hälfte hatten egalisieren können, kassierten wir 2 Minuten vor Schluss mit einem direkt verwandelten Freistoss den KO. Dabei war das Spiel insgesamt eher von harmloser Natur, der gefürchtete Derbycharakter blieb einmal mehr auf der Strecke. Zu Beginn vermisste man bei unserer Mannschaft den absoluten Willen, gewinnen zu wollen, und auch das Zweikampfverhalten liess stark zu wünschen übrig. Da auch der Gegner nur bedingt grossen Sport zu bieten hatte, bot sich den Zuschauern (in der Mehrzahl aus Bisingen) ein eher durchschnittliches Schauspiel. Torchancen waren Mangelware. bis nach einer halben Stunde wie aus heiterem Himmel ein Fernschuss unhaltbar im FVB-Gehäuse einschlug. Nach dem Wechsel gaben wir dann mehr Gas, und prompt hatten wir auch Torgelegenheiten. In der 52. Minute half uns dann unser Ex-Mitspieler Mihael Nemecek, als er den Ball per Hacke an Simon Holloch verlor, der lief noch ein paar Meter und schlug die Kugel aus 25 Metern in den Winkel. Die Partie war nun offen, und es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Leider neigte sich das Pendel zusehends in Richtung Stetten, und Andi Streib und das Aluminium hielten das 1:1. Doch 2 Minuten vor Schluss war alles zu spät, und wir standen mit leeren Händen da.
 
28.10.2007 - 15:00 Uhr
SV Grün-Weiss Stetten - FV Bisingen
Am Sonntag müssen wir nach Stetten bei Haigerloch. Dort gibt es ein Wiedersehen mit unserem kroatischen Freund Mihael Nemecek. Die Aufgabe wird sicher nicht leichter durch die Niederlage der Stettener beim Schlusslicht in Meßstetten, werden sie doch mit aller Macht darauf brennen, die Scharte wieder auszuwetzen.
 
21.10.2007 - 17:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Geislingen 2:0
Im quasi lebenswichtigen Spiel gegen den direkten Konkurrenten Geislingen konnten konnten wir den ersehnten Dreier einfahren und uns ein wenig Luft nach unten verschaffen. Die wenigen Zuschauer sahen ein Bezirksligaspiel auf recht niedrigem Niveau, auch der Derbycharakter, der diese Begegnung in den vergangenen Jahren ausgezeichnet hatte, fehlte nahezu völlig. Beiden Teams merkte man deutlich die aktuelle Tabellensituation und die Angst vor dem Verlieren an. Allerdings war unsere Mannschaft von Beginn an feldüberlegen und erarbeitete sich, vor allem nach Standardsituationen, einige Torchancen, jedoch fehlte die Konsequenz im Abschluss. Hinten offenbarten sich einige Unsicherheiten, die der Gast aber zum Glück nicht nutzen konnte. Nach der Pause kam Geislingen besser ins Spiel, und Andi Streib musste sein ganzes Können aufbieten, um den Rückstand zu verhindern. Nach einer Stunde spielte Michael Michailidis unter gegneri-scher Mithilfe Julian Heil mustergültig frei, und der ließ dem Keeper keine Chance – 1:0. Unerklärlicherweise ließen wir uns zurückfallen und gaben dem Gast so die Gelegenheit, sich Chancen zu erarbeiten. 10 Minuten vor dem Ende fiel dann auch der vermeintliche Ausgleich, doch der Schiedsrichter versagte dem Treffer wegen Abseits die Anerkennung. Praktisch im Gegenzug war es dann Michael Michailidis, der sich aus gut 25 Metern ein Herz fasste und die Kugel in den Winkel schlug. Damit war der Drops gelutscht und die Erleichterung groß.
 
07.10.2007 - 17:00 Uhr
FV Meßstetten - FV Bisingen 0:3
Im Kellerduell beim FV Meßstetten konnten wir ein ungefährdetes und hochverdientes 3:0 feiern und uns vor dem spielfreien Wochenende ein wenig Luft verschaffen. Dabei sahen die wenigen mitgereisten Fans kein Spiel auf hohem Niveau, Abstiegskampf pur war angesagt, und den nahmen unsere Jungs zum Glück bedeutend ernster als der Gegner. Vom Anpfiff weg war die Truppe des verletzten Trainers Peter Seifried präsent und hatte gleich in der 1. Minute durch Frank Binders Kopfball die erste Chance. Doch erst in der 13. Minute konnte Chris Schieber einen schnellen Angriff nach genauem Zuspiel von Julian Heil zur Führung abschließen. Auch danach ließ man die Zügel nicht schleifen, sondern spielte weiter nach vorn. Die dadurch entstehenden Lücken in der Defensive musste Andi Streib schließen und klärte in Minute 18 in höchster Not. Im Gegenzug erhielten wir nach Foul am Käpt’n einen Freistoß aus 20 Metern, den Simon Holloch mit Hilfe eines Meßstettener Verteidigers zum 2:0 versenken konnte. Weitere Chancen in Serie ließen wir dann bis zur Pause noch aus – und gaben nach dem Wechsel das Spiel aus der Hand. Mit der Führung im Rücken zogen wir uns weit zurück und stellten auch das Laufen weitgehend ein. Entsprechend hatten die Gastgeber nun mehr Spielanteile, blieben aber weiterhin zu schwach, um uns ernsthaft zu gefährden. Das Spiel wurde immer schlechter, und erst als Christoph Bogenschütz nach 70 Minuten im 16er gefoult wurde, wachte das Publikum wieder auf. Den fälligen Strafraum schoss der Gefoulte selbst, jedoch so schwach, dass der FVM-Keeper klären konnte. Den darauf folgenden Eckball von Simon Holloch nickte Chris Schieber mit seinem 2. Treffer zum 3:0 ein. In der Schlussphase hatte der eingewechselte Tobias Schmid noch die Gelegenheit, sein Torkonto zu erhöhen, scheiterte jedoch am Torspieler. Und so blieb es schließlich beim wichtigen und hochverdienten 3:0-Auswärtssieg.
Doch der wäre wertlos, wenn es gegen Geislingen nicht den nächsten Dreier gibt.
 
07.10.2007 - 15:00 Uhr
FV Meßstetten - FV Bisingen
Jetzt kommt es zum ultimativen Kellerduell Letzter gegen Vorletzter. In der Vergangenheit sahen wir in Meßstetten zwar auch eher schlecht aus, doch auch dort ist nach einem empfindlichen Aderlass die Stimmung und die Leistung im Keller. Deswegen fahren wir mit einem einzigen Ziel auf die Alb: DREI PUNKTE! Alles andere ist indiskutabel - also gebt Gas, Jungs!
 
23.09.2007 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - SV Rangendingen 2:2
War das die Wende? In einem emotionsgeladenen Derby gegen Rangendingen konnten wir einen so nicht unbedingt erwarteten Punkt gewinnen. Doch Coach Seifried hatte die Mannschaft optimal eingestellt, und so traf der Landesligaabsteiger auf eine aufopferungsvoll kämpfende Bisinger Mannschaft, die um jeden Zentimeter Kuhloch fightete. Nach der Auftaktoffensive der Rangendinger kämpfte sich die junge Bisinger Truppe immer mehr ins Spiel, und nach einer halben Stunde eröffnete Julian Heil den Torreigen mit einem 30-Meter-Hammer Marke „Tor des Monats“. 2 Minuten später erhöhte Joachim Fecker auf 2:0, und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach der Pause gelang den Gästen schnell der Anschlusstreffer, und Andreas Streib musste mehrfach die Führung retten. Doch 5 Minuten vor Schluss war auch er machtlos, als die Kugel über ihm im zum Ausgleich einschlug. Doch die Kuhloch-Kicker bewiesen gute Moral und hätten in der letzten Minute durch Michael Michailidis sogar noch das 3:2 erzielen können – doch die Latte verhinderte den Sieg. Am Ende war das Unentschieden sicherlich verdient und hoffentlich der Anfang der Bisinger Aufholjagd in der Bezirksligatabelle.
 
09.09.2007 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - FC Stetten/Salmendingen 2:0
Geschafft! Gegen biedere Gäste von der Alb konnten wir den ersten Dreier einfahren. Vom Anpfiff an brannte die Mannschaft auf Wiedergutmachung für die Schmach von Winterlingen. Und bereits nach 8 Minuten gelang "Mittelstürmer" Christoph Bogenschütz mit einem gefühlvollen Heber die Führung, nachdem Julian Heil den Ball hereingepasst hatte. Und schon eine Minute später hieß es 2:0, nachdem der Gästekeeper einen Steilpass abgelaufen hatte und klären wollte; doch er kam nur bis zu Tobias Schmid, von dem die Kugel zurück ins Salmendinger Gehäuse sprang. Auch danach hatten wir die Sache im Griff und erarbeiteten uns eine ganze Reihe guter Chancen, doch blieb es bis zur Pause beim 2:0. Nach dem Wechsel gaben die Gäste von der Alb noch einmal Gas, doch wirkliche Gefahr vor der Hütte von der Andi Streib wollte nicht aufkommen.Diszipliniert standen wir in der Defensive, und bei den Kontern waren wir stets gefährlich, doch der vorentscheidennde Treffer wollte einfach nicht fallen. So blieb es schließlich beim verdienten Heimsieg, der uns erst einmal vom Tabellenende weggebracht hat. Jetzt gilt es, in Harthausen nachzulegen.
 
09.09.2007 - 16:45 Uhr
SG Wessingen/Bisingen II - TSV Stetten/Hechingen 3:0
Genau so hatten wir uns das vorgestellt. Den Mitfavoriten aus Stetten konnten wir mit einer konzentzrierten und spielerisch überzeugenden Leistung deutlich in die Schranken weisen.
Von Beginn an waren wir die bessere Mannschaft: Nicht nur spielerisch waren wir dem Gegner überlegen, sondern auch, was Einsatz und Laufbereitschaft betrifft.
In der Anfangsphase merkte man dem gast an, dass man nicht mit so einer Leistung gerechnet hatte. Konsequent in der Deckung und mit präzisem Kombinationsspiel drückten wir der Begegnung den Stempel auf, und unsere agilen und schnellen Stürmer wirbelten die Abwehr der Gäste ordentlich durcheinander. Nur das Führungstor wollte noch nicht fallen. Nach 30 Minute klingelte es dann sogar bei uns, doch Lin-David retterte mit einer sensationellen tat das 0:0. Der direkte Gegenzug brachte dann endlich das hochverdiente 1:0. Den Konter trug Coach Klaus Knily über die rechte Seite, seinen Rückpass verwandelte Peter Birkle zur umjubelten Führung.
Nach der Pause antwortete der TSV Stetten mit wütenden Aktionen und überschritt dabei mehrfach die Grenzen des Erlaubten; es gab jedoch lediglich eine Ampelkarte. In Überzahl war die Messe dann gelesen, nach einem Foul an Martin Saupp verwandelte Frank Binder den fälligen Strafstoß zum 2:0. Damit war der Widerstand endgültig gebrochen, und Angriff auf Angriff rollte Richtung Gästetor. Dennoch wollte nur noch das 3:0 durch Mario Pfeffer (erneut auf Vorlage von Klaus Knily) gelingen.
 
26.08.2007 - 17:00 Uhr
FV Bisingen - KSHV Albstadt 1:2
Im Heimspiel gegen KSHV Albstadt hatten wir die Partie und den türkischen Gegner locker im Griff, ohne dass jedoch Zählbares dabei heraus gesprungen wäre. Im Gegenteil, nach einer halben Stunde war es ein Bisinger, der für den bereits geschlagenen Albstädter Torwart auf der Linie klärte. Dann sorgten 2 Aussetzer in unserer Defensivarbeit für den überraschenden Rückstand, und die Rote Karte kurz vor dem Halbzeitpfiff machte unsere Ausgangsposition nicht wirklich besser. Dennoch hatten wir die Partie auch zu zehnt weiterhin im Griff, die Chancen vermochten wir leider nicht in ausreichender Zahl in Tore umzumünzen; lediglich Neuzugang Tobias Schmid traf nach einer guten Stunde zum Anschlusstreffer – und auch die Schlussoffensive verpuffte ohne Erfolg.
 
24.08.2007 - 21:00 Uhr
1. FC Burladingen - FV Bisingen 3:2 n.V.
Irgendwie standen wir schon im Regen, nach dem Ende der Verlängerung in Burladingen. Da hatten wir doch ein 2:0 verspielt und auch noch Marcel Laib und Lin-David Lohmüller mit Verletzungen verloren. Zur Halbzeit waren wir nach herrlichen Treffern von Christoph Bogenschütz und Simon Holloch mit 2:0 in Front gelegen, doch ließen wir uns durch die harte Gangart des Gegners den Schneid abkaufen. Nicht willens oder in der Lage, dagegen zu halten, kassierten kurz nach der Pause und quasi mit dem Schlusspfiff 2 Tore und mussten in die Verlängerung. Dort passierte - spielerisch - nichts Dramatisches; jedoch passten wir einmal nicht auf, kassierten den entscheidenden Treffer und schieden aus.
 
20.08.2007 - 18:00 Uhr
Bisingen sucht den Supertipper
Bei www.kicktipp.de/fvb habe ich eine Tipprunde zur Bezirksliga eröffnet. Wollen wir doch mal schauen, wer sich am besten im heimischen Fußball auskennt...
Meldet euch zahlreich an, wir können ja noch den Einsatz festlegen - damit es sich auch "lohnt"!
 
19.08.2007 - 14:45 Uhr
FV Bisingen - TSV Boll 1:1
Bereits in der 1. Minute gelang Frank Schellinger das schönste Tor des Turniers - allerdings überwand er seinen eigenen Keeper mit einem fulminanten Scherenschlag! Doch wir waren nicht geschockt, sondern gaben vielmehr erst recht Gas und erarbeiteten uns einige Chancen, doch sollte es bis Mitte der 2. Hälfte dauern, ehe Bernd Thomer mit einem gefühlvollen Heber den Ausgleich erzielte. Trotz weiterer guter Gelegenheiten reichte es nicht mehr zum Sieg, so dass wir unglücklich wegen der weniger geschossenen Tore ausgeschieden waren und Boll ins Finale einzog.
 
18.08.2007 - 16:00 Uhr
Hohenzollernpokal 2007
Beim HZ-Pokal in Hechingen konnten wir uns für die Endrunde am Sonntag qualifizieren. Durch ein 0:0 gegen den FC Grosselfingen und ein 3:0 gegen Steinhofen sicherten wir uns den Gruppensieg. Nun treffen wir um 11.20 Uhr auf den FC Hechingen und um 13.40 Uhr auf den TSV Boll.
Auch die Zweite, die ja seit dieser Saison in Spielgemeinschaft mit dem FC Wessingen antritt, konnte überzeugen. Gegen Boll hielt man lange Zeit ein 0:0, ehe man schließlich doch mit 0:2 verlor, und gegen Sickingen gelang ein verdienter 2:0-Sieg.
 
16.08.2007 - 19:30 Uhr
SR-Schulung
Am Freitag Abend findet die nächste Pflichtschulung der SRG Hechingen im Feuerwehrhaus in Hechingen statt. Thema ist unter anderem die bevorstehende Hallensaison. Teilnahme sollte für alle Schiedsrichter des FV Bisingen Ehrensache sein.
Beginn ist um 19.30 Uhr.
 
16.08.2007 - 17:00 Uhr
FV Bisingen - KSHV Albstadt 1:2
Im Heimspiel gegen KSHV Albstadt hatten wir die Partie und den türkischen Gegner locker im Griff, ohne dass jedoch Zählbares dabei heraus gesprungen wäre. Im Gegenteil, nach einer halben Stunde war es ein Bisinger, der für den bereits geschlagenen Albstädter Torwart auf der Linie klärte. Dann sorgten 2 Aussetzer in unserer Defensivarbeit für den überraschenden Rückstand, und die Rote Karte kurz vor dem Halbzeitpfiff machte unsere Ausgangsposition nicht wirklich besser. Dennoch hatten wir die Partie auch zu zehnt weiterhin im Griff, die Chancen vermochten wir leider nicht in ausreichender Zahl in Tore umzumünzen; lediglich Neuzugang Tobias Schmid traf nach einer guten Stunde zum Anschlusstreffer – und auch die Schlussoffensive verpuffte ohne Erfolg.
 
07.08.2007 - 21:00 Uhr
TSF Dornhan - FV Bisingen 3:2
Beim Aufsteiger in die Landesliga Staffel 3 war es wirklich okay. Zwar blöd, dass wir wieder verloren haben, aber das 2:3 haben wir erst quasi mit dem Schlusspfiff kassiert. Angefangen haben wir wie die Großen, 1:0 durch Salvatore Costa in der 2ten nach Zuspiel von Christian Schieber. Das hat gut geklappt mit den beiden vorne drin, und der Torsten Heckhoff auf halbrechts dahinter. Julian Heil war in der 1. Halbzeit im zentralen Mittelfeld der auffälligste Bisinger, war echt überall zu finden. 2:0 nach 20 Min wieder durch Salva, diesmal der tödlliche Pass vom Coach. Der Gegner war schon irgendwie leicht feldüberlegen, aber wir bestimmt gleichwertig. Das 2:1 war ein Eigentor nach einem scharf herein geschlagenen Freistoß - der aber war so überflüssig wie ein Kropf. Dann gab's noch ein paar Chancen auf beiden Seiten. In der Pause haben die Dornhaner gewechselt, und dann wurden sie stärker. Folgerichtig kassierten wir den Ausgleich. Wir haben kräftig gewechselt, und das Spiel lief nur noch in eine Richtung, mit ein paar wenigen FVB-Kontern. Andreas Streib hat noch ein paar mal hervorragend gehalten, und dann kam die 90. Minute...
 
23.07.2007 - 00:00 Uhr
Die Bilder vom Griechischen Abend sind (endlich) online.
Aber nicht alle, den Rest gibt's erst bei der Weihnachtsfeier...
 
21.07.2007 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - SV Seedorf 0:2
Im ersten Testspiel mussten wir uns im Kuhloch dem SV Seedorf mit 0:2 geschlagen geben.Dabei zeigte der Gast über die gesamte Spielzeit die reifere Spielanlage und überzeugte durch flüssige Kombinationen und eine bärenstarke Offensivabteilung.
In der Anfangsphase sahen die Zuschauer ein verteiltes Spiel, in dem der FVB bereits nach 5 Minuten durch Chris Schieber die Chance zur frühen Führung hatte. danach drehte Seedorf auf und hatte einige gute Chancen, als die Bisinger Defensive zu unentschlossen wirkte. In der 21. Minute das verdiente 0:1, bei einem der vielen Freistöße vor unserem Tor konnte der Mitetlstürmer unbedrängt hochsteigen und einköpfen. Auch in der Folgezeit waren die Gäste klar feldüberlegen und hätten das Ergebnis höherschrauben können. Der FVB zeigte Mängel im Spielaufbau, wodurch der Sturm völlig in der Luft hing und nicht für Entlastung der Abwehr sorgen konnte. Zur Halbzeit wechselte Coach Peter Seifried munter durch, und wir kamen deutlich besser aus den Startlöchern. Nach einem schönen Doppelpass mit Michael Michailidis scheiterte Christoph Bogenschütz knapp mit einem Schuss aus 18 Metern, den der Keeper gerade noch parieren konnte. Wir waren nun präsenter und auch im Spiel nach vorn zielstrebiger. So verfehlte erneut Chris Schieber nach 51 Minuten mit einem gefühlvollen Heber über den Torwart das Tor nur knapp. Dazwischen drohte jedoch immer wieder Gefahr durch die schnellen Konter der Gäste, jedoch verhinderten Andi Streib oder der Pfosten einen weiteren Treffer. Mitte der 2. Hälfte kam Michael Michailidis nach einem exakten Steilpass einen Schritt zu spät, und wenig später rettete der Seedorfer Keeper gegen Chris Schieber außerhalb des Strafraums, doch der Schiedsrichter "übersah" diese Aktion großzügig. In der 78. Minute kassierten wir noch das 0:2, als die Abwehr aufgerückt war und ein langer Ball den Mittelstürmer auf die Reise schickte, der dann eiskalt vollstreckte.
 
25.06.2007 - 00:00 Uhr
TSG Margrethausen - FV Bisingen 3:4 (A-Jugend)
Wie erwartet wurde es uns in Magrethausen nicht leicht gemacht. Doch hatten wir an diesem Tag einen Sieggaranten, der den TSV alleine abschoss. Beim 4:3-Sieg gelang es Manuel Hipp, alle vier Tore für uns zu erzielen. Aber auch unsere Defensivabteilung hatte jede Menge Arbeit, viele Angriffe konnten erfolgreich abgewehrt werden.
Gerade in der Anfangsphase der 1. Halbzeit kamen unsere Stürmer ganz selten gefährlich vor das Tor des Gegners. Aber auch die Platzherren hatten große Probleme, durch unsere Abwehr zu kommen. So war es in der Anfangsphase auf dem sehr schwierigen Geläuf schon eine hektische Partie, in der es heiß her ging. In der 18. Minute gelang es den Hausherren, unsere Abwehr mit einem sehr weiten Einwurf zu überspielen und die 1:0-Führung zu erzielen. Daraus resultierte bei uns ein neuer Ehrgeiz, man hatte das Gefühl , dass die Mannschaft endlich aufgewacht ist und verstand, was hier auf dem Spiel steht. Endlich kamen die Kuhlochkicker besser ins Spiel, und sie zeigten, warum sie bis dahin Tabellenführer waren. Aber trotzdem dauerte es bis zur 37. Minute, ehes ein Spielzug über Julian Heil und Manuel Hipp (1. Streich) den Weg in die Maschen fand. Durch dieses 1:1 konnte der FVB wieder beruhigter auftreten. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. Den besseren Start in der 2. Halbzeit hatte eindeutig unsere Mannschaft. So konnte Manuel Hipp nach guter Einzelaktion bereits 6 Minuten nach Wideranpfiff den herbei gesehnten 2:1-Führungstreffer erzielen. Dies war der zweite Streich und der dritte folgt… keine 10 Minuten später. Nach einem wunderschönen Pass von Peter Kozik konnte sich Manuel Hipp wieder in einem Laufduell gegen seinen Abwehrspieler durchsetzen, und den 3:1 Führungstreffer im Nachschuss markieren. Nach diesem Kraftakt mussten die A-Junioren des FVB einen Gang zurückschalten. Was in den ersten 10 Minuten des weiteren Spielverlaufs nichts weiter ausmachte, doch merkten der TSV, dass hier noch nicht alles verloren ist. Unsere Hintermannschaft bekam immer mehr Druck. In der 73. Minute konnten die Platzherren den 2:3-Anschlusstreffer erzielen. Sollten jetzt die Nerven das Spiel entscheiden? Der TSV machte weiter Druck, und die Emotionen waren angespannt. So kam es zu kleinen Rangeleien. Den Spielern merkte man an, dass so langsam die Puste immer weniger wurde. Als dann 9 Minuten vor Schluss der Ausgleich fiel, mussten unsere Spieler die letzten Kraftreserven mobilisieren, um hier die Meisterschaft nicht zu verspielen. Dies gelang unseren Spielern auch. In der 88. Minute konnte Manuel „Man of the Match“ Hipp nach einem langen Ball von Libero Martin Saupp sich wieder im Laufduell durchsetzen und mit seinem vierten Streich das 4:3 erzielen. Die restlichen Minuten waren eine reine Nervenschlacht, wobei unsere Kicker letztendlich die Oberhand behielten und nun weiter den Meisterwimpel im Visier haben.
So beendet man nach dieser sehr emotionalen Partie die Meisterschaft auf Platz eins. Doch der TSV Strassberg liegt nur 3 Punkte zurück, wobei sie noch ein Nachholspiel am 27.6. zu bestreiten haben. Zwar ist das Torverhältnis unserer Kicker besser, doch ist das in der Jugend nicht relevant. So kommt es, wenn Strassberg am Mittwoch, dem 27.6. gewinnt, zum Entscheidungsspiel. Bedanken möchte ich mich heute bei den zahlreich mitgereisten Fans, wir hoffen dass ihr beim eventuellen Entscheidungsspiel wieder dabei seid und uns in Richtung Meisterschaft anfeuert.
 
16.06.2007 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Geislingen 2:1 (A-Jugend)
Unsere A-Jugend nimmt weiter Kurs auf den Titel. Zwar gelang gegen den Tabellenletzten TSV Geislingen nur ein mageres 2:1, doch 3 Punkte sind 3 Punkte - egal wie.
Von Anfang an merkte man, dass dies kein leichtes Spiel für uns werden sollte. Durch viele Unkonzentriertheiten und Leichtsinnsfehler wurde der Gast aufgebaut, so dass der Spielverlauf recht ausgeglichen war. Die Bisinger Junioren konnten nur durch Distanzschüsse die dicht gestaffelte Abwehr überwinden, doch schickte man durch diese Schüsse den Torwart eher zum Ball holen. Die Gegner hingegen konnten nach einer Ecke das Durcheinander im Bisinger 16er zum 1:0 nutzen. Von da an standen jetzt die Hausherren unter Zugzwang, wollte man doch den Titel nicht gegen den Tabellenletzten verspielen. Doch im Bisinger Spiel änderte sich nicht viel. In der 42. Minute bekamen die Kuhlochkicker knapp vor dem Strafraum einen Freistoß zugesprochen, den Manuel Hipp kompromisslos in die Maschen hämmerte. So war das Spiel wieder ausgeglichen; mit diesem Ergebnis ging man auch in die Kabine. Doch auch nach der Pause war keine große Leistungssteigerung zu sehen. Zwar konnte man in den ersten 10 Minuten Druck machen und durch eine Flanke in der 52. Minute von Julian Bagaric das Eigentor und somit auch die 2:1-Führung provozieren. Doch war der restliche Spielverlauf ziemlich langweilig, und man glaubte kaum, dass da der eventuelle zukünftige Meister spielt. So war es eine große Erleichterung für Spieler und Fans, als der Abpfiff ertönte. Zum Glück haben wir so treue Fans wie das Kirchspiel Kommando, die uns sicherlich dieses eine Spiel verzeihen werden.
Nächste Woche geht es zum - inzwischen - Tabellenzweiten Margrethausen. Trotzdem muss ein Sieg her, denn bei einer Niederlage oder Unentschieden können Margrethausen oder Straßberg noch an uns vorbei ziehen. Wir hoffen deshalb auch auswärts auf Unterstützung.
 
10.06.2007 - 16:45 Uhr
FV Bisingen - TSV Geislingen 2:4
Die Saison ist vorbei, und zum Abschluss haben wir noch einmal eine Heimniederlage kassiert, mit 2:4 gegen den TSV Geislingen, der sich damit immerhin erfolgreich auf sein Relegationsspiel einstimmen konnte. Die schöne und ausgiebige Hochzeit (Danke, Chris! Danke, Steffi!) hatte doch irgendwie ihre Spuren hinterlassen, und es wollte einfach nicht gelingen, ein paar Gänge höher zu schalten. So kam es, wie es kommen musste: Die Geislinger waren immer einen Tick schneller und stellten tatsächlich das bessere Team. Die Tore erzielten Manuel Naso und Giuseppe Fiorenza, der vor der Partie gemeinsam mit Mathias Weiß und Thomas Eschment verabschiedet worden war. Zum Glück ging es um Nichts mehr, so dass uns die Niederlage nicht so weh tut. Bedenklich stimmen allerdings die erneut 4 Gegentore, einstmals war die Betonabwehr DAS Prunkstück im Bisinger Fußball… Heuer fehlte der Abwehr die Stabilität, dem Mittelfeld die Kreativität, und der Sturm war meistens ein Lüftchen. Das soll und muss besser werden im neuen Jahr, jetzt ist erst einmal Zeit zum Erholen und Kraft schöpfen, bevor dann im Juli die Vorbereitung beginnt.
 
09.06.2007 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - SG Hartheim/ Schwenningen/ Unterdigisheim 4:1 (A- Jugend)
Unsere A-Jugend konnte am Samstag mit einem 4:1 über die SG Hartheim/ Schwenningen/ Unterdigisheim ihre Titelambitionen unterstreichen: Der direkte Vergleich mit dem Tabellenführer steht noch aus, und es sind nur noch zwei Spiele zu spielen. Das Spiel war über weite Strecken einseitig, wobei die Bisinger von Anfang an großen Druck auf die Abwehr der Gäste ausübten. In der 13. Minute konnte sich Manuel Hipp auf der linken Strafraumseite gut durchsetzten und in den Rücken der Abwehr spielen; dort stand dann Julian Heil und musste die Kugel nur noch rein schieben. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit versuchten es die FVB-Kicker mit vielen Distanzschüssen, die zwar ab und zu gefährlich, aber letztlich nicht präzise oder stark genug waren. Die Gäste kamen dank der guten Defensivarbeit der Hausherren nur selten dazu, unseren Keeper zu prüfen. In der 32. Minute konnte sich Julian Heil bei Manuel Hipp revanchieren und dem Stürmer das 2:0 vorbereiten. Dies war dann auch der Halbzeitstand. Nach der Halbzeit änderte sich das Bild kaum. Doch brauchten unsere Kicker bis zur 55.Minute, um das 3:0 zu erzielen. Wieder war es Manuel Hipp, der sich dieses Mal an der rechten Strafraumseite durchsetzte und den Ball Julian Bagaric auf den Schlappen legte; der verwandelte die Vorlage mit einem satten Schuss direkt neben den Pfosten. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und hatten mit zwei ansehnlichen Lattentref-fern auch noch gute Chancen, das Spiel nochmals spannend zu machen. Aber auch die Gastgeber konnten sich weitere Möglichkeiten rausspielen, die aber vergeben wurden. Erst in der 83. Minute fiel dann die Entscheidung mit dem 4:0. „André Gulde setzte sich auf der linken Außenbahn wunderschön durch, brachte den Ball genau auf den Stürmer Marko Cehovski, dieser nahm den Ball direkt, schoss den Torwart an, und dadurch konnte dann Marko Dehner den Treffer erzielen.“ (Zitat: André Gulde) Danach ließen es die Bisinger ruhig angehen, wodurch der Gast nochmals zu guten Gelegenheiten kam. Eine Chance nutzten die Gäste kurz vor Schluss zum 4:1-Entstand. So bleibt unsere Mannschaft weiterhin im Kuhloch ungeschlagen, zumindest in der Meisterschaft, was sicherlich auch am Kirchspiel-Kommando, unseren treuen Fans, liegt. Danke für die Unterstützung.
Am Samstag kommt der TSV Geislingen ins Kuhloch. Auf den Weg zur Meisterschaft würden wir uns sehr über weitere Unterstützung freuen. Anpfiff ist um 16.15 Uhr.
 
09.06.2007 - 14:30 Uhr
Ein Traum in weiß
Heute heiratet unser Kamerad Chris Schieber seine Steffi. Wir wünschen dem Paar einen tollen Start in die gemeinsame Zukunft und viele schöne und glückliche Jahre voller Liebe und Gesundheit – und natürlich ein paar gute Fußballer…
 
03.06.2007 - 17:00 Uhr
FC Stetten/Salmendingen - FV Bisingen 2:3
Endlich wieder ein Sieg – und das sogar auswärts. Beim 3:2 in Stetten/ Salmendingen bekamen die Zuschauer auf unorthodox gemähtem Geläuf ein abwechslungsreiches Spiel zu sehen, dem man anmerkte, dass es für beide Seiten um nichts mehr ging. Nach einem Torwartfehler konnte Chris Schieber früh zum 1:0 abstauben, ehe ein äußerst unglücklicher Handelfmeter den Gastgebern den Ausgleich ermöglichte. Nach der Pause konnte Thomas Eschment unsere Farben wieder in Front bringen, doch prompt kassierten wir den erneuten Ausgleich. Den Schlusspunkt setzte dann Adrian Krainz: In seinem letzten Spiel für den FVB erzielte er auch sein letztes Tor, und wir kamen quasi mit dem Schlusspfiff zum Siegtreffer.
Am Sonntag erwarten wir noch den TSV Geislingen, der genau wie wir eine katastrophale Saison hinter sich hat, allerdings danach noch in die Relegation muss. Wir wollen uns mit einem schönen Spiel von unseren treuen Fans verabschieden, die trotz der anhaltenden Pleitenserie zu uns stehen und auch bis nach Stetten u.H. gereist sind, um uns zu unterstützen. Auch dafür noch einmal einen ganz herzlichen Dank.
 
26.05.2007 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - 1. FC Burladingen 3:3
In der Anfangsphase war mächtig was los in den Strafräumen, schon in der 3. Minute ließ unser Kamerad Lori DelGreco beim 0:1 unseren Keeper Lin ziemlich alt aussehen, doch schon im Gegenzug nutze Giuseppe Fiorenza ein böses Missverständnis in der FCB-Abwehr zum Ausgleich. 4 Minuten später köpfte Captain Christoph Bogenschütz zur Führung, doch schon eine Zeigerumdrehung später hatte erneut Lori DelGreco schon wieder ausgeglichen. Auch danach ging es munter weiter mit Chancen hüben wie drüben, doch es schien, als sei das Zielwasser bereits verbraucht. Erst unmittelbar vor der Pause köpfte Vito Puccio seine Farben wieder in Front. Nach dem Wechsel plätscherte die Begengung erst mal vor sich hin, wobei die Burladinger mit der Führung im Rücken die bissigere Manschaft waren. In dieser Phase hatten wir ein paar Mal das Glück auf unserer Seite, ehe in der 79. Minute Chris Schieber einen Patzer des FCB-Keepers zum 3:3 nutzen konnte. Damit war der noch fehlende Punkt unter Dach und Fach, und wir konnten beruhigt zum gemütlichen Teil übergehen.
 
23.05.2007 - 20:30 Uhr
FV Bisingen - SG Burladingen/ Gauselfingen 3:5 (A-Jugend)
Nix war es am Mittwoch mit der Revanche, und nix wird es mit dem Double. Im Pokal scheiterte die A-Jugend im Viertelfinale am Bezirksliga-Tabellenführer Burladingen. Das Spiel endete in 90 hart umkämpften Minuten 3:5. Dabei konnte man nach 12 Minuten Sturmlauf des Gastes sogar durch einen Freistoß von Julian Heil die Führung erzielen. Ab da an war die Partie recht ausgeglichen, und auf beiden Seiten gab es große Möglichkeiten. Mitte der ersten Halbzeit konnten die Burladinger ausgleichen. Doch die Bisinger versteckten sich nicht, machten weiter Druck und spielten auf gleichem Niveau. Dafür wurde man dann auch belohnt. Nach einer Flanke von Thomas Gfrörer konnte Manuel Hipp die Unsicherheit des Keepers nutzen und die Bisinger zur erneuten Führung schießen. Kurz vor der Halbzeit musste man dann doch noch den 2:2 Ausgleichstreffer hinnehmen. Nach der Halbzeit war es weiterhin ein brisantes Fussballspiel bei dem es hin und her ging. In der 73.Minute kam dann der Schock für unsere A-Junioren, Burladingen konnte die 3:2 Führung erzielen. So war man jetzt unter Zugzwang und musste mehr riskieren. Doch vernachlässigte man dabei die Abwehrarbeit, und die Gäste konnten 10 Minuten vor Schluss das 4:2 erzielen. Doch unsere Truppe gab noch nicht auf. So bekam man ein paar Minuten vor Schluss noch einen 11-Meter zugesprochen. Kapitän Julian Heil nahm sich den Ball und semmelte ihn gegen die Latte. Doch der Ball kam zurück, er stieg hoch und wurde wieder gefoult. Noch ein Chance für den FVB für den Anschlusstreffer. Diesesmal schnappte sich Julian Bagaric den Ball, der letzte Woche seinen 11-Meter verwandeln konnte. Doch diesmal gelang ihm das nicht. Aber weil der Torwart sich zu früh von seiner Linie bewegt hat, bekamen die Platzherren noch eine weitere Chance vom 11-Meterpunkt. Tobias Kostanzer legte sich den Ball zu Recht und traf zum Anschlusstreffer. Die Hoffnung kam noch einmal zurück. Die Bisinger warfen nun alles nach vorne. Was dann letztendlich auch zum 3:5 führte. Damit wurde dann auch der Schlusspunkt dieser Partie gesetzt. Nun bleibt uns „nur“ noch die Meisterschaft, die man sich verdienen kann, wenn man genauso weiter spielt. Dieses Mal konnte unser treues Kirchspiel-Kommando uns leider nicht das erhoffte Glück bringen. Aber trotzdem bedanke ich mich bei unseren Fans.
 
20.05.2007 - 17:00 Uhr
SV Heinstetten - FV Bisingen 4:2
Nach der 2:4-Schlappe vom Sonntag gegen den SV Heinstetten haben wir unseren „Nicht-Relegationsplatz“ – zumindest theoretisch - noch immer nicht unter Dach und Fach und müssen weiter bangen. So war die erste Hälfte ziemlich ausgeglichen, es gab auf beiden Seiten gute Torchancen; eine davon konnte Chris Schieber in der 30. Minute nach Hereingabe von Matze Weiß zu unseren Gunsten zum Führungstor erzielen. Doch die Heinstetter blieben stets mit ihren langen Bällen und schnellen Stürmern brandgefährlich. Aber unsere Abwehr stand soweit sicher und brachte den knappen Vorsprung in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit war es weiter ein ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Mannschaften gute Chancen hatten. Doch diesmal konnten die Hausherren nach einem Eckball den Ausgleich erzielen. Keine fünf Minuten später meldeten sich die Bisinger mit dem Führungstreffer durch Simon Holloch nach einer Ecke von Adi Krainz zurück. Doch eine weitere Standardsituation brachte den erneuten Ausgleich für die Hausherren. Die Mannen von Reiner Keller vergaßen jetzt total, um was es in diesem Spiel eigentlich ging, und so war man zwar noch ein paar Mal gefährlich vor dem Tor der Heinstetter, aber die sich bietenden Chancen konnten wir wieder nicht nutzen. Anders machten dies die Gastgeber. Sie nutzen die zunehmende Unkonzentriertheit der Bisinger Mannschaft zum 3:2 durch Spielertrainer Dieter Osswald. Damit war die Partie praktisch entschieden, der Schlusspunkt zum 4:2 nur noch ärgerliche Draufgabe.
 
19.05.2007 - 17:15 Uhr
Meister! Der VfB behält die Nerven
Nach 15 Jahren und drei Tagen ist es wieder so weit: Der VfB Stuttgart feiert die fünfte deutsche Meisterschaft. Die Schwaben fuhren einen 2:1-Arbeitssieg gegen Cottbus ein und sind aus eigener Kraft Meister. Schalke spielte gegen Bielefeld 2:1 und trauert endgültig. Die Stuttgarter, die am 33. Spieltag den FC Schalke als Spitzenreiter ablösten, drehten das Nervenspiel gegen die Lausitzer in der zweiten Halbzeit. Khedira köpfte die Veh-Elf zum Sieg und steht somit stellvertretend für eine junge, begeisterungsfähige Stuttgarter Mannschaft, die dem Druck standhielt und nun sogar am kommenden Samstag das Double im DFB-Pokalfinale gegen Nürnberg einfahren kann.
 
13.05.2007 - 17:00 Uhr
FV Bisingen - TG Schömberg 0:2
Wir hatten den Tabellenführer TG Schömberg lange Zeit am Rande der Niederlage. Vom Anpfiff weg zeigte die Keller-Truppe, dass sie gewillt war, sich die 3 Punkte zu holen und ein Zeichen im Abstiegskampf zu setzen. Dabei zeigten die Jungs aggressives Forechecking und setzten dem Gegner permanent ordentlich zu. So erspielte man sich zahlreiche, teils hochkarätige Chancen, die jedoch zum Leidwesen der wenigen verblieben Fans mitunter fahrlässig und kläglich vergeben wurden. Kurz vor der Pause verlor der Gast sogar noch einen Spiel durch geb-rot. Nach dem Wechsel versuchte Schömberg, durch verstärkte Offensive zum Sieg zu kommen. In die sich bietenden Räume stießen unsere schnellen Stürmer immer wieder gefährlich vor, doch ein ums andere Mal scheiterten sie am überragenden Gästekeeper Kellner. Auf der Gegenseite waren die Schömberger zumeist nur durch Standardsituationen gefährlich, doch dabei brannte es jedes Mal lichterloh im Bisinger Sechzehner. Und 10 Minuten vor Schluss passierte es dann: Keeper Joe Hausmann griff an einem scharf getretenen Freistoß vorbei, der Ball landete vor dem lauernden Stürmer, der am Boden liegend die Pille mit der Hand über die Linie schubste. Und mit einem direkt verwandelten Freistoß besiegelten die Gäste kurz vor dem Ende die Bisinger Niederlage.
 
12.05.2007 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - SG Onstmettingen/ Truchtelfingen 5:2 (A-Jgd)
In unserem dritten Saisonspiel konnten wir die drei Punkte im Kuhloch lassen. Gegen den Tabellenletzten gelang uns ein 5:2 Heimerfolg. Doch war das ein hart erkämpfter Sieg. Wir begannen, für uns ungewöhnlich, sehr stark. So konnte Manuel Hipp schon nach sieben Minuten das 1:0 erzielen. Drei Minuten später war es erneut Manuel Hipp, der nach einer schönen Vorlage von Julian Bagaric das 2:0 markierte. Doch durch diese zwei frühen Treffer begannen wir, leichtsinnig zu werden. So kamen die Gäste schon in der 16 Minuten zum 2:1 Anschlusstreffer. Die restliche halbe Stunde war das Spiel ausgeglichen. Mit neuem Elan ging es in die zweite Halbzeit. Doch dauert es, bis die Bisinger wieder besser ins Spiel kamen. In der 59. Minuten verwandelte dann ein Onstmettinger Spieler eine Flanke, von Julian Heil, in die eigenen Maschen. War das die Entscheidung? Nein! Die Gäste rappelten sich noch mal auf und kamen sieben Minuten später zum 3:2. Nun mussten unsere Kicker wieder Ruhe ins Spiel bringen und weiter konzentriert bleiben. Denn dass die Onstmettinger sich vielleicht doch noch einen Punkt erhofften, war jetzt klar. Doch diese Gedanken sollten sich in der 73.Minute wieder legen, denn Julian Heil konnte 17 Minuten vor Schluss den alten Abstand zum 4:2 wieder herstellen. In der 86. Minute gab der Schiedsrichter noch einen Foulelfmeter, den Julian Bagaric, nach sehr guter Leistung, zum 5:2 verwandeln konnte. Ein besonderer Dank gilt unserem treuen "Kommando Kirchspiel", das uns so oft wie möglich zu unseren Spielen begleitet.
 
06.05.2007 - 17:00 Uhr
TSV Boll - FV Bisingen 3:0
Schade, die Partie in Boll hat gezeigt, wie zerbrechlich die Psyche unserer Spieler trotz der jüngsten Erfolge nach wie vor ist. In der ersten Hälfte waren wir mindestens ebenbürtig und hatten sogar die ganz dicken Chancen, in Führung zu gehen. Matze Weiß, Simon Holloch und Giuseppe Fiorenza haten jeweils die Chance, das 0:1 zu erzielen, Manuel Naso stand sogar allein vor Keeper Schwenold, der jedoch vereitelte unsere größte Gelegenheit. Gegen Ende der ersten 45 Minuten kam dann Boll besser ins Spiel, so dass es nun an Andi Streib war, das 0:0 mit einigen teilweise schmerzhaften Großtaten zu retten. Nach dem Wechsel hatten wir gleich einige Tormöglichkeiten, ehe wir dann aus heiterem Himmel in Rückstand gerieten. An der eigenen Torauslinie fing Boll einen Angriff ab, und der schnelle Konter überrumpelte unsere Abwehr derart, dass Timo Gulde mutterseelenallein die Kugel ins Tor schieben konnte. Nach diesem mehr als dämlichen Rückstand war es mit einem Mal geschehen um unsere Jungs. Statt weiter mit aggressivem Forechecking die Räume eng zu machen, standen wir immer ein paar Meter zu weit weg und ließen Boll ins Spiel kommen. Dennoch hatten wir gelegentlich die Chance auszugleichen, wie etwa beim Freistoß von Roland Dorn, den Schwenold aus dem Winkel kratzte. Die Boller nutzten den sich ihnen bietenden Platz nunmehr gnadenlos aus und bestraften uns mit 2 weiteren Toren zum letztlich klaren Sieg, der jedoch über den Spielverlauf hinwegtäuscht. Aber wenn wir ganz ehrlich sind, haben wir uns die Niederlage in der letzten halben Stunde redlich verdient.
 
29.04.2007 - 17:00 Uhr
FV Bisingen - KSHV Albstadt 3:1
Die Achterbahnfahrt geht weiter, gegen den KSHV Albstadt konnten wir mit einem ver-dienten 3:1 ganz wichtige Punkte im Kuhloch sichern. Nach der Pleite in Gruol war Wie-dergutmachung angesagt, und die Mannschaft ging von Beginn an mit großem Enga-gement zur Sache. Angetrieben vom unermüdlichen Routinier Roland Dorn, der die Abwehr fest im Griff hatte, konnten wir die spielstarken Gäste, für die es um nichts mehr ging, sofort unter Druck setzen und uns einige Chancen erspielen. Dennoch blieb der Gegner stets gefährlich, mit ein, zwei Spielzügen trugen sie ihre Angriffe in Rich-tung auf unser Tor, und dann half uns auch einmal das Aluminium. Nach einer guten Viertelstunde gelang uns dann die Führung, eine maßgeschneiderte Hereingabe von R. Dorn verwerte Matze Weiß zum 1:0. Und nur 10 Minuten später war es dann Fuzzy selbst, der einen Freistoß aus großer Entfernung, wenn auch unter gnädiger Mithilfe von Keeper Yilmaz, zum 2:0 einnetzte. Bis zur Pause ergaben sich ein paar weitere Chan-cen, die wir aber leider nicht zur Vorentscheidung nutzen konnten. Nach dem Wechsel waren es die Gäste, die mehr Druck machten und auf den Anschluss drängten, doch das Bisinger Bollwerk stand sicher, so dass es lediglich den Albstädtern nur einem Tor und einem weiteren Pfostentreffer reichte. In Minute 73 war es dann soweit: nach einem herrlichen Flankenlauf und einer wunderbaren präzisen Flanke von Giuseppe Fiorenza markierte Simon Holloch den Schlusspunkt zum 3:1. Die Partie war gelaufen, und zum Schluss machten die türkischen Gäste ihrem Ärger durch grobe Unsportlichkeiten Luft und kassierten folgerichtig einen Platzverweis. Uns bringt dieser Sieg nun ein gutes Stück weg vom Relegationsplatz, doch dürfen wir uns nicht in Sicherheit wiegen. Wenn’s dumm läuft, ist auch das schönste Polster ruck zuck aufgebraucht.
 
28.04.2007 - 18:00 Uhr
FV Bisingen - JSG Hechingen 3:1 (A-Jugend)
So, das wäre geschafft: Die erste Hürde in der Meisterschaft wurde gemeistert. Mit 3:1 gewannen die Bisinger gegen die JSG Hechingen. Dabei hatten wir am Anfang mal wieder große Schwierigkeiten, dies nutzten die Hechinger aus und trafen schon in der zweiten Minute zum 0:1. Doch die Bisinger A-Junioren kamen immer besser ins Spiel und zeigten schöne Spielzüge. Einer davon konnte Mitte der 1. Halbzeit von Manuel Hipp, nach guter Flanke von Julian Bagaric, genutzt werden. Kurz darauf legte dann Manuel Hipp für Tobias Kostanzer zum 2:1 auf. Das Spiel war gedreht, aber noch lang nicht in trockenen Tüchern. In der zweiten Halbzeit war es eine Mittelfeldschlacht, bei der es nur wenige Torchancen zu sehen gab. 10 Minuten vor Schluss konnte dann Sebastian Bregel, einen vom Torwart nicht fest gehaltenen Freistoß zum 3:1 nützen. Danach war kein großes Aufbäumen der Hechinger mehr zu sehen, und auch der FVB tat nicht mehr viel.
 
21.04.2007 - 17:00 Uhr
FC Pfeffingen - FV Bisingen 1:5 (A-Jugend)
Endlich konnten auch mal wieder die A-Jugendspieler gegen den Ball treten. Bei ihrem ersten Spiel des Jahres 2007 konnten sie dann auch gleich einen klaren 5:1 Sieg gegen den FC Pfeffingen sichern. Dabei war es ein schwerer Auftakt. In den ersten 10 Minuten bestimmten die Platzherren das Spiel. Nach und nach kamen die Bisinger besser ins Spiel. Mitte der ersten Halbzeit war es dann soweit - ein sehenswerter Distanzschuss schlug im Pfeffinger Kasten zum 0:1 ein. Von da an gab es nur noch eine Mannschaft, die spielte: Der FVB. So kamen die Bisinger Kicker kurz vor der Halbzeit, durch ein Grosselfinger Talent, Marco Dehner, zum 0:2 und 0:3. Doch den Anfang der 2. Halbzeit verschliefen unsere Kicker wieder total. So konnten die Platzherren zum 1:3 verkürzen. Nach der üblichen anfänglichen Schwächephase nahmen dann wieder die Bisinger das Heft in die Hand, und Mitte der 2. Halbzeit war es schließlich eine Einzelaktion, die zum 1:4 führte. Kurz vor Schluss setzte dann Julian Bagaric den Schlusspunkt zum 1:5.
 
15.04.2007 - 17:00 Uhr
FV Bisingen - TSV Strassberg 3:1
War das die Wende? Die 51. Minute des Spiels gegen Straßberg könnte die Wiedergeburt des FV Bisingen sein. Erst rettete Andi Streib klasse gegen den durchgebrochenen Stürmer und verhinderte das 0:2; und quasi Gegenzug konnte Simon Holloch per Kopf mit seinem allerersten Pflichtspieltor ausgleichen. Die Flanke hatte ihm der überragende Youngster Julian Heil nach herrlicher Einzelaktion punktgenau serviert. Grenzenlos waren der Jubel und die Erleichterung, als die Spieler auf Coach Keller zurasten, um mit ihm den Treffer zu feiern. Und auf einmal wurde wieder Fußball gespielt im Kuhloch! War der Ball bis dahin eher planlos lang nach vorn geschlagen worden, lief das Leder fortan im gepflegten Kurzpassspiel von Mann zu Mann. Prompt ergaben sich Torchancen quasi im Minutentakt, nachdem man in der 1. Hälfte den Straßberger Keeper Heusel nicht einmal hatte beschäftigen können. Zweimal hatte der wieder zum Stürmer beförderte Chris Schieber nach Fernschüssen bereits den Torschrei auf den Lippen, doch konnte Heusel den Rückstand noch verhindern. In der 66. Minute war es aber soweit: Erneut per Kopf und wieder nach Hereingabe von Julian Heil erzielte Joachim Fecker das 2:1. Weiter rollte der FVB-Express Richtung Straßberger Tor, doch dabei ging etwas die Sorge für die Defensive verloren, so dass fünf Minuten vor Schluss ein gegnerischer Stürmer nur durch Foul im 16er gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter wehrte Andi Streib mit einer tollen Reaktion ab, und auch der Nachschuss ging in die Wolken. Die Partie war gelaufen, in der Nachspielzeit konnte dann Manuel Naso nach einem Pfostentreffer von Giuse Fiorenza zum umjubelten 3:1 abstauben. Der erste Sieg im Jahr 2007 ist geschafft, und die Art und Weise, wie die Mannschaft in der 2. Halbzeit aufgetreten ist, nährt die Hoffnung, dass es nicht nur ein Strohfeuer war.
 
14.04.2007 - 16:30 Uhr
C-Jgd: FV Bisingen - JSG Hechingen 3:2
Wieder 3 Punkte. Am Anfang kam die JSG besser ins Spiel, konnte aber ihre Chancen nicht verwerten. Nach 15 min wurden wir ebenbürtig und kamen auch zu Chancen, so wie in der 25. min, als Niclas Werner auf und davon ging und den Ball im langen Eck versenkte. Nach der Pause machten unsre Jungs weiter Druck, woraus in der 45. Spielminute nach einer schönen Einzelaktion von Jonas Mäurle das 2:0 kam. In der 53. war es dann Daniel Ebel, der mit einem Schuss aus 18 Metern zum 3:0 erfolgreich war. Danach im Glauben an den sicheren Sieg wurde man etwas leichtsinnig, und Hechingen kam noch zu 2 Toren. Nach dem Spiel durfte man froh über die 3 Punkte sein, die trotz allem absolut verdient waren.
 
05.04.2007 - 21:00 Uhr
FC Pfeffingen - FV Bisingen 2:1 n.V.
Im Viertelfinale war dieses Jahr Endstation für uns, beim FC Pfeffingen gab es ein nicht unverdientes 1:2 nach Verlängerung. Über das ganze Spiel gesehen hat sich die Mannschaft gewonnen, die den Sieg mehr gewollt hat bzw. unverkrampfter aufgetreten ist. In der Anfangsphase eines eher rustikalen Fußballspiels hatten wir die klareren Chancen und hätten nach Fiorenzas Lattentreffer oder Eschments Direktabnahme in Führung gehen können, doch auch die Gastgeber hatten nach Aussetzern in unserer Abwehr ihre Chancen. Nach der Pause musste Andi Streib bei einem Fernschuss sein ganzes Können aufbieten, bei dem anschließenden Eckball hatten wir Glück, dass ein Querschläger durch unseren Fünfmeterraum nicht über die Linie trudelte. Der FC Pfeffingen nahm Fahrt auf und erspielte sich einige Chancen. Nach eíner Stunde wurden die Bemühungen durch einen klasse Freistoß zum 1:0 belohnt. Wir konnten erst in der Schlussviertelstunde wieder Akzente setzen und drängten auf den Ausgleich. Chancen boten sich dabei Thomas Eschment und Christoph Bogenschütz, doch auchder Gegner war gegen die aufgerückte Hintermannschaft gefährlich, so dass Andi Streib im 1 gegen 1 das 2:0 verhindern musste. In der 84. Minute war es soweit: Giuiseppe Fiorenza überwand nach einem schönen Spielzug den Ersatztorwart der Pfeffinger mit einem gekonnten Heber. Und in der vorletzten Minute hatte der eingewechselte Peter Birkle sogar den Siegtreffer auf dem Schlappen, vergab aber aus 9 Metern überhastet. In der Verlängerung kam Pfeffingen besser aus den Startlöchern, schon nach 3 Minuten muste Andi Streib einen Schuss aus kurzer Distanz abwehren, den Abpraller verwertet der Gegner, der schneller reagierte als unsere Abwehr, jedoch zur erneuten Führung. Nach dieser einzigen Offensivaktion der Pfeffinger versuchten wir zwar den Ausgleich zu schaffen, doch Verkranpfung und Verunsicherung ließen nur wenige durchdachte Aktionen gelingen. Die vorwiegend durch die Mitte vorgetragenen Angriffe mit langen Bällen ins Nirgendwo machten den Pfeffingern die Sache aber auch ziemlich leicht. Irgendwann war Schluss - und wir draußen.
 
13.03.2007 - 21:00 Uhr
SG Zimmern/ Zepfenhan - FV Bisingen 2 2:2
Das Testspiel in Zimmern endete mit einem letztlich gerechten 2:2. Auf dem gemütlichen, wenn auch bizarr beleuchteten Platz waren wir vom Anpfiff weg die überlegene Mannschaft und zeigten auch Ansätze gefälligen Kombinationsspiels. Allerdings leisteten wir uns viele Abspielfehler, die den Gegner zu Kontern einluden. So konnte Keeper Joe Hausmann in der 10. Minute einen Flachschuss gerade noch an den Pfosten lenken und den frühen Rückstand verhindern. Mit dem agilen Libero Joachim Fecker, der sich regelmäßig ins Offensivspiel einschaltete, hatten wir einen Aktivposten; er erzielte auch nach Oesterle-Ecke per Kopf das 1:0. Wir kontrollierten weiterhin das Spielgeschehen, doch das Spiel in die Spitze gestaltete sich wenig zielstrebig, so dass die Spitzen ziemlich in der Luft hingen. Und so war es erneut dem Libero vorbehalten, kurz vor der Halbzeit nach Doppelpass mit Peter Birkle auf 2:0 zu erhöhen. Wechsel zur und kurz nach der Pause konnten das Spiel nicht stabilisieren, vielmehr erhöhte sich die Fehlerquote sogar noch deutlich. Dadurch eröffneten sich dem Gegner zunehmend klarste Konterchancen, während unsere Bemühungen zumeist Stückwerk blieben und oftmals unkonzentriert direkt beim Gegenspieler landeten. So liefen die Stürmer ein ums andere Mal unbedrängt auf unser Tor zu und machten dann tatsächlich noch 2 Kisten zum Unentschieden, um das wir zum Schluss sogar noch bangen mussten.
 
11.03.2007 - 17:00 Uhr
SV Dotternhausen - FV Bisingen 1:0
Beim Landesligaabsteiger gab es für uns absolut nichts zu holen, mit 0:1 ging die Partie verdientermaßen verloren. Nach 7 Minuten hatte Holzi im Anschluss an eine Ecke das 1:0 auf dem Fuß, wurde jedoch abgeblockt. Nach einer Viertelstunde überwand ein Steilpass die neuformierte Abwehr, und es hieß 1:0. Die größte und einzige weitere Chance für uns hatte Simon nach 27 Minuten, als er mit einem 20 Meter-Schuss nur knapp am Pfosten scheiterte. Ansonsten blieb Vieles Stückwerk, der Gastgeber wirkte ballsicherer und zielstrebiger, so dass Andi Streib deutlich mehr Arbet hatte als sein Gegenüber. Nach der Pause zeigte die Ansprache des Trainers Wirkung, und wir spielten verstärkt in Richtung gegnerisches Tor, ohne jedoch viel Gefahr erzeugen zu können. In der 54. hatte Chris die Chance zum Ausgleich, als nach einer Holloch-Ecke der Schuss von Holzi verunglückte und zur Vorlage wurde; die Gelegenheit kam jedoch zu unverhofft. In der Folge versuchten wir es mit Pässen in die Tiefe auf unsere schnellen Spitzen, doch fehlte stets die letzte Konsequenz. Der Gegner verlegte sich aufs Kontern, war aber mit seinen wenigen Vorstößen brandgefährlich und brachte den Sieg routiniert über die Zeit.
 
07.03.2007 - 21:00 Uhr
SG Vöhringen - FV Bisingen 1:2
Im kurzfristig anberaumten Testspiel beim 3. der Bezirksliga Nördlicher Schwarzwald mussten wir ersatzgeschwächt antreten, mit Naso, Trivic und Kempe fiel fast die komplette Viererkette aus. Dafür spielte Bernd Thomer Libero mit den Manndeckern Laib und Nemecek. Auf dem hervorragend bespielbaren Trainingsplatz in Vöhringen setzten uns die Gastgeber sofort mit schönem Kurzpassspiel unter Druck und belagerten unseren Strafraum. Dort jedoch war es aus mit der Herrlichkeit des Gegner, trotz klarer Feldüberlegenheit ergaben sich kaum Torgelegenheiten, unsere neu formierte Defensive offenbarte zwar Abstimmungsprobleme, doch stets war "ein Fuß oder Kopf dazwischen", wie ein Vöhringer Spieler beklagte. Mit dem Konterspiel konnten wir zwar gelegentlich für Entlastung sorgen, doch große Torgefahr ging auch von der Bisinger Offensive nicht aus. Erst unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff hatte Chris Schieber die Chance zur Führung, scheiterte jedoch frei am Torwart. Zur Halbzeit mussten wir verletzungsbedingt den Keeper wechseln, für Joe Hausmann ging Frank Zindritsch in die Kiste und machte seine Sache prima. Am Spielverlauf änderte sich zunächst nichts, die von Thomer umsichtig dirigierte Abwehr ließ nichts anbrennen. Dann mussten wir den nächsten verletzten ersetzen, für Laib kam André Gulde. In der Folge wurden unsere Konter gefährlicher, und in der 72. Minute war es soweit, Chris Schieber erzielte mit einem platzierten Flachschuss die Führung, der Matze Weiß nur wenig später nach Klassepass von Giuse das 0:2 folgen ließ. Da fiel auch der Gegentreffer durch einen geschenkten Elfmeter kurz vor Schluss nicht mehr ins Gewicht.
 
04.03.2007 - 17:00 Uhr
FV Bisingen - FV Meßstetten 2:3
Nichts ist es geworden aus dem gelungenen Rückrundenauftakt, das Heimspiel gegen den FV Meßstetten ging 2:3 verloren! dabei hatten wir uns so viel vorgenommen und wollten die Schmach aus dem Hinspiel reparieren. Der Beginn war denn auch recht viel versprechend, die Partie kannte nur eine Richtung: aufs Tor der Gäste. Es gab auch einige Chancen sowohl aus dem Spiel als auch per Standardsituation, doch stets flog das Leder am Kasten vorbei. In der 10. Minute die kalte Dusche: Eine Unachtsamkeit, und es hieß 0:1. Der Schock saß tief, so dass in der Folge überhaupt nichts mehr ging, und weil die Gäste auch nicht mehr machten als nötig, war das Niveau ziemlich dürftig. Nach einer weiteren Viertelstunde hieß es nach dem nächsten Blackout bereits 0:2. Trotzdem rappelten wir uns etwas auf und spielten nach vorne, doch Gefährliches oder gar Zählbares war nach wie vor in weiter Ferne, so dass es zur Pause beim Rückstand blieb. Nach dem Wechsel war die Partie eigentlich direkt gelaufen, mit dem ersten Angriff überraschte ein langer Ball unsere Abwehr, und René Schwarz netzte zum dritten Mal ein. Dennoch setzten wir noch einmal nach, mit dem eingewechselten Matze Weiß kam frischer Wind ins Offensivspiel und wir erspielten uns eine Vielzahl großartiger Chancen, doch anstatt einfach nur ein Tor zu machen, wollten wir trotz des Rückstandes zaubern und vergaben reihenweise aus bester Position. Zum Glück zeigten sich jetzt auch die Gäste großzügig beim Vergeben ihrer brandgefährlichen Konter. So brauchte es dann einen Elfer von Holzi für das 1:3. Und ehe Hannes in der 94. Minute das 2:3 gelang, hatten wir durchaus noch einige Gelegenheiten, mehr als nur Ergebniskosmetik zu betreiben. Am Ende fehlte jedoch die letzte Leidenschaft und der absolute Wille, die Sache doch noch umzubiegen - und wir standen mit leeren Händen da.
 
04.03.2007 - 15:00 Uhr
FV Bisingen - FV Meßstetten
Am Sonntag erwarten wir zum 1. Heimspiel des Jahres den FV Meßstetten. Aus der Vorrunde haben wir da noch etwas gutzumachen, gab es doch auf der Alb ein bitteres 1:4. Wir sind also gewarnt und sollten mit einer gehörigen Portion Wut in die Partie gehen. Und wenn Giuse nach seiner Verletzung wieder fit ist und wie gewohnt trifft, sollte ein erfolgreicher Start in die Rückrunde gelingen können. Spielbeginn im Kuhloch ist um 15 Uhr.
 
03.03.2007 - 00:00 Uhr
Start in die Rückrunde 2007
Hallo liebe Fußballfreunde

Zum Start in die Rückrunde 2007 haben wir uns in den letzten Wochen in 20 Trainingseinheiten sehr viel vorgenommen. Jetzt müssen wir die gute Stimmung innerhalb der Mannschaft auf dem Platz umsetzen. Aber gerade jetzt brauchen wir auch unsere Zuschauer, die uns dabei unterstützen und helfen, denn das erste Spiel ist immer das schwerste.
Die Mannschaft wird alles geben, und der Weg ins Kuhloch sollte sich für Sie lohnen.
Mannschaft und Trainer wünschen Ihnen und uns einen Sieg zum Auftakt.

Reiner Keller
 
23.02.2007 - 00:00 Uhr
Trainingslager in Höfingen muss leider ausfallen!
Die Magen-Darm-Grippe hat uns jetzt auch voll im Griff!!

Das Trainingslager in Höfingen musste daher leider abgesagt werden.

Neu angesetztes Trainingswochenende :

Samstag 10:30 Uhr im Kuhloch Training
Samstag Mittagessen im Kuhloch anschl. Sitzung
Samstag 15:00 Uhr im Kuhloch Training anschl. Sportschau und Kegelstüble
Sonntag 10:30 Uhr im Kuhloch Training
Sonntag 15:00 Uhr Spiel in Thanheim

Reiner Keller
 
17.02.2007 - 17:00 Uhr
FC Hechingen - FV Bisingen 0:2 (0:1)
Mit 2:0 konnten wir beim FC Hechingen gewinnen und ins Viertelfinale des Bezirkspokals einziehen, wo am Ostermontag das fast schon traditionelle Auswärtsspiel in Pfeffingen auf uns wartet.
In Hechingen mussten wir ein schweres Stück Arbeit bewältigen, bevor der Einzug in die nächste Runde in trockenen Tüchern war. Die Hechinger zeigten von Anfang an, dass sie ihrem Trainer Henke den Sieg über seinen alten Club bescheren wollten; bereits nach wenigen Minuten musste Keeper Joe Hausmann im 1 gegen 1 den frühen Rückstand verhindern. Danach kamen wir besser ins Spiel und zeigten auch ansatzweise einige schöne Spielzüge. Dennoch fiel das 0:1 durch Adi Krainz wie aus heiterem Himmel: Halblinks aus 25 Metern fasste er sich ein Herz und zimmerte die Kugel in den Winkel. Der FCH reagierte mit wütenden Angriffen, doch vor dem Tor war es aus. Die zumeist über unsere linke Seite, wo man den Schwachpunkt vermutete, vorgetragenen Angriffe waren sichere Beute von Hannes Kempe. Und vorne hatte Simon Holloch nach tollem Pass von Chris Schieber das 2:0 auf dem Fuß, doch auf dem schweren Boden versprang der Ball im letzten Moment. In der 2. Hälfte drängte Hechingen massiv auf den Ausgleich, wir ließen uns weit in die eigene Hälfte zurückdrängen, doch auch weiterhin war die Harmlosigkeit des Gegners erschreckend, der selbst beste Gelegenheiten kläglich vergeigte. Und so kam es wie es kommen musste: Einen mustergültigen Konter versenkte Christoph Bogenschütz zum entscheidenenden Tor. Damit war die Partie entschieden, jedoch leider noch nicht zu Ende: In der 88. Minute kassierte Adi Krainz noch die Rote Karte.
Weitere Ergebnisse:
FC Winterlingen II - SG Leidringen/Rosenfeld II 6:0
FC Onstmettingen - TG Schömberg 4:6 nach Verlängerung und 11-Meter
SV Schwenningen - SV Heinstetten 0:4
FC Pfeffingen - SV Gruol 5:2
SV Tieringen - SV Dotternhausen 1:3 nach Verlängerung
SG Weildorf/Bittelbronn II - TSG Balingen II 2:4 nach Verlängerung
TSV Straßberg - TSV Boll 0:2
 
17.02.2007 - 14:30 Uhr
FC Hechingen - FV Bisingen
Nun wartet das erste Pflichtspiel auf uns, wir treten im Bezirkspokal beim FC Hechingen an. Nachdem der Meisterschaftszug für uns so ziemlich abgefahren sein dürfte, ist der Pokal DIE Gelegenheit, einen Titel zu holen. Deshalb kann die Devise nur lauten, mit Vollgas in die nächste Runde einzuziehen, egal ob das Wetter uns auf den Hartplatz zwingt oder das Geläuf tief und morastig sein sollte. Deshalb werden auch unsere kickenden Hexen schweren Herzens auf den Narrensprung in Großengstingen verzichten und sich für die Mannschaft opfern. Nach dem Motto „Wenn nicht jetzt, wann dann“ wollen wir das „Projekt: Pokal 2007“ in Angriff nehmen. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr im Weiherstadion, wohin uns hoffentlich viele Schlachtenbummler beglei-ten werden, um uns den Rücken zu stärken.
 
14.02.2007 - 00:00 Uhr
Spielerversammlung
Zur ersten Spielerversammlung 2007 treffen wir uns am Mittwoch 14.2. nach dem Training im Stüble.
Wir bitten die Erste und Zweite Mannschaft um vollzähliges Erscheinen.
Themen : Pokalspiel, Vorbereitung, Trainingslager
Reiner Keller
 
09.02.2007 - 00:00 Uhr
Treffpunkt Training am 9.2.2007
Hallo Jungs,
wir treffen uns am Freitag um 19:00 Uhr vor dem AXIS in Engstlatt.
Nach einem Lauf von ca. 45 Minuten beginnen wir unser Badminton Turnier um
20:00 Uhr.
Reiner Keller
 
08.02.2007 - 12:00 Uhr
Neue Features online
Ab sofort könnt ihr zu jedem Spiel vorher, nachher und währenddessen eure Meinung oder Tipps posten. dazu einfach im Spielplan die Partier anklicken und ihr kommt zum Forum.
 
06.02.2007 - 19:00 Uhr
Vorbereitungsspiel in Harthausen fällt aus
Das Trainingsspiel beim TSV Harthausen wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt, ein neuer Termin steht noch nicht fest.
Stattdessen: 19 Uhr Training im Kuhloch.

Kader: Hausmann, Trivic, Naso, Kempe, Bogenschütz, Thomer, Schieber, Nemecek, Binder, Gulde, Krainz, Birkle, Oesterle, Weiß, Holloch.
 
04.02.2007 - 00:00 Uhr
Saisonvorbereitung 1. und 2. Mannschaft
Nach der Winterpause und den beiden Hallenturnieren startet bereits im Januar wieder die Vorbereitung auf die Rückrunde. Nach der ziemlich verkorksten Hinserie muss das Ziel sein, aus den verbleibenden 13 Spielen das Maximum an Erfolg herauszuholen, um am Ende doch noch einen ordentlichen Tabellenplatz in der Spitzengruppe zu schaffen.

Trainingsplan

Trainingsbeginn ist der Dienstag nach dem Burger King-Cup, 23. Januar um 19 Uhr. Zu jedem Training sind sowohl Fußball- als auch Laufschuhe mitzubringen. Da irgendwann sicher auch der Winter zu uns kommen wird, werden wir eventuell auch ein paar Einheiten in die Halle verlegen, Einzelheiten wird Coach Reiner Keller jeweils zeitnah bekanntgeben.
 
27.01.2007 - 19:00 Uhr
U19-Futsal-Turnier in Tailfingen
Beim 1. Futsal-Turnier im Bezirk Zollern war für unsere A-Jugend schon nach der Vorrunde Endstation. Mit 2 Siegen und 6 Punkten aus 3 Spielen erreichten wir zwar den 2. Gruppenplatz, doch reichte das nicht zum Weiterkommen. Der Auftaktniederlage gegen Frommern folgten Siege über Margrethausen und Isingen. Insgesamt jedoch fehlte der Mannschaft - nach einigen Absagen im Vorfeld durchaus geschwächt - die Erfahrung im Umgang mit dem ungewohnten Spielgerät und den neuen Regeln. Dennoch hat sich das Experiment gelohnt, insbesondere das äußerst faire Spiel ist auffallend, und die technische und taktische Ausbildung stehen deutlich im Vordergrund gegenüber dem Kampf und der Athletik des sonstigen Hallenfußballs.
 
27.01.2007 - 17:00 Uhr
C-Jugend Bezirkshallenrunde
Beim Endturnier des Bezirks Zollern am Samstag 27. Januar in der Lutherschule in Tailfingen war für unsere C-Jugend kein Blumentopf zu gewinnen. Dabei hatte man eigentlich die vermeintlich leichtere Vorrundengruppe erwischt. Doch gegen Onstmettingen, Hart, Trillfingen, Heinstetten und Leidringen reichte es nur zu einem mageren 4. Platz und auch das Platzierungsspiel ging noch verloren, so dass am Ende ein absolut enttäuschender 8. Platz im 12er-Feld heraussprang.
 
06.01.2007 - 19:00 Uhr
FV Bisingen verteidigt Titel beim 7. Dr. Hacker-Turnier
Welch ein Auftakt für das neue Jahr: Beim eigenen Dr. Hacker-Turnier konnte unsere Erste ihren Titel erfolgreich verteidigen. In einem umkämpften und dramatischen Finale konnte der 1.FC Burladingen im Neunmeterschießen mit 4:3 besiegt werden. Hochklassiger Hallenfußball und tolle Stimmung – so fasste die Presse die Veranstaltung zusammen. Nach dem fulminanten Auftakt mit 5:0 gegen Weilheim ließen wir auch gleich die Zügel wieder schleifen, gegen Stein (2:2) und Harthausen (1:2) gab es die einzigen Punktverluste. Einer Kabinenpredigt und taktischen Umstel-lungen folgte dann der Siegeszug ins Endspiel: 2:0 gegen Stetten/Hechingen sowie 5:0 gegen Öschingen hießen die restlichen Vorrundensiege. In der Zwischenrunde ließen wir dann über-haupt keinen Zweifel mehr am Siegswillen aufkommen, 5:0 und 4:0 lauteten die Resultate gegen Margrethausen und den Balinger Pokalschreck Endingen/ Roßwangen. Dass dabei auch herrliche Spielzüge wie vom Reißbrett gezeigt wurden, war sicherlich DIE Überraschung für unsere Fans, die doch im bisherigen Saisonverlauf doch eher dürftige Kost vorgesetzt bekommen hatten. Aber hier in der Halle ließen die Jungs der Spielfreude freien Lauf und dominierten die Zwischenrunde nach Belieben. So bekam das Turnier sein „Traumfinale“ Bisingen gegen Burladingen, das den zahlreichen Zuschauern alles bot: Spannung, Tore, Zeitstrafen und ein Neunmeterschießen. Auch im Endspiel hatten wir klare Chancen, doch das Tor machte der Gegner; erst in letzter Minute schafften wir den Ausgleich und erzwangen die Verlängerung. Hier war es umgekehrt, wir gingen in Führung und mussten Sekunden vor dem Ende den Ausgleich hinnehmen. So kam es zum Showdown vom Neunmeterpunkt, an dessen Ende schließlich wir die stärkeren Nerven hatten und den Pott wieder ins Kuhloch holen konnten.
 
06.01.2007 - 09:30 Uhr
Dr. Wolfgang Hacker-Gedächtnis-Turnier
Der FV Bisingen veranstaltet am Montag, 6. Januar, ab 09.30 Uhr die 7. Auflage des traditionellen Dr. Wolfgang Hacker-Gedächtnis-Turniers für aktive Mannschaften in der Bisinger Kirchspielsporthalle. Um die Nachfolge des Titelverteidigers FVB streiten sich insgesamt 12 Mannschaften aus der näheren und weiteren Umgebung.
In Gruppe 1 trifft der Gastgeber auf die Kreisliga A-Teams des TSV Stein, TSV Harthausen und TSV Öschingen sowie den SV Weilheim und TSV Stetten/Hechingen (Kreisliga B). Die Gruppe 2 führt den Bezirksligisten FC Burladingen und die Mannschaften vom FC Hechingen, TSG Margrethausen, FC Thanheim und SG Roßwangen/Endingen (Kreisliga A) sowie den B-Klassisten Türk KSV Hechingen gegeneinander.

Spielplan

Die Zwischenrunde, für die sich jeweils die drei Gruppenersten qualifizieren, beginnt gegen 16.15 Uhr. Der Sieger des 7. Bisinger Dr. Wolfgang Hacker-Gedächtnis-Turniers wird dann im Endspiel ab 18.10 Uhr ermittelt.
 
24.12.2006 - 00:00 Uhr
Die allerbesten Wünsche für das neue Jahr!
Der FV Bisingen 1919 e.V. wünscht allen Mitgliedern, Sponsoren, Freunden und Gönnern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2007!
 
16.12.2006 - 19:00 Uhr
Weihnachtsfeier beim FVB
Ein Jahr ist schnell vorüber, 2006 war ein besonders turbulentes und erfolgreiches Jahr.
Deshalb möchten wir all unsere treuen Freunde, Fans und Gönner einladen und gemeinsam ohne Fußball ein paar schöne Stunden erleben.
Unsere Weihnachtsfeier findet diesmal statt am Samstag, 16. Dezember, ab 19 Uhr.
Ein weihnachtliches Festprogramm, leckeres Essen sowie die ein oder andere Überraschung erwarten Euch.
Alles bekommt Ihr zum unschlagbar günstigen Pauschalpreis von 15 Euro pro Person.
Inbegriffen sind Essen, Trinken, gute Stimmung… Für den späteren Verzehr an der Bar muss jeder selbst aufkommen!
Anmeldungen bis 3. Dezember durch Zahlung des Unkostenbeitrages bei Stefan Stadtmiller, Adam Banzhaf, Hansi Nimz, Frank Binder, Joe Hausmann, Erich Schäfer oder Thorsten Schmidt.
 
11.12.2006 - 14:30 Uhr
SV Stetten/Haigerloch - FV Bisingen 0:1
"Das war ein Kampfspiel bis zum Umfallen. Endlich haben wir einmal unseren Angstgegner wieder einmal besiegt. Mein Team hat bedingungslos gekämpft und verdient gewonnen. In der ersten Halbzeit hätten wir höher führen müssen. Aus den letzten 4 Spielen haben wir 8 Punkte geholt und sin mit dem Vorrundenabschluss soweit zufrieden. Trotzdem wollen wir in der Rückrunde mehr erreichen." Der strahlende Coach Reiner Keller konnte mit der geschlossenen Mannschaftsleistung seiner Jungs absolut zufrieden sein. Auf schwerem Boden waren wir die überlegene Mannschaft, vergaben jedoch eine deutliche Führung in der 1. Halbzeit. Einzig Adi Krainz konnte mit einem Weitschuss das letztlich goldene Tor erzielen. Im 2. Durchgang warf Stetten alles nach vorne, doch mit einem starken Andi Streib viel Kämpferherz hielt das Abwehrbollwerk. Durch Konter waren wir stets gefährlich, die Stettener sorgten jedoch mit rüden Attacken dafür, dass außer einer einem Platzverweis für Keeper Stengel nicht dabei heraussprang. Am Ende durften dann die Bisinger Spieler mit ihrem Trainer einen hochverdienten Sieg feiern.
 
06.12.2006 - 14:30 Uhr
Türk. KSV Hechingen - FV Bisingen 2 3:0
Beim Tabellenzweiten kassierten wir eine verdiente Niederlage, die mit 0:3 sogar noch schmeichelhaft ausgefallen ist. Obwohl wir durch einige Spieler der 1. Mannschaft verstärkt waren, liefen wir dem Gegner permanent hinterher. Die Türken waren in jeder Szene einen Tick spritziger und schneller am Ball, und weil auch die Innenverteidigung nicht ihren besten Tag erwischt hatte, ergaben sich fast zwangsläufig Chancen am laufenden Band, die jedoch bis auf eine zum Glück meist recht kläglich vergeben wurden. Bei unserer einzigen Gelegenheit lief Simon Holloch allein auf das Tor zu, verschoss allerdings geradezu fahrlässig. Auch in der 2. Hälfte änderte sich nicht viel, wir kamen zwar etwas besser ins Spiel, die Chancen aber hatten die Gastgeber, von denen zum Glück lediglich zwei zu weiteren Gegentoren führten.
 
03.12.2006 - 14:30 Uhr
TSV Geislingen - FV Bisingen 1:2
Nach anfänglichen Problemen bekamen wir das Spiel recht gut in den Griff und hatten auch gute Chancen zum Führungstreffer durch Chris Schieber und Giuseppe Fiorenza. Doch einmal in der Abwehr geschlafen, und schon stand es 1:0 für geislingen. Danach haben wir vorübergehend vollkommen den Faden verloren und standen mächtig unter Druck. Greislingen hätte hier den Sack schon zu machen können. Nach der Pause verflachte die Partie, Geislingen wollte nicht mehr viel und wir konnten noch nicht. Erst eine Energieleistung von Käpt'n Holzi sorgte für den Ausgleich, und danach zeigte die Truppe, was alles in ihr steckt. Mit schönem Offensivfußball erspielten wir uns eine Reihe großer Chancen, doch erst ein Foul in der Schlussminute an Matze Weiß brachte den Elfmeter, den erneut Holzi zum umjubelten Siegtreffer verwandelte.
 
25.11.2006 - 17:00 Uhr
Bayrischer Abend im Kuhloch
Am kommenden Samstag, 25. November, steigt im Sportheim nach dem Pokalspiel der Zweiten gegen Gruol ein zünftiges Fest mit Schweinshax’n, bayrischem Bier und Wies’n-Musik! Beginn wird gegen 17 Uhr sein – und wer sein Trachten-Häs anzieht, erhält eine kleine Überraschung…
 
19.12.2000 - 18:30 Uhr
Weihnachtsfeier des FV Bisingen
Wieder haben wir es geschafft, die Tage werden kürzer, und in ganz Bisingen riecht’s nach Glühwein; da wird es Zeit, ein turbulentes Jahr 2015 zu verabschieden. Deshalb möchten wir all unsere treuen Freunde, Fans und Gönner einladen und gemeinsam ohne Fußball ein paar schöne Stunden erleben. Unsere Weihnachtsfeier findet diesmal statt am Samstag, 19. Dezember, ab 19 Uhr. Ein weihnachtliches Festprogramm, leckeres Essen sowie die ein oder andere Überraschung erwarten Euch. Doch schon vorher trifft sich die festlich gestimmte Vereinsfamilie um halb sieben draußen vor dem Sportheim, denn: „Der Nikolaus gibt einen Glühwein aus!“ Also Schal und Mütze einpacken, sonst gibt’s kalte Ohren schon vor dem Fäschd…
Alles bekommt Ihr zum unschlagbar günstigen Pauschalpreis von nur 15 Euro pro Person. Inbegriffen sind Essen, Trinken, gute Stimmung… Für den späteren Verzehr an der Bar muss jeder selbst aufkommen...